Livediskussionen zu Sendungen

Ich habe mir überlegt, dass man schlechte Sendungen hier im Forum live “protokollieren” und darüber diskutieren könnte.
Das habe ich ja bei 2008 Das Quiz schon gemacht und im Forum call-in-tv.net werden häufig die Sendungsabläufe fesgehalten.
Was haltet ihr von der Idee gleich live Fernsehsendungen zu protokollieren, damit man später Nichts vergisst und die Diskussionen interessanter werden?

Ich habe mir überlegt, dass man schlechte Sendungen hier im Forum live „protokollieren“ und darüber diskutieren könnte.

Hast du nichts zu tun? Warum sollte man sich absichtlich schlechte Sendungen anschauen???

Genauso gut kannst du dich auch fragen, warum es Menschen gibt, die 9live ansehen.
Die Antwort lautet: um es kritisieren zu können
Der Fernsehkritiker kann sich auch nicht alle Sendungen ansehen und deshalb denke ich sollten sich auch die anderen Forenmitglieder mal schlechte Sendungen ansehen, um die Sendungen kritisieren zu können und damit dem Fernsehkritiker etwas Arbeit abgenommen wird.
Das ist natürlich Alles vollkommen freiwillig, aber ich denke es gibt Einige hier im Forum, die gerne mehr schlechte Sendungen kritisieren würden und um die Sendungen kritisieren zu können muss sich ja jemand die Sendungen ansehen und Teile des Inhalts “protokollieren”.
Man kann sich natürlich auch auf Quellen aus dem Internet stützen, aber die sind meistens nicht sehr umfangreich und man ist dann davon abhängig, was dort reingeschrieben wird.

Genauso gut kannst du dich auch fragen, warum es Menschen gibt, die 9live ansehen.
Die Antwort lautet: um es kritisieren zu können.

Das Motto von Fernsehkritik lautet ‚schalten sie mal wieder ab‘, und nicht ‚schalten sie den Dreck doch erst recht ein‘.
Livethreads zu guten Programmen wären da wohl viel eher angebracht.

Wenn man ernsthaft eine schlechte Sendung protokollieren und kommentieren will, muss man wohl oder übel den Scheiß auch ansehen. Wenn man selbst Beiträge machen will, führt kein Weg daran vorbei. Auch der Fernsehkritiker muss sich die schlechten Sendungen ansehen. Ich werden mir wohl in Zukunft auch verstärkt den Käse in unserem Fernsehn antun, um den Fernsehkritiker mit Gastbeiträgen etwas zu unterstützen.

Es laufen genug gute Sendungen, die sich im nachhinein, also nachdem ich sie gesehen habe, als Müll entpuppen. Über solche werde ich gerne etwas schreiben, aber ständig 9Live etc. fern zu sehen wäre mir echt zu hart.

Ich finde auch, dass man auch schlechte Sendungen gucken muss um sie auch richtig kritisieren zu können. Außerdem ist es besser wenn hier über eine schlechte Sendung geredet wird sie noch kurz anzugucken, sonst kann man sich kein Bild davon machen und so kann man noch mitdiskutieren.

Es geht ja auch nicht darum sich das ständig anzusehen sondern es reicht ja auch, wenn die die meisten Leute nur mal reinzappen und 1 oder 2 die Sendung protokollieren.
Die 100. Folge von DSDS ist natürlich uninteressant.
Ich sehe ein, dass da eine Protokollierung nur wenig sinnvoll wäre, da DSDS ja auch schon sehr bekannt ist.
Es geht um neue Sendungen, die möglicherweise schlecht sind oder Sendungen, die bis jetzt noch nicht thematisiert worden sind.
Natürlich wäre es auch bei besonderen Vorfällen wie z.B. Eva Hermann bei Kerner gut, aber sowas kann man leider nicht vorhersehen. Wenn man aber sowas sieht kann man ja gleich einen Thread dazu aufmachen.
Wenn man da Nichts proztokolliert werden sie entweder zu schnell abgesetzt, bevor man eine Diskussion anfängt oder sie etablieren sich bevor die Kritik kommt.

