Osama bin Laden ist tot

Nun scheint es endgültig so zu sein: Osama bin Laden ist tot.

Er wurde wohl in Pakistan samt Gefolge in einer Geheimaktion getötet. Um die Welt gingen schon am frühen Montagmorgen Jubelszenen vom Ground-Zero sowie Fotos vom getöteten al-Qaida-Führer.

Es gibt ja viele Menschen die sagen, er sei schon längst tot gewesen und habe nur dazu gedient, den USA weiter Möglichkeiten zum Krieg zu liefern. Andere sagen, dass er noch gar nicht tot ist, denn das Foto zeigt nur einen bärtigen Mann, dessen Gesicht - oh Wunder - völlig entstellt ist.

Darum sage ich einfach mal, dass ich es in mich aufgenommen habe, auch wenn ich weiterhin skeptisch bin. Mein einziger richtiger Kritikpunkt: das Foto. Osama bin Laden wurde immer schon mit immer grauer werdendem Bart gezeigt und gerade auf dem Foto des Toten hat er einen vollkommen Schwarzen, quasi nicht gealtert.

Wir werden sehen was die Zukunft bringt…

Ganz alter Hut. Wer hat denn ernsthaft an den fetten Schwarzen im Osama-Kostüm geglaubt?
Ich bin gespannt, was sich das Weiße Haus jetzt aus den Ärmeln schüttelt. Vielleicht läuft das ja tatsächlich auf eine Abkehr vom “Krieg gegen den Terror” hinaus, aber ich glaube nicht dran.

Ganz schön gewagte Äußerungen hier. Dabei ist es doch ganz doll super, dass man jetzt den Drahtzieher für 9/11 (obwohl das Obama vergessen hat zu erwähnen) endlich “ausgelöscht” hat.

Somit ist die wohl offensichtlichste Anspielung auf Orwells 1984 Fiktion aus unserer Realität gestrichen worden, nämlich der scheinbar unauffindbare Terroristenführer, welcher all die US-hassenden Wirrköpfe anzieht wie Scheisse die Fliegen. Okay, der Typ ist wohl schon Jahre tot und wurde öfter mit CGI für die Nachrichten wiederbelebt als irgend ein anderer Promi. Trotzdem ein Tag zum Feiern, vor allem für BKA, CIA und Co.

Laut FBI wird er nichtmal für 9/11 gesucht.
Tja was soll man sagen, ich bin mittlerweile bei jeder Nachricht misstrauisch.
Ansonsten:
Hätte er mal nicht seine richtige Networkadresse bei seiner PS3 eingeben sollen (eben gelesen :slight_smile: )

@Isegrim
Der war gut,lol.

Ich selbst mag eigentlich keine VT,aber ich glaubte auch schon länger daß der mausetot ist.Oder warum kamen die ganzen Jahre keine Videobotschaften,sondern nur Tonaufnahmen?
Egal,tot ist tot.Punkt.

Hätte er mal nicht seine richtige Networkadresse bei seiner PS3 eingeben sollen (eben gelesen :slight_smile: )

Ich kann nicht mehr. :lol:

Als ich die ersten Reaktionen aus den USA heute morgen las, fragte ich mich, was einige Amerikaner für blauäugige Menschen sind. Da gibt es Leute, die glauben, dass die (islamistische) Terrorgefahr (für Israel, USA und einige andere Staaten) nun endgültig vorbei sei. :?

Mein lieber Obama bin Baden!

Terrorismus wird gerne blumig als Krake beschrieben. Eigentlich ist er aber eine Hydra. Schlag einen Kopf ab und zwei neue wachsen nach. An Bewerbern um die Nachfolge herrscht kein Mangel.

Aus dem abgehalfterten Spiritus Rector ist nun mit einem Knopfdruck ein Märtyrer geworden. Glückwunsch, Osama! Aus dem operativen Geschäft hattest Du dich schon vor Jahren zurückgezogen, um mehr Zeit bei der Dialyse zu verbringen. Viel Vergnügen noch mit den himmlischen Jungfrauen.

