Ludolf schon wieder beim Jauch....

Meine Güte…

Kult wird nicht kultiger, wenn man ihn zerquetscht wie eine ausgetrocknete Zitrone… läuft der Ludolf Kinofilm so schlecht, dass die 4 (sogar Günther, denn bei Jauch darf er rauchen) schon wieder beim Kartenableser im Zweireiher hocken müssen?

So ähnlich wie seinerzeit der Helge Schneider… war im TV Kult, seine Live-Shows ausgebucht, dann kam der Kinofilm, alle Welt wollte dieses Werk natürlich sehen - und war enttäuscht. Für 50.000 Euro gedreht ohne wirkliches Drehbuch im Sauerland - aber Einnahmen in Millionenhöhe. Das nenne ich intelligent.

Aber die Ludolfs brauchen ja auch keine Kohle mehr, die Jungs haben genug (darum auch das Haufenprinzip, da kann kein Finanzbeamter genau rausfinden, wie viele Teile da wirklich in der Halle lagern). Und Verlust wird der Film auch nicht bringen, die Produktionskosten dürften nicht so enorm gewesen sein - im Prinzip eine normale Ludolf-Folge im D-Max Format, gestreckt auf Kinolänge.

Vielen Dank.

Wenn die Ludolfs nur ansatzweise unterhaltsam und abwechslungsreich wären wie der bereits angesprochene Herr auf meinem Avatar, dann wären sie eine große Bereicherung der TV-Landschaft. So sind sie eine Truppe “Freaks” (sorry.), die nur deswegen bekannt ist, weil sie nicht ins gängige Klischee passt. Gefällt mir nicht so.

Kult wird nicht kultiger, wenn man ihn zerquetscht wie eine ausgetrocknete Zitrone… läuft der Ludolf Kinofilm so schlecht, dass die 4 (sogar Günther, denn bei Jauch darf er rauchen) schon wieder beim Kartenableser im Zweireiher hocken müssen?

Wohl kaum. Wegen der vielen Zuschriften von den Fans wurden sie wieder eingeladen. SternTV hat die Quoten ja anscheinend nötig…

Aber die Ludolfs brauchen ja auch keine Kohle mehr, die Jungs haben genug

Deshalb spenden sie auch ein Großteil ihrer Einnahmen.

Wenn die Ludolfs nur ansatzweise unterhaltsam und abwechslungsreich wären…

Ist sicher Geschmackssache. Aber wenn man sich den riesigen Fankreis der Ludolfs mal anschaut, scheint es ja genug Leute zu geben die anders denken.

Ich schau mir auf jeden Fall lieber die Ludolfs an, als irgendwelche Berichte über ,Popstars" und ihr ach so schlimmes Leben oder was sonst heute bei Stern TV thematisiert wurde.

[Deshalb spenden sie auch ein Großteil ihrer Einnahmen.

Ganz deiner Meinung,da die Ludolfs die Einnahmen aus diesen Sendungen spenden könnten sie von mir aus jede Woche dort kommen,ist mir ebenfalls allemal lieber als irgendwelche C-Promideppen.

Ich habe auch einmal gelesen, dass die Ludolfs ein Angebot von RTL abgelehnt haben und bei DMAX geblieben sind, weil sie nicht wollten, dass RTL ihnen Drehbücher schreibt. Sollte das stimmen, habe ich größten Respekt vor den Ludolfs.

D-Max schreibt auch Drehbücher - wenn man das so nennen möchte. In dieser Art von “Dokumentationen” gibt es zwar keine Regisseure aber Realisatoren. Da wird ein Thema vorgegeben, ein Ablauf besprochen und dann umgesetzt. Allerdings macht D-Max das eben sehr behutsam - in etwa so, als gäbe man einer Horde Kleinkinder jede Woche ein neues Spielzeug und schaltet dann einfach die Kamera ein. So es stimmt, sollen die Ludolfs übrigens auch vor D-Max schon Millionäre gewesen sein…

Ich habe auch einmal gelesen, dass die Ludolfs ein Angebot von RTL abgelehnt haben und bei DMAX geblieben sind, weil sie nicht wollten, dass RTL ihnen Drehbücher schreibt. Sollte das stimmen, habe ich größten Respekt vor den Ludolfs.

Das habe ich auch schon irgendwo gehört. Die Ludolfs wollen bei ihrem angestammten Sender (und darausfolgend vor allem ihrem angestammten, fast schon zur Familie gehörenden Filmteam) bleiben. :smt004

D-Max schreibt auch Drehbücher […] Da wird ein Thema vorgegeben, ein Ablauf besprochen und dann umgesetzt […] - in etwa so, als gäbe man einer Horde Kleinkinder jede Woche ein neues Spielzeug und schaltet dann einfach die Kamera ein.

Besser kann man das eigentlich nicht mehr ausdrücken. Die Doku lebt von der Improvisation der Akteure innerhalb einer vorgegebenen Geschichte.

Was mich an den Jungs aber immer wieder fasziniert, ist ihre wahnsinnig charmante Lockerheit und Authentizität. Die sind wie sie sind und lassen sich nicht ‘verbiegen’. Wer sonst würde in solch einer “Arbeitskleidung” in TV-Shows wie dem hochseriösen “Stern-TV” auftreten dürfen?
Aber auch ihre Menschlichkeit und Offenheit ist bemerkenswert. So meine Peter vor kurzem in einem Interview (es ging u.a. um die Wirtschaftskrise, die drohende Pleite bei Opel, die Abwrackprämie und die daraus entstehenden Verluste für die Ludolfs, da ja nun weniger Ersatzteile benötigt würden): “Das ist uns alles egal - Hauptsache die vielen Arbeitsplätze bleiben den Menschen erhalten!”.
Bei jedem anderen würde man vermutlich sofort denken “Klar, der hat ja auch genug Kohle”, aber bei den Ludolfs kommt das irgendwie anders, nämlich glaubwürdig 'rüber… :smt023

-Catboy

Catboy:

Die Echtheit war Anfangs wie frische Ware aus dem Supermarkt, inzwischen ist es konserviertes Dosenfutter. Die Ludolfs selbst haben in einem Interview vor ca. 1 Jahr gesagt (ich zitiere sinngemäß):

“Also klar könnten wir auch mal unsere Küche neu tapezieren, aber die Leute bei D-MAX meinten es sei besser alles zu lassen wie es ist, auch der Echtheit wegen.”

Auch die Klamottenauswahl ist wie sie ist inzwischen gewollt: So wie die Ludolfs heute im TV rumlaufen, so liefen sie auch in der allerersten Folge rum (bis auf die lackierten Schuhe von Manni). Würden die Ludolfs vor dem Dreh einfach mal was frisches und ordentliches anziehen: Die Verantwortlichen würden die Jungs erst mal zur Seite nehmen und sagen: “Ey, das geht aber nicht!”.

In sofern ist es für mich eine eingefrorene Pseudoechtheit, denn wirklich machen was die wollen können die Jungs der Quote zu Liebe auch nicht immer - sonst wäre die Küche schon längst renoviert worden - immerhin hat man da jetzt mal aufgeräumt - ein kleiner Griff für die Ludolfs, ein großer für die Menschheit…

Die Ludolfs selbst haben in einem Interview vor ca. 1 Jahr gesagt (ich zitiere sinngemäß):

„Also klar könnten wir auch mal unsere Küche neu tapezieren, aber die Leute bei D-MAX meinten es sei besser alles zu lassen wie es ist, auch der Echtheit wegen.“

Zwischen „könnten“ und „wollen“ liegen Welten… aber gerade die Echtheit spielt hier eine entscheidene Rolle. Auch wenn genügend Geld dafür vorhanden ist - warum sollen die Ludolfs denn unbedingt ihre Küche renovieren, wenn sie a) es nicht wollen und b) ihre Fans und das DMAX-Team es genauso sehen?

Auch die Klamottenauswahl ist wie sie ist inzwischen gewollt: So wie die Ludolfs heute im TV rumlaufen, so liefen sie auch in der allerersten Folge rum (bis auf die lackierten Schuhe von Manni). Würden die Ludolfs vor dem Dreh einfach mal was frisches und ordentliches anziehen: Die Verantwortlichen würden die Jungs erst mal zur Seite nehmen und sagen: „Ey, das geht aber nicht!“.

Was sollen sie denn zum Autoausschlachten sonst anziehen?
Wenn Du Dein Auto in eine Werkstatt bringst, und die Mechaniker dort schrauben dann in Anzug und Krawatte daran herum - würde das nicht recht merkwürdig aussehen?? :smt002

In sofern ist es für mich eine eingefrorene Pseudoechtheit, denn wirklich machen was die wollen können die Jungs der Quote zu Liebe auch nicht immer - sonst wäre die Küche schon längst renoviert worden - immerhin hat man da jetzt mal aufgeräumt - ein kleiner Griff für die Ludolfs, ein großer für die Menschheit…

Die Jungs haben aber auch mal verlauten lassen, dass sie zu Ehren ihrer verstorbenen Eltern alles so lassen wollen wie es ist. Aus genau diesem Grund steht auch immer noch „Horst & Marianne Ludolf“ am Eingangstor.

Die Ludolfs sind keine Dummköpfe. Die Gratwanderung zwischen Geld und Quote, zwischen Berühmtsein und trotzdem Mensch-gebliebensein kriegen die verdammt gut hin… :smiley:

-Catboy

Ich habe auch einmal gelesen, dass die Ludolfs ein Angebot von RTL abgelehnt haben und bei DMAX geblieben sind, weil sie nicht wollten, dass RTL ihnen Drehbücher schreibt. Sollte das stimmen, habe ich größten Respekt vor den Ludolfs.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=LEVhZiGtawY[/video]

Nein das ist gar nicht choreographiert! Und hat nicht im Ansatz den Hauch eines Drehbuches durchscheinen :wink:

nein nein niemals!

Respekt - LOL

Respekt hätte ich, wenn die sich mal rasieren und waschen würden.
Dieser 40000 Tage bart des einen… kA wie der heisst ist mir auch reichlich egal - macht mich krank.

Ich hasse die Ludolfs - wobei hass ist ein zu starkes Wort - ich weiss wer es ist und hab für mich entschieden dass ich sie nicht sehen will. Ich schalt immer weg wenn ich die sehe und ich rechtzeitig an meinen Fernseher komme (hab keine Fernbedienung und das ding steht 2 - 3 meter entfernt vom PC)

Wenn die Ludolfs nur ansatzweise unterhaltsam und abwechslungsreich wären wie der bereits angesprochene Herr auf meinem Avatar, dann wären sie eine große Bereicherung der TV-Landschaft.

Es ist ja wohl ein großer Unterschied zwischen Helge und den Ludolfs. Helge ist mehr oder weniger Künstler (als Musiker ist er zumindest recht gut, als Schauspieler solala) und die Ludolfs sind die Ludolfs. Sie spielen nicht und sind auch keine Künstler.
Und trotzdem können sowohl Helge als auch die Ludolfs unterhalten. Jedoch ist das Publikum ein anderes, auch wenn es Überschneidungen gibt.

Ich hasse die Ludolfs - wobei hass ist ein zu starkes Wort

Stimmt, Hass ist ein starkes Wort.
Ich frag mich aber trotzdem, wie man die Ludolfs nicht mögen kann. Sie haben doch niemandem was getan. Und sie waren es auch nicht, die irgendwann entschieden haben, ins Fernsehen zu gehen. Es ist alles durch Zufall passiert.
Und ich sage sogar, dass man von diesen etwas lernen kann. Sie sehen alles locker und sind sehr sympathisch. Wohingegen die meisten Menschen, die man so trifft, überhaupt keine Zeit mehr haben, immer unterwegs sind, immer unter Stress stehen, ein Leben führen, das man nicht gerne führt, aber führen muss, weil es halt so ist.
Dann kann ich mir auch vorstellen, dass man angepisst ist, wenn man mit den Ludolfs etwas Gegenteiliges präsentiert bekommt, etwas, das überhaupt nicht zum eigenen Leben und das Leben vieler Menschen passt.
Diese Lockerheit, diese Offenheit, diese Ehrlichkeit, diese Sympathie, das alles sieht man nicht mehr.

Und deswegen hasst du innerlich auch die Ludolfs, willst es aber nicht so stark ausdrücken, obwohl du diese extreme Form der Emotion schon niedergeschrieben hast. Und auf Äußerlichkeiten zu schauen und daraus dann ebenfalls diese negative Meinung zu bilden, finde ich niveaulos. Lassen wir doch die Äußerlichkeiten beiseite, denn es gibt sehr viele Menschen, die wunderschön sind, aber innerlich ziemlich hässlich. Umgekehrt ebenso (wohingegen ich nicht ausschließe, dass es auch wunderbare schöne Menschen gibt).

Statt also deine Abscheu zu bekunden, solltest du dabei bleiben, immer dann umzuschalten, wenn die Ludolfs kommen, bzw. Dmax gar nicht erst einschalten (Tipp: TV-Zeitschrift).

Und auf Äußerlichkeiten zu schauen und daraus dann ebenfalls diese negative Meinung zu bilden, finde ich niveaulos. Lassen wir doch die Äußerlichkeiten beiseite, denn es gibt sehr viele Menschen, die wunderschön sind, aber innerlich ziemlich hässlich. Umgekehrt ebenso (wohingegen ich nicht ausschließe, dass es auch wunderbare schöne Menschen gibt).

Muss ich dir recht geben. In anderen Threads wird darüber gemeckert, dass es im deutschen Fernshehn nur noch ums Aussehen geht und hier kommen Kommentare wie

Respekt hätte ich, wenn die sich mal rasieren und waschen würden.
Dieser 40000 Tage bart des einen… kA wie der heisst ist mir auch reichlich egal - macht mich krank.

… merkwürdig diese Doppelmoral.

Und was das mit den Waschen angeht: Wenn man den ganzen Tag Autos ausschlachtet wird man nunmal dreckig, da kann man nicht alle fünf Minuten zum Waschbecken rennen (jaaaaa für alle, die es bis jetzt nicht wussten, es gibt auch heutzutage noch Berufe in denen man sich dreckig machen muss :twisted: ).

Ich hasse die Ludolfs

Jaja schon schlimm diese Leute, die ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen

Was Doku-Soaps angeht, ist „Die Ludolfs“ sicher noch eines der besseren Formate. Alleine schon, weil hier niemand aufgrund seines wirtschaftlichen oder gesundheitlichen Status zum Ausstellungsobjekt im Wanderzirkus gemacht wird.
Die Geschichten, die in „Die Ludolfs“ erzählt werden sind eben nicht sensationslüstern, und wenn doch, dann weil man irgendeinen C-Promi verpflichtet hat sich ein Ersatzteil zu besorgen. Das ist doch nichts worüber man sich aufregen sollte.
Richtig lachen musste ich bei obig verlinktem Ausschnitt bei dem Satzfragment „…eine der Krönungen der Meisterwerke der Motorenkunst!“ Wie aus zwei schlimmen verbalen Klischees plötzlich etwas neues, originelles wird… :smiley:

Ach, ja. Ich schau sie generell eher nicht, weil ich allein schon eher selten fern sehe. Aber ich denke auch nicht schlecht von jemandem, der sich „die Ludolfs“ anschaut.
Wenn es um den Konsum von Sendungen wie „Niedrig und Kuhnt“ oder „DSDS“ geht, schüttel ich hingegen öfter mal innerlich mit dem Kopf.

Schulterklopfend Beipflichtung übe.

Stimmt, Hass ist ein starkes Wort.
Ich frag mich aber trotzdem, wie man die Ludolfs nicht mögen kann.

Die Frage ist doch eher, warum sollte man sie mögen?

Aber ich fang einfach mal an… nur wo?

Bei dem Kaputten der in Küche sitzt und nur raucht?
Was soll ich dazu sagen? Gescheiterte Existenz? Welches psychologische Problem hat der?
Was ist mit dem ständig nicht rasierten? Wieviele Flöhe und Läuse trägt der mit sich herum?

Ich würde mich nicht einmal auf 10 meter auf der Strasse an die annähern, warum also sollte ich die auch noch im TV ertragen wollen?

Von mir aus sollen die nach ihrer Vorstellung glücklich werden (ich bezweifel es aber - und denk die beiden - zumindest aber der Raucher - heult sich abends in den Schlaf.) aber mich damit verschonen. Und darum bin ich glücklich dass die auf DMAX laufen, denn den sender hab ich nichtmal Programmiert :wink:

Die einzigen die ich einigermaßen Normal finde sind die beiden die auf dem Platz herumwuseln… ich denk der eine Sprengt immer die Airbags, der andere schlachtet die autos aus (ja ich habs behalten als ich sie bei Jauch sah)
Aber selbst die assoziiere ich mit Menschen die abends allein in ner Pinte versacken und sich vollaufen lassen weil sie sonst nichts haben.

Allein schon das an die Tür kommen, fragen was man will, und anschließend Tür vor der Nase zu machen, wäre für mich als Kunde Grund genug den Laden nie wieder aufzusuchen. Liegt vielleicht daran dass ich einstmals Umgangsformen mit Kunden gelernt habe, und daher einen gewissen Anspruch an Dienstleister und Händler habe.
Aber ok, wenn man sich wie scheisse behandeln lassen will, dann muss mans ich auch nicht über Servicewüste Deutschland wundern oder gar beschweren :wink:

Desweiteren sag ich zu deiner Psychoanalyse HAHAHAHAHAHAHAH AHAHAHAHH ROFL
geh nach Hause und heirate den Raucher aus der Küche :wink:

… merkwürdig diese Doppelmoral.

Kannst du mit dem Wort etwas anfangen - oder hast du es nur irgendwo gehört und plapperst es jetzt nach? Papageien machen das auch.

Und was das mit den Waschen angeht: Wenn man den ganzen Tag Autos ausschlachtet wird man nunmal dreckig, da kann man nicht alle fünf Minuten zum Waschbecken rennen (jaaaaa für alle, die es bis jetzt nicht wussten, es gibt auch heutzutage noch Berufe in denen man sich dreckig machen muss :twisted: ).

Es gibt Seife - ja auch Seife für extremen Schmutz wie Öl und sonstige Fette. Das darfste mir ruhig glauben, an meinem Ausbildungsplatz stand ein guter eimer davon herum, für die Mechaniker ;(
Die waren seltsamerweise nach Schichtende sauber ;D und man sah ihnen nicht an dass sie den ganzen Tag über bis zur Hüfte in nem Motor drin steckten.

Jaja schon schlimm diese Leute, die ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen

Es lebe die Zusammenhanglosigkeit!

FAIL!

Und darum bin ich glücklich dass die auf DMAX laufen, denn den sender hab ich nichtmal Programmiert

Das sind natürlich die besten Voraussetzungen um sich eine eigene Meinung über diese Sendung zu bilden.

Es gibt Seife - ja auch Seife für extremen Schmutz wie Öl und sonstige Fette. Das darfste mir ruhig glauben, an meinem Ausbildungsplatz stand ein guter eimer davon herum, für die Mechaniker ;(
Die waren seltsamerweise nach Schichtende sauber ;D und man sah ihnen nicht an dass sie den ganzen Tag über bis zur Hüfte in nem Motor drin steckten.

