Maybrit Illner verkommt zu Klatsch

Maybrit Illner schätze ich eigentlich als einzige talentierte Talkshowmoderatorin, die auf großer Bühne Diskussionen leiten darf. Auch die Sendung an sich gefiel mir bisher eigentlich meist sehr gut, im Gegensatz zu Plasberg geschweige denn Anne Will. Dort waren schon vor einigen Monaten verdiente Politiker wie Henry Maske oder Wolfgang Joop in der Runde vorzufinden, daher überrascht mich da gar nichts mehr. Leider haben allerdings in den letzten beiden Wochen auch die Leute um Frau Illner bei der Gästeauswahl bitterlich versagt, so dass wir am 21. Mai das Schnulzen-Mitleids-Muttersöhnchen Fady Maalouf bei dessen umfassenden Deutschkenntnissen und vor allem seinen weiterführenden Beiträgen zusehen durfen. Eine Woche später dann durfte Wurstfabrikant Uli Hoeneß den Henry Maske bei Anne Will nachspielen und mit Phrasen wie “Wir brauchen keine Leute, die alles besser wissen, sondern die alles besser machen” aushelfen. Ich warte jetzt noch auf Mike Krüger und Atze Schröder. Achja, zu bewundern ist der Spaß übrigens in der ZDF-Mediathek - zdf.de besuchen, oben rechts in der Navigation auf Mediathek klicken und als Suchbegriff “Maybrit Illner” eingeben.
Unfassbar!