Herzlich, Ihr Franz Josef Wagner

Gibt es Quellen die es 100% bestätigen können? Wäre nice…

Aber wie langsam die Deutschen Medien sind, es hat 2 stunden gedauert bis erste Websites wenigstens ein “Breaking News” hatten…

Und schon wurde die Leiche von Wemauchimmer eingeäschert und seebestattet, angeblich nach islamischem Brauch (sind ja alles Seefahrer, bekanntermaßen). Besser kann man sich des entscheidenden Beweises für die Echtheit der erhobenen Behauptung nicht entledigen. Dabei hatte man in der Vergangenheit doch nie irgendwelche moralischen Bedenken, die Leichen oder wie bei Saddam sogar die Ermordung öffentlichkeitswirksam zu zeigen. Demütigung ist schließlich ein wichtiger Aspekt der psychologischen Kriegsführung.

Erst soll er bei einem Hubschrauberangriff getötet worden sein,dann durch einen Kopfschuss.Ja was denn nun?
Und das schnelle entledigen der Leiche ist auch etwas komisch.
Und vor allem geht der Wahlkampf im Amiland ja grad los.Zufall? Verschwörung?
Man weiß es nicht :mrgreen:

Angenommen, er wurde wirklich diese Nacht getötet:

Ändern wird sich an der politischen Situation mit Konfliktherden und Terrorbrutstätten (auch bekannt als Krisengebiete mit wenig Hoffnung der Bevölkerung auf eine vernünftige Zukunft) garnichts.

Solange man nur die “Pickel ausdrückt”, anstelle die “Ernährung umzustellen”, wird das nix mit einer “reinen Haut”…

Aber die Politik (die Menschen) sind vielleicht ohnehin unfähig, präventive und vernünftige Maßnahmen zu ergreifen. :?

Da hat sich der “Krieg gegen den Terror” aber gelohnt! Das war die ganzen toten Soldaten und Kollateralschäden total wert, diesen bin Laden auszuradieren.

http://www.presseportal.de/pm/6694/2034 … _das_erste

Heute abend pflicht!! Der Peter hat schon recht.

Aber wie langsam die Deutschen Medien sind, es hat 2 stunden gedauert bis erste Websites wenigstens ein “Breaking News” hatten…

Das kann so nicht stimmen, die ersten Gerüchte soll es gegen 4:00 Uhr gegeben haben, #spon hat laut Gutjahr um kurz nach 5 darüber berichtet. Viel schneller waren auch andere Zeitungen international wohl nicht. Wär ja auch Blödsinn, sowas zu veröffentlichen, bevor es wenigstens halbwegs bestätigt ist.
http://gutjahr.biz/blog/2011/05/osama-bin-laden-via-twitter-facebook/

Ich habs zum ersten mal kurz vor 4(!) gehört, so gegen Halb 5 gabs dann wohl eine Presseagentur Meldung, diese ist auf diversen seiten Aufgetaucht, aber wohl Teilweise Automatisiert, ich hab jetz nicht alle deutschen Nachrichtenseiten abgeklappert (Amis haben mich zum Saufen gezwungen) aber selbst Bild war erst extrem Spät dran, dafür haben die natürlich das erste Leichenfoto von allen Deutschen Medien… :ugly

CNN hatte die Meldung um quasi Punkt 4

Die Amis bestatten Bin Laden direkt auf See, weil die islamische Tradition vorsieht, dass Tote innerhalb von 24 beigesetzt werden???

Oh man… :smt017

Ich glaube das ist ein riesiges Ablenkungsmanöver der Medien und der Regierung. Die Demokraten und Republikaner müssen eine neue Schuldenobergrenze festlegen und müssen gleichzeitig sparen. Es werden sehr unpopuläre Entscheidungen getroffen werden. Das ist wie bei uns mit der Fussball WM. Je besser Deutschland spielt desto höher die Steuern.

Hm. Man muss wirklich kein VT-Fan sein, um das sehr sehr unglücklich zu finden. Der Punkt ist aber vermutlich eher, dass die Amis keinen Wallfahrtsort etablieren wollten… trotzdem werden jetzt natürlich die wildesten Theorien sprießen.

Naja aber man muss auch sehen das dies nur eine Frage der Zeit war bis die den zur Strecke bringen, und dass war eben jetzt, Ich glaub denen das schon