Pferderennen im RTL-Nachtprogramm

Da schaut man nebenbei die Wiederholung von House und was kommt auf einmal in der Werbung? Pferderennen einer Seite namens “Gallopstars”. Hier hat man aber nichtmal echte Pferde, sondern ein paar Internetgäule, die in einem billigen Flashspiel um die Wette laufen - jeweils betreut von Telefonkandidaten, von denen die Person mit dem Siegerpferd 250 € gewinnt.
Abgesehen von der unfreiwilligen Komik, dass das Rennen von Uli Potowski (der bekommt sonst wohl auch nix mehr…) kommentiert wird, hören sich die Telefonkandidaten an, wie Praktikanten denen man den Höhrer in die Hand gedrückt hat…

Da ichs nur beiläufig mitbekommen habe, weiß ich aber nicht ob das einfach nur ein ganz schlechter, billiger Werbespot für die entsprechende Seite war, oder ob es da entsprechende Abzock-Anrufmöglichkeiten gibt, an denen RTL etwas dazuverdient… Sollte es ersteres sein, wäre die Werbung ein guter Kandidat für ein “Schlechte Werbung-Top 10”, sollte es zweiteres sein, wäre es schon eine sehr sehr fragwürdige Nummer…

Ich war mal auf der Seite und habe ein “Probespiel” gespielt. Die FAQ sagt folgendes:

GallopStars ist das herausforderndste und beste virtuelle Pferderennen, was Du jemals gesehen hast! Hier kannst Du Champion, Trainer und Besitzer zugleich werden. Mit klugem Stallmanagement (Pflege, Futter, Training) kannst Du Dein eigenes Rennpferd zur Höchstform bringen und es gegen andere Pferde in exzellenter 3D Optik gegeneinander antreten zu lassen. Eine globale Community wartet auf Dich und die Herausforderung, Preisgelder in Euro zu gewinnen.

Es scheint sich demnach um eine Werbung zu handeln, da man nicht (soweit ich das sehen konnte) auf Pferde wettet sondern selbst ein Pferd “betreut”. Das ganze kann man dann kostengünstig (hust) im hauseigenen Shop aufpeppbeln, damit man sich in Zukunft noch mehr über seine Niederlagen ärgert. Da die Motiviation hier zu gewinnen: Echtgeld ist, möchte ich hier mal das Wort Abzocke in den Raum husten. Ich weiß garnicht ob das so legal ist. Es müßte doch zumindest eine Altersverifikation geben, wenn in einem Glücksspiel mit Echtgeld, Echtgeld gewonnen werden kann, oder? Und ein Spiel bei denen Algorithmen arbeiten, die ich nicht kenne, bei dem jederzeit vom Betreiber Parameter geändert werden können, kann ich nur als Glücksspiel bezeichnen.

edit: Krass, um 30 Tage lang die Eigenschaften des Pferdes auf gleichem Niveau zu halten kann man sich ein Item für läppsiche 80€ (Achtzig…Euro) kaufen. Um diese im benannten Zeitraum zu verbessern sind gar 185€ fällig.

Im Impressum steht, dass digame games GmbH für den Mist verantwortlich ist. Digame ist die Firma, die in Deutschland die meisten Telefonvotings betreut (ESC, DSDS, etc.pp). Sitz also in Deutschland! Das Spiel wird als “Geschicklichkeitsspiel” bezeichnet. Man bekommt den Hals anscheinend nicht voll.

Bei der Seite dreht sich einem ja der Magen um. Aus den bereist genannten Gründen (Algorithmen usw.) könnte man durchaus von Abzocke sprechen. Selbst “Glücksspiel” scheint mir da ein wenig zu euphemistisch formuliert. :shock:

Der Shop ist ja auch sowas von Gnadenlos überteuert, um da seinen Virtuellen Gaul auf Niveau zu halten gibt man quasi genau so viel aus wie für einen echten :ugly Da ist Pferdefutter im Reformhaus ja günstiger :shock:

Das ganze ist kein Spiel, sondern eine dreiste Itemshop abzocke…, aber naja die Arbeiten mit RTL zusammen, passt also gut zusammen

Vom Technischen Aspekt, sogar Riding Star 2 sieht besser aus, und das ist eine fast 8 Jahre alte Billigproduktion :ugly

Und wer auch immer das ding geschrieben hat, hat keine ahnung

Ein nicht-kastrierter Hengst wird einmal im Jahr …

Es gibt keine Kastrierten Hengste, das nennt man Wallach (und gehört Verboten … isses glaub ich sogar)

Pferde leben, um zu rennen …

Da kommt mir der Magensaft hoch, die die das behaupten verdienen sich Millionen am Elend der Tiere. Pferde die nämlich nicht mehr rennen können und nicht als Deckhengst taugen landen in der Schlachterei, diese Pferde leben also nur dafür um ihren besitzern die Taschen voll zu machen, für sonst nichts… bäh, der Firma würd ich am liebsten in den Briefkasten scheissen, wo haben die ihren Firmensitz?

Also ehrlich, die neuste Aussage über diese Werbesendung finde ich echt kontrovers:
Gallopstars ist kein Glückspiel!
:roll:

Ach, neeeeeeeee
ist es nicht ein Glück, wenn man zufällig zum Rennen ausgewählt wird und ist es nicht Fakt, dass bessere ausgerüstete Pferde, die noch mit Extra-Utensilien gepflegt wurden, das Geld kostet, dann vielleicht viel eher mitmachen können?

Oder verstehe ich da jetzt irgendwas falsch?

Nichts für ungut, aber über dieses Thema wurde im Magazin schon berichtet. Und ich denke die Meinung darüber dürfte relativ ähnlich sein: Es ist ein Ersatz für die Gameshows und ist die genau gleiche Abzocke.

Mir ist nur aufgefalellen, dass das neuerdings erwähnt wird.
War vorher nicht der Fall.