Milchkühe, die zur Schlachtbank geführt wurden

“Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist”

Wie wäre es mit einem Beitrag, eventuell ein Top-10-Ranking, über Formate, die bis ins Letzte ausgeschlachtet wurden und schließlich von der Bildfläche verschwanden? Oder verschwinden sollten?

Als Beispiele seien mal RTL Samstag Nacht oder Die Wochenshow genannt, die zwar hin und wieder lobend erwähnt werden, die aber am Schluß nur noch stumpf und albern waren. Besagte Sendungen habe ich anfangs gerne gesehen, weil sie frisch waren, witzig, intelligent, oftmals auch gewagt. Im Laufe der Jahre aber war der Lack ab, und man hat versucht, auf Biegen und Brechen noch den letzten Lacher rauszuquetschen, was darin gipfelte, dass die Sendungen nur noch platt und absolut unwitzig waren.

Oder Leute wie Rüdiger Hoffmann, den ich persönlich anfangs sehr lustig fand, der aber heute nur noch auf die Bühne zu kommen braucht, um sein “Ja hallo erstmal, ich weiß gar nicht, ob Sie’s wussten” abzuspulen, dafür die meisten Lacher bekommt, und quasi auch gleich wieder von der Bühne abtreten kann, weil das, was dann noch folgt, absolut unspektakulär ist.

Oder Formate wie Stromberg, was in den ersten Staffeln noch richtig genial war und auch von einer gewissen Authentizität lebte, aber dann insbesondere in der vierten Staffel extremst gelitten hat. Da wurden die Charaktere so dermaßen überspitzt, dass sie nur noch unglaubwürdig wirkten und die Thematik zunehmend unrealistischer wurden. (Ein Berthold Heisterkamp, der plötzlich nur noch ein kleinkindhaftes Verhalten an den Tag legt und schon längst für mehrere Wochen krankgeschrieben worden wäre, ein Bernd Stromberg, der wirklich nur noch Scheiße baut, und statt fristlos gekündigt zu werden plötzlich wieder im Chefsessel platznehmen darf, usw. usf.)

Vielleicht aber auch positive Beispiele, wie Switch Reloaded, welches, nachdem Switch in der alten Form auch schon recht ausgelutscht war, eine kreative Pause eingelegt hat und sich mit vergleichsweise guten Beiträgen wieder zurückmelden durfte.

Beispiele gibt es ja jede Menge. Wäre das nicht mal interessant?

Diesen Vorschlag unterstütze ich mal!

Obwohl ich Stromberg auch durchgehend als sehr gut empfunden habe, auch in der letzten Staffel.
In den USA ist man da bei “The Office” schon viel viel weiter in die von dir beschriebene Richtung gegangen, es ist dort immer lächerlicher geworden und schon so verwässert, dass kaum noch etwas vom ursprünglichen Charme geblieben ist. (Und trotzdem guck ich es noch! Ja, die Hoffnung stirbt nie…)

Auch für die Liste interessant:
Galileo - einst ein tatsächlich interessantes Magazin, heute oft eine Beleidigung der Intelligenz an sich.
Wetten Dass - Damals ein großes Samstag-Abend event, heute oft anstrengede Routine
TV Total - Einst Skandal-Fabrik, heute eine ganz normale, zwar nette, aber nicht weiter spektakuläre Late-Night Show.
Harald Schmidt

Mir würde vorallem Extra 3 einfallen! Früher war die Sendung wirklich mal richtig gut. Aber heute ist sie einfach nur noch langweilig.

Dagegen gibt es aber auch Formate die schon eeewig laufen und immer noch gut sind. Zimmer Frei zum Beispiel oder Domian! Diese Sendungen gucke ich wirklich gern und dafür lohnt es sich auch die GEZ zu zahlen.

Wetten Dass - Damals ein großes Samstag-Abend event, heute oft anstrengede Routine

Da geb ich dir Recht.
Früher ein Straßenfeger, Heute zu einem Schatten seiner selbst verkommen.

Wetten dass…? war eine Sendung die uns regelmäßig als ganze Familie Samstag Abend vor den Fernseher gelockt hat.
Heutzutage ist allein der Auftritt der nervigen Co-Moderatorin ein Grund die Sendung mit einem Würgen auszuschalten.
Michele Hunziger ist echt grausam. Wer hat diese Nase eigendlich eingekauft? Er gehört definitiv gevierteilt. :smt011

Früher saßen große Stars auf den Couch.
Heute sind sie grade mal 20 Minuten da und dürfen sich ihren Lebensraum auch noch mit Nasen wie Cindy aus Marzhan teilen.

