Nachts sind alle Votings grau

Diskussion über den Blog-Artikel: Nachts sind alle Votings grau

Ach ja, das Dschungelcamp! Also, ich muss ja ehrlich sagen, dass mir diese Show “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus” Spaß bereitet - gerade im Vergleich zu anderen großen Formaten wie etwa “Deutschland sucht den Superstar”. Die Art und Weise, wie Sonja Zietlow und Dirk Bach wortgewandt über die allesamt abgehalfterten Kandidaten herziehen, ist großartig (“Mathieu und Katy kennen sich schon lange, aber sie haben sich lange nicht gesehen, weil sie doch soviel zu tun hatten” - “Wie schön, dass diese Zeiten inzwischen vorbei sind”). Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig für die Seele einer Show die richtigen Moderatoren sind. Während bei “DSDS” Marco Schreyl durch seine schleimige Präsentation der ganzen Show einen hohen Ekelfaktor gibt, hat man als Zuschauer beim Dschungelcamp trotz gewolltem Ekelfaktor weniger Brechreiz. Das will doch schon was heißen.

Eines allerdings stößt mir übel auf: das Telefon-Voting! In der vergangenen Nacht habe ich mir die Wiederholung der dritten Ausgabe von gestern Abend angeschaut - und war ein weiteres Mal verwundert, warum erneut dazu aufgerufen wurde, einen Kandidaten für die Dschungelprüfung “Oktoberfest” zu bestimmen. Denn: Die Entscheidung, dass Sarah und Jay diese absolvieren sollen, war doch in der live ausgestrahlten Show zuvor längst gefallen. Natürlich habe ich testweise eine der Nummern angerufen - und es wurde als abgegebene Stimme gezählt, 50 Cent wurden berechnet. RTL hat mir auf Anfrage geantwortet, dass alle Anrufe, die in der Nachtwiederholung eingehen, bereits für die nächste Show gelten. Aber wäre es denn nicht fair und transparent, mittels Texthinweis darauf aufmerksam zu machen, dass das abgegebene Voting keinerlei Einfluss mehr auf die aktuelle Entscheidung hat? Schließlich weiß ich als Zuschauer ja noch gar nicht, was für eine Dschungelprüfung morgen kommen soll. Zudem wird auch in der Wiederholung andauernd das Wort “live” eingeblendet - dem durchschnittlichen RTL-Zuschauer fällt also womöglich nicht mal auf, dass es sich um eine Wiederholung handelt. Wäre es nicht vielleicht sauberer, in der Wiederholung ganz auf das Einblenden der Voting-Rufnummern zu verzichten?

Schade, dass mir diese undurchsichtige Abzockerei den Spaß an dieser ansonsten herrlich abstrusen Show ein wenig verhagelt.

Übrigens ist Ihnen sicher aufgefallen, dass der von mir noch in Folge 60 vollmundig angekündigte Florian Stöhr gar nicht als Kandidat dabei ist. RTL hatte das androgyne Etwas wohl nur für den Fall eingeplant, dass auch Tatjana Gsell dabei gewesen wäre (sozusagen Zickenkrieg im Doppelpack). Diese hatte aber kurz vor Beginn der Show ihre Teilnahme abgesagt.

Und wieso konnte man überhaupt für Rainer Langhans anrufen, der doch angeblich vertraglich davon befreit ist, irgendwelche Viecher essen zu müssen?
Bei den vorigen Dschungelshows kam es doch hin und wieder mal vor, dass einige Leute aus gesundheitlichen Gründen an Prüfungen nicht teilnehmen durften und vom Voting ausgeschlossen waren.

Der angekündigte Porno-Klaus ist doch auch nicht dabei - Gott sei Dank… :wink:

Ja, die Moderatoren sind toll, aber ich finde diese Sendung so abstoßend. Tierquälerei ist gesetzlich verboten, aber im Fernsehen erlaubt? Denn ein anderes Wort fällt mir einfach nicht dazu ein, wenn diese „Promis“ lendige Kakerlaken essen, sich mit diesen in Glaskästen einsperren oder ähnliches.

Man kann hier allerdings ein wunderbares Zitat von Hella von Sinnen etwas abändern: Diese Leute im Dschungel auszusetzten, der Gedanke ist ja sinnig, aber die Kameras sind einfach Quatsch! :smiley:

Genau darüber habe ich mich auch gewundert, Danke für die Aufklärung! Da müssten die in der Tat drauf hinweisen, eine Einblendung wäre doch wohl kein Problem. Die Erklärung, dass diese Anrufe “für die nächste show gelten” finde ich eine Unverschämtheit - wenn man da anruft, dann doch einerseits unter dem Eindruck der letzten Prüfung und andererseits weil man überlegt, wer für die nächste der “geeignetste” Kandidat wäre - so ist es ja z.B. tatsächlich sinnbefreit, wenn man für Rainer Langhans anruft wenn eine “kulinarische” Prüfung ansteht (dabei fiel mir erst auf, wie viele der Ekel-Gerichte nicht-vegetarisch sind - eigentlich alle bis auf die “Kotzfrucht”).
Beides ist somit in der Wiederholungssendung nicht gegeben. Ein Schelm wer Arges dabei denkt: ob man gerade deswegen nichts einblendet, weil sonst entsprechend weniger Zuschauer anrufen :smt017 Nein, so perfide wird RTL nicht sein
[/Ironie aus]
P.S. Das essen lebendiger Tiere sollten die wirklich mal unterlassen, Aboriginees hin oder her (falls es überhaupt stimmt, dass die Speisen zu deren Speisezettel gehören).

