MG Direkt 128: Die Tour aus Zuschauersicht und der Adventskalender

Loch in Erde, Bronze rinn.
Glocke fertig,
Bim, Bim, Bim.

2 „Gefällt mir“

Super-Illu, nicht Blitz-Illu :smiley: Ich finde nur in seriösen Blättern statt :stuck_out_tongue:

2 „Gefällt mir“

Die habe ich mir mal verschämt an einem Kiosk mit 14 oder 15 gekauft :smile:

1 „Gefällt mir“

Zur Erklärung, es heißt Osmanisch (nicht Ostmanisch, wobei der Osten manchmal auch manisch ist).

Zu Frankfurt ein Tipp (kommt aus New York). „Walk around like you belong here and no one bothers you.“
Funktioniert auch in Kalkutta an der Spree.

Frankfurt ist ein geiles Pflasters.

@Lunalight
Frage wo gibt es den eine gute Grie Soß in Frankfurt.
War in Frankfurt in einem Traditionslokal. (Name fällt mir momentan nicht ein).
Frankfurter Etagere bestellt, lecker.
Meine damalige Freundin, Tafelspitz mit Grie Soß. Lecker dito.
Aber die Grie Soß fand ich doch etwas langweilig (trotz der sieben Kräuter).

Und eine Trivia, Wiener heißen in Österreich Frankfurter. :wink:

2 „Gefällt mir“

Hat man rach ein exorbitantes Entgelt für das Interview bezahlt?

1 „Gefällt mir“

ich finde es auch schade, denn das Sonntagsfrühstück war eine schöne Tradition.

Wenn die MG-Leute nicht immer Bock haben, warum dann nicht ZuschauerInnen dazu schalten? Könnte noch mehr Abwechslung und auch inhaltliche Tiefe geben…einfach mal testen wie auch bei Pantoffelkino mit der Zuschaltung oder auch bei PaschTV

3 „Gefällt mir“

Ich nehme an, dass er für die Mitwirkung in so einer Pilotfolge schon ordentlich was verlangen würde und Henssler dürfte noch mehr verlangen. Keine Ahnung was Rach für ein Interview in der Regel bekommt, aber ihn komplett ihn so einer Pilotfolge zu involvieren dürfte teurer sein.

1 „Gefällt mir“

@Lunalight
Und Frankfurt hat halt die geilste Galeria Kaufhof Filiale, mit Restaurant, Blick inklusive.

4 „Gefällt mir“

Restaurant-/Imbisstest fänd ich besser.

3 „Gefällt mir“

Für den nächsten Adventskalender: Holger muss den Grie-Soß-Song singen, Mario spielt die Musik auf dem Keyboard

3 „Gefällt mir“

Das MG-Team im Hintergrund dann auch.

2 „Gefällt mir“

Na, wenn muss Holger Grie-Soß mit Luna Light zubereiten und dann den Song singen.
Wie gesagt, ich warte auf eine Empfehlung bezüglich Grie-Soß, da war Handkäs mit Musik bedeutend geiler (und schön Zwiebelig).

200€ stehen jetzt schon fest.

2 „Gefällt mir“

ich fand die nur bei den Eltern in der Nachtisch Schublade :slight_smile:

Exakt. Nicht nur Tradition, sondern es handelt sich bei dem Format um eine etablierte Marke auf Massengeschmack.TV. Sie einfach und komplett aufzugeben wäre aus meiner Sicht fahrlässig.

Es ist der MG Stammtisch am Sonntag. Zuschauer und Team begegnen sich zu verschiedenen Themen.

Deswegen befürworte ich es, wenn man weiter Modifikationen am Format vornimmt.

Zuschauer zuschalten ist eine gute Idee. Damit es nicht organisatorisch zu aufwendig wird, müssen interessierte Zuschauer zum vorgegeben Aufzeichnungstermin anrufen, damit sie Teil der Sendung werden. Ansonsten haben sie Pech gehabt. Man hätte dann eine Situation wie im sonntäglichen Presseklub.

Teilnehmerproblematik

Und warum muss man zu politischen Themen oder Themen auf die viele keine Lust haben, immer 3-5 Leute am Tisch sitzen haben? 2 Leute mindestens und schon hat man eine Sendung (siehe Frühstück mit Olli, 2011) und 2 Leute kriegt man wohl immer hin. Außerdem gab es schon viele Sendungen, wo Leute sowieso kaum mit Worten zu beigetragen haben und einfach zuhörend mitfrühstückten.

Themenproblematik
Hier kann man viel an den Reglern spielen, um eine angemessene Lösung zu finden.
MG als Thema nur einmal im Quartal z.B. (MG gehört meiner Ansicht nach einfach in regelmäßigen Abständen auch als Thema zum Sonntagsfrühstuck. Der Zuschauer abonniert den Sender und ihn interessiert oft auch der Sender.
Und zu anderen Themen kann man auch per Stichwörtern vorgeben, in welche Richtung es gehen soll, damit sich einiges nicht wiederholt.

Einige Maßnahmen wurden ja in der Vergangenheit schon getroffen. Das Team sucht sich ein jeweils Thema aus den Vorschlägen aus.

@Opa Hoppenstedt hat vorgeschlagen die Sonntagsfrühstück Abstimmung für alle zu öffnen.

Temporale Beschränkung
Statt das Format komplett einzustellen, kann man es wie bereits geschrieben in der Häufigkeit erst einmal herunterfahren und eine kreative Pause gönnen um dem Format wieder nach guter Überlegung eine Chance zu geben.
Sonntagsfrühstück einmal im Quartal und dafür ca. 60 Minuten lang z.B. Im ersten Teil geht es um MG Themen die innerhalb des Quartals aufkamen und die diskutiert werden und im zweiten Teil um das gewählte Zuschauerthema und im dritten Teil um offene spontane Themen(gedanken) bzw. Teamthemen. Und ggf. werden dann auch Zuhörer per Telefon dazugeschaltet.

Erneut nicht zu unterschätzen:

Das Studio ist viel viel aufwändiger in der Produktion als das Sonntagsfrühstück. In Sachen Wirtschaftlichkeit+Beliebtheit → Kosten/Nutzen Faktor, entscheidet das Sonntagsfrühstück ganz klar die Sonntagsfrage für sich.

Das Sonntagsfrühstück ist in der Top 3 meiner Lieblingsformate auf MG.

3 „Gefällt mir“

Da hätte ich auch mal nachschauen können :grin:

Was hast du am Nachttisch von Franks Eltern verloren? :wink::stuck_out_tongue_winking_eye:

3 „Gefällt mir“

Sehr gute Idee und wie beschrieben kann es schon genügen nur zwei Leute zum Frühstück und Gespräch zu haben.

Und wenn die Zuschauer trotzdem Themen wählen sollen, dann kann man die Themen sammeln und in den einzelnen Folgen bei Bedarf und Leerlauf an aktuellen Themen eben zusätzlich optional behandeln.

Auserzählung sollte kein entscheidendes Kriterium sein, auch im Hinblick neuer Abonnenten(gewinnung). Denn wenn man nicht weiter denkt und neue Zuschauer gewinnen möchte, wären wir wieder beim alten Thema: „Schmoren im eigenen [frisch gepressten Orangen]saft“.

1 „Gefällt mir“

:smile: :smile:Ich habe in meiner Jugend gerne Wohnungen in Ostfriesland nach Schätzen durchsucht :grinning:

1 „Gefällt mir“

Ich glaube, da wird ein Schuh draus. Du verteidigst etwas, das du gerne siehst. Es liest sich aber so, als würde MG fahrlässig etwas aufgeben, von dem es abhängig ist. Ich kenne nicht einmal die Zugriffszahlen.

Absolut. Das will ich direkt bestätigen. Aus Eigeninteresse aber auch weil ich das Konzept/Format als Marke auch für den Sender MG als gelungen und wichtig bewerte und sich reger Beteiligung und Beliebtheit bei der Community erfreut.

Das Sonntagsfrühstück war nie als Format betrachtet, mit dem man den Sender MG zugpferdtechnisch betreibt. Mit der Programmreform hat man diese neue Marke etabliert. Mein „fahrlässig“ war also zu keinem Zeitpunkt wirtschaftlich existenziell zu verstehen, das wäre Unfug :D.

Mit der Argumentation könnte man jedoch vermutlich 80 % der Sendungen einstellen, wenn man von ganz wenigen Formaten ausgeht, deren Verzicht wirtschaftlich gesehen nicht fahrlässig wäre.

Die Abrufzahlen sollen sich laut Holger mit dem Studio die Waage halten. Das hatte ich mal früher bei MG.Direkt erfragt. Anscheinend auf einem ähnlichen Niveau. Verglichen mit allen Formaten weiß ich das nicht, da der Sender entschieden hat, genaue Interna für sich zu behalten.

Habe auch die ersten Reaktionen vieler Zuschauer bei MG direkt gestern archiviert, die negativ überrascht sind.

Wie ist deine Meinung zum Sonntagsfrühstück und einer Entscheidung auf dieses komplett zu verzichten?

Ich habe in 2 Beiträgen oben meine Meinung dargelegt und Alternativen + Modifikationen genannt oder diskutiert, um verschiedenen Entscheidungen, die bevorstehen zu begegnen.

Jedenfalls sind innovative und kreative Bewegungen im Sender immer willkommen.