Schade das eine einst so große Samstagabends Show jetzt so tödlich dahinsiechen muß… :smt010

Generell gibt es kaum noch große Samstag-Abend Shows, außer ab und zu mal “Schlag den Raab” (ist eigentlich fast ein eigenes Thema wert). Anscheinend gibt es keinen “Markt” mehr dafür, aber gerade ARD und ZDF haben ja die “Power” (also unsere GEZ Gebühren), was richtig großes auf die Bühne zu stellen. Ich glaube, oft fehlt der Mut, etwas anderes zu wagen. Und wenn dann etwas nicht bei der ersten Sendung alle Quotenrekorde bringt, wird es sofort abgesetzt, ohne dass es eine Chance bekommt, sich zu entwickeln.
Wäre doch schön, eine Samstag-Abend Show zu etablieren, die genau so ein Vorfreude-Gefühl erweckt wie damals die großen Shows oder eben auch heute noch in den USA Saturday Live Night (okay, auch das ist nicht mehr ganz auf der Höhe, aber es funktioniert immer noch ganz gut!)

Und das verstehe ich eben nicht: Auf der einen Seite wird, statt etwas neues nicht nur zu wagen, sondern auch mal über mehr als 1-2 Folgen auszuhalten, wenn es nicht sofort eine Erfolgsexplosion gibt, jede Sendung sofort abgesetzt. Auf der anderen Seite Sendungen, die irgendwann mal funktioniert haben, ewig weiterbetrieben. Das riecht eigentlich ziemlich nach einem: Quoten-Angst! Man hält lieber an irgendeinem alten Scheiß fest, der noch gerade so minimale Quoten bringt, statt etwas zu wagen, dass evtl. auch ein Flop werden könnte.

Ich hätte z.B. damals der Anke Engelke Late Night ruhig ein paar Sendungen mehr gegönnt. Ich fand, sie konnte sehr interessante Interviews führen und die Witze waren auch ganz nett, sie hätte sich nur richtig “einleben” müssen.

Mal ganz ehrlich.

Findet wer überhaupt noch TV Total witzig? Ich hab gestern nochmal reingeschaut, aber irgendwie hab ich an keiner Stelle gelacht. Es ist genauso, wie die Switch Parodie darstellt. Schlechte Witze und nur Räuspern…

Mal ganz ehrlich.

Findet wer überhaupt noch TV Total witzig?

Ich

Mal ganz ehrlich.
Findet wer überhaupt noch TV Total witzig? 

Ich

Irgendeiner macht immer die Quote :wink:

Und das verstehe ich eben nicht: Auf der einen Seite wird, statt etwas neues nicht nur zu wagen, sondern auch mal über mehr als 1-2 Folgen auszuhalten, wenn es nicht sofort eine Erfolgsexplosion gibt, jede Sendung sofort abgesetzt

Weisst du was das kostet ??? Man kann schon froh sein eine Sendung schlecht zu produzieren, und sie dann schnell verschwinden zu lassen ohne als Redakteur gefeuert zu werden.
Das sind Summen die da im Raum stehen, die kein Mensch der nicht im Medienbereich arbeitet abschätzen kann.

Mal ganz ehrlich.

Findet wer überhaupt noch TV Total witzig? Ich hab gestern nochmal reingeschaut, aber irgendwie hab ich an keiner Stelle gelacht. Es ist genauso, wie die Switch Parodie darstellt. Schlechte Witze und nur Räuspern…

Meldet sich

Hier, ich find es auch noch lustig. :smt002

In Sinne dieses Threads: Harald Schmidt

Ich erinnere mich noch genau, als damals Stefan Raab das erste mal eine bessere Quote hatte. Die BLÖD hat das dann sofort als Schlagzeile aufgenommen. Und was hat Schmidt getan? Er hat sich ein Exemplar gekauft, ist damit auf die Bühne gegangen, hat es dem Publikum gezeigt und trocken drauf geantwortet:

Na und? Opel verkauft auch mehr Autos wie Ferrari

Das selbe geschah auch mit Pocher, Mann kann ja viel von Pocher halten, aber seine Late Night Show
Rent a Pocher hatte einfach Charme sowie Raab in Gefahr und die gefürchteten Raabigramme von früher.
Pocher fand ich früher als Person sehr interessant, jetzt wird er mir immer unsympathischer. Ich dachte er würde sich endlich zu einen guten Showmaster entwickeln, stattdesen macht er irgendwelche blöden Live-Shows, die die Wurzel des Übels sind.