Natürlich wäre es auch bei besonderen Vorfällen wie z.B. Eva Hermann bei Kerner gut, aber sowas kann man leider nicht vorhersehen.

Muss man auch garnicht vorhersehen können, es wurde ja im Vorraus in der Öffentlichkeit breitgetreten, sodass die Einschaltquoten in die Höhe schossen.

Ich finde es Sinnlos das man gezielt Sendungen ansieht um sie zu kritisieren, bei denen man eh schon weiß wie schlecht sie sind. Viel interessanter ist es, wenn man im nachhinein bemerkt, wie schlecht etwas ist.

Wozu live Protokolle?
Da kann man sich die Sendung dann auch selbst ansehen und selbst sehen wie schlecht oder gut sie ist.
Kritik gibt doch erst im nachhinein Sinn, mit mehr Zeit sich einen fundierten Beitrag auszudenken.
So Live Protokolle sind , weil eben live, nur schnell hin geschmiert mit ein paar Gedanken die ich mir auch selbst machen kann.
Da vertraue ich mir eher als irgendjemanden der schnell was ins Forum mitschreibt.
Kritik hinterher immer gerne.
Man muss sich nur eben etwas Zeit nehmen.

Also ich halte von Livediskussionen zu Sendungen auch nicht wirklich viel, Gründe wurden ja schon genannt. Eine Livedisskusion halte ich aber für eine tolle Sache, könnte man ja bei FernsehkritikTV-Folge 75 oder 100 machen.
Viel interessanter würde ich es finden, wenn bei einen solchen Zusammentrefen über FernsehkritikTV selber und seine Entwicklung und Zukunft diskutiert wird, dazu noch über unseren Fernsehkritiker, Administratoren und Globale Moderatoren, das man sich untereinander austauschen kann. Dass hielte ich bei einer solchen Livedisskusion, die ja dann noch, z. B. bei Folge 100, eine Jubiläumssendung sein würde, für viel interessanter als wenn man das diskustiert, was hier im Forum jeden Tag kraftvoll diskutiert wird.

Livethreads zu guten Programmen wären da wohl viel eher angebracht.

Mag sein, dass ich das Wort „Livethread“ falsch interpretiere, aber haben wir so einen Thread nicht bereits?
viewtopic.php?f=12&t=205

Mag sein, dass ich das Wort „Livethread“ falsch interpretiere,

Scheint ganz so :wink: Der Angesprochene Thread ist ist eher ne Programm-Empfehlung, sozusagen das Pendant zu den Empfehlungen des FK.

Ich finde die Idee mit dem Protokollieren eigentlich ganz gut. Muss ja nicht (nur) um schlechte Sendungen gehen, einfach immer wenn es Redebedarf gibt oder etwas sehr merkwürdiges gesendet wird. Allerdinsg wird dann meistens eh hier ein Thread eröffnet (z.B. bei SDR jüngst).

29.12.2008 14:56
Da war das letzte Posting in diesem Thread, bevor unser Threadnekrophile john-non wieder zuschlug. :smt011 Die Frage stellt sich doch gar nicht mehr, es gibt mittlerweile den CHAT! Und wer nichts Besseres zu tun hat, hat die Möglichkeit, sich DA live über schlechte Sendungen auszutauschen.

