Milski am 26.10.11 bei Anne Will - Aufruf zur Beschwerde

Hallo Leute! Holger twitterte kürzlich folgendes:

"Am Mittwoch Jürgen Milski bei “Anne Will” - ich hab bereits auf diesem Wege protestiert:
http://daserste.ndr.de/annewill/service/erste1802.html "

Es wäre super, wenn sich viele daran beteiligen würden… ich hab meine Beschwerde auch schon abgeschickt.
Ihr könnte eure Nachrichten an die Redaktion auch gerne hier reinkopieren, wenn ihr mögt - als Inspiration für andere, die sich beschweren wollen.

Liebe Grüße,
Lena

von Ihrer Kritik an der Einladung von Herrn Milski haben wir die Redaktion unterrichtet.

Kam gerade per Mail rein. Hoffentlich nützt es was :slight_smile:

Wenn ich mir die Beschreibung von Milski auf der Anne Will Seite mal durchlese, sehe ich eigentlich nicht wo das Problem sein soll:

Kurzbiografie: Geboren am 24. November 1963 in Köln als Kind einer Arbeiterfamilie, Ausbildung beim Autobauer Ford in Köln, anschließend dort als Feinblechner tätig. Im Jahr 2000 nimmt Milski an der ersten Staffel von “Big Brother” teil, wird danach zum Star stilisiert. Milski moderiert im Fernsehen unter anderem beim Quizsender 9Live und bei Sport1. Außerdem startet er eine Karriere als Sänger. Heute tritt er regelmäßig als Entertainer auf und begeistert sein Publikum.

Seine 9-Live Tätigkeit wird doch sogar erwähnt…also warum geht es hier? Der ARD das Recht zu nehmen gewisse Personen in ihre Sendung einzuladen? Es weiß ja auch noch gar keiner welche Fragen Milski bekommen wird, lieber erst mal hinterher meckern wenn er zu sehr verhätschelt wird.

Zum Thema passt er doch, Milski hat viel Erfolg obwohl er eigentlich nichts kann oder gelernt hat…

Von mir aus können sie ihn ruhig als Gast empfangen (auch wenn ich in meiner Mail die Hoffnung geäußert habe, dass er ausgeladen wird). Hintergedanke von mir war eher, dass Zuschriften von mehreren Leuten vielleicht dazu führen dass das Thema wenigstens angeschnitten wird. (Viel Hoffnung habe ich da allerdings nicht).
Grundsätzlich bin ich ja auch gegen Hexenverfolgung. Speziell bei Milski versteh ich aber einfach nicht, warum er überhaupt in Solche Sendungen eingeladen wird (bei Plasberg war er ja auch mal). Ganz unabhängig von Abzockmoderationen, ich versteh einfach nicht was so ein Big-Brother-C-Promi und Ballermannsänger eigentlich in so einer Talkshow zu suchen hat. Wie kommt man auf den.

Wie kommt man auf den.

Offenbar ist Jürgen gut verdrahtet und hat ein umtriebiges Management. Wenn man ihm eins nicht vorwerfen kann, ist es Faulheit. Der Kerl ist ständig irgendwo an der Front. Für Geld tut der eben alles.

Ich bezweifle, dass Call-In ein Thema sein wird. Seit dem Desaster mit seinem SZ-Interview äußert sich Herr Milski dazu nicht mehr in der Öffentlichkeit. Es werden bestimmt Vorabsprachen getroffen worden sein, dass das, wenn überhaupt, nur beiläufig erwähnt wird ohne kritisch nachzufragen.

Schade eigentlich, denn Burkhard Driest kommt bei TV-Auftritten nie umhin, seine kriminelle Vergangenheit zu thematisieren.

Milski zur grünen Seite sitzen wird morgen Abend Guttenberg-Groupie Anna von Bayern. Die hat bekanntlich ein Faible für Lügner und Hochstapler. Klingt wie der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Hallo Leute! Holger twitterte kürzlich folgendes:

"Am Mittwoch Jürgen Milski bei „Anne Will“ - ich hab bereits auf diesem Wege protestiert:
http://daserste.ndr.de/annewill/service/erste1802.html "

Es wäre super, wenn sich viele daran beteiligen würden… ich hab meine Beschwerde auch schon abgeschickt.
Ihr könnte eure Nachrichten an die Redaktion auch gerne hier reinkopieren, wenn ihr mögt - als Inspiration für andere, die sich beschweren wollen.

Liebe Grüße,
Lena

Kann mir kaum vorstellen, dass die ARD auf eine Lena hört. Es ist der ARD überlassen, welchen Gast sie einlädt.
Wenn jeder sich über die Gästeliste der Talkshow beschweren würde, würden nur noch Zuschauer dort sitzen und mit Anne Will diskutieren.

@red_tiger82: Würde mir jedoch besser gefallen. Die Gäste in solchen Talkrunden sind eh nur die selben Pappnasen, reden alle geschwollene Hirnwichse und haben sonst auch nur heiße Luft mitgebracht. Die Leute “von draußen” haben durchaus interessantere Ansichten.
Gerade im Rahmen der ARD finde ich Beschwerden für sinnvoll, da jeder dafür blechen muss.

Aber man wird nie die „geeignete“ Gästeliste für „jeden Zuschauer“ haben.
Den einen passt „Gast A“ nicht, den einen „Gast B“, der einen „Gast A und B“ nicht, der andere wiederum freut sich auf beide Gäste …

EDIT:

Gerade im Rahmen der ARD finde ich Beschwerden für sinnvoll, da jeder dafür blechen muss.

Beschwerden sind sinnvoll, aber auch nur wenn sie gerechtfertigt sind. Und das sehe ich in diesem Fall ehrlich gesagt nicht.

