Lenßen der Film

Über diesen Film muss unbedingt ein Beitrag gemacht werden. Ingo Lenßen in einem Film. So weit ist es schon gekommen. Ich habe mir den Trailer angeschaut und kann nur mit dem Kopf schütteln.

Hier ist die Webseite zum Film: http://www.lenssenderfilm.de/

Oh mein Gott…Ingo Lenßen und dann noch eine Sat.1-Produktion, na wenn das mal kein Quotenflop wird :smt011

alleine bei den ersten zwei Sequenzen, kann man denken, dass das ein Amateururlaubsfilm ist …

Definitiv eine herbe Verschwendung kreativer Energien. lulz

Oder ein gelungener Versuch ein paar begabungslose Arbeitslose zu integrieren. Man darf nicht immer alles so negativ sehen.

omg :shock:

hatte gehofft, dass es sich um eine Verarsche a la Switch Reloaded handelt, aber dann würde es ja nicht bei Themenvorschläge stehen.

Warum kommt man auf die Idee ein Film zu einer Sendung zu drehen, die schon längst abgesetzt wurde?

Wer oder was, war doch gleich noch mal Lenßen? Achso, diese komisch schlecht gecastede möchtegern Detectivshow.
Wusse gar nicht das es das ernsthaft noch giebt.

Meine Fresse… Ich weiß nicht ob ich bei dem Trailer vor lauter schlechter S(ch)auspielerei lachen, weinen oder verzweifeln soll.

Irgendwie gehts um Organhandel, dann rumrennerei auf nem Herbstfest, geheule, viele Audis, ne Kamera die nie auch nur ansatzweise locked ist sonder immer nur schwingt wie E-Gitarrensaite bei nem Lamb of God konzert. Und sie bieten uns Zuschauern nicht mal den Trash wie Kinderpuppe angefahren wird. Man, wie wollen die da quoten haschen. Nicht nur das Trailer zu lang is und ich schon im ersten Viertel weggepennt wär…

Man, ich möcht mal wissen mit was für ner Kamera die drehen das sie immer noch so nen Schei* look hinbekommen. Selbst mit ner Cinema Gamma Kurve sehen die Bilder schon besser aus, aber das… WTF!!!

Ich weiß nicht ob ich … lachen, weinen oder verzweifeln soll.

Bei mir ist es auch irgendwie ein Mix aus allem + Fremdschämen. :smiley:
Die Serie war ja schon schlecht aber das jetzt ist so überdramatisiert, dass es fast wie eine Parodie wirkt.

Von Wikipedia:

Vom 21. November bis 2. Dezember 2009 fanden Dreharbeiten zu Lenßen - der Film statt. Drehorte des Kinofilms waren unter anderem Stockach, Bodman-Ludwigshafen, Radolfzell und Rust. Die Kriminalgeschichte wird von der Produktionsfirma seiner Ehefrau „Neue Moustache Productions“ produziert. Kinostart soll im Frühjahr 2011 sein

Ich hau mich weg. Das sind ja fast 2 Wochen Drehzeit!!! Das muss ein Erfolg werden bei einem solchen Perfektionismus! Und von “Neue Mustache Productions” ist man auch nur Qualität gewohnt!

Aber mal im Ernst: “Kinostart”? Ich kann mir kaum vorstellen, dass der erfolgreicher als Daniel der Zauberer wird. Das wird doch kaum ein Kino kaufen. Selbst für Trashvergnügen ist das zu schlecht.

ne Kamera die nie auch nur ansatzweise locked ist sonder immer nur schwingt wie E-Gitarrensaite bei nem Lamb of God konzert.

Man, ich möcht mal wissen mit was für ner Kamera die drehen das sie immer noch so nen Schei* look hinbekommen. Selbst mit ner Cinema Gamma Kurve sehen die Bilder schon besser aus, aber das… WTF!!!

