Marienhof und Poker

http://mediathek.daserste.de/sendungen_ … e-hoffnung

ab Minute 20:18

Vielleicht ist das ja ein Thema für kurz kommentiert. Ich fand es ja eigentlich witzig, trotzdem sollte man die Regeln so wiedergeben wie sie in Echt sind. Die ganze Szene macht halt null Sinn, der Pot ist 400€ groß und der Junge kann nicht mehr mitgehen weil er nur noch 100€ im Account hat, er muss während der Hand reloaden um all-in gehen zu gehen.

Jeder der nur 5 Minuten Poker gespielt hat weiß, dass man während man eine Hand spielt nicht mehr reloaden kann. In der Szene wäre es richtig gewesen die 100€ die noch im Account sind zu callen und dann wird ein side pot ausgespielt wo man all-in ist und keine Action mehr setzen kann. Auch widerspricht es jeder Logik das er auf 800€ reloaded und dann all-in gehen kann weil der andere Gegner hatte ja noch immer viel mehr Geld im Account.

So einen roten all-in Button hab ich bis jetzt auch noch nie bei einer Pokersoftware gesehen und so eine Computerstimme die einem jeden Zug ansagt und dem Jungen dann aufklärt das er gerade 800€ verloren hat gibt es auch bei keinem Anbieter.

Gut beobachtet. Also ähnliche Skins gibts bei PokerStars und PartyPoker auch mit rotem All-In Button, aber natürlich ohne Computerstimme :smiley:

Die wollten das warscheinlich den 75 jährigen Damen die die Sendung gucken verständlich machen. Der Junge ist außerdem minderjährig, wenn man sich anmeldet und bei Echtgeldtischen spielen möchte, muss man ein korektes Datum angeben. Ich weiß nichtmal ob seine Eltern überhaupt haften müssen, theoretisch.

@Chrischi du kannst ohne weiteres auch als Minderjähriger einen Echtgeldaccount anlegen (must halt ein falsches Datum angeben), und Geld nehmen die auch gerne ohne Ende von dir. Probleme bekommst du dann erst wenn du Geld auszahlen willst (du wirst das Geld wegen dem falschen Datum nämlich nicht erhalten).