Lerchenberg mit Sascha Hehn (ZDF)

Auch wenn hier Verschwörungstheorien unerwünscht sind habe ich hier mal eine.
Das ZDF benutzt die „Sendeantennen“ um Meine Gedanken zu lesen.

Ich habe mir schon vor Zwei drei Jahren gedacht das man eigentlich eine Zeichentrickserien für erwachsene machen sollte, die aber in Deutschland spielt. Und schon wurde eine entsprechende Serie in das TV Lab von ZDFNeo aufgenommen und hat dort gewonnen. Auch dachte ich mir das man auch das das Fernsehen mehr Inhalte für das Internet Produzieren könnte. Und das ist Bei der Serie „Götter Wie“ wir so Passiert, wo es spezielle Interaktive Youtube Videos gab.

Jetzt sind die noch einen schritt weiter gegangen.
Ich sehe immer wieder gerne die NBC Serie 30Rock die hinter den Kulissen von NBC spielt, und dachte mir das ZDF sollte mal eine Serie Produzieren die Im ZDF spielt und sich durchaus über den eigenen Sender lustig macht (ungefähr so wie 30Rock). Die Heute Show und die ZDF MashUPs haben ja gezeigt das das ZDF auch mal Witze auf kosten des eigenen Hauses machen kann. Ich hatte sogar schon einen Titel für die Serie. „Lerchenberg“. Ich wollte das sogar für das TV Lap 2013 anmelden (das war ja dieses mal möglich), allerdings habe ich keinerlei witzige Ideen gehabt weswegen ich nur die Rahmenhandlung hinbekommen hätte

Ja und jetzt sehe ich bei Youtube das es bald eine Serie mit diesem Konzept geben wird, die auch noch „Lerchenberg“ heißt

Die Sitcom wird gerade gedreht und erzählt von der TV-Legende Sascha Hehn, der mit Unterstützung der Fernsehredakteurin Billie (Eva Löbau) sein Comeback im ZDF versucht. Neben vielen anderen ist auch Wayne Carpendale zu sehen.
Und Sascha Hehn spielt sich dabei selbst. Das ZDF dreht vier Folgen der Sitcom, die Dreharbeiten finden zur Zeit unter anderem im ZDF-Sendezentrum auf dem Mainzer Lerchenberg statt. “Lerchenberg” soll zum 50. Geburtstag des ZDF im Frühjahr 2013 ausgestrahlt werden.

Ich warte nur darauf das die endlich meine Quiz Show mit ohne Moderator umsetzen.

Wie wäre es wenn du dir mal neue Formate für RTL oder Sat.1 ausdenkst?

Das die Betonköpfe in der Chefetage von RTL keinen Humor besitzen um sich über den eigenen Sender lustig zu machen, sieht man doch an der Prozessiererei gegen Holger, sonst hätten die doch wohl anstatt gegen „SCHEISS RTL“ zu klagen, eher mit einem „SCHEISS FKTV“-T-Shirt oder-Einblendung bei Punkt 12 reagiert! :wink:

Sieht aus wie Pastewka ohne Pastewka… dafür mit Sascha Hehn.
Ich lass mich mal überraschen, den Shrek hat er schliesslich gut hinbekommen. :smt023
Vielleicht schlummert ja ein verkannter Comedian in ihn.
Einfach mal abwarten und tee trinken.

Also es gibt einen neuen Trailer und einen Sendeplatz. Ostern wird das ganze wohl gesendet werden und es gibt Anzeichen für die von mir gewünschte Selbstironie die ich auch gleich mal in meine Signatur übernommen habe.
[video]http://www.youtube.com/watch?v=YkKOWgQOCYE[/video]
Falls die Signatur nicht mehr da sein sollte habe ich sie nochmal hier: bzw. einfach im Trailer ansehen
[spoiler]„Wir könnten den Mann bestechen“
„Das kommt ja überhaupt nicht in frage“
„Mit der Einstellung werden sie es beim ZDF nicht weit bringen“[/spoiler]

Es gibt schon wieder ein neues Video. Aber Achtung alle Personen (außer Sascha Hehn) sind nicht echt. (das ist so als wenn man sich ein Video ansieht in dem man Fernsieht)

