Mainstream Nachrichten

Es ist wieder soweit die Medien verbreiten Ängste und Panik über den Iranischen Staat.Die Medien gehen mittlerweile sogar schon soweit das sie verschiedene Horrorszenarien durchspielen z.b Wie der Iran Israel angreifen könnte,oder in der Bild Zeitung Angriffe auch in Deutschland (U.S Airbase).Statt Fakten zu bringen, schnürren sie Ängste um die Leser /Zuschauer Negativ zu beeinflussen.Angeblich Stehe Teheran kurz vor der Entwicklung der Atombombe und diese mutmaßung genügt schon um ein Land zu verteufeln.Was natürlich völlig von den Medien in dieser Hetzkampagne verschwiegen wird, die 300 Atombomben die Israel besitz…Und dort darf sich auch kein IAEA-Inspektor umschauen .Die reinste Doppelmoral! :smt013
Warum wird diese Tatsache nicht als eine ausgewogene Berichterstattung wiedergegeben?
Es ist doch fast schon so ähnlich wie diese Massenvernichtungswaffen im Irak,die es nie gegeben hat.

Mich würde es echt freuen wenn sich das Fernseh Kritik TV Team damit mal beschäftigen könnte.
LG R3pl4y Gamer 4 ever :wink:

So ist das mit Israel. Wenn man den Juden aufgrund seiner geopolitischen Ausrichtung kritisiert, kann man leicht in die Antisemiten-Schublade gesteckt werden. Speziell als latent judenfeindlicher Deutscher, der die Verantwortung dafür trägt, dass die Shoa nicht nochmal stattfindet. Dem Ahmadiniwurst den schwarzen Peter für alles zuzuschieben ist ok. Er ist ein verrückter, Holocaust leugnender, radikal islamischer Despot und Asympath.

Ich behaupte einfach mal, dass es nicht möglich ist, dass in den heutigen deutschen Massenmedien kein unideologischer Diskurs über die Problematik im Nahen Osten geführt werden kann. Dies allein schon weil es sich bei den meisten Staaten dort um keine typisch westlichen Demokratien handelt, sie also qua Staatsform als reformbedürftig/ unterentwickelt behandelt werden. Wenn dann noch Islamismus, Geopolitik und was mit Juden dazukommt, ist der Drops gelutscht.

Es gab mal in den Blättern für deutsche und internationale Politik einige differenzierte Beiträge über die geopolitische Problematik in der Gegend, wie die Rhetorik der politischen Führer (u.a. “Israel von der Weltkarte ausradieren”) gedeutet wird und welche destabilisierende Funktion Israel aktiv einnimmt.

Bei Lust und Laune einfach mal die seiteninterne Suche nutzen.

Eines sollte man mal hier im Detail festhalten: Die iranische Regierung profitiert von negativer Berichterstattung im Ausland, zumindest kurzfristig. Das klassische Bild „Wir, der mutige Iran, gegen den bösen zionistischen Rest der Welt“ muss ja schließlich tagtäglich gepflegt werden, um die aggressive Rhetorik gegenüber dem Ausland zu rechtfertigen.

Das mal nur als Denkanstoß. Die internationale Staatengemeinschaft kann derzeit schon aus fiskalpolitischen Gründen keinen weiteren militärischen Konflikt gebrauchen; von daher ist ein Kriegsszenario, sofern der Iran nicht selbst zur Tat schreitet, derzeit völlig undenkbar.

Viele Medien verbreiten dennoch Schreckensnachrichten, um die Auflage und Quote zu steigern. Das war aber schon immer so und wird sich vermutlich auch nicht so schnell ändern - leider. Da hilft nur kühlen Kopf behalten und nach den echten Fakten fragen. :slight_smile:

Es geht mir nicht um eine Politische Diskussion.Wer hier der Böse und wer der Gute ist.Das muß jeder für sich entscheiden können.
Sondern um eine wirklich sehr schlechte Berichterstattung.
Da fällt mir gerade ein Zitat ein.
Die Definition von Propaganda ist, wenn man die Welt der Tatsachen verlässt und Lügen erfindet. :frowning:

.Was natürlich völlig von den Medien in dieser Hetzkampagne verschwiegen wird, die 300 Atombomben die Israel besitz

Was natürlich völlig von der antizionistischen Propaganda verschwiegen wird, ist dass Israel eine Demokratie europäischer Prägung ist. Wo bleibt denn Euer Aufschrei gegen die Atomwaffen Frankreichs und Großbritanniens?

