Kreutzer kommt bei Pro7 UND in 3Sat

Heute abend kommt der von vielen (auch mir) lang erwartete Krimifilm “Kreutzer kommt” mit Christoph Maria Herbst. Was mir dabei auffiel, der Film wird am 18.11. bei 3Sat wiederholt. Wie kommt es dazu? Was haltet ihr von Kreutzer kommt?

Laut Kritiken ist es eine Mischung von Dr. House und Derrick… könnte also sehr lustig werden :-).

die tudors liefen auch erst auf pro7 und dann auf arte.
ist anscheinend so was wie ein ritterschlag für so einen privat-sender film wenn er in arte oder 3sat wiederholt werden darf. :smt029

Was haltet ihr von Kreutzer kommt?

Schwierig zu sagen wenn der Film noch nicht lief. sorry, konnte ich mir nicht verkneifen
Ist das ein Einzel- oder ein Pilotfilm? Wäre ja genau das was man im Fernsehen braucht: Noch eine Krimiserie…
Wobei mit Herrn Herbst könnte es durchaus sehenswert sein.

Es handelt sich hierbei um eine Krimireihe

Siehe hier: http://www.dwdl.de/story/28596/kreutzer … ck_trifft/

Mal sehen, ob es was taucht.

Wenn es gut ist, läuft es sicher nicht sehr lange (siehe Dr. “Psycho” :?)

Es handelt sich hierbei um eine Krimireihe
Wenn es gut ist, läuft es sicher nicht sehr lange (siehe Dr. „Psycho“ :?)

Ja, eine Schande dass Dr. Psycho abgesetzt wurde. Das hat ja sogar Husmann bei seinem letzten TVTotal Auftritt gesagt. :twisted:

Freu mich aber schon auf den Film heute.

Nach den ersten fünf Minuten erinnert es mich stark an Monk, zumindest was die Assistentin und sein Aussehen angeht.
Aber ich denk mal die werden sich eh Kreuz und Quer durch das Genre so einiges zusammengeklaut haben.

Ich muss dich leider enttäuschen! An der Serie ist nichts auszusetzen.
Hauptsache schön Stimmung machen :roll:

hmmm… bisschen Monk, bisschen Colombo und eine Brise Sherlok Holmes. Das Ganze gewohnt hölzern und steif dar gebracht. Eben typisch deutscher Film. Hat immer etwas von Pupsburger Augenkiste. Irgendwie nicht mein Fall.
Auch dieses" der Täter ist unter uns, keiner verlässt das Haus" kennt man schon, nur dass eben nicht einer nach dem Anderen ermordet wird. Alles in allem kein besonderer Film:smt018

Wie dwdl.de schon schrieb: am Anfang denkt man unausweichlich ständig an Stromberg und dass das dem Genuss des Films nicht gut tut, kann man sich ja denken. Umso blöder von ProSieben, jetzt Stromberg-Wiederholungen auszustrahlen.

Also ich fand den Kreutzer - ohne irgendeine der amerikanischen Serien, geschweige denn Tatort zu schauen - sehr gelungen. Spannend und unterhaltsam war es. Ich für meinen Teil wusste nicht, wer der Mörder war. Und das ist doch die halbe Miete, oder? Applaus!

Ich fand den Film heute auch sehr nett. Hat mir gefallen, wie Kreutzer mit seinen Verdächtigen umgeht. War amüsant und spannend zugleich. Kann sein dass das irgendwo abgeguggt ist aber da ich nicht weiß woher ist mir das auch relativ egal :ugly . Meines Wissens war das übrigens ein Pilotfilm, nächste Woche kommt nochmal Kreutzer. Werd ich mir auch wieder anschauen. Ich persönlich musste gar nicht an Stromberg denken. Die beiden Rollen unterscheiden sich doch sehr, schon alleine vom Aussehen.

Nächste Woche kommt “Fringe - Grenzfälle des FBI” ;-).

Mischung aus Monk und Dr. House :wink:

Aber lustig war es!

irgendwie hat mich die Serie aufgrund einiger dummer Sprüche doch sehr an Sledge Hammer erinnert

Ja, so furchtbar innovativ wie angekündigt war der Charakter von dem Kreutzer dann doch nicht, er hat mich zwar nicht an Monk, aber sehr an House erinnert. (Und durch die Stimme an Stromberg, aber nur, wenn man nicht hingeguckt hat ;))
Ansonsten fand ich es aber sehr gut, so spannend und atmosphärisch umgesetzt wie in kaum einer anderen Krimiserie.

Irgendwie war alles schon mal da gewesen. Die Umsetzung langweilig, die Dialoge platt. Habe weggeschaltet.

Spannend? Atmosphärisch? Also ich hatte ernsthaft Probleme nicht einzuschlafen, es war wie Tod auf dem Nil von Agatha Christie nur in langweilig und typisch deutsch, total überzogen. Eine Stunde kürzer und eine gute Portion Drama raus, dann wäre es um einiges besser gewesen aber diese extra traurige Musik die teilweise angespielt wurde, das hin und hergerenne und die Figuren mit ihren Hintergründen… also ich denke hier muss man echt arbeiten damit es was wird. Herbst sein Kreutzer war in Ordnung doch alles andere drum herum eher Theater und davon gibt es im Fernsehen schon genug.

Also erstmal finde ich, dass es Pro7 hoch anzurechnen ist, dass sie die Produktion ausstrahlen. Sie haben auch trotz schlechter Quoten immer an Stromberg festgehalten was keineswegs selbstverständlich war. Im Vergleich zu den sonstigen Produktionen (abgesehen von US-Serien) ein klarer Qualitätssprung nach vorne.

Wenn ich das aber alles außer Acht lasse bleibt nicht mehr viel. Herbst ist sicherlich ein hervorragender Schauspieler im Comedybereich aber in ernsten Rollen nehm ich ihm irgendwie nicht ab. Ein unverbrauchtes neues Gesicht wäre da bedeutend besser gewesen zumal er ja mit Stromberg schon einen Fiesling spielt. Da wird ihm diese Rolle sicherlich nicht helfen von diesem Image los zu kommen.

Das Drehbuch hat leider versucht die schwachen Dialoge und pseudointelligenten Schlussvolgerungen durch eine schier unlogische Dichte an Ereignissen zu kaschieren. Das schreib ich aber mal lieber im Spoiler weiter:
[spoiler]Kreutzer löst nicht nur zwei Mordfälle sondern nimmt nebenbei noch einen internationalen Waffenhändler hoch, einen Drogendealer (der schwul und der geheime Sohn der Hotelchefin ist), eine (vermeintliche) Scheinehe und Bruder der an die Ehefrau ran will, einen Mann der seine Junkie-Tochter ans Bett fesselt und er deckt die manipulativen Machenschaften eines Konzerns in Afrika auf. Alles ist auch noch miteinander verflochten. Achja, und den Mordversuch der Hotelchefin an dem Mordopfer vor dem Mord.[/spoiler]
Das ist definitv viel zu viel für einen kleinen Film. Und ja man kann auf jeden Fall sagen, dass niemand vorher wusste wer der Mörder war weil es zum Ende noch jeder hätte sein können. Der Autor hat einfach ene mene mu gespielt und auf den Mörder gezeigt. Ein in sich logisches Konstrukt hätte man an diesem Punkt der Geschichte (5 Minuten vor Schluss) noch für jeden der Anwesenden konstruieren können.
Diese klassische Auflösung des Falls im Kreis der Verdächtigen hat mich wiederrum zweifeln lassen ob der Film nicht doch eine Komödie sein will.

Ich werde dem 2. Teil aber noch ein Chance geben wann immer er ausgestrahlt wird. Potential ist vorhanden.

Der Film läuft auf 3Sat weil er für den Fernsehfilm des Jahres nominiert ist Quelle: wunschliste.de