[video]http://www.youtube.com/watch?v=qSBPPHyF-ms[/video]

Ich finde das zwar etwas schade das hier offenbar niemand daran interessiert ist das das ZDF da möglicherweise mal was richtig gute und auch selbstkritisches produziert. :smt018 Aber da die bisherigen ausschnitte darauf hinweisen das das wirklich auch eine Art Mediensatire wird poste ich hier die aller neueste neue neue Ankündigung. :smt019

[video]http://www.youtube.com/watch?v=pl_M6kAUzPc[/video]

wenn es keiner guckt ist es auch kein fernsehen

Es gibt einen Satz, den man im Wald voller Allgemeinplätze nicht genug herausstellen kann:

Eva Löbau ist immer und zu jedem Zeitpunkt großartig.

Für mich wirkt das ganze in den Vids sehr abgekupfert von Extras von Ricky Gervais, mit nem Mix Dokutainment und nur im Ansatz wie 30Rock. Wobei es 30Rock besser macht, vor allem auch in Liz Lemons abgedrehte Vergangenheit oder Vorstellungen zeigt.
Selbst bei The IT-Crowd habens sies gebacken gekriegt ne bewusst schlechte Kopie von Enterprise mit lauter sexy Frauen zu machen. Warum muss es nur jede Figur immer erzählen?? Wo bleibt da der Sub- und Kontext von Figuren??
Ich will nicht sagen typisch deutsches Fernsehen, aber ich muss es leider sagen…
Typisch deutscher Film…

Tja die serie bekommt sogar noch vor der ersten ausstrahlung ein spin-off. Es ist eine dokumantation über das Harte leben als Mainzelmänchen mit dem Titel:“Das Lachen ist nur aufgemalt“
Dieses Spin-off wird es aber nur auf Youtube und der Mediathek geben.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=hC3HUy05yDI[/video]

In der Zwischenzeit gibt es auch den Sendetermine
Ab 28.3.2013 22:45 auf ZDF Neo, oder Am 5.4 ab 23:00 Uhr im ZDF

http://lerchenberg.zdf.de/Lerchenberg/L … 55542.html

Etwas Selbstironie beim ZDF verwundert mich nicht. “Wetten dass” ist ja mittlerweile schon zur Parodie verkommen. Den großen Elefanten im Raum (die “Demokratie-Abgabe”) werden sie aber wohl dennoch nicht ansprechen.

@TV-Dragon:

Wenn sie Humor hätten, würde RTL die ÖR-GEZ-Proganda nachäffen und versuchen, Holger lächerlich zu machen.

‘Scheiß RTL’… Nase rümpf
Millionen von Zuschauern KÖNNEN sich nicht irren!

Die Entdeckung der Langsamkeit. :smt015

Den dünnen Stoff aller vier Folgen hätte man locker in einen 45-Minüter packen können.
verkneift sich alle naheliegenden Betuchlichkeits- und Altersklischees über das ZDF, denn derer hat sich ‘Lerchenberg’ ausgiebigst bemächtigt

Irgendwie ist die ganze Serie ziemlich braun. Also alleine von der Lichtstimmung. Nur die Küche und das Klo ham ne ganz passable Lichtstimmung. Aber sonst, isses nur braun oder grau. Langweilig und igitt.
Und die Witze sind irgendwie kaum vorhanden.
Selbst Jack Donaghy von 30Rock kann man von Anfang an mögen, obwohl er ein ziemliches Arschloch sein kann.
Da kommt bei der Serie nix auf. Und alles ist irgendwie zu gewollt, aber entwickelt sich nicht so.
Was ziemlich schade ist. Obwohls die chance dafür hätte. Dazu vermiss ich irgendwelche Cliffhanger oder emotionale Vorstellungen von der Redakteurin. Das wäre mal gut.
Vor allem wenns bei Liz Lemon funktioniert, dann auch sicher bei ihr.

Der Liebesplot unter den Kollegen wird auch nicht gut erklärt, vor allem weil irgendwie die Blicke oder sowas wie Romantik oder Emotion fehlt.
Damnit, selbst Tracy Jordan konnte ich über 5 Staffeln ertragen obwohl er absolut kranke Sachen sagt, aber bei der Serie gelingt mir das kein Stück.

