Offener Brief an Frau Dr. Merkel

Hallo FKTV Crew, ich hab gestern Abend in meiner Stube gesessen und mir gedanken gemacht wie es noch weiter gehen soll, da ist mir aufgefallen das Frau Merkel oftmals Wahlversprechen wiederholt und am ende (wer hätte das gedacht :roll: ) doch nichts bei rum kommt. Daraufhin hab ich einen Brief an Frau Merkel verfasst und verschickt.

ICH FORDERE DIE WÜRDE DES MENSCHEN ZURÜCK!

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, mein Name ist … und ich schreibe Ihnen, weil ich mit der Gesamtsituation in Deutschland unzufrieden bin. Und ich stehe damit Garantiert nicht alleine.

Am Anfang der Wahlperiode, haben Sie sich damit gebrüstet, jedem willigen der einen Beruf erlernen möchte die Chance zu bieten dies zu tun. Gehören aber Künstlerische Berufe wie Musiker, Maler, Komponist, Designer, Programmierer etc. nicht auch dazu? Sie fordern mehr Fachkräfte in Deutschland, doch die Job Center sträuben sich den Wünschen der Menschen nachzukommen. Ein Beispiel ist ein guter Freund der sehr Technik affin ist, diesem wurde sein Wunschberuf als Game Designer verwehrt. Ich weis was er kann und man hätte Ihm die Aufnahme gewährt, jedoch hat das Job Center es als nicht Notwendigkeit angesehen. Da stellt sich mir die Frage warum das Job Center so eine Macht überhaupt ausüben darf, zu entscheiden was wer lernen darf und was nicht. Leben wir nicht in einer Demokratie? Wo jeder das recht hat seinen Beruf frei zu wählen? Wo ist da die Gleichberechtigung? Warum darf ein Talentierter Junger Mann, sein Hobby und Talent nicht nutzen um sich weiterzubilden, um so irgendwann Geld zu verdienen und dem Staat nicht weiter zur Last zufallen? Wieso kann der Staat, speziell SIE Frau Dr. Merkel nicht zu dem stehen was vor der Wahl versprochen wurde? Warum muss ein Talent aus finanziellen Gründen, dinge tun die ihm nicht liegen und die ihn Frustrieren? Ich Frage Sie Frau Dr. Merkel, WARUM?

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich erholt und der Aufschwung ist bereits in vollem Gange. Ist das so? Warum dann sieht das Volk von diesem Aufschwung nichts? Warum muss das Volk immer wieder daran erinnert werden das wir eine Demokratie haben, wenn wir doch keine haben? Wurden wir gefragt als der Euro kam, ob wir diesen wollen? Nein! Werden wir gefragt was gut ist für Deutschland? Nein! Werden Verbesserungsvorschläge aus dem Volk angenommen und umgesetzt? Nein! Warum nicht? Es wird ständig gesagt es sei kein Geld für solche Projekte vorhanden. Warum aber dann braucht Stuttgart einen neuen Bahnhof? Ein Millionen, wenn nicht sogar ein Milliarden Verlustgeschäft. Geld was das Volk gebraucht hätte, wird in sinnlose Projekte geschossen, ohne über Konsequenzen nachzudenken. Berlin braucht kein Milliardenschweres Schloss nur damit die Stadt ansehnlicher wird. Berlin (Deutschland) braucht Geld, um den Menschen hier endlich wieder ein normal sterbliches Leben zu bieten. Teilweise sind Mütter und Väter mit zwei Kindern dazu gezwungen einen Zweitjob anzunehmen, damit Sie sich Ihren Lebensunterhalt noch leisten zu können. Argumentationen wie „In Amerika funktioniert das auch“ lasse ich hier nicht gelten. WIR SIND IN DEUTSCHLAND und nicht in Amerika. Hören Sie endlich auf uns zu Amerikanisieren.