Angeblich Stehe Teheran kurz vor der Entwicklung der Atombombe

Wie beruhigend, dass Du es besser weißt. :smt023

Der israelische Außenminister…

…Lieberman rief Europa auf, sofort “mutige Entscheidungen” in Bezug auf den Iran zu fällen. Das erwarte Israel von der internationalen Gemeinschaft.

Zu Befehl, Sir, Lieberman, Sir! Wir, die internationale Gemeinschaft, werden sofort handeln und den Iran mit Sanktionen soweit in die Isolation treiben, damit das unruhige Volk auch da endlich eine Revolution in Gang setzt.
Hat der gnädige Herr vielleicht sonst irgendeinen Wunsch auf Lager?!

http://www.n-tv.de/politik/Israel-will- … 79756.html

Es sind nicht nur die bösen Medien des Westens. Selbst die iranischen Blogger sind von allen guten Geistern verlassen und wagen es tatsächlich Kritik an der eigenen Regierung auszuüben. Die iranische Justiz setzt sich entsprechend gegen diese einseitige Propaganda zur Wehr. So wurde der iranische Blogger Hossein Derakhshan zu über 19 Jahren Haft verurteilt. Solche Weicheier, wäre es eine Bloggerin hätte das Gericht eine Steinigung oder Tod durch Erhängen angeordnet. In Sachen geschlechtlicher Gleichbehandlung besteht hier Nachholbedarf. Wo ist hier Frau Schwarzer bitteschön!??!

Ob mit EU-Sanktionen oder ohne, solange die beiden iranischen Oppositionsführer Mussawi und Karroubi unter Hausarrest stehen dauert es sicherlich noch eine Weile bis sich so etwas wie die “grüne Bewegung” im Jahr 2009 neu formiert.

Auch wenn Ahmed einen Vogel hat ist es doch absurd anzunehmen das der Iran eine Atombombe gegen Israel zündet, dass sind doch irrationale Ängste.

Grundsätzlich ist das Verhältnis zwischen Juden und Persern weniger angespannt als der “Bruderstreit” im Hause Abrahams. Was der Iran mit seiner antijüdischen Hetzte bezwecken will ist doch nur mehr Ansehen in der islamischen Welt.

Au Backe! KenFM scheint ganze Arbeit mit seiner Hirnverblödungsshow geleistet zu haben …erinnert mich irgendwie etwas nach „Ich bin vielleicht irre, aber kein Antisemit“

Ich würd mich als Israeli natürlich auch üüüberhaupt nicht von einem irren antisemitschen Despoten bedroht fühlen, der keine Gelegenheit auslässt, Israel das Existenzrecht abzusprechen - oder wie er es ausdrückt “Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss aus den Annalen der Geschichte getilgt werden.” Und wenn so einem Typen (wie auch immer) eines Tages eine Atombombe in den Schoß fiele, wäre auch das natürlich überhaupt nicht besorgniserregend. Da wir von Ken Jebsen ja wissen, dass das kuschelweiche iranische Regime viel viel friedfertiger ist als das böse böse Israel. Alles andere ist Medienhetze nur damit ihr’s wisst, jawohl! Die deutschen Medien werden bekanntlich von der USA/CIA gesteuert. Auch das weiß man, wenn KenFM oder die KOPP-Nachrichten schaut. Und diese hetzerische Tagesschau sollte sich mal ein Beispiel an solch ausgewogenen journalisitischen Magazinen wie KenFM nehmen.

Ich wage mal einen Blick in die Zukunft dieses Threads: als nächstes kommt jemand mit der Idee, das Warschauer Ghetto sei im Vergleich zum Gaza-Streifen ein Kindergeburtstag gewesen. Und dann folgt ganz logisch, dass der Iran doch eigentlich ganz dringend eine A-Bombe braucht, um sich gegen das total faschistische Israel verteidigen zu können.