Woher willst du wissen, wie die Ludolfs nach Schichtende aussehen?

Die Frage ist doch eher, warum sollte man sie mögen?

Das bleibt jedem selber überlassen, Gründe gibt es jedenfalls… :smt002

Aber ich fang einfach mal an… nur wo?

Bei dem Kaputten der in Küche sitzt und nur raucht?
Was soll ich dazu sagen? Gescheiterte Existenz? Welches psychologische Problem hat der?

Horst-Günter hat in der Tat bereits eine tiefgreifende Lebenskrise hinter sich. ABER: Im Gegensatz zu anderen Dokusoaps geht er damit nicht permanent quotenträchtig hausieren, und es wird auch nicht ständig erwähnt.

Was ist mit dem ständig nicht rasierten? Wieviele Flöhe und Läuse trägt der mit sich herum?

Eine nette Unterstellung, die Du hier vertrittst! Mit sowas kann man sich schnell Ärger einhandeln. Übrigens gibt es noch weitere Beispiele (etwa Guildo Horn), so dass diese Behauptung einfach nur unverschämt ist! :smt018

Ich würde mich nicht einmal auf 10 meter auf der Strasse an die annähern, warum also sollte ich die auch noch im TV ertragen wollen?

Na, zum Glück zwingt Dich ja keiner…

Die einzigen die ich einigermaßen Normal finde sind die beiden die auf dem Platz herumwuseln… ich denk der eine Sprengt immer die Airbags, der andere schlachtet die autos aus (ja ich habs behalten als ich sie bei Jauch sah)
Aber selbst die assoziiere ich mit Menschen die abends allein in ner Pinte versacken und sich vollaufen lassen weil sie sonst nichts haben.

Gelobet sei Deine Menschenkenntnis - sie basiert wohl hauptsächlich auf unhaltbaren Vorurteilen.

Allein schon das an die Tür kommen, fragen was man will, und anschließend Tür vor der Nase zu machen, wäre für mich als Kunde Grund genug den Laden nie wieder aufzusuchen. Liegt vielleicht daran dass ich einstmals Umgangsformen mit Kunden gelernt habe, und daher einen gewissen Anspruch an Dienstleister und Händler habe.
Aber ok, wenn man sich wie scheisse behandeln lassen will, dann muss mans ich auch nicht über Servicewüste Deutschland wundern oder gar beschweren :wink:

Peters „Haufenprinzip“ birgt nun mal eine gewisse Unfallgefahr. Wenn da mal ein Kunde zu Schaden käme, dann gute Nacht! Aus diesem Grund wird die Tür eben wieder zugemacht. Außerdem weiß jeder Ludolf-Kunde wohl ohnehin, wo er sich befindet und was ihn dort erwartet.

Aber diese Diskussion fängt langsam an, mir Spaß zu machen… :mrgreen:

-Catboy

Catboy wenn die dummen Leute nichts vernünftiges zu sagen haben greifen sie auf äusserlichkeiten zu !

Desweiteren sag ich zu deiner Psychoanalyse HAHAHAHAHAHAHAH AHAHAHAHH ROFL
geh nach Hause und heirate den Raucher aus der Küche :wink:

Was ist das denn für eine Art?

Menschen zu beleidigen scheint wohl dein Steckenpferd zu sein.
Mit deinen Posts hast du doch schon dein Verhalten offenbart. Da gehe ich doch lieber zu den Ludolfs, als sich mit so einer Existenz wie dir abzugeben. Ekelhaft so eine Einstellung.

Gibts hier eigentlich auch eine Ignore-Funktion?
edit: Gefunden! Nun ist Jhea auf meiner Ignore-Liste. Von dir lese ich nichts mehr. Ciao!

Gibts hier eigentlich auch eine Ignore-Funktion?
Ja, unter “Persönlicher Bereich”. Apropos: Bitte nicht persönlich werden und wieder zum Thema zurück!