Wir sind nicht umsonst eines der Wirtschaftsstärksten Nationen der Welt, wir können etwas leisten, aber die Motivation ist am absoluten Gefrierpunkt. Denn die Menschen haben keine Lust mehr für einen Hungerlohn (wenn es denn mal wenigstens ein Hungerlohn wäre) zu Arbeiten. Ich bin Selbstständig genauso wie der grossteil meines Freundeskreises und es werden uns von Monat zu Monat immer mehr Steine in den Weg gelegt. Es vergeht kaum ein Tag an dem wir nicht Arbeiten und am Ende sind wir am Ende, denn es hat sich nicht gelohnt. Die Firmen haben kaum noch Spielraum für große Investitionen und das Finanzamt spuckt einem Förmlich ins Gesicht, wenn man um Aufschub von Zahlungen bittet. Mieten, Strom, Gas, Lebenserhaltene Mittel werden immer und immer teurer, die Überlegung Kinder in die Welt zu setzen schwindet immer mehr dahin, denn wo bitte ist noch Platz für Kinder?

Kindergärten werden geschlossen, ganze Existenzen werden ausradiert und Jahrelange Arbeit von heute auf Morgen zerstört. Wenn sich nicht endlich etwas ändert, dann gehen wir auf die Barrikaden. Wir lassen uns das nicht länger bieten, denn ein Szenario wie es in Frankreich grade passiert, ist nicht mehr so fern wie sie glauben. Wir haben uns lange genug auf den Arm nehmen lassen, jetzt nehmen wir die Demokratie selber in die Hand und fordern Gerechtigkeit für jeden einzelnen Bürger in Deutschland, obgleich er Migrationshintergründe vorweist oder auch nicht. Sie sitzen in Ihrem großen Dienstwagen und erhöhen Ihre Diäten wie es Ihnen beliebt, während das Deutsche Volk welches Sie scheinbar so sehr lieben auf brutalste weise erfahren muss was Hunger ist. Es wundert mich nicht mehr das die Menschen immer mehr den Hang zur Kriminalität suchen, man ist einfach verzweifelt und weis sich nicht mehr anders zu helfen. Und ich sage Ihnen ganz klar, wenn ich kein Geld hätte um mir Lebensmittel zu verschaffen, dann würde selbst ich vor Diebstahl keinen halt mehr machen.

Mindestlohn muss nicht besprochen werden? Ist es nicht fair jedem einzelnen Bürger die Möglichkeit eines normalen Verdienstes zu gewähren? 400,- € Jobs (Mini Jobs) werden dem Bürger angeboten……Frau Dr. Merkel, würden Sie für 400,- € arbeiten gehen? Ich glaube nicht, sollte es doch der Fall sein, tausche ich sehr gerne mit Ihnen für einen Monat den Arbeitsplatz, ich wäre gespannt wie Sie ohne Finanziellen Spielraum, das meistern was das Volk seit Jahren meistert. Sie kommen aus der selben Stadt wie ich einst und wir beide haben Sie verlassen um etwas zu erreichen, weil wir keine Möglichkeiten sahen in unserem Bundesland unsere Träume zu erfüllen. Sie haben Ihren Traum erfüllen können, ich nicht! Weil ich ständig vertröstet werde vom Job Center, das ich mein Studium nicht ausführen kann aufgrund meiner Finanziellen Situation. Somit sind wir wieder beim Kernpunkt der Aussage. Die Deutschen Arbeitskräfte leisten großartige Arbeit. Warum glauben Sie sind wir Wirtschaftlich so gut aufgestellt? Weil Menschen wie ich und meine Freunde verdammt hart arbeiten um jeden Cent. Wer bezahlt Ihr Gehalt? Der Steuerzahler (WIR, DAS VOLK), wenn wir alle die Arbeit niederlegen würden, würde Deutschland zu Grunde gehen, nichts mehr mit Exportweltmeister, nichts mehr mit Deutscher Qualitätsarbeit. Stellen Sie sich vor 70 Millionen Menschen auf den Straßen, keiner Arbeitet mehr für einen ganzen Tag lang, können Sie sich ausrechnen was das für die Wirtschaft bedeutet? Wir brauchen klare Strukturen, klare Verhältnisse und ein ausgeglichenes Verhältnis zum Job. Ich will nicht mehr aufstehen und mich fragen warum ich überhaupt noch arbeite, während ein Hartz 4 Empfänger morgens durchschläft und dafür auch noch Zucker in den hintern gepustet bekommt.