Es dürften kaum mehr als null Zuschauer sein, die nicht verstehen, dass sie da in der Wiederholung nicht für die angekündigte Dschungelprüfung anrufen können. Meiner Meinung nach ein sehr, sehr kleiner “Fehler” von RTL, nicht durch einen Textbalken darauf hinzuweisen. Halb so schlimm.

@HerrSalami: Das siehst Du glaube ich etwas zu optimistisch, aber könnte sein - wenn nicht das hier dazu käme:

Zudem wird auch in der Wiederholung andauernd das Wort “live” eingeblendet - dem durchschnittlichen RTL-Zuschauer fällt also womöglich nicht mal auf, dass es sich um eine Wiederholung handelt.

Wenn Du den ganzen Abend nicht ferngesehen hast, sondern erst nachts einschaltest als “Betthupferl”, dann kann man sich schon vertun - ich hatte mich auch erst mal gewundert darüber und mich gefragt, ob das schon wieder eine neue, also aktuelle Sendung sein könnte - habe ich zwar nicht wirklich angenommen, aber erst der Blick in die Programmzeitschrift brachte Klarheit und sagte eindeutig “Wiederholung” aus. Ist von RTL tatsächlich nicht transparent, und darum geht’s ja. Abgesehen davon bin ich sowieso zu geizig um für so was anzurufen^^

Naja, es wurden ja am Ende 2 ausgewählt - die wenig intelligente Modelnuss (Vegetarierin) und ihr neuer bester Freund… Zweiter wurde sicher wegen der Konfrontation dazugenommen und wird dann zusätzlich für die fleischlichen Lebensmittel zuständig sein.


RTL hat mir auf Anfrage geantwortet, dass alle Anrufe, die in der Nachtwiederholung eingehen, bereits für die nächste Show gelten. …

Entschuldigt, vielleicht bin ich etwas auf dem Holzweg, da ich diese Sendungen nicht gucke, aber … wie können Anrufe, die sich auf eine Frage in dieser Show beziehen auf die nächste gewertet werden?

Stehen da nicht wieder andere zur Auswahl, da die Kandidaten in der jetzigen Show bereits ihre Schmerzfreiheit unter Beweis gestellt haben?

Das frage ich mich auch. Ist es wirklich live oder das Ganze nur eine Farce?!

Es dürften kaum mehr als null Zuschauer sein, die nicht verstehen, dass sie da in der Wiederholung nicht für die angekündigte Dschungelprüfung anrufen können.

Das glauben außer dir aber auch kaum mehr als null Zuschauer :roll:

Ja dieser Dschungel-Camp ist kurios. Eigentlich totaler Murks, aber es unterhält einfach gut, was besonders an den zwei GROßARTIGEN Moderatoren liegt. Auch die Kandidaten sind diesmal alle, bis auf diese Hohlbirne Sarah und die Intellekt-freie Indira, erträglich. Ich bin froh das weder die Gsell, noch dieses komische Viech dabei ist. Das mit dem Telefonvoting ist zwar ungeschickt von RTL, aber jetzt nicht mit 9live vergleichbar finde ich.

Ja ich gucke gerne das Dschungelcamp und schäme mich auch nicht dafür. Außerdem ist fast jede 2 Sendung im deutschen Fernseher heutzutage schlimmer, ich sage nur : Tatort Internet! Und bevor ich Tatort Internet gucken, schaue ich lieber 24 Stunden am Stück in den Dschungel.^^

Achja und wegen Tierquälerei und Kakerlaken essen : Dann müsste jeder australische Ureinwohner ein Tierquäler sein. Die essen jeden Tag lebende Insekten. Und man kanns mit dem Tierschutz (wie Reiner Langhans) auch übertreiben, es sind “nur” Kakerlaken, meine Güte.

@Conny

Ich gebe dir recht. Dieser Dschungelcamp-Trash hat einen ziemlich hohen Unterhaltungsfaktor. Ich schaue da auch ganz gern mal rein. Mich würde aber vielmehr interessieren was passiert wenn gerade mal keine Kamera läuft?

@Fernsehkritiker:
Dann sind etwa null Menschen so klug wie ich und du? Tut mir leid, meiner Meinung nach wolltest du hier nur auf “Teufel komm raus” nach einem Skandälchen suchen. Gefunden hast du aber nur ein halbes.