War doch alles genial Pocher, einen guten Film, Ironie bewiesen, Verarschen des Promi-Gesocks, was ist nur mit dir geschehen als du älter wurdest? Seit er diese blöden Parodien als Maß aller Dinge nimmt, ist er einfach nur noch ein Arschloch.

"Die ultimative Chartshow"
Dort versucht man mit immer neuen, kompliziert einschränkenden Titeln neue Rankings aufzustellen. :smt012

War doch alles genial Pocher, einen guten Film […]

Meinst Du „Vollidiot“? Das Buch war ganz amüsant, aber der Film war dermaßen schlecht… Schon fast ein Super-Gau… Und nicht zuletzt wegen Pocher und seines mangelnden Talentes im Bereich Schauspielerei! Abgesehen vom Rest der Umsetzung, die auch alles andere als prickelnd war: Das KONNTE mit Pocher gar nicht gut gehen… Trotz Anke Engelke oder auch Oliver Fleischer…

Zurück zum Thema:
Finde die Idee super! Ganz oben wäre für mich auch „Extra 3“. So wie es sich jetzt präsentiert hat es den Titel „Die einzige Satiresendung“ nicht mehr verdient. Früher großartig, heute nur noch schlecht.
Direkt danach für mich ebenfalls „Wetten dass…?“. Abgesehen davon, dass Herr „Ich befummel alle weiblichen Gäste, egal ob Naomi Campbell oder Hillary Clinton“-Gottschalk noch nie mein Lieblingsmoderator war, hat das Format mehr als nur an Glanz verloren. Ich kann mich noch gut an unsere Familienabende erinnern. Da saßen wirklich alle gebannt vor dem Fernseher, alle wurden wirklich unterhalten. Jemand wie „Cindy aus Marzahn“ hätte vor 10 Jahren sicherlich nicht auf dem Sofa sitzen dürfen… Finde so etwas dann auch höchst peinlich, wenn sich doch mal internationale Größen zu Gottschalk verirren und dann neben solche Gestalten gesetzt werden…

Ein weiterer Klassiker, der vor langer, langer Zeit, als das Format noch neu war, auch mal gut war, ist „Verstehen Sie Spaß?“ - zu Anfang war die versteckte Kamera lustig, Leute wurden „veräppelt“, aber nicht bloß gestellt… Die Moderation ging auch hier immer weiter bergab… Nach Cherno Jobatey nun Guido Kanz… FURCHTBAR! Einfach nur FURCHTBAR!

Wäre übrigens auch für 2 Rankings… Formate, die schlechter geworden sind, aber eben auch welche, die besser wurden oder eben einfach zeitlos sind. So à la „So macht mans richtig!“… Wobei ich mir selbst nicht sicher bin, ob man da 10 zusammen bekäme… „Switch“ und „Zimmer frei!“ seh ich da auch weit oben. „Wer wird Millionär?“ gehört für mich auch dazu, auch wenn es auf RTL läuft. Jauch ist einfach großartig und wahrscheinlich liegt es an seiner Moderation, dass ich mich nach wie vor von dieser Sendung gut unterhalten fühle. Ein bisschen mehr fällt uns bestimmt auch für diese Kategorie noch ein.

Schönes Thema!
Madame Wunderlich

„Die ultimative Chartshow“
Dort versucht man mit immer neuen, kompliziert einschränkenden Titeln neue Rankings aufzustellen. :smt012

Ich fand diese Show aber von anfang an eher überflüssig. Vor allem, als zu einer bestimmten Zeit zwei Sender (RTL & Sat.1) fast „baugleiche“ Formate gebracht haben, zur GLEICHEN Zeit! Fast so wie die Sonntagspredigt auf NDR-Info und DLF, aber das ist ein anderes Thema, was hier überhaupt nicht hin gehört :wink:
Eben die ultimative Chartshow auf RTL und Hit Giganten auf Sat1.
Doppelt überflüssig (zumindest, wenn man auf so etwas nicht steht). Und so haben sich auch die Themen dieser Sendungen doppelt schnell verbraucht, weil ja schon die andere der beiden Shows Thema X hatte.