Mitten im Leben - Angst um übergewichtige Tochter

Hallo
ich habe vor nicht allzulanger Zeit die Sendung “Mitten im Leben” auf RTL gesehen und bin doch teils schockiert und wütend…
Es ging in dieser Folge um ein Übergewichtiges Mädchen und ihre Probleme, mehr schlecht als recht und immer wieder peinlich, wie ich es erwartet hatte, aber eine Stelle war doch sehr dreist:
Das Mädchen ging mit ihrer Mitter zum Arzt um sich “helfen zu lassen”, doch es war eine einzige Demütigung, erst klärte der Arzt die Mutter auf, das das Übergewicht ihrer Tochter nicht dazu führen kann, das sie vom Jugendamt mitgenommen wird (wenigstens eine Richtige Information seitens des Arztes, aber welche Mutter kommt bitte auf soeinen Müll?!)
Doch dann, nach einigen wirren aussagen des Arztes über das Vorhandensein/nicht Vorhandensein eines “Übergewicht=>Kein Sport”-Teufelskreis, sollte der BMI (Body Mass Index) berechned werden.
Diese Berechnungen sind nicht sonderlich aufwändig, man teilt nur das Gewicht duchr die Körpergröße hoch 2, in meinem Fall währe die (simple) Rechnung also so:
65 Kg : 1,78² m = 20,52 (<= BMI)
Bei dem Mädchen wird also ordnungsgemäß die Größe und das Gewicht bestimmt, natürlich mit entsprechenden Kommentaren des Arztes, und nach kurzer zeit kommt eine Assistentin des Arztes mit einer Wachstums- und Gewichtskurve, aufder die Werte eingetragen sind und der “Mediziner” Fragt nach dem BMI, und dann kommts:
"Der is leider bei uns im Computer nichtmehr messbar weil der zu hoch is"
Doch das is nicht alles, auf dem Blatt steht der Genaue BMI in roter, dicker Handschrift, nähmlich 38,28 (97Kg : 1,62²m = 36,96, also genaugenommen sogar weniger…)
Im Verlauf der ganzen Sendung wird das Geheimniss des BMI`s nicht gelüfted…
Hier is ein Link zu der ganzen Folge, geht mal mit dem Timer auf stelle 36:55, da ist der BMI zu sehen
http://rtl-now.rtl.de/mildoku.php?film_ … =1&index=1
Der Besuch beim Arzt beginnt ab Minute 33.

Was sagt ihr dazu (unabhängig ob das einen Beitrag wert währe, ist meines Erachtens zu wenig)
Vielleicht sollten wir Spenden für eine Hochleistungscomputer für die Praxix sammeln, der auch mit 3-Stelligen zahlen rechnen kann…

EDIT:
Um das nochmal klarzustellen, sowas, wie das ein BMI nicht ermittelbar ist, giebt es nicht, nehmen wir mal an, der Dickste von Schneewittchen 7 Zwergen ist 30 cm hoch und bringt dabei ein stattliches Gewicht von 500Kg auf die Waage, sein BMI währe demnach 5555,55… zwar hoch, aber auf jedenfall berechenbar…

Du hast absolut recht. Mann ist das ein peinlicher Scheiß. Eine Zahl von einem weißen Blatt Papier wegzuretuschieren wäre dabei nichtmal ein wirklicher Aufwand gewesen, aber Neeein!, dann hätte ja der Praktikant 5€ haben wollen. So geht das natürlich nicht!

Ich glaube allerdings der Kerl hat sich nur falsch ausgedrückt und meinte, dass sie aus den Vergleichsstatistiken für bestimmte Risiken fällt.

Denke ich auch, das währe zumindest das einzig sinnvolle, aber das muss man wirklich hineininterprätieren, außerdem braucht man keinen Arzt um das zu wissen, sogar ein BMI-Rechner im Internet (siehe google) sagt dir ob das viel oder wenig/gesund oder gefärlich ist.

Bei solch ungeheuren Behauptungen wundert es mich schon fast, dass der Arzt nicht noch probiert hat, am Mädchen eine Fluchtgeschwindigkeit zu messen :?