  • Ich fordere Chancengleichheit, egal welcher Herkunft, Religion oder finanzieller Hintergründe.
  • Ich fordere Faire Bezahlung für alle Arbeitnehmer, das bedeutet einen Mindeststundenlohn in Höhe von 7,50 €
    die Stunde.
  • Ich fordere die endgültige Einstellung von Sinnlosprojekten wie Stuttgart 21 und das Berliner Stadtschloss, die
    Finanziell einfach nicht Tragbar sind für den Steuerzahler.
  • Ich fordere Sie als Bundeskanzlerin auf, endlich zu Handeln, um das Leben hier wieder erträglich zu machen.
  • Ich fordere Sie auf uns mit faktischen Beweisen und ohne Umschweife zu erklären, warum für die Deutschen kein
    Geld bereitgestellt werden kann, für andere oben genannte Dinge aber schon

Und somit fordere ich eine öffentliche Debatte mit Ihnen. Ich fordere Sie, sich mir und einem ausgewähltem Kreis zu stellen und unsere Fragen zu beantworten. Mit dem Unterschied, das die Fragen so beantwortet werden, das sie Nachvollziehbar sind und für jeden verständlich. Also auf DEUTSCH und nicht auf Abgeordnetem Niveau! Wenn Sie sich dieser Diskussion nicht stellen, dann sollten Sie sich ab heute nur noch eine Frage stellen.

DIE VERTRAUENSFRAGE!!!

Hochachtungsvoll

Mr. XXX

Kritik ist immer Willkommen, wenn Sie zum Thema passt! :smt023 Wer von euch könnte sich Vorstellen, angenommen Frau Merkel würde sich drauf einlassen, mit zur Diskussionsrunde zu stoßen?

LG der Klartext

…Am Anfang der Wahlperiode, haben Sie sich damit brüskiert…

brüskiert? oder eher doch gebrüstet?

Aber egal, da du sicherlich das ganze nicht auf einem Papier mit dem Briefkopf eines lobbystarken Konzerns geschrieben hast, wird es eh nicht gelesen.
Schade…aber so ist die Realität. Du hast alle vier Jahre deine Stimme zur Urne zu tragen und dann gefälligst für die nächsten vier Jahre die Füße still zu halten. :ugly

Sehr schön formuliert,man kann da jeden Satz unterstreichen.
Nur,leider,leider wird der im Papierkorb wandern.
Ich würde nicht mal auf eine Antwort hoffen.

Ich würde nicht mal auf eine Antwort hoffen.

Ich hoffe nicht auf Antwort, aber manchmal kann sowas echt vom Frust befreien!

Die Rechtschreibung hat hier und da Fehler, da sollte jemand noch einmal drüber gehen, aber sonst kann ich das so nur unterstützen.

Und bloß nicht persönlich den Brief vorbeibringen.Sonst wird man ganz schnell als Stalker tituliert,und kommt in die Klapse und in die Medien.

Ja das ist so ein kleines manko bei mir ^^ schon immer gewesen

Und bloß nicht persönlich den Brief vorbeibringen.Sonst wird man ganz schnell als Stalker tituliert,und kommt in die Klapse und in die Medien.

Ha ha ha ha, ich find sowieso Sinnlos was da wieder gesagt wird, nur weil er sie aufsucht. Ich mein er hat doch ein Recht drauf mit ihr zu sprechen und bei ihr zu klingeln oder? Wo is denn da die Gleichheit aller Menschen?

Nette Idee, aber mit diesen pauschalen Forderungen schafft man keine Diskussionsgrundlagen. So einfach, wie es sich manche vorstellen, ist unsere Gesellschaft eben nicht.

Es sind nur grobe Stichpunkte, meine Liste ist deutlich größer und geht tiefer in die Thematik. Aber ich möcht ja schauen, ob es wirklich ein Problem darstellt sie mal in die Öffentlichkeit zu zerren. Und ob Sie sich nur mit Politikern und/oder Ärzten auseinander setzt, oder auch mal mit dem Volk persönlich spricht.

Brilliante Idee …

… allerdings glaube ich kaum, das jemand unbeschadet mit Tipp-Ex und Kuli bewaffnet bis zur Bundesmutti vordringen kann … denn …

Daraufhin hab ich einen Brief an Frau Merkel verfasst und verschickt.