Was natürlich völlig von der antizionistischen Propaganda verschwiegen wird, ist dass Israel eine Demokratie europäischer Prägung ist. Wo bleibt denn Euer Aufschrei gegen die Atomwaffen Frankreichs und Großbritanniens?

Das stimmt nicht. Israel hat weder eine Verfassung, noch etwas Gleichwertiges. Somit gibt es auch keine maßgebliche Rechtsgrundlage für alle Bürger dieser Region. Der Einfluss der Religion auf den Staat ist deutlich stärker als in westlichen Demokratien. Israel ist nur ein U.S. amerikanischer Protektoratsstaat der ohne westliche Kontrolle und Unterstützung weder sich soweit entwickelt hätte, noch überlebensfähig wäre. Dementsprechend sind auch die Einflüsse von Geheimdiensten und Militär weitaus höher.

Die Iraner werden sich hüten einen Agriffskrieg zu starten und dabei eine Atombombe zu zünden. Denn das würde bedeuten, dass dieses Land ausgelöscht würde. Im Gegensatz dazu gibt es viele lohnende Gründe für den Westen, den Iran zu kontrollieren.

Es sollten Fakten die Grundlage sein damit ich eine Meinung ernst nehmen kann. Ansonsten ist es nur Geschwätz.

Quelle

Israel hat weder eine Verfassung, noch etwas Gleichwertiges.

“Bisher wird die Verfassung durch die Unabhängigkeitserklärung vom 14. Mai 1948 und durch inzwischen 11 Grundgesetze ersetzt.”

Somit gibt es auch keine maßgebliche Rechtsgrundlage für alle Bürger dieser Region.

“Im Jahr 1992 wurden die ersten beiden Grundgesetze beschlossen, die sich mit den Grundrechten seiner Bevölkerung befassen.”

Der Einfluss der Religion auf den Staat ist deutlich stärker als in westlichen Demokratien.

Beispiele?

Israel hat weder eine Verfassung, noch etwas Gleichwertiges.

Ja super. Wahnsinns Erkenntnis! Dieser Argumentation bediente sich auch bereits der Linke-Politiker und “Israel-Kritiker” Hermann Dierkes, der es im internationalen Antisemitismus-Award des Simon Wiesenthal Center auf Platz 9 geschafft hat. Auf diesen Gedanken bauen Antizionisten gern die Schlussfolgerung auf, Israel sei gar kein demokratischer Staat (und möchte es angeblich auch nicht sein), sondern sei ein rassistischer Apartheidstaat …Zitat Dierkes: “verdammt nahe dran sind, an dem was die Nazis in den dreißiger Jahren getrieben haben, die verdammt viel Ähnlichkeit haben mit dem rassistischen Südafrika unter weißer Herrschaft. […] Israel hat übrigens keine Verfassung, weil es sich sonst als Apartheid-Staat auch de jure entlarven würde.”

Nebenbei: Auch andere total undemokratische Staaten haben keine kodifizierte Verfassung, z.B. das Vereinigtes Königreich, Neu Seeland oder Kanada.

Der Thread bewegt zich zielsicher weiter in Richtung rotbraunen Mülleimer. Was war jetzt eigentlich nochmal das Ausgangsthema? Achso ja, dass die Mainstream-Medien die “Tatsachen” verschweigen, die man täglich auf Infokrieg.tv, KenFM oder KOPP-Nachrichten findet.

Da hat der Dierkes doch mal recht. Und dass er dafür von einer israelischen Globalistenvereinigung bei einem Antipreis nominiert wurde, beeindruckt mich wenig. Bei Israelkritik bietet es sich ja an, die Antisemitismuskeule rauszuholen und bewusst Semitismus, Religion, Staat und Ideologie in einen Topf zusammenzumischen, um Kritiker in ein schlechtes Licht zu rücken. Das Vereinigte Königreich ist in der Tat keine richtige Demokratie, sondern eine parlamentarische Monarchie und Neuseeland wie Kanada sind keine souveränen Staaten an sich.

Der Thread bewegt zich zielsicher weiter in Richtung rotbraunen Mülleimer. Was war jetzt eigentlich nochmal das Ausgangsthema? Achso ja, dass die Mainstream-Medien die “Tatsachen” verschweigen, die man täglich auf Infokrieg.tv, KenFM oder KOPP-Nachrichten findet.

Natürlich jegliche Israelkritik, oder jeglicher Antizionismus bewegt sich ja auch nur im Rahmen von Verschwörungstheorien und extremistischen Lagern. Am Besten gar nicht damit befassen und schön im Chor mitsingen. Denn schließlich muss man für jegliche Kritik gegen Israel auch Israelkritik studiert haben. Ja es ist immer einfach, Denkabkürzungen zu schaffen, Kritiker zu diskreditieren, oder Themen zum Tabu zu erklären, als Thesen zu widerlegen. So kann man es sich einfach machen.

Die Religion spielt in Israel wirklich eine größere Rolle als in anderen Staaten. Wer Jude ist entscheidet ein Gremium von Rabbies. So erhalten messianische Juden oder Judenchristen (christliche Konvertiten die weiterhin ihr jüdisches Brauchtum pflegen wie die ersten Christen auch) keine israelische Staatsbürgerschaft auch wenn ihre Eltern, Großeltern u.s.w alles Juden waren.

Aber war nicht der Iran das Problem und nicht Israel. Netanjahu beruhigt seine Wähler mit populistischen Forderungen für einen Angriff gegen den Iran.

Wäre ich Perser würde ich auch die Atombombe wollen man ist faktisch von potentiellen Feinden umringelt (und nein damit ist nicht Israel gemeint). Pakistan, Afghanistan und Saudi Arabien sind als sehr radikal sunnitische Staaten potentielle Gegner des schiitischen Iran, vor allem im Irak.

@Tibetterrier: Es ist unerträglich wie du hier rumheulst, dass sich niemand mit deiner Kritik befasst und alles zum Tabu erklärt wird und du dabei vollständig den Post von Affenboss ignorierst.

Kommst du dir da nicht selber ein bisschen lächerlich vor?

Tibetterrier möchte gern eine Nazi-Enttaburiesierung, das ist halt eine schwierige Mission. Da muss man auch mal ein paar Wörter wie Demokratie einfach umdefinieren, damit die eigenen Dogmen nicht auseinanderfallen (typisch für Verschwörungstheorien). Fleissig wird an der Legende von der Auschwitzkeule gestrickt. Die zahlreichen politischen deutsch-israelischen Kontroversen von Schmidt bis Merkel werden vollständig ausgeblendet (ebf. typisch für VTen).

Einige der Kommentare in dem Thread könnten so auch direkt aus der National-Zeitung stammen. In solch einer Gedankenwelt entwickelt man wohl zwangsläufig ein etwas gestörtes Verhältnis zu den sogenannten Mainstream-Medien. Irgendwann kann man vermutlich selbst nicht mehr unterscheiden was Propaganda und was Information ist. Die “Mainstream-Medien” müssen entweder von irgendeiner Elite gesteuert sein (etwa von der “Siegermacht” USA), sind angeblich zu feige die Wahrheit zu sagen. Man wähnt sich umringt von Tabus (Auschwitzkeule), die es zu brechen gilt, damit man mal endlich die “Wahrheit” verkünden kann. Die breite Masse ist desinformiert, wird ständig nur belogen, singen alle in einem Chor…

Jetzt hat man halt mal probiert, ob man die FKTV-Community etwas erwecken kann. Hat nicht ganz gezündet.

@Tibetterrier: Es ist unerträglich wie du hier rumheulst, dass sich niemand mit deiner Kritik befasst und alles zum Tabu erklärt wird und du dabei vollständig den Post von Affenboss ignorierst.

Kommst du dir da nicht selber ein bisschen lächerlich vor?

Gähn! 1. Bin ich nicht verpflichtet auf Posts zu antworten. 2. Israel hat immer noch keine Verfassung, noch etwas Vergleichbares. 3. Der Staat Israel bezeichnet sich bereits als jüdisch und demokratisch. Dem bedarf es keines weiteren Beispiels.

Da muss man auch mal ein paar Wörter wie Demokratie einfach umdefinieren, damit die eigenen Dogmen nicht auseinanderfallen (typisch für Verschwörungstheorien).

