Lupita Nyong'o bei Jimmy Kimmel

//youtu.be/0vok-y-CBMg

Weil es ja gerade so ein großes Thema ist, wollte ich das mal teilen. Vielleicht passt es ja als Seitenhieb in die nächste Sendung.
Kurz erklärt: Lupita Nyong’o war vorgestern bei Jimmy Kimmel, weil sie am Wochenende eine der Nominierten für einen Golden Globe war für ihre Rolle in 12 Years A Slave.

Kimmel spricht sie auch auf ihre Herkunft an, weil sie in Mexiko geboren wurde - genau wie sein Sidekick/Türsteher Guillermo. Und dabei sehen beide doch irgendwie ganz anders aus, woraufhin sie cool, lustig und souverän antwortet, dass sie einfach etwas mehr Sonne abbekommen hat :mrgreen: :ugly

Findet das hier jemand rassistisch? Ernst gemeinte Frage.

Naja was soll sie denn auch sagen. Ist ja auch irgendwie ne Marketing Veranstaltung für sie und sie ist jung und brauch die Aufmerksamkeit. Ich würde mich glaube ich schon bevormundet fühlen wenn jemand so dumm ankommt. Letztendlich aber weniger rassistisch als einfach nur ein dummer Witz auf ihre kosten.

Stell dir die selbe Szene mal mit Samuel L Jackson vor
[SPOILER]
//youtu.be/qQdYM0ZzOEI
[/SPOILER]

Naja, die gute Frau ist schon über 30. So jung ist die nicht mehr :stuck_out_tongue:

Aber das Interview mit Sam Jackson ist doch beispielhaft dafür, was falsch läuft. Ich find es lächerlich, „N-Wort“ zu sagen. Es hat doch keine andere Wirkung als „Nigger“. Und gerade in dem Zusammenhang mit dem Film ist das doch nicht schlimm, schliesslich wird Nigger im Film gesagt… das macht den Reporter nicht zu einem Rassisten. Er beleidigt niemanden, sondern äussert nur eine Tatsache.

Also ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich besorg mir jetzt einen Nigga Pass.

//youtu.be/0lKMLuRoais