Massengeschmack-TV Shop

Offensio - Folge 1


#85

Schönes neues Format, hat mir gut gefallen. Vor allem, dass man Studio-Hartmut mal „in echt“ sehen konnte. Habt ihr sehr nett und professionell gemacht.

Was habe ich zu meckern:
Den Beitrag mit den Flüchtlingen fand ich auch unpassend. Was hat das mit einem Verbrauchermagazin zu tun? Dann fahrt doch lieber direkt zur Essener Tafel und diskutiert ernsthaft mit den “Verbrauchern” dort über den Zweck und Sinn der Tafeln.

Beim Beitrag über das Mindesthaltbarkeitsdatum hätte man noch erwähnen können, dass die Hersteller halt dazu verpflichtet sind, dieses aufzudrucken. Auch wenn manche Lebensmittel praktisch unendlich haltbar sind.
Außerdem hätte man noch den Hinweis geben können, dass Joghurts und/oder Puddings im Plastikbecher spätestens dann schlecht sind, wenn sich der Deckel wölbt. Vorher nicht. Alte Kindheitsweisheit.

Beim Beitrag Versicherungen fand ich es etwas schlecht recherchiert, dass Thomas erwähnte, dass man sich fragen könnte, wozu Büroangestellte überhaupt eine Berufsunfähigkeitsversicherung brauchen würden. Nun, der Hauptanteil der heutigen Berufsunfähigkeitsfälle betrifft nicht mehr körperliche Gebrechen, sondern psychische Erkrankungen, Burnout und dergleichen. Davon sind natürlich auch Leute im Büro betroffen.

Aber ansonsten wirklich ein sehr unterhaltsames neues Format, weiter so!


#86

Obacht!

Wenn Du Pech hast haust dort im Honig Clostridium botulinum. Und das macht leider nicht nur die Falten weg. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering aber ich habe Botulismus durch Honig beruflich schon miterlebt. Ist nicht schön bis tödlich. Ich bin bei Lebensmitteln mit dem Verfallsdatum auch nicht sehr zimperlich. Aber beim Honig bin ich vorsichtig.


#87

Mir hat die Pilotfolge und ihre Moderation sehr gut gefallen, und ich freue mich das es endlich eine neue Sendung gibt bei der es sich auch lohnt, sie nicht nur als Audiopodcast zu konsumieren.
Das hohe Niveau der Produktion hat mich sehr beeindruckt, ich wünsche mir mehr davon und halte euch die Daumen, dass sich die Mühe für euch lohnt.

Kay-Uwe Mayer fand ich in der Tat aber auch noch nicht so optimal untergebracht, auch wenn ich mich freue, dass er zurück ist. Die YouTube clips feiere ich bis heute :–)


#88

Das war ja wohl echt der hochwertigste Pilot von MG Ever. Sah richtig professonell aus und die 2 haben sich wunderbar ergänzt. Als hätten die das schon seit Jahren gemacht.

Bei den Themen ist sicherlich noch Luft nach oben (auch bei Kay Uwe-Meyer) aber das kommt noch. Gut fand ich, dass die Gespräche durcheinandergeschnibbelt wurden. Eventuell könnte man auch die Einzelteile in kleine Trenner zwischen Beiträge reinquetschen. So könnte man einen 10 Minuten Block vermeiden (auch wenns mir nichts ausgemacht hat)

Respekt an das Team, weiter so


#89

Technisch schön gemacht - für mich war diese Folge leider inhaltlich weitestgehend uninteressant, weil ich schon sagen wir “fast alles schon” gehört habe. Aber offenbar gibt es genug User, denen es anders geht! Im Einzelnen (nicht chronologisch) die Punkte

Dem Punkt stimme ich zu - bisher verstehe ich wie so einige User den Sinn des Beitrags nicht. Erinnerte mich an diese früheren “lustigen” Umfragen.

Dem kann ich nur zustimmen - man sollte ehrlicher kommunizieren, dass dies ein Mittelwert ist, der viele Faktoren nicht berücksichtigt. Und ein solcher Mittelwert ist auch dann möglich, wenn Frauen in allen Sparten einzeln mehr verdienen würden.
Umgekehrt betrachtet: wenn Männer wirklich 20% oder mehr verdienen würden (unter exakt gleichen Umständen), würden deutlich weniger Männer eingestellt werden.
Kürzlich habe ich einen interessanten Bericht über eine Studie in Bezug auf UBER gelesen - der Artikel ist tendenziös geschrieben, aber zwischen den Zeilen kann man etwas sehr interessantes lesen:

Die meisten Männer aber auch nicht :wink:

Umgekehrt frage auch ich mich: Was ist mit Dingen, die speziell an Frauen gerichtet sind, kostenreduziert bis gratis sind und Vorteile bieten (zum Beispiel die oftmals beworbenen Frauenabende bei Veranstaltungen)? Bei einem kritischen Verbrauchermagazin hätte ich mir das Thema “Pink Tax” nicht auf dem inhaltlichen Niveau von “Quer” erwartet.

Mich würde das Thema auch interessieren - speziell die Quelle zu dieser Aussage. Phtalate und speziell deren Ester schauen für mich weniger nach gut wasserlöslichen Verbindungen aus auf den ersten Blick

Könnte es sein, dass es sich da um eine Kontamination handelt und der Honig vielleicht etwas nass war? War das Bakterium überhaupt biologisch noch aktiv?


#90

Also wenn ich Produzent wäre, dann möchte ich lieber an die Produzentenrente als an die Konsumentenrente

Es ist die Frage, warum Frauen überhaupt diese Produkte kaufen, anstatt auf die günstigen Produkte für Männer zurückzugreifen? Haben die einen Mehrwert, außer dass sie Pink sind? Wenn ja, dann kommt der Preisunterschied durch diesen Mehrwert, ansonsten kommt er durch Dummheit zustande.

Das ist auch der Grund für die Unterschiedliche Klassen im Flugzeug. Ein kleines bisschen mehr an Comfort ist da etwas unterstrieben. https://www.youtube.com/watch?v=p2qs6qJX7co&t=484s Letztendlich ist es auch so, dass besonders die First Class sehr oft leer ist. Die Kosten eines Fluges werden daher sehr wohl in der Economy Class gedeckt, einfach weil die einfacher vollgemacht werden kann.

Das ist natürlich meckern auf hohem Niveau. Ansich ist das ein gutes Format und aufwendig gemacht. Ich weiß wie viel ein Roll-Up kostet.


#91

Sorry, falls es schon gefragt wurde, aber beim Überfliegen finde ich nichts:

Ist überhaupt eine weitere Folge in Planung?

Wäre schade. Ist zwar schon hart Mainstream, wenn es politisch wird (die “pink tax” ist auch nichts anderes als der Veganer-Preisaufschlag: keine Diskriminierung, sondern Geldmache mit Hilfe menschlicher Eitelkeit; der “gender pay gap” ist ein Manager- und Journalistenproblem und existiert in weniger prestigeträchtigen Berufen bei gleicher Eignung und Anstellungsdauer nicht), aber an und für sich hat das Format viel Potenzial.


#92

Zur Farbe Punk scheiden sich die Geister. Einige halten den Farbdualismus für Bullshit (http://www.bbc.com/future/story/20141117-the-pink-vs-blue-gender-myth), während andere erklären, wie es psychologisch wirkt (https://www.fatrabbitcreative.com/blog/psychology-of-the-color-pink-and-what-it-means-for-your-business). Weiterhin auch hier: https://psychologenie.com/why-do-girls-like-pink-boys-like-blue. Menschen ordnen sich gern zu. Vielleicht ist es ja auch so, dass Du nicht gern ein pinken Porsche hättest, da es Dir anders vorgelebt wurde - Rollenklischees. Andere sprechen bei den Farben auch von etwas fleischlich-Phallischem. Such Dir was aus bzw. vergleiche die Ansätze! :wink:

Die Flugpreis-Sache dient der Anschaulichkeit. Natürlich ist es nicht überall exakt so, manche Flugzeuge haben ja auch nur weniger Klassen als die historisch gewachsenen 2. Danke für Deinen Link. Jedoch kann eine Preisdifferenzierung eben wie im Video von Wendover Productions gut so dargestellt werden. Liebe Grüße!


#93

Eine weitere Folge ist in Planung.


#94

Oi! Oi! :grin:


#95

Sendetermin noch vor 2020?


#96

20:15 Uhr!


#97

Ich dachte da eher, ob ein Damenrasierer irgendwelche Features hat, die ein Rasierer für Männer nicht hat. Ich persönlich nutze einen einfachen Rasierhobel mit den günstigen Standartklingen und lache sehr über die Leute die ein teures System mit 15 Klingen benutzen bei dem die Hälfte der Haare stehenbleibt.


#98

Ein wenig spät, aber dennoch:

Grade nix besseres zu tun gehabt und mir Folge 1 mal angesehen.

Fazit: Optisch ansprechenste Sendung bei MG. Wobei sowohl das Bühnenbild (lob an Chris, grade auch für die Beleuchtung), als auch die Moderatoren sowie das Intro gemeint sind. Der Pilot wirkt “fast” so als sei er von einer größeren Produktionsfirma erstellt worden. Qualitativ das Beste was ich bisher auf MG gesehen habe (grade auch von der Moderation her). Kleinere Holperigkeiten beim Aufsagen der gescripteten Texte sind da, das wird sicherlich besser werden und die Texte wirken nicht/kaum “gestellt” bzw. deren Vortrag. Gut so.

Jetzt kommt natürlich was kommen musste, das ABER

Auch wenn ich sagte das Intro sei gut, bedeutet das noch nicht das man sich auf die Schulter klopfen darf. Ich meinte es im Vergleich zu anderen Dingen bei MG. Auf mich wirkt das Intro wie ein typisches Verbrauchermagazin Intro aus den 90ern auf irgendeinem Privatsender, oder den Öffis am Vormittag, grade auch mit der ausgewählten Musik zusammen. Kurz gesagt: Mehr vom Üblichen.

Das Hauptproblem der Sendung (abgesehen vom, mit Verlaub, bescheuerten Namen) ist meiner Meinung nach die Altbackenheit, sie bietet nichts neues, die Themen finde ich, wenn ich das wollen würde, so oder so ähnlich auch woanders und in millionenfacher Ausführung.

Insgesamt kann man sagen, nett gemacht und mit Sicherheit mit das Beste was MG produziert hat, aber leider uninteressant. Man kann es eventuell auch so sagen: Wenn das Ziel war ein (Verbraucher)-Magazin zu produzieren das sich genau “so” auch im Vormittagsprogramm der Öffis oder auf nem Dritten oder als “Investigatives Magazin” auf RTL hätte senden lassen ohne das es dabei aufgefallen wäre das es gar nicht von diesen stammt, dann ist eine erfolgreiche Punktlandung geschafft worden. Ob man diese Aussage jetzt als positiv oder negativ sieht kann ja jeder für sich Entscheiden.


#99

Hallo zusammen

War längere Zeit hier inaktiv. Habe nun mal Offensio 1 angeschaut und muss sagen, dass mir das recht gut gefällt.

Kann nicht nicht das ganze Forum durchsuchen, darum hier mal die Frage:
Wie geht es weiter damit? Habe gesehen die Folge ist von März, das sieht recht nach Totgeburt aus, was ich sehr schade fänd.

Grüsse
Marco


#100

Letzter Stand war, dass es weitergeht, aber kein Mensch sagen kann, wann.


#101

Eine halbwegs aktuelle Aussage dazu findet sich hier: