NICHT WÄHLEN

Aktuell kursiert folgendes Video im Internet herum:


Es fällt recht schnell auf, dass es einfach ein Abklatsch von http://www.youtube.com/watch?v=VhDRVKDcXQo und http://www.youtube.com/watch?v=_XUrxmnS4_I&feature=fvw. Jedoch ist die deutsche Version so extrem schlecht, dass es mMn eine Beleidigung für das Orginal ist. Bislang bleibt die jetzige Aktion inhaltsfrei, weswegen wohl noch ein zweiter Teil als Auflösung folgen wird. Dennoch gibt es einen dimensionalen Unterschied zwischen der deutschen und der US-amerikanischen Version geben. Letztlich hoffe ich allerdings noch, dass irgendwas diese Aktion noch retten wird.

Bei dieser Aktion wollte man wohl - wie so oft - was erfolgreiches kopieren anstatt mit eigenen Ideen zu kommen. Wenn ich an “Du-bist-Deutschland” denke, war das wohl die bessere Wahl.

Wie denkt ihr darüber?

Im Amerikanischen haben sie A-Promis und im Deutschen Abklatsch nur H-Promis, ja ein bisschen mehr mühe hätten sie sich schon geben können :mrgreen:

Und in der Deutschen kommt die Nachricht irgendwie nicht so richtig rüber wie im original, weiss auch nicht…

Das Video ist im amerikanischen leider zu lang, es ist ja nur in 3/5 bis 4/5 davon die Rede nicht wählen zu gehen, nebenbei wird ja klammheimlich erzählt, wie die Wahlen funktionieren und am Ende kommt ja raus, dass man doch gehen soll… oder is jetzt mein Englisch so grottig? oO

Das deutsche Video entspricht zwar der Länge, die sich auch der unruhigste Zeitgeselle zwischendurch mal antuen würde, aber der Sinn dahinter fehlt ja total.
Demnach sollte man ja wirklich nicht wählen gehen, wenn das ironisch gemeint ist, käme das zumindest nicht stark genug rüber.
Der Hintergrund beim deutschen Video ist übrigens grausam.
Auch ist die deutsche Besetzung ja die totale Grütze… den guten Leo kennt ja jeder auch außerhalb der USA, um da mitzuziehen hätten sie ja mindestens Heidi Klum auffahren müssen, aber der C-Promihaufen ist ja lachhaft. :roll:

Im übrigen…
Wenn man schon mit allen Parteien unzufrieden ist: Hingehen und Wahlzettel ungültig abgeben!

Deutschland hat eben nix besseres an Prominenz zu bieten. :shock:

Das Video ist im amerikanischen leider zu lang, es ist ja nur in 3/5 bis 4/5 davon die Rede nicht wählen zu gehen, nebenbei wird ja klammheimlich erzählt, wie die Wahlen funktionieren und am Ende kommt ja raus, dass man doch gehen soll… oder is jetzt mein Englisch so grottig? oO

Stimmt schon. Entweder hat der Macher des deutschen Spots den aus den USA nicht verstanden, oder die „Promis“ im deutschen Spot haben die Message schlecht rübergebracht und/oder es folgt noch eine Auflösung zum deutschen Spot.
Wenn man sich den Spot selbst anschaut, kann ich mir vorstellen, dass viele wirklich zum Nichtwählen bewegt werden könnten.
Ob dies nun die Intention war oder nicht; falsch ist es so oder so. Es gibt mehr als nur CDU/SPD/FDP/Grüne/LINKE und einige der kleinen Parteien vertreten wirklich gute Motive.

Edit: Aha! Wer suchet, der findet!

Die wahre Intention des Spots soll durch einen zweiten Teil, der in Kürze veröffentlicht wird, klargestellt werden. Außerdem wird es laut eines Sprechers der Agentur von Claude-Oliver Rudolph eine Pressekonferenz zu dem Thema geben.

Da bin ich gespannt.

Edit2: Noch einer

Im amerikanischen geht es ja hauptsächlich darum, dass man sich in den USA mangels Einwohnermeldewesen. Für die Wahlen registrieren muss. Der Spot weist ja auch in erster Linie darauf hin, dass man die Deadline nicht verschlafen soll und dass man (auch das typisch USA) Freunden und Bekannten davon erzählen soll.
Den deutschen Spot finde ich eigentlich ganz gut, im Rahmen des Möglichen natürlich. (Sarah Kuttner wird einfach NIE!! die Klasse von Sarah Silverman haben)
Mich würde nur mal interessieren, wer den Spot gemacht hat.

Na ja, also ich hasse irgendwelche Videos, in denen man nur ne Message rüberbringen will, aber ohne irgendwelche Argumente ODER Verbesserungsvorschläge. Obwohl, ein paar Argumente hab ich doch gefunden:

  • Politiker sind Versager
  • Mir wird Schwachsinn erzählt (ah ja, das hätt ich jetzt auch selbst gewusst, aber leider trau ich dem Typen ,der das sagt nichtmal zu bis 10 zu zählen)
  • Irgendein „Promi“ geht nicht wählen (Wow, das beeindruckt mich jetzt aber)
  • Jemand steckt seine Zunge in die Kamera (iih)
  • Kein Bock
  • Yeah, ich geh nich hin is so
  • Alles Kappes (wie schreibt man das? :slight_smile: )

Das einzige wirkliche Argument ist wohl, dass alle Politiker korrupt sind. Das ist aber sehr verallgemeinernd (bei ein paar stimmts aber, hauptsächlich große Parteien, Stäuber hat auch seine Putinbeziehungen und ist bei einer gewissen Bank)

Die wahre Intention des Spots soll durch einen zweiten Teil, der in Kürze veröffentlicht wird, klargestellt werden. Außerdem wird es laut eines Sprechers der Agentur von Claude-Oliver Rudolph eine Pressekonferenz zu dem Thema geben.
Da bin ich gespannt.

Na ja, hoffentlich bringen sie da echte Argumente! :smt006

/*edit: Hab gard noch das Amerikanische Vorbild gesehen, da haben ja echte Stars mitgemacht und nicht nur son Abklatsch wie bei uns!
lg
Sebie

Erst einmal möchte ich jetzt hier deutsche A-Promis aufgezählt bekommen und wie genau ein deutscher A-Promi erfolgreich sein muss bzw die Definition eines deutschen A-Promis.

Ich finde den Spot jetzt wirklich nicht schlimm. Er ist ganz in Ordnung und die Ironie müsste eigentlich jeder erkennen der noch klar bei Verstand ist. Wenn ich dürfte, würde ich so oder so wählen deshalb hat der Spot keine großartige Wirkung auf mich. Trotzdem ist der Wahl-Aufruf besser als irgendwie: “Wählen denn wählen ist toll”. Der Spot zieht die ganzen Argumente der nicht wähler eher ins lächerliche.

Trotzdem ist der Wahl-Aufruf besser als irgendwie: „Wählen denn wählen ist toll“. Der Spot zieht die ganzen Argumente der nicht wähler eher ins lächerliche.

Ja, da hast du allerdings Recht. Ich fand nur, falls der Spot Ernst gemeint sein sollte… :smt006

Erst einmal möchte ich jetzt hier deutsche A-Promis aufgezählt bekommen

Dieter Bohlen, Michael Schuhmacher, Jürgen Klinsmann, Thomas Gottschalk, Michael Ballack, Olli Kahn. Reicht das fürs erste ? :smiley:

Speziell in DE gibt es zwar absolut keine Hoffnung durch die Parteien irgendwas substantielles zu verändern, aber mir ist rot-rot-grün immernoch lieber als schwarz-gelb, wo dann noch die letzte Gesundheitsversorgung privatisiert wird.

Da sind aber viele Fußballer dabei. Die sind für mich persönlich uninteressanter als jeder Z-Promi.

Da sind aber viele Fußballer dabei. Die sind für mich persönlich uninteressanter als jeder Z-Promi.[/quote]

Viele andere interessierts aber. Nur weil du allein jemanden nicht interessant findest, heißt das noch nicht, dass das kein Promi ist. :wink:

Viele andere interessierts aber. Nur weil du allein jemanden nicht interessant findest, heißt das noch nicht, dass das kein Promi ist. :wink:

Dann gäbs für mich zum Beispiel auch nur sehr wenige :wink:

Wenn das Wahlergebnis mit einer Wahlbeteiligung unter 50% für ungültig erklärt werden müsste, dann wäre diese Anti-Wahl Werbung vielleicht sogar nachvollziehbar, aber so ist es totaler Bullshit. Nicht wählen bedeutet, den selben CDU/SPD-Scheiss wieder hinnehmen zu müssen, weil die mal wieder von der beeinflussbaren Masse gewählt werden. Protestieren kann man dadurch dass man z.B. FDP oder Piraten wählt, aber nicht durch Nichtwählen. “Sind eh immer die selben Regierungen an der Macht” sagt da einer… Na, das kann ja nur an den 23% Nichtwählern liegen!

Episches Versagen sind natürlich auch diese Noname-Promis in der Werbung.

Hier ist schon der erste der den Spot nicht verstanden hat. Das zeigt, dass der Spot einfach zu missverständlich ist.
Der Spot soll natürlich nicht zum nicht wählen bewegen…
Das amerikanische Original ist um Welten besser.

Hier ist schon der erste der den Spot nicht verstanden hat.

Oh doch, habe ich sehr gut. Da ich aber weiß, wie das Volk in diesem Land denkt und handelt, bin ich strikt dagegen, derartige Werbespots zu produzieren, da die Asusage in diesem Spot einfach zu eindeutig in die falsche Richtung geht.

Das zeigt, dass der Spot einfach zu missverständlich ist.

Die Aussage, die (vielleicht - denn man weiß ja nie, WIE schlecht und dumm sie geklaut haben) dort vertreten wird, ist für die (vorherrschende) Zielgruppe (= größtenteils Unterschicht und andere politisch Ungebildete) unersichtlich. Da hat einfach wieder jemand etwas schlecht geklaut, schlechter umgesetzt und heraus kommt etwas, das für das deutsche Volk nicht geeignet ist.

Der Spot soll natürlich nicht zum nicht wählen bewegen…

Genau das macht der Spot (in dieser Form) aber. Von daher: wie ich bereits sagte, ist das Bullshit. Wenn sie etwas anderes aussagen wollen, müssen sie es auch richtig machen.

Das amerikanische Original ist um Welten besser.

Interessiert mich nicht, da ich hier und nicht da lebe, und mit den Konsequenzen leben muss die eine breite Masse von CDU- und SPD-Wählern beschert.

Auch schön, und genau so sinnvoll:

http://www.youtube.com/watch?v=B9uK7NgA … r_embedded

Ist wohl die Verarsche davon(nicht wählen), oder? xD

Komplette Teil ist erschienen.

Keine Katastrophe aber auch nicht so gut wie das Orginal.

:mrgreen: super video.