Bitte belege Deine Behauptung, dass ich versuche Demokratie umzudefinieren und in Dogmen rede.

Fleissig wird an der Legende von der Auschwitzkeule gestrickt.

Es besteht erstmal ein Unterschied zwischen den Wörtern Antisemitismus und Vernichtungslager Auschwitz. Auschwitz wurde garnicht erwähnt. Mir scheint eher, als ob Du diesen Thread unbedingt nach Godwinn’s Law-Manier nazifizieren möchtest.

Einige der Kommentare in dem Thread könnten so auch direkt aus der National-Zeitung stammen. In solch einer Gedankenwelt entwickelt man wohl zwangsläufig ein etwas gestörtes Verhältnis zu den sogenannten Mainstream-Medien. Irgendwann kann man vermutlich selbst nicht mehr unterscheiden was Propaganda und was Information ist. Die “Mainstream-Medien” müssen entweder von irgendeiner Elite gesteuert sein (etwa von der “Siegermacht” USA), sind angeblich zu feige die Wahrheit zu sagen. Man wähnt sich umringt von Tabus (Auschwitzkeule), die es zu brechen gilt, damit man mal endlich die “Wahrheit” verkünden kann. Die breite Masse ist desinformiert, wird ständig nur belogen, singen alle in einem Chor…

Also erstmal erhebe ich garnicht den Anspruch darauf “die Warheit zu verkünden”. Ich äußere hier meine Meinung. Und ich betrachte durchaus die Mainstream-Medien kritisch. Solltest Du vielleicht auch mal. Das heißt aber noch nicht, dass ich zwangsläufig alternativen Plattformen mehr glauben schenke. Das was Du hier abziehst ist genau das, was ich in meinem vorigen Post gesagt habe. Du diskreditierst Leute, die nicht Deinem Standpunkt teilen und versuchst sie lächerlich zu machen.

Jetzt hat man halt mal probiert, ob man die FKTV-Community etwas erwecken kann. Hat nicht ganz gezündet.

Ob es zündet oder nicht. Das lass mal jeden einzelnen für sich entscheiden! Ich bezweifle, dass Du die Meinungshoheit für alle besitzt.

Jetzt bist Du also das Opfer intriganter Diskreditierungen. Sorry, aber wenn Du schon ganz unverhohlen die Ent-Tabuisierung von Nazi-Ideologien forderst und unmittelbar darauf Dierkes zustimmst, dass die NS-Judenverfolgung irgendwie dasselbe gewesen wäre, wie das, was grad in Palästina passiert und Israel ein rassistischer, undemokratischer Staat sei …was sollen da andere noch groß diskreditieren? In den braunen Sumpf hast Du Dich freiwillig ganz von allein begeben. Da hat Dich niemand mit irgendeiner Keule reingeschubst.

Ich äußere hier meine Meinung.

Jo, das hast Du ja zu Genüge getan. Was erwartest Du jetzt noch? Dass Dir hier die Massen den propagandistischen Quark kritiklos abkaufen? Und alles andere ist Keule?

Ihr diskutiert hier nun fern vom Topic und interpretiert jeweils die Aussagen des anderen möglichst negativ und persönlich.
Klärt das, wenn überhaupt nötig, doch per PM.

Jetzt bist Du also das Opfer intriganter Diskreditierungen. Sorry, aber wenn Du schon ganz unverhohlen die Ent-Tabuisierung von Nazi-Ideologien forderst und unmittelbar darauf Dierkes zustimmst, dass die NS-Judenverfolgung irgendwie dasselbe gewesen wäre, wie das, was grad in Palästina passiert und Israel ein rassistischer, undemokratischer Staat sei …was sollen da andere noch groß diskreditieren? In den braunen Sumpf hast Du Dich freiwillig ganz von allein begeben. Da hat Dich niemand mit irgendeiner Keule reingeschubst.

Auch Dierkes hat nicht Vernichtungslager oder Auschwitz erwähnt. Und trotz allem bin ich auch kein Wähler der Linken. Ich glaube Du steigerst Dich ein bisschen sehr in diese Sache herein und willst bewusst solche Assoziationen provozieren. Ich habe aber keine Lust mich von Dir als Nazi betiteln zu lassen. Also troll wen anders an.