Längste Medienaufmerksamkeit

Welches Ereigniss der letzten Jahre hat sich am längsten in den Medien gehalten, ohne dass die Leute schnell das Interesse verloren haben und wie lange war das Ereignis in den allgemeinen Medien?

Mich würde das echt mal interessieren, wie lange sich “die Gesellschaft” auf eine Sache konzentrieren kann.

a) 9 / 11 - unverwüstlicher Klassiker. Stoff für end- wie nutzlose Diskussionen mit pubertierenden “Zeitgeist” und “Loose Change”-Glotzern, unreflektierten Hirnis, verwirrten Antisemiten und sonstigem Gesocks.

b) Diana Spencers Pfeilerkuss im Pariser Tunnel - in Intervallen kochten die Verschwörungstheorien über zehn Jahre hinweg hoch

c) Emmi Weinhaus und ihre halluzinogenen Freunde

d) Dieter Zurwehme - kein Maisfeld der Republik war vor Ulli Klose sicher.

Ich glaube der Tod von MJ ist und war sehr lange präsent in den Medien. Es gab ja jeden Tag, wo man diesen Namen entweder gehört und gelesen hat. :smt078

Wirklich? Ich kann mich nicht erinnern, dass das jemals in irgendwelchen -öhöm- „renommierten“ Berichterstattungen (oder Sendungen) jemals angesprochen worden wäre.
Okay, vielleicht bei RTLII-News oder TAFF oder whatever, aber dass sich das wirklich lange gehalten hätte?! Ich würde sagen vielleicht vier Monate.

MfG Forger

Der Tod von Rudolph Moshammer, hat mich damals genervt. :smt011
Sein Tod hat natürlich dann auch gereicht die Medien ein paar Wochen zu versorgen, da er ja Opfer eines Mordes war.
Und dann wurde die Beerdigung Live bei Sat.1 ausgestrahlt :smt021

Auch sehr beliebt ist die Panikmache mit Vogelgrippe und Iranische Atombombe. Wo über Monate hinweg täglich sinnlos berichtet wird.

Auch sehr beliebt ist die Panikmache mit Vogelgrippe und Iranische Atombombe. Wo über Monate hinweg täglich sinnlos berichtet wird.

Genannt sei da Klaus Clebers „Die Bombe tickt“ Bericht, wo in rumreist und Atombomben sucht und dabei Personen dazu befragt.

Deswegen sagte er, in der Zeit in der die Dokumentation lief, am Ende der Nachrichten „Und verpassen sie nicht meine Dokumentation „Die Bombe tickt“ um XX:XX Uhr“ :smt015

Ich würde mal sagen alles rund um Deutschland während der Nazizeit. Von Aufklärung (Zeitdokumnte, aktuelle Gerichtsverfahren,…) bis wirren Verschwörungstheorien ist bis heute alles dabei.

Immer wieder in den Medien -> der Mauerfall.
Vorgestern zB auf Phönix, heute oder demnächst im NDR (lief heute irgendwie Werbung für ne Sendung).
Auf Sendern wie RTL, Sat 1 und co. ja sowieso immer mal wieder Thema, bei Chartshows etc pp.
Ist halt ein wunderbares, emotionales Thema. Jedes Jahr auch wieder angebracht, dieses Jahr is ja auch mal wieder Jubelum. :roll: