Künzel droht weiter mit rechtlichen Schritten

Erinnert ihr euch noch an Wolfgang Künzel, dem Schein-Hypnotiseur aus Folge 23? Ich hatte über ihn in meinem bekannten WayneBlog gebloggt - und zwar letztes Jahr schon. Jetzt, ein knappes Jahr später, hat er sich bei mir und Wemaflo gemeldet. Grund: Er wollte seinen rechtlich geschützten Namen sowie einige Beleidigungen entfernt haben.

Im Laufe des Email-Verkehrs (er hat wunderbarer Weise eher mit Wemaflo, der als mein Bloghoster im Domain-Whois steht und anstatt mit mir, der den Blog betreibt geschrieben) wurde erkenntlich, dass er natürlich den ganzen Blogeintrag weghaben wollte. Er drohte Wemaflo dabei, dass er als Mitstörer mithaftet - schrieb aber gleichzeitig: „Das ist keine Drohung, sondern nur ein gut gemeinter Hinweis.“.

Ich antwortete dem Herrn Künzel also auf seine Email (die mir Wemaflo weiterleitete), dass ich seinen markenrechtlich geschützten Namen zensiert habe (was ich dann auch getan habe) und dass er mir doch sagen sollte, welche Teile er als Beleidigung ansieht und ich ihm dann sagen könnte, ob diese Passagen dann durch die freie Meinungsäußerung (Art. 5 GG) gedeckt sei. Doch irgendwie wollte er garnicht sagen, welche Teile er als Beleidigung ansieht, sondern schrieb nur, dass er mir „letztmalig die Gelegenheit“ gäbe, die Sache zu erledigen, denn „Was durch die Meinungsäußerung gedeckt ist, wird ansonsten die Staatsanwaltschaft entscheiden“.

Während dem Email-Verkehr hatte ich ihm meinen richtigen Namen nicht verraten (wozu auch?) und somit fing nun Herr Künzel selbst in beleidigendem Ton an, den ich euch nicht vorenthalten will:

"Es ist sowieso feige, solche Aussagen anonym zu machen. Solche Personen wie Sie kann ich nicht ernst nehmen, die sich hinter einer Tastatur verstecken und wenn sie vor einem stehen den Mund nicht mehr aufbringen.

Traurig, traurig. Im Netz der Allergrößte, aber zu feige den Namen zu sagen. Sie möchte ich einmal in einer TV-Live-Sendung zusammenbrechen sehen vor Lampenfieber. Das wäre eine Genugtuung, aber leider wird das nie geschehen. Sehr schade…

Da ich nun alles habe was ich brauche, inklusive einer aktuellen IP-Adresse und alles gesagt wurde, belästigen Sie mich bitte nicht mehr, sondern entfernen Sie einfach die Beleidigungen, etc."

Trotz des letzten Absatzes, dass er durch die Emails nun meine IP-Adresse hätte, hat er weiter bei Wemaflo um meine postialische Adresse gefragt. Wemaflo stellte sich jedoch hinter mich (Danke an der Stelle!) und sagte ihm, dass er diese über den rechtlichen Weg versuchen soll zu erfahren. Herr Künzel hat dann wohl auch angedroht, dies per Strafanzeige durchzusetzen - mal sehen, ob da noch was kommt.

Im Gegenzug musste ich den Beitrag jedoch offline nehmen, tatsächlich verweilt er nun nur noch in meinen Backups und im Google-Cache. Doch Herr Künzel wäre nicht Herr Künzel, wenn ihm das egal wäre: Er hat tatsächlich meinen Twitter-Account überwacht(!), wo ich natürlich auch über die „Vorabmahnung“ geschrieben habe. Und siehe da, auf einmal war noch eine Email in meinem Postfach:

"WayneBlog: Der Beitrag ist zwar weg, aber was macht Herr Künzel wohl bei
Google? Ups: http://bit.ly/cLXg6J #Vorabmahnung #Drohung

Das werden Sie noch rechtzeitig genug merken!"

Wir dürfen also alle gespannt sein, wie Google vs. Künzel ausgeht.

Fazit: Herr Künzel betreibt seine Abmahnerei immernoch weiter. Auch hier bei FKTV hat er ja versucht, den Beitrag in Folge 23 über sich wegzubekommen.


Kleiner Hinweis vom Fernsehkritiker: In dem Artikel, der auch im Google-Cache ist, habe ich das wohl etwas falsch interpretiert mit dem Zitat des Pimmelabwischers. Da mir Herr Künzel aber nicht mitteilte, welche Stellen er als Beleidigung auffaste, kann ich nicht sagen, ob das der Kern war - oder ob Herr Künzel generell gegen alles und jeden abmahnt.

Reichlich wirr, das alles. Ja, damals hat er auch rechtliche Schritte angedroht, es ist aber nie was gekommen. :smt015 Deshalb bleib mal ganz ruhig.

Wie sagt man so schön: Abwarten und Tee trinken.
Wenn er wirklich ernst meinte, würde er keine “Netten Hinweise” geben.

Fazit: Herr Künzel betreibt seine Abmahnerei immernoch weiter. Auch hier bei FKTV hat er ja versucht, den Beitrag in Folge 23 über sich wegzubekommen.