*Brille reich’

Mit Tippex und Kuli zur Kanzlerin, dass wird schwer. Wir haben mal versucht mit einen Kugelschreiber in den Plenarsaal des Bundestages (nicht die Tribüne, sondern Abgeordnetenbereich!) zu kommen und sind am Saalmeister gescheitert. Zur Erklärung: Wir durften offiziell in diesen Bereich, nur unser Kuli nicht :smiley:

… allerdings glaube ich kaum, das jemand unbeschadet mit Tipp-Ex und Kuli bewaffnet bis zur Bundesmutti vordringen kann … denn …

Naja, die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Brief sie erreicht ist ja eher gering. Man könnte also durchaus noch eine geänderte Fassung verschicken, oder besser, persönlich abgeben. Mit der Gefahr halt, in der Klapse zu landen :frowning:

Aber ich möcht ja schauen, ob es wirklich ein Problem darstellt sie mal in die Öffentlichkeit zu zerren. Und ob Sie sich nur mit Politikern und/oder Ärzten auseinander setzt, oder auch mal mit dem Volk persönlich spricht.

Zutrauen würde ich ihr das eigentlich schon, macht sie vielleicht auch m.o.w.
Aber einmal gibt es ja nicht „das Volk“, Deine Forderungen dürften ihr auch bekannt sein, und es gibt ja auch „im Volk“ unterschiedliche Forderungen/Meinungen.
Ich fände das sicher auch mal sehr interessant, sich mit ihr über das in Deinem Brief angesprochene ausführlich zu unterhalten, in sehr kleinem Kreis, sozusagen privat, wo ihr Standpunkt ehrlich rüberkommt.
Nur, bringt das was? Ich denke kaum.

Da stellt sich mir die Frage warum das Job Center so eine Macht überhaupt ausüben darf, zu entscheiden was wer lernen darf und was nicht.

Wo darf es das denn? Oder gehts da nicht um Ausbildung, sondern Weiterbildung/Lehrgänge?

dann sollten Sie sich ab heute nur noch eine Frage stellen.

Ich würde noch eine Frage anschliessen: Wenn Sie nachts ruhig schlafen können, wie geht das?

Wenn Fr. Dr. Merkel in Kontak mit den ganzen Briefen käme, die ihr zeigen würden, wie besorgt, verunsichert,verägert die Bürger sind, da könnte sie glaub ich nicht mehr regieren, sondern würde vor der eigenen Handlungs/Hoffnungslosigkeit geschockt werden.
In gewisser Weise muss man wohl Ignorant sein, damit man selber nicht von seinen Schuldgefühlen überrannt wird.
Und daher wird, denke ich, wie schon erwähnt der Brief nicht persönlich zu ihr kommen.

Aber eine schöne Idee :smt023

… da könnte sie glaub ich nicht mehr regieren, …

Sag Bescheid, wenn sie anfängt … :mrgreen:

Wo darf es das denn? Oder gehts da nicht um Ausbildung, sondern Weiterbildung/Lehrgänge?

Naja es ging vorrangig um die Weiterbildung/Lehrgänge. Ich hab jedoch grad eben von meiner Besten Freundin am Telefon gehört, das man ihr bitten um eine Lehrstelle (Ausbildung) zur Rechtsanwaltsfachangestellten abgelehnt hat. Der Grund ist so unfassbar wie lächerlich. Zitat: "Da Sie in Ihren Schulischen Leistungen, in bestimmten Fächern die zur Durchführung und Ausübung dieser Tätigkeit nicht sonderlich gut waren, müssen wir Ihnen diesen Wunsch abschlagen, da wir die Befürchtung haben dass Sie ihre Ausbildung nicht beenden beziehungsweise abbrechen werden. :shock: ich dacht ich hab mich verhört.

Wenn Fr. Dr. Merkel in Kontak mit den ganzen Briefen käme, die ihr zeigen würden, wie besorgt, verunsichert,verägert die Bürger sind, da könnte sie glaub ich nicht mehr regieren, sondern würde vor der eigenen Handlungs/Hoffnungslosigkeit geschockt werden.

Das denke ich ja auch so, nur braucht sie dazu keine Briefe, das muss man doch auch so mitbekommen. Deswegen wäre so ein privates Gespräch ja mal sehr interessant.
Kanzlerin wird man ja nun nicht von einem Tag auf den anderen, man bekommt dann immer mehr mit wie es so abläuft, kann das erstmal nicht glauben, gewöhnt sich aber daran, aber man kann ja vielleicht noch etwas ändern, aber je höher man aufsteigt… Das ist wohl oft so, am Anfang waren das ganz andere ZIele, Vorstellungen…
Wie auch immer, ob und wenn ja wieso sie nachts gut schlafen kann würde ich gerne mal wissen.

In gewisser Weise muss man wohl Ignorant sein, damit man selber nicht von seinen Schuldgefühlen überrannt wird.

Ja! Und die muss man auch mal ignorieren, weil man es nicht jedem recht machen kann.
Ob bei ihr solche vorhanden sind und wie sie damit umgeht, das wäre schonmal interessant.

Das wird ja dann auch von der AA finanziert, da ist schon verständlich, dass die nur Lehrgänge mit m.o.w. Erfolg auf spätere Anstellung genehmigen. Davon, wie real die Chancen sind, mal abgesehen.

Ich hab jedoch grad eben von meiner Besten Freundin am Telefon gehört, das man ihr bitten um eine Lehrstelle (Ausbildung) zur Rechtsanwaltsfachangestellten abgelehnt hat.

Das meinte ich, wieso hat denn die AA bei einer Lehrstelle mitzureden? Wird die irgendwie durch selbige unterstützt?

da wir die Befürchtung haben dass Sie ihre Ausbildung nicht beenden beziehungsweise abbrechen werden.

Wie auch immer, wer solche Entscheidungen trifft sollte das schon sehr gut begründen müssen. “Befürchtung”… Was soll man dazu noch sagen…

Genau das ist ja der Punkt. Sie wird vom Arbeitsamt Unterstützt im Sinne von “AA sucht den Superazubi” Sie sagte sie würde gern genau diesen Beruf ausüben. Da jedoch die Gefahr des Abbruchs besteht und Sie wieder Arbeitslos werden könnte, wollte man ihr das “ersparen” so sagten Sie es. Was hinter der Blume soviel heißt wie, wir haben kein bock auf noch mehr arbeitslose, also mach was du kannst und nicht was du willst.

also ich weiß ja nicht, wie das bei euch in Deutschland läuft, aber bei uns in Österreich ist die Lehr- und Ausbildungszeit keine Herrenzeit, in der man Kaviar speist, sondern eine, in der man in 10 m² Zimmern haust und Dosenfutter von Aldi (Hofer) schaufelt. Und bei uns kann jeder frei wählen, mit was er seine Zeit vergeudet und sein Geld und mit was nicht. Wenn sie eine Lehrstelle haben will, dann braucht sie doch dazu keine Erlaubnis wie in der DDR. Sie muss doch nur auf die Suche gehn und genügend Bewerbungen schicken. Zumindest bei meinem Bruder ging das so. Er hat an alle möglichen Betriebe unzählige Bewerbungen als Lehrling/Azubi geschickt und wurde dann halt irgendwo mit einem minimalen Gehalt aufgenommen. Ohne Geldunterstützung vom Arbeitsamt. Und damit er sich das leisten konnte, hat er eben abends noch irgendwo anders gejobbt oder teilweise einfach Freunden und Bekannten ausgeholfen gegen freiwilliges Entgelt.
Sorry, aber wenn das wirklich ihr sehnlicher Wunsch ist, gibt es jede Menge Möglichkeiten, wie sie das machen kann, was sie will.

Sorry, aber wenn das wirklich ihr sehnlicher Wunsch ist, gibt es jede Menge Möglichkeiten, wie sie das machen kann, was sie will.

Darum gehts gar nicht, sie hat ja genügend Bewerbungen geschickt, 250 an der Zahl. Aber hat eben überall absagen erhalten, die IHK Deutschland hätte jedoch eine Ausbildungsstelle für sie, jedoch nur wenn Sie einen teil der Ausbildung zusteuert, das kann sie nicht.

Speziell geht es aber um Weiterbildungen/Fortbildungen!