Ich halte das Protokollieren von solchen Sachen hier im Forum für kompletten Schwachsinn.
Leute die das gucken wollen, können das gerne tun und sich mit gleichgesinnten danach ja auch hier unterhalten, wird ja auch meistens so gemacht. Aufreger werden genauso meist eh nochmal nacherzählt.
Im Galileothread zum Beispiel werden fast jeden Tag Beispiele gebracht, was denn wieder sinnloses läuft.
Eine Livediskussion in einem Forum führen zu wollen entbehrt sowieso jeglicher Logik. Ein Forum ist von Natur aus keine Livediskussion. Aber es gibt hier sowas, das nennt sich Chat. Dort könnte man sogar einen eigenen Channel eröffnen.
Das Protokoll würde im Nachhinein so umfangreich, dass kein Schwein mehr sowas lesen würde, sobald die Sendung zu Ende ist. Sprich es werden nicht mehr Leute darauf aufmerksam gemacht, als bisher. Der Fernsehkritiker muss sich alle Sendungen die er kritisieren will eh selbst anschauen, wenn er eine ordentliche Kritik verfassen will. Sinnvoller wäre also seinen Recorder anzuschmeißen und etwas aufzuzeichnen und ihm zuzusenden, wenn man den FK entlasten will.
Klar ist natürlich, dass man etwas gesehen haben muss, um es zu kritisieren. Hier ein Liveprotokoll zu errichten ist aber sinnlos. Weil die Leute, die die Sendung nicht schauen, werden sich auch de facto das Protokoll nicht durchlesen.
Was steht letzten Endes wenn du alles Protokollieren würdest. Entweder du hast einen riesigen unübersichtlichen Thread mit hunderten Protokollen gefüllt mit Hasstiraden darüber wie schlecht und scheiße doch das Fernsehen ist oder du hast hunderte Threads gefüllt mit Protokollen mit Hasstiraden wie schlecht und scheiße doch das Fernsehen ist. Erreicht hat man damit nichts. Der FK wird weder entlastet noch werden mehr Leute sensibilisiert. Außerdem muss ich immer noch die Sendung original gesehen haben. Schließlich kann User XYZ sonstwelche Scheiße in ein Protokoll schreiben, was nur bedingt der Wahrheit entspricht. Sollte man so seine Meinung bilden, begibt man sich genau auf die Stufe, die von vielen hier so stark kritisiert wird, nämlich das unreflektierte Übernehmen einer Meinung.

Wenn das Protokoll gut geschrieben ist, werden sie es trotzdem tun.

Dann gehöre ich wohl zu der Minderheit die das nicht tun würde. Außerdem garantiert mir ein gut geschriebenes Protokoll immer noch nicht den Wahrheitsgehalt eben dieses.

Mit demselben Argument kannst Du getrost jegliche Kommunikation einstellen. Wer garantiert Dir den Wahrheitsgehalt des Gesprächs mit Deinem Gegenüber?

Ich habe in den vergangenen Jahren eine Unzahl Protokolle von Call In-Sendungen und anderem Unsinn (Wendler-Clan, Schwiegertochter gesucht) geschrieben. Ich habe eine Menge positiver Rückmeldungen von Menschen bekommen, die sich dem Geschmeiß selbst nicht aussetzen wollten.

Fernsehkritik lebt (unabhängig von Holger K.) von der polemisch-unterhaltsamen Zuspitzung dessen, das der Zuschauer nicht selbst in toto gesehen und verdaut hat. Das Format wäre hinfällig, würde es nur die Dinge wiederkäuen, die ohnehin jeder kennt.

Wie schon geschrieben bin ich offensichtlich eine der Minderheiten hier, die lieber ein gutes Buch lesen als irgendwelche Protokolle von schlechten Fernsehsendungen durchzuschauen, nur um dann festzustellen wie scheiße doch die Sendung war (was im Zweifelsfalle wohl auch an einem schlecht geschriebenen Protokoll liegen könnte).

Des Weiteren ist dein Argument mit der Kommunikation wohl eher mies gewählt. Wenn man nicht will das hundert User zu einem Thema hundert Protokolle verfassen, wird es wohl eher in einem niedergeschriebenen Monolog enden als in wirklicher Kommunikation. Die Diskussion, die dann hier geführt wird, sieht dann eher so aus, dass einer ein Protokoll schreibt und der Rest wild auf die schlechte Sendung eindrischt. Sollte dann ein User mal mit Zweifel kommen, wird auf ihn gleich mit eingedroschen. Tolle Kommunikation.
Am besten aber werden dann alle Protokolle noch randvoll mit justiziablen Äußerungen gepackt, dann ist das Gesamtpaket geschnürt.

Zum Teil werden vor allem hier im Forum schon Aufreger geschildert. Warum das in vorhandenen Rahmen nicht weiterhin so in Ordnung sein soll, verstehe ich nicht. Vielleicht bin ich aber auch nicht deutsch genug um zu jeden Mist ein Protokoll anfertigen zu müssen.