Kinderfernsehen

Hallo,

ich hab am Sonntag die Sendung mit der Maus gesehen und da haben die ne ganz komische Geschichte erzählt: Dem Maulwurf wurde auf dem Kopf gekackt. Das fand der natürlich nicht gut und ist rumgelaufen, um den Täter zu finden. Dabei wurde dem Zuschauer gezeigt, wie die verschiedenen Tiere machen. Am Ende kam raus, das der Hund der Böse Scheißer war und was tat der Maulwurf - Rache ist süß - kackt ihm auf den Kopf.
Sollte das lehrreich sein? Oder unterhaltsam?? Und was haben die Kinder dabei gelernt?

Vll. kann man ja mal diese “Lehrgeschichten” (falls es den welche sein sollen) thematisieren. Auch beim Sandmann kommen da doch manchmal arg seltsame Geschichten. Oder fehlt mir einfach nur der “Elternblick”?

Viele Grüße und danke für die tollen Sendungen
Angsthase

naja, es wär auf alle fälle mal grundfalsch den kindern zu vermitteln, dass kot was böses und ekelhaftes ist…
so entstehen hemmungen, die die psyche eines kindes schwer beeinflussen können…

was mich daran stört ist dieses “wie du mir, so ich dir”-verhalten…
das find ich nicht ok…

Das war einfach nur eine Verfilmung des Bilderbuches von Werner Hozwarth, das heißt:
Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Es geht einfach nur darum, dass verschiedene Tiere verschiedene Häufchen machen. Der Schluss ist einfach nur ein Gag :roll:
Die Geschichte kam übrigens schon 1989 raus, ist damit also schon ein alter Hut. 8)

Ich habe diese Geschichte auch schon mehrmals gesehen und finde die nicht so schlimm. Das ist mehr Unterhaltung. Ich glaube kaum, das ein Kind auf die Idee kommt, auf einem Kopf von einem Tier zu scheißen. Selbst wenn mal ein Vogel “AA” auf einem Kopf macht - was mir schonmal passiert ist. Da hat mal mein Wellensittich ins Auge geschißen und ich bin nie auf dem Gedanken gekommen, das auch mit ihm zu machen.

Da fühlt sich wohl jemand angekackt.
Jetzt wos erwähnt wird, das Buch hab ich damals auch gelesen als Kind. Ich hatte damals NICHT das Bedürfnis, einem Hund auf dem Kopf zu scheißen.

:mrgreen: funny!@ AND! nach’m zweiten mal haett’ der dich nich mehr angeguckt.

Sollte das lehrreich sein? Oder unterhaltsam?? Und was haben die Kinder dabei gelernt?

Es geht einfach nur darum, dass verschiedene Tiere verschiedene Häufchen machen.

so einfach. :smt006

naja, ist auch n bisschen unfair nem kleinen Wellensittich einen großen Menschenhaufen als Hut zu servieren :wink:

Zwei Worte: Forensische Kriminologie

Es gibt auch Kinderbücher, die über eine Geschichte die Fußabdrücke der einzelnen Tiere bei bringt. Wenn man sich in der Natur bewegt, dann mag es genau so interessant sein, welches Tier gerade hier seinen Haufen hinterlassen hat.

Und bezüglich den Schluss: Vermutlich schreibt man den Kindern einen größeren Humor zu, als dem Threarersteller.

Am Ende kam raus, das der Hund der Böse Scheißer war und was tat der Maulwurf - Rache ist süß - kackt ihm auf den Kopf.
Sollte das lehrreich sein? Oder unterhaltsam?? Und was haben die Kinder dabei gelernt?

Nö nicht alles muss ja Lehrreich sein, auch Kinder wollen unterhalten werden. Kinder müssen auch mal über was lachen können ohne das die „das ist aber Pädagogisch nicht korrekt- Keule“ geschwungen wird, denn die nervt selbst Kinder.

Vor einiger Zeit hab ich mal einen Artikel gelesen in denen ein Medienwissenschaftler meinte bei Kindersendungen könnte man getrost auf Pädagogen verzichten das einzige was wichtig wäre, wäre ein logische Story. Dem kann cih nur zustimmen.

Nö nicht alles muss ja Lehrreich sein, auch Kinder wollen unterhalten werden. Kinder müssen auch mal über was lachen können ohne das die „das ist aber Pädagogisch nicht korrekt- Keule“ geschwungen wird, denn die nervt selbst Kinder.

Volle Zustimmung. Und das sage ich auch als Grundschullehrer. Da sehe ich beim Struwwelpeter größere Gefahren (Dank der Geschichte mit den Streichhölzern hab ich bis heute panische Angst vor Feuer).

:smiley:
sendung mit der maus ist einfach die creme de la creme der kinderunterhaltung die ist über jeden zweifel erhaben :stuck_out_tongue:
es is ja schön wenn kinderunterhaltung lehrreich is aber sie muss es ja nicht immer sein^^
nur darf sie nicht zuuu blöd sein (hust super rtl etc. hust )

bin auch blöd hätte das kopieren können :smiley:

Nö nicht alles muss ja Lehrreich sein, auch Kinder wollen unterhalten werden. Kinder müssen auch mal über was lachen können ohne das die „das ist aber Pädagogisch nicht korrekt- Keule“ geschwungen wird, denn die nervt selbst Kinder.

Zum Glück mach ich kein Kinderfernsehen. Ich kann mir nämlich immer noch nicht richtig vorstellen, dass sich die Kinder dabei amüsieren (bis vll. auf einen anfänglichen Freudenruf eines 4-jährigen).
Nun ja, ich kenn mich da auch einfach nicht aus ;).

Wenn das bei irgendeiner “modernen” Super RTL Serie gelaufen wär, würden die Kommentare hier ganz anders ausfallen. :lol: :lol:

…dann wäre es niemanden aufgefallen!

P. S.: Hab das Buch vor ca. 25 Jahren in einem christlichen Kindergarten kennen gelernt!

Joseph_Conrad II hat geschrieben:
Wenn das bei irgendeiner „modernen“ Super RTL Serie gelaufen wär, …
…dann wäre es niemanden aufgefallen!
:lol:

Ne mal im Ernst. Dann wäre es immer noch eine Verfilmung eines (alten) Bilderbuches für Kinder. Ob das nun bei Sendung mit der Maus, SuperRTL oder Kika läuft macht doch keinen Unterschied. Der (meiner Meinung nach harmlose) Inhalt bleibt gleich.