Netter versuch ZedDeFFF, aber leider nix gewesen.

Mess with the best, die with rest. 30Rock und so. :wink:

Irgendwie wirkt das alles wie 30 Rock auf Valium. Selbst die Figuren wurden einfach abgepaust. Es gibt die genervte Organisatorin (Liz Lemon), die sich überall einmischende Chef(in) (Jack Donaughy) und den exzentrischen Star (Tracy Jordan). Bloß leider fehlen Witz, Tempo und Ideenreichtum der Vorlage.

Sascha Hehn kriegt ein paar gute Gags (wie seine Musik beim Autofahren oder die „Garantie auf den Deutschen Fernsehpreis“; letzterer Gag ist aus Ricky Gervais’ „Extras“ geklaut), aber gerade die selbstironischen Momente des Senders wirken leider allzu zahnlos und platt. Auf dem Leichenberg hat wohl noch niemand das Wort „Metaebene“ gehört. :wink:

Schade, is ja ganz nett, aber da wäre weit mehr drin gewesen. Aber lieber eine schwache Kopie einer Premium-Serie, als ein weiteres Pilcher/Bergdoktor/Scripted-Reality-Format.

Gerade liefen die ersten beiden Episoden der neuen ZDF-Serie “Lerchenberg”.
Story ist:
Der Ex-Serienstar Sascha Hehn - gespielt von Sascha Hehn - ist pleite und im Karriereaus. Seine letzte Chance ist bei seinem alten Stammsender, dem ZDF, unterzukommen, doch erstens hat er den Ruf eines talentlosen Kitschserienschauspielers und zweitens hat er in der Vergangenheit zu vielen Leuten, die heute etwas zu sagen haben im Sender, ans Bein gepisst.
Einzig eine Chefin, eine seiner Ex-Affären, will ihm helfen und beauftragt eine zu gutmütige Mitarbeiterin und eigentliche Heldin der Geschichte anscheinend, ihm eine Rolle in irgendeiner Produktion zu besorgen.

Hört sich gut an, die Umsetzung hat mich jedoch enttäuscht.
Zu albern und unpointiert konstruiert, und die wenigen Pointen, die es gibt, sind flach wie Pappe.
Die Figuren sind langweilig-durchschaubar.

Im Endeffekt zahnloser Mediensatireversuch.
Schade hätte gut in den Freitagabend mit der heute-show gepasst.

Furchtbar laaaahm das Ganze, beziehungsweise die Folge, die ich nach der Heute-Show noch gesehen habe. Deren Tempo dürfte diesen Eindruck noch gefördert haben.
Da war sogar Anke - Die Serie noch weniger schlecht. Da wusste man wenigstens recht schnell, wo man dran war, und hat nicht ewig gewartet, ob nicht doch noch irgendwas passieren würde.

Was für ein grunzlaaaaaaaangweiliger Käse, wenn die Schnarchnasen vom ZDF-Leichenberg und ein aalglatter Sascha Hähnchen uns so ein pseudolustigen Sperrmüll in die Glotze verklappen, muss ich über die Gags, die scheinbar so gut versteckt wurden das sie keiner mehr findet, wirklich lachen oder darf ich mich fremdschämen??
Der Humorgehalt der Serie drückt sich ungefähr so aus … :expressionless:
Aber teilweise auch so… :smt021

Lerchenberg wird weitergehen

Ich sage doch. Die können meine Gedanken lesen. Ich habe gedacht: Das ZDF muss mehr Fiktionale Comedy Bringen, und jetzt planen die gleich mehrere Sachen auf einmal.

Aber sonst, isses nur braun oder grau. Langweilig und igitt.

Na ja, gelungene Selbstdarstellung, vermutlich.

Ich persönlich kann sowieso keine Scripted-Reality-Sendungen mehr sehen, auch wenn sie sich charmant “mockumentary” nennen.

Die einzige WIRKLICHE Selbstparodie des ZDF ist nach wie vor der grandiose Film “Don Carlos im PoGl” von 1980. (http://www.youtube.com/watch?v=VjjnKCJzKAk&list=PL00FBF6658B3595D5)

Lerchenberg ist doch keine scripted reality, sondern gutes altmodisches autorenfernsehen