Achja und wegen Tierquälerei und Kakerlaken essen : Dann müsste jeder australische Ureinwohner ein Tierquäler sein. Die essen jeden Tag lebende Insekten. Und man kanns mit dem Tierschutz (wie Reiner Langhans) auch übertreiben, es sind “nur” Kakerlaken, meine Güte.

Ein Thema, wo die ethischen Grenzen sehr schwammig sind… :twisted: - nicht die gesetzlichen, aber die ethischen: Die Grenze zwischen Lebewesen, bei denen wir es als unmoralisch empfinden, wenn sie einfach (ohne wirklichen Grund) getötet werden (z.B. Katzen, Pferde) und denen, die wir einfach ohne viel darüber nachzudenken, “beseitigen” (z.B. Fliegen, Ratten), ist fließend.

Mich würde aber vielmehr interessieren was passiert wenn gerade mal keine Kamera läuft?

Vermutlich wird das Gesindel dann in ein Hotel gefahren, wo sie sich vollessen und in einem Bett ausschlafen können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Z-Promis eine Nacht im australischen Dschungel, geschweige denn in einem mitteldeutschen Wald überhaupt überleben können.
(Naturgesetz: Überleben setzt Intelligenz voraus!) :mrgreen:

Gerade weil sie Z-Promis sind, werden sie eben in kein Hotel gefahren :mrgreen:

Diskussion über den Blog-Artikel: Nachts sind alle Votings grau

RTL hat mir auf Anfrage geantwortet, dass alle Anrufe, die in der Nachtwiederholung eingehen, bereits für die nächste Show gelten. Aber wäre es denn nicht fair und transparent, mittels Texthinweis darauf aufmerksam zu machen, dass das abgegebene Voting keinerlei Einfluss mehr auf die aktuelle Entscheidung hat? Schließlich weiß ich als Zuschauer ja noch gar nicht, was für eine Dschungelprüfung morgen kommen soll. Zudem wird auch in der Wiederholung andauernd das Wort „live“ eingeblendet

Du hast vollkommen Recht. Natürlich würde ein ständiger Hinweis dazugehören. Und das ist hier RTL auch vorzuwerfen! Auch gehört der Hinweis „Live“ nicht in die Uhr, also in die eigentliche MAZ hinein. Vielmehr gehört es in der Live-Ausstrahlung wie in anderen Sendungen auch unter das RTL-Logo. Dann gibts auch kein Problem, dieses in der Wiederholung wegzulassen. Hier unterstelle ich einem professionellen Sender wie RTL aber Absicht und kann es nicht für ein Versehen halten. Ansonsten hätte man den Live-Hinweis unkenntlich machen müssen. Durch Verpixelung und „Verschiebung von grün“ in diesen Bereich durchaus möglich - wenn auch nicht völlig unauffällig.

So halte ich das mit dem Voting-Wirrwarr auch für totale Absicht. Hauptsache man kann abkassieren. Wäre nicht weiter schlimm, wenn denn ein entsprechender Hinweis eingeblendet würde.

Interessant wirds hier ja nächste Woche. Kann man dann noch für oder gegen jemanden anrufen, der bereits das Camp verlassen hat? Ich kann mir nicht vorstellen, dass RTL so dreist sein wird. Und wenn - dann wäre RTL tatsächlich Unprofessionalität oder eben besondere Dreistigkeit vorzuwerfen.

Aber wie gesagt - ich halte es jetzt schon für Kalkül.

Schade, dass mir diese undurchsichtige Abzockerei den Spaß an dieser ansonsten herrlich abstrusen Show ein wenig verhagelt.

Auch hier gehts mir ähnlich. Da ich allerdings selbst eh nie anrufe, kann ich diesen Gedanken auch leicht verdrängen. Zumal ich sowieso die Werbung und die Einblendungen der Telefonnummern immer vorspule. :wink:

Übrigens ist Ihnen sicher aufgefallen, dass der von mir noch in Folge 60 vollmundig angekündigte Florian Stöhr gar nicht als Kandidat dabei ist. RTL hatte das androgyne Etwas wohl nur für den Fall eingeplant, dass auch Tatjana Gsell dabei gewesen wäre (sozusagen Zickenkrieg im Doppelpack). Diese hatte aber kurz vor Beginn der Show ihre Teilnahme abgesagt.

Ich war zwar auch neugierig vor Beginn, wer denn nun wirklich in den Dschungel geht. Die Aussagen waren aber so vage vorher, dass ich niemanden etwas geglaubt habe und es einfach das sicherste war, sich von der tatsächlichen Auswahl überraschen zu lassen.

@ Holger: Ich bitte Dich, RTL doch ruhig nochmal zu kontaktieren und sie eben genau das zu fragen, ob es denn nicht ehrlicher und klarer wäre, wenn ein entsprechender Hinweis eingebaut wird. Also das „LIVE“ weg und der Hinweis „Wiederholung“ und das Voting gelte für die nächste Sendung!

das habe ich - ich warte noch auf die Antwort!

das habe ich - ich warte noch auf die Antwort!

Interessant, dass die Antwort darauf offenbar länger als die erste braucht. :mrgreen: