Medienmanipulation - alles im grünen Bereich ???

Sehr anschauliche 3 Minuten, wie sog. SPINDOKTOREN arbeiten…

[video]http://www.youtube.com/watch?v=1mW1XW00TMA[/video]

Auschnitt aus einem sehr guten ARTE-Zweitteiler über "SPINDOKTOREN - Marionettenspieler der Macht"
Mehr Infos hier:
http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehe … 05144.html

Naja auch nicht was wirklich neues. Jeder der irgendwie in der Öffentlichkeit steht möchte ja auch am Besten in einem möglichst positiven Licht dastehen.

…aber selten wurde diese Medienmanipulation so transparent an einem Beispiel dargestellt und auf den Punkt gebracht…

Nur wärmstens zu empfehlen, von einem der besten Kabarettisten unserer Zeit:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM[/video]

Man durfte sich doch noch nie auf nur eine Berichterstattung stützen, da jede Gruppierung, damit ist die Nachrichtensendung/seite/zeitung gemeint, ihre eigenen Interessen verfolgt.
Dass diese Medienmanipulation zunimmt? Das kann ich nicht beurteilen, im vergleich zu den letzten 20 Jahren. Dennoch sind Medien heute nicht mehr pure Propaganda-Mechanismen wie noch die meisten ihrer Zunft vor 70 Jahren und früher.
Auch haben wir ja nicht nur Zugang zu den deutschen Medien, sondern können jederzeit AlJazeera und Co. ansurfen, ebenso wie viele Watchblogs.
Wer sich also wirklich eine Meinung über ein Thema bilden will, und nicht denkt: “Aha, Politiker. Mal umschalten.”,
dem sind die Hände heutzutage wirklich nicht mehr gebunden.

…was für ein absurdes Argument! Die paar Leute, die sich der Gehirnwäsche entziehen sind aber für die Wahlen von Regierungen absolut irrelevant!

Die Mehrheit bestimmt in einer “Demokratie” die Machthaber und genau diese Mehrheit hat bis heute noch ihr Gehirn in der Bildzeitung eingewickelt oder glaubt jeden Dreck der im Fernsehen serviert wird.

Mainstreammedien definieren die Massenmeinungen und nicht n paar Blogs von irgendwelchen Weltverbesserern.

Oder leben wir beiden irgenwie auf unterschiedlichen Planeten???