Wenn jeder sich über die Gästeliste der Talkshow beschweren würde, würden nur noch Zuschauer dort sitzen und mit Anne Will diskutieren.

Wenn jeder sich über einen Müllski beschweren würde, käme die ARD auch ins Grübeln, schließlich sind das dann alles Gebührenzahler.

ich möchte ihnen auf diesem Weg mitteilen, dass ich ihre Entscheidung, das Subjekt Milski in ihre morgige Sendung einzuladen und ihm so eine Plattform zur Selbstdarstellung zu bieten, zutiefst verurteile. Dieser Typ hat jahrelang Menschen b******** und tut es noch heute (Sport1). Tun sie das was Plasberg schon vor ca. 3 Jahren tat und laden Sie ihn wieder aus.

Halli Hallo,

hab heute Morgen auch mal ne kurze Mail geschickt, man möge doch vom Milski als Talkgast absehen. Auch ich bin nicht der Meinung, dass jetzt wegen mehreren Mails ein Gast abgeladen wird. Aber vielleicht wird es ja doch thematisiert. Man muss ja gar nicht direkt auf die Abzockvergangenheit eingehen, aber wenn in der Sendung angesprochen wird, dass es zahlreiche Zuschriften gab, Herr Milski solle nicht in der Sendung auftreten, vielleicht entwickelt sich ja dann daraus eine interessante Wendung im Talk. Zumindest wurde meine Nachricht der Redaktion zugetragen. Mal sehen…

Normalerweise würde ich Dir recht geben, hier aber ist davon auszugehen, dass nicht Milskis Vergangenheit beleuchtet werden soll, sondern durch wiederholtes Auftreten im öffentlich-rechtlichen TV aus einem gerade mal so halbseidenen Subjekt ein „vollwertiges Mitglied der TV-Promi-Gemeinde“ gemacht werden soll. Und zusätzlich will man natürlich von der Quote profitieren, die man sich von ihm indirekt über seine Fangemeinde verspricht.

:smt006 Ich leiste nur dann Abbitte beim öffentlich-rechtlichen TV, wenn der legendäre Katriona-Fall präsentiert und anhand dieses Falls live gewisse grundsätzliche ethische Fragen erörtert würden… :smt023

Hörst Du das, Anne? Hörst Du mich?

Lieber Mod, danke für die Löschung ^^.

Also ich habe mich auch beschwert…

Soo und damit der Mod nun nicht wieder löscht weil “Me too” Beitrag, schreibe ich nochn Sätzchen dazu, obwohls irrelevant ist weil sich jeder den Grund denken kann.

So ein Abzocker gehört nicht ins öffentlich Rechtliche sondern raus aus der TV Landschaft, habe auch schon ne Mail zurück bekommen, dass es an die Redaktion weiter geleitet wurde. Ich glaube aber kaum, dass er deswegen ausgeladen wird.

Zufrieden lieber Mod? :mein-held

Die Sendung Heißt doch „Aufstieg nur für reiche ! !“

Und von 9 Live zur ARD ist nun einmal ein Aufstieg. Habe gehört , das Jürgen Milskie auch Wetten das Moderieren Soll. mit Holger im Duett. :shock: :smiley:
Also was will man Mehr ?

Mc , Hanibalt Eduard zu Ernte 23 bei Schlumpfhausen :wink:

Das Schlimme ist, dass Milski grade gar nicht so nen Dünnsinn redet. Er versteht es schon, die Sympathien auf seine Seite zu holen.
Es wird bestimmt viele geben, die den Milski jetzt wieder als nen ganz netten, gescheiten Kerl sehen werden…

Ich glaube, es bahnt sich ein heißes Tête-à-tête zwischen Jürgen und Anna von Bayern an. Gittigitt. Naja, Great minds think alike!

Hier liegt ein Irrtum vor.

Milski wurde gar nicht als Diskussionsteilnehmer in die Sendung geladen, sondern erhielt seine Gage als Mikrofonfeinjustierer an der Seite von Klaus Wowereit. Mehr hat er außer 1-2 kurzsilbigen Bauernweisheiten - als Beweis des Nixpeilens über Materie, in der Christoph Butterwegge sich als einziger vorhandener Talkgast bewegt - jedenfalls nicht beigetragen.

War genauso wie erwartet. Der Milski verkündet einige wohlklingende Allgemeinpllätze und verschwindet dann in der Versenkung. Die Anmoderation von Anne Will war schier unerträglich. Auch sonst war die Sendung nicht der große Wurf. Es wurden reihenweise Standardargumente vorgetragen, die man schon auswendig kennt und es sind alle brav in ihrer Rolle geblieben.

Naja, ich kann mich ja jedenfalls darauf freuen, dass das auf jeden Fall das Riesenthema in der nächsten Folge wird. :roll:

Der Milski war zum Schluss der Sendung arg still, wobei es auch nur dieses übliche Talkshow-Blabla gab.

Zur Sendung: Dieses Sylt-Einspielfilmchen fand ich unerträglich: da lässt man ein paar latent besoffene Kampen-Snobs Allgemeinplätze über Elite in die Kamera sprechen. Davon, dass Sylt eigentlich für alle ein Urlaubsziel ist, wird kein Wort erwähnt. Stattdessen stellt man lieber eine Kampen-Tasche von Louis Vuitton in den Sand. Für Sylt nicht unbedingt eine Promotionaktion.

Die Emotionalisierung des Themas war absolut unnötig.

Die “Kevin”- und “Sylt”-Einspieler hat die Redaktion aus dem ARD-Komposthaufen gefischt.

Milski hat eigentlich ganz gut in die Runde gepasst, als Negativbeispiel, dass, wenn überhaupt, häufig nur die dummen und/oder gewissenlosen Unterschichtler den Aufstieg schaffen.