Kachelmann macht wieder Wetter

Der Herr Kachelmann gibt sich wohl nicht so schnell geschlagen!
Wenn er schon nicht mehr im Fernsehn seine Wetter-prognosen abgeben darf macht er es halt auf Youtube.
Ein bischen unbeholfen wirkt er, und seine Wetterkarten sind auch ein wenig einfach gehalten aber ansonnsten ganz lustig.

LG :ugly

Verschoben.

Edit: Und den Link korrigiert.

Ich bin sehr froh, dass er wieder vor der Kamera steht und sich nicht vom dem deutschen „Rechtsstaat“ in die Knie gegangen ist.

google suche lawblog.de kachelmann
oder
In dubio pro reo ist käuflich
Diese Überschrift ist gewollt, denn ohne sein Geld wäre er trotz dieser Beweislage verurteilt worden, aber dank der Öffentlichkeit, ging das nach all den Gutachten nicht mehr, zu viele Zweifel lagen auf dem Tisch (oder eher unter dem Bett)

http://wetterkachelmann.wordpress.com/
ist seine neue Seite zu diesem Übergangsangebot.

Ist doch gut, dass er auf die Weise gleich klarstellt, dass er zurück will.
Ich hätte absolut nichts dagegen, ihn wieder im Fernsehen zu sehen. Er ist kompetent, er kann gut präsentieren, warum also nicht? Achja, und er ist sympathisch - deutlich sympathischer jedenfalls als Michel Friedman, und der durfte auch zurück ins Fernsehen.

Die Karten im verlinkten Video finde ich ganz lustig „Regnet immer immer noch“, „Alter Regen“, „Neuer Regen“, sowas wünsche ich mir mal bei ARD und ZDF. :smiley:
Man kann es natürlich professioneller machen, aber für den Anfang ist es ausreichend.
Die nächste Stufe ist dann vielleicht die Deutschland-Karte an der Wand, auf die dann die Bilder von Sonne und Wolken gebappt werden (bin leider zu jung, als dass ich das noch miterlebt hätte).

Ja, Gott sei Dank ist er von dem Freispruch nicht in die Knie gezwungen worden… äh Moment. :smt017

Ich weiß nicht, ob er sich mit der Art der Präsentation einen Gefallen tut.
Das wirkt fast so als ob er irgendwo festgehalten wird und nur die Seiten in die Kamera halten darf.
Eine Präsentation auf einem Computerbildschirm (oder einer Flipchart) hätte sicher besser gewirkt.

Ich find es ebenfalls gut, dass er ein Lebenszeichen von sich gibt. Die Art und Weise der Wettershow finde ich erfrischend, es passt ziemlich gut in diese Youtube-Welt, wo alles so einen Charme von “Gerade-selbst-gemacht” hat. Er selber gibt dem ganzen aber einen seriösen Hintergrund und er hat es einfach drauf. Ausstrahlung bleibt.

…mit der Art der Präsentation…

So wie ich das mitbekommen habe, ist das gerade nur die „beta-Version“ seines neuen Wetterpodcasts. Und selbst wenn nicht - ich finde das sehr sympathisch :wink:

Ja, Gott sei Dank ist er von dem Freispruch nicht in die Knie gezwungen worden… äh Moment. :smt017

Lies dir die Artikel auf lawblog.de zum Thema Kachelmann durch (z.B.), der Fall war eigentlich nach der Freilassung aus der Untersuchungshaft abgeschlossen, denn es lagen einfach keine Beweise vor, er hat sich seine Freiheit dank der vielen Gutachter erkauft, da die Öffentlichkeit mit all diesen Fakten aufgezeigt bekam, dass er unschuldig ist.

Hätte die Verhandlung ohne Öffentlichkeit stattgefunden wäre er schuldig gesprochen wurden.
Lies dir das Urteil durch, dieser Richter hätte ihn vom ganzen Herzen gerne verurteilt (daher auch die ungewollte Inszenierung, denn Herr Kachelmann musste einfach zu jedem Thema einen Sachverständigen vorladen um es endgültig klar zu stellen), dies war aber einfach nicht mehr möglich ohne einen gewaltigen Aufstand zu riskieren, dass liest man eindeutig aus dem Urteil heraus es gibt leider keine andere Interpretation des Urteils, denn solch ein Urteil war in den Kreisen der ordentlichen Juristen ein Kraus, einfach widerlich wie sich dieser Richter verhalten hat.

Auch wird er wohl leider nicht in die ARD zurückkehren, sonst hätten sie schon lange dazu Stellung genommen, all diese Behauptungen „bis das Urteil rechtskräftig ist“ beweist, was die Verantwortlichen sich von diesem Urteil versprochen haben und sich nicht eine Sekunde mit dem eigentlich Fall beschäftigt haben.
Denn es wurde ja bewiesen, dass sie diese ganze Sache geplant hatte, in der Berichtserstattung findest du diese Tatsachen natürlich nicht, auch gibt es noch ungeklärte Verwicklungen des BND/BKA, die Informationen über ihn als erstes an die Presse weitergeleitet hat, siehe Kommentar bei Hart aber Fair von einem der Beteiligten, die Beweise sind vorhanden wurden aber noch nicht öffentlich gemacht.

Jörg Kachelmann hatte neben seinen unterschiedlich temperierten, aber letztlich ja erfolgreichen Verteidigern einen großen Vorteil. Er konnte jene Sachverständige bezahlen, über deren fast einstimmiges Ergebnis sich am Ende auch die Strafkammer nicht hinwegzusetzen traute. Dass es nämlich keine forensischen Belege für die Tat gibt, zum Beispiel verwertbare DNA oder eindeutige Verletzungen. Und dass es gute Gründe gibt, dem mutmaßlichen Opfer nicht zu glauben.
Quelle siehe oben z.B.

Ich finde das wirklich super und finds doof das ich jetzt erst drauf gestoßen bin. Er scheint das wohl schon seit 2-3 Monaten zu machen. Ich war/bin ja jemand, der immer an seine Unschuld geglaubt hat und freue mich wirklich riesig, dass er sich nicht unterkriegen lässt. Das er weiter macht und seine Fans weiterhin mit unterhaltsamen und wirklich treffenden Vorhersagen versorgt. Selbst mit Stift und Papier sind seine Videos viel besser als das was man im TV zum Thema Wetter sieht. Vorallem eben auch sympathischer. Richtig gut finde ich aber auch seine Erklärvideos und endlich mal jemand der mit diesen Chemtrails-VTs aufräumt!

Ich habs abonniert, der schlichte sachliche Stil gefällt mir sehr :slight_smile: