Netzprediger Folge 7

Du bist mein Toastbrot auf immer und ewig.

Also ich fand die Folge ja mal wieder genial.

Rob und Nils haben mir außerordentlich gefallen!
Bei Nils habe ich “das Jesusgesicht” vermisst, bzw. Gedacht das das auch noch käme.

Erstmal: Gute Folge, auch von Nils (ohne e :wink: )

Aber Zwei sachen.

Parodien: offenbar liegen unsere Definitionen zu dem, was Musik ist, so weit auseinander, das ich nicht einen einzigen der parodierten Titel kenne… für mich sind selbst die originale Parodien…

Zu Holger:

Was die Thematik angeht stimmen wir weitestgehend überein.
Aber:
Du zeigst im Zusammenhang mit Nazis ein Bild, in dem eine Frau mit einem Kind, die offensichtlich nicht europäisch aussehen in einem vermeindlichen Hakenkreuz aus Kerzen.
Fehler! Informiere dich, welche Bedeutung dieses Symbol in anderen Kulturen ausser der ausschliesslich deutschen hat!
Dieses Bild zeigt eine Swastika, auch erkennbar an den 4 Lichtern innerhalb der Schenkel.
Im Budismus und Hinduismus und anderen Religionen ist die Swastika bis heute und wahrscheinlich noch viel länger ein positives Lebenszeichen das nicht das geringste mit den Nazis zu tun hat!

Sorry.
in dem Falle hast du leider daneben gegriffen.

Ja, meinst du etwa, ich weiß das nicht? Ich bin ja nicht bescheuert 8)

Schön, dass es dir aufgefallen ist! Eigentlich hatte ich gehofft, dass es Empörung über dieses Foto gibt - und ich dann darüber aufklären kann, dass es sich um die Swastika handelt. Nun hast du schon darüber aufgeklärt - auch gut!

Ist ‘‘Jedem das Seine’’ wirklich eine SO rechts angehauchter Spruch, dass man damit rechnen muss, im Alltag dafür geächtet zu werden wie, sagen wir mal, Katrin Müller-Hohenstein nach ihrem ‘‘Das war ihm doch bestimmt ein innerer Reichsparteitag’’?
Ich höre das gerade zum ersten mal, dass dieser Satz, wie so viele andere noch bekannte Exemplare, über einem KZ stand. Für sich genommen hat der Satz, wie Holger sagt, doch eine vollkommen legitime und vernünftige Aussage.

Cool - das ist der erste Beitrag von Rob Vegas, der mir richtig gut gefallen hat. Gut strukturiert, interessant erzählt und schönes Thema. Perfekt.

Holger- wie immer sehr interessant und souverän. Dieses panische Rassismus-Rumgekeule geht mir auch auf die Nerven. Ich fand die Haribo-Idee mit rund um die Welt richtig schön. Unsere Welt besteht doch nun mal aus verschiedenen Kulturen. Ist doch klasse, sonst wär’s langweilig.

Knoedels Beitrag hatte heute nen ordentlichen Grusel-/Fremdschämfaktor - was natürlich am gezeigten Material lag…Grundgütiger…ich weiß schon, warum ich mir sowas nicht ansehe.

Nils’ Thema fand ich sehr spannend. Ich liebe es, durch so völlig einfache Dinge fasziniert und überrascht zu werden. Vor allem die letzte Illusion. :shock: :slight_smile: Er hat es auch schön vorgetragen. Ganz toll!!!

Insgesamt eine sehr schöne, ausgeglichene Folge. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, obwohl die Themen ja gar nicht so spektakulär waren. Ich mag Netzprediger.

Kann den vorrednern weitestgehend beipflichten.

Rob Vegas hat allerdings nur an der Oberfläche gekratzt. Dieses Thema ist viel viel verworrener. Aber er hat einen ausgesprochen guten Anfang gemacht.
Was mir persönlich gefehlt hat, ist diese grundbescheuerte Pettition aus BW. Die hätte gut reingepasst um nicht NUR der Politik die Schuld zu geben.

Oft ist es so, dass beide Lager, Politik wie Volk, sich gegenseitig nachäffen.

Zu Holgers Beitrag ist nichts hinzuzufügen, außer wieder einmal, dass der vermeintliche Rassismus, - der alles andere im Sinn hatte, als zu diskriminieren - Hexenjadgähnlich verfolgt wird, währen der echte Rassismus gemütlich seines Weges ziehen kann.

Knödel:
Sehr witzig. Nicht sehr informativ, aber hat mich aber auf jedenfalls sehr gut unterhalten. Nicht alles im Leben muss lehrreich sein ^^

Nils: Nur eine Frage: War da Scotch in dem Glas? :smiley:

War natürlich klar, dass jemand über das Swastika in Holgers Beitrag aufstoßen muss. Wie schon gesagt ist es im Hinduismus das Zeichen für Glück und ist überall in Indien zu sehen. Wenn man als Tourist nach Indien kommt und das nicht weis kriegt man natürlich einen Schock, wenn man es am Tempel der Glücksgöttin Lakshmi sieht zum Beispiel. Auf dem Bild war sicherlich „Diwali“ das Hindu Lichterfest.
Es hat überhaupt nichts mit Rassismus zu tun, aber viele Menschen sehen es weiterhin als das Symbol des Rassismus an. In dem Punkt macht es auch Sinn, dass Holger es im Beitrag gezeigt hat. Denn es hat mit dem Thema zu tun, wie halt diese Haribo Tüte oder das Unternehmen Neger, da sie von Menschen als rassistisch empfunden werden was sie aber nicht sind. Ich habe selbst einige Swastika auf Götterbildern in meinem Zimmer und bin ich deshalb ein Rassist? :wink:
Ich finde es schon erstaunlich was alles als Rassismus definiert wird, so musste ich mir von eine Komillitonin vorwerfen ein Rassist zu sein nur weil ich „Russe“ gesagt habe. Was soll daran bitte rassistisch sein???:shock:
Also ich kann etliche Rassismus Vorwürfe einfach nicht verstehen. Ich hab das Gefühl, dass solche Vorwürfe einfach nur zur Rufschädigung dienen, wie man es bei Haribo gesehen hat.

Die anderen Beiträge waren auch sehr interessant, besonders der von Nils. Der Beitrag mit den optischen Täuschungen war wirklich spannend. Es hat auch richtig Spaß gemacht bei diesen Beispielen mitzumachen und zu überlegen: „Was ist jetzt hier die optische Täuschung!!!“

Knoedels Beitrag gefiehl mir mal wieder am Besten (liegt aber auch einfach an seiner witzigen Vortragsweise:D). Trotzdem: Mir hat leider die Parodie von Blurred lines von Bart Baker gefehlt. Die ist nämlich richtig gut und witzig und erfüllt nach meinem Verständnis durchaus die “Parodiekriterien” (obwohl man meiner Meinung nach Parodie bzw. Humor nicht an Kriterien festmachen sollte). Da stellt sich für mich die Frage, die sich bei Betrachtung aller bisherigen Beiträge von Dailyknoedel halb von selbst beantwortet, ob es bei seinen Beiträgen nur um die deutschen “youtuber” geht bzw. gehen soll. Klar wäre auch noch die anderen youtuber, insbesondere natürlich die amerikanischen, mitzubeachten wahrscheinlich zu viel Stoff für die Beitragslänge, aber leider entgeht da natürlich auch was. Zumindest bei diesem Beitrag hätte mir ein kurzer Vergleich mit den Songparodisten von überm Teich ganz gut gefallen.
Ansonsten schöne runde Folge!

[QUOTE=Fernsehkritiker;340765]Ja, meinst du etwa, ich weiß das nicht? Ich bin ja nicht bescheuert 8)

Schön, dass es dir aufgefallen ist! Eigentlich hatte ich gehofft, dass es Empörung über dieses Foto gibt - und ich dann darüber aufklären kann, dass es sich um die Swastika handelt. Nun hast du schon darüber aufgeklärt - auch gut![/QUOTE]

Tschuldigung, ich wollte dir den Gag nicht verderben.

Dieses mal habe ich nichts zu meckern. - Sogar bei Rob Vegas.

Rundum gelungene Sendung. Weiter so!

[QUOTE=SunshineBob;340824] Da stellt sich für mich die Frage, die sich bei Betrachtung aller bisherigen Beiträge von Dailyknoedel halb von selbst beantwortet, ob es bei seinen Beiträgen nur um die deutschen “youtuber” geht bzw. gehen soll.[/QUOTE]

Ja, bisher habe ich mich ganz bewusst nur auf Deutschland beschränkt. Über Amerika kann ich natürlich auch gerne mal berichten, steht auch auf meiner Liste. Nur möchte ich ungern immer den direkten Vergleich zwischen Deutschland und Amerika ziehen, das sind einfach zwei völlig verschiedene Welten.
Trotzdem, so ein paar Themen bieten sich super an, vor allem “Inspiration”. Ist notiert!

Rassismus im Netz

“Jedem das seine” ist auch die Devise der Feldjägertruppe der Bundeswehr, also der Militärpolizei

Ich glaube die Nazis haben den Satz nicht in der Bedeutung von “Jeder so wie er will” sondern von “Jedem das was er verdient” genutzt

Politik und Hitzlsperger
Der Beitrag war gut

Songparodien
diese lochis sind der schlimmste Fall von Akne, den ich je gesehen habe.

Optische Täuschungen
Allesamt sehr interessant

Die erste Folge die mir richtig gut gefallen hat!

Besonders Holgers Beitrag trifft genau meine Meinung. Es ist richtig Rassismus zu bekämpfen aber ich sehe zur Zeit überempfindliche Reaktionen auf alles was in irgendeiner Form im entferntesten rassistisch sein könnte. Die Deutschen sind dann immer verpflichtet auf all das zu reagieren, egal wie unsinning es ist. Bei der Wetten daß Geschichte habe ich mir nichts dabei gedacht. Genauso wie bei der Vox Doku Soap mit den Afrikaner auf Schlittschuhen. Man hätte auch Asiaten nehmen können, die sind aber in allen Disziplinen des eislaufens extrem gut…deswegen macht sowas wenig Sinn :stuck_out_tongue:

Diese deutschen (u.A. pickelgesichtigen) Youtuber waren ja extrem peinlich.
Da muss man sich als Deutscher auf Youtube ja schämen.
Von den falsche deutschen Texten kenne ich glücklicherweise keinen einen einzigen Song.

Gratuliere! Meiner Meinung nach die beste Folge von allen bisher. Danke an alle Beteiligten :slight_smile:

Nur etwas zu Holgers Beitrag:
"Das Internet ist ja ein rechtsfreier Raum."
Diese Aussage wird auch bei dir nicht wahrer als bei den ganzen Politikerbananen die den ewig wiederholt haben. Gesetze gelten auch fürs Internet, da ist nichts “rechtsfrei”.

Wow … den Satz hab’ ich wohl beim ersten mal sehen überhört … “Das Internet ist ein rechtsfreier Raum”. Holger, bilde dich bitte weiter :ugly:

//youtu.be/CBgiiUmG994

War etwa um Minute 17:05 rum wenn dus nachschauen willst :slight_smile:

edit: Oh mein 100. Post, das muss gefeiert werden mit Freibier, bei Moep auf Merbaturs kosten!
edit2: Mal für den Herrn Moep der nicht in den Osten will korrigiert!

Niemand will in den Osten.
Niemand.

Edit: Okay