:smt018

Das Sat1 Equipment zum drehen ist schon etwas teurer als Papis HeimVideokamera, nur ist das was die hier einsetzen ein Stilmittel. Das soll ja “Actiongeladen” sein, Sprich es wird vorgegaukelt das da etwas total unvorhergesehenes passiert und das der Kameratyp da kaum hinterherkommt und dadurch alles verwackelt etc…

Das ist halt nur völlig und extrem übertrieben, selbst wenn ich mit meiner Videokamera wem hinterherrenne macht die bessere Bilder…

Dann gibts auch noch den “Versteckte Kamera” effekt, das selbst eine Versteckte Heimvideokamera bessere bilder macht ist auch egal, die hat den “hui die Kamera ist versteckt” effekt nicht, ich glaub meine hat dafür sogar nen Digitaleffekt :ugly

Das ist gewollt das das so aussieht und kein “Unfall”, bei Daniel der Zauberer ging es vom Equipment wohl nicht mal anders muss mal gucken ob auf der DVD nen Making Off ist… ja ist es, aber da guck ich jetzt nicht rein :ugly

Zumindest sein Bart ist toll. :mrgreen:

ich freu mich auf die Blu-Ray :smt023 (evtl mit Bonussen und making of :smt026 )

Das Sat1 Equipment zum drehen ist schon etwas teurer als Papis HeimVideokamera, nur ist das was die hier einsetzen ein Stilmittel. Das soll ja “Actiongeladen” sein, Sprich es wird vorgegaukelt das da etwas total unvorhergesehenes passiert und das der Kameratyp da kaum hinterherkommt und dadurch alles verwackelt etc…

Das ist gewollt das das so aussieht und kein “Unfall”, bei Daniel der Zauberer ging es vom Equipment wohl nicht mal anders muss mal gucken ob auf der DVD nen Making Off ist… ja ist es, aber da guck ich jetzt nicht rein :ugly

Leider kann ich dazu nur sagen das ich mit meiner HPX deutlich bessere Bilder hinbekomme ohne mich dafür groß anzustrengen. Und selbst wenn sie EB-Kameras verwenden, kriegt man mit ner Minicolorcorrection nen deutlich cooleren Look hin. Ach ja, und es schaut aus wie ein Unfall weil man einfach das unkönnen sieht, das entweder beim Regisseur/Realisateur (Redakteurpunk dessen Metier es nicht ist) oder beim Kameramannfrau oder bei beiden.
Ich nenn mal ein paar Serien die es wirklich gut hinbekommen mit ner verwackelten Kamera zu arbeiten. Da wäre 24 und Die Methode Hill.
Merke, nichtmal das kann man in Deutschland gut nachmachen. OK, dazu müsste man sich überhaupt mal fragen was für Serien Deutschland erfolgreich kopiert hat, aber dazu fällt mir auch nur Stromberg ein…

Man WILL ja garkeine besseren Bilder hinbekommen, weil die Sat1 zuschauer wohl sonst denken können das wär ja garnicht echt :ugly

Hmm, dazu fällt mir nur das Bachelorthema von nem Kommilitonen von mir ein und zwar in wie weit realität in einer Dokumetation abgebildet werden kann. Seine Antwort war ungefähr so: NIEMALS!

Schade und ich dachte schon bei Verliebt in Berlin (mit einem hässlichen Entlein in einer „Modeagentur“) und Anna sucht die Liebe (und findet sie wieder unter der Couch neben den Skeletten von ein paar anderen Liebhabern) wären echt… OMG :shock: :cry: :cry: :smt005

Man bekommt langsam das Gefühl, die Machen das mit Absicht. Wer einmal Qualität liefert (in USA Spielfilm Qualität) von dem verlangt man diese dann wohl immer, so scheint der Eindruck des Versagens zumindest zu vermitteln. Wer keine Erwartungen mehr hat, beschwert sich auch nicht mehr ^^ … aber ich muss zugeben, das Sat1 einer der Sender ist, die ich pro Woche so gut wie nie einschalte. Es sei den es kommt sowas schönes wie Fussball, aber da hat Sat1 mit der Starbesetzung kaum etwas zu tun :smiley:

Mfg
Chris

Also die normalen Eigenproduktionen von Pro7/Sat.1 sind zwar auch meistens für die Tonne allerdings bei weitem nicht auf diesem Niveau was Lenßen da vermittelt. Es sind halt größtenteils 08/15 RomComs.
Ich weiß auch nicht wie weit Sat.1 da selber daran beteiligt ist…die Produktionsfirma ist ja “Neue Mustache Productions” und er soll im Kino laufen.

die Produktionsfirma ist ja „Neue Mustache Productions“ und er soll im Kino laufen.

Daniel der Zauberer lief auch im Kino :slight_smile: von daher is das kein Garant für Qualität :smiley:

Die Betonung liegt da auf dem “soll”, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass der außer in der gekauften Premiere irgendwo laufen wird.