Der betreibt keine Abmahnerei, der produziert nur ne Menge heiße Luft.
Rechtlich hat der noch nie was durchgesetzt. Den Beitrag hättest du ruhig stehen lassen können. Soll er sich doch bei irgendeinem Sorgentelefon ausheulen. :smt015

Naja, ich weiß ja nicht… ich mag Herrn Künzel eigentlich und schätze seine Arbeit.
Daher würde mich schon interessieren, was genau du da in deinem Text geschrieben hattest. Über den Google-Cache find’ ich leider auch nichts.

Ohne jetzt explizit dich ansprechen zu wollen, aber es gibt einfach zu viele Menschen, die meinen, sie könnten sich, ohne dass sie sich jemals auch nur ansatzweise damit befasst hätten, ein Urteil über solche Dinge wie Hypnose erlauben und die das alles einfach in die Schublade “Abzocke, Astro-TV. Kanal Telemedial etc”. stecken. Wenn man dann das ganze Gebiet einfach aus geistiger Armut heraus in den Schmutz zieht, sind solche Reaktionen wie die hier von Herrn Künzel doch nur nachvollziehbar.
Ach, und beleidigend finde ich seinen Text (den du zitiert hast) nicht unbedingt. Er hat ja Recht. Die meisten setzen sich einfach hin und schreien “■■■■■■! Fake! Abzocke!”, wüssten aber tatsächlich kein einziges Argument für diese Behauptungen, wenn sie sich wirklich mal rechtfertigen müssten.

Wie dem auch sei, ich kenne deinen Text nun nicht und kann deswegen nichts dazu sagen…

Naja, ich weiß ja selbstverständlich nicht, wie Herr Künzel so tickt, aber ich glaube, wenn ich so was wirklich könnte würde ich über so was stehen und nicht gleich so einen juristischen Amoklauf abziehen.

Naja, ich weiß ja selbstverständlich nicht, wie Herr Künzel so tickt, aber ich glaube, wenn ich so was wirklich könnte würde ich über so was stehen und nicht gleich so einen juristischen Amoklauf abziehen.

Du meinst also, dass, wenn nicht nur dein Lebensunterhalt sondern auch derer dutzender Angestellter (sei es vom Shop, von der Produktion, von Seminaren, Kursen, etc.-) von etwas abhängig ist, das jeder gerne mal dann und wann in den Schmutz zieht und außerdem mit solchen „Berichten“ wie hier (sei es bei FKTV oder im Blog) die gesamte Zunft verunglimpft wird (Künzel ist Mitgründer und Vorsitzender des deutschen Hypnoseverbandes), würdest du dich nicht wehren?

Schön und gut, wenn man selber „darüber stehen kann“, aber sei mal ehrlich: In Wirklichkeit gehört das - der noble, reine, gutmeinende und nachsichtige Aspekt, den man sich darunter gerne vorstellt - in die Zuckergusswelt. Menschen, die über Dingen stehen, stehen oftmals eher über den Menschen, die diese Dinge äußern. Man könnte auch sagen, dass sie sich für etwas besseres halten. Für etwas, dessen Ruf und Ansehen durch nichts geschädigt werden kann. Arroganz als zweiter Vorname wäre passend.
Als Beispiel: Wenn man über den Beleidigungen steht, die einem jemand an den Kopf wirft, dann steht man nicht über den Beleidigungen selber - sondern über dem Menschen, der einen beleidigt. Man sagt sich doch nicht „Ach, das „Saukerl“ habe ich überhört, die Beleidigung als solche juckt mich nicht, egal welcher Art sie sein möge“. Man sagt sich vielmehr „Der Typ da, der mich beleidigt, hat keine Ahnung, von was oder mit wem er redet.“ Soll heißen, man stellt sich über den Menschen. Übrigens macht Künzel oben auch genau das:

Es ist sowieso feige, solche Aussagen anonym zu machen. Solche Personen wie Sie kann ich nicht ernst nehmen, die sich hinter einer Tastatur verstecken und wenn sie vor einem stehen den Mund nicht mehr aufbringen.

Von daher steht er eigentlich sogar drüber. Was nicht heißen muss, dass man alles dulden muss wie ein Lamm.
Das fachliche Können ist von solchen Dingen nicht betroffen, weswegen dein Vermerk „wenn ich so was wirklich könnte würde ich über so was stehen“ nicht wirklich zutrifft. Noch nie von Mundpropaganda gehört? Noch nie davon, dass man nicht nur etwas können, sondern auch bekannt sein muss, um dieses Können überhaupt unter Beweis stellen zu können/bemerkt zu werden? Gerade in solchen Bereichen wie hier - Hypnose - haben die Menschen ja einen verständlichen Grundzweifel an der ganzen Sache. Da können solche Worte wie hier schnell zum Niedergang des Ganzen führen - und ich glaube, wer „über der Gefahr steht, seinen Lebensunterhalt zu verlieren“, kann nicht normal sein.

Ehe hier weiter theoretisiert wird, hier ein LINK zum fraglichen Beitrag.

Danke Twipsy, aber den Beitrag kenne ich - Balu hat ihn ja schon im ersten Beitrag verlinkt :wink: -, ich hätte aber lieber gewusst, was Balu nun geschrieben hatte.

Aber ok:
Zum ersten Teil („5 vergessen“): Wie Holger schon gesagt hat, war wohl das Lampenfieber daran schuld (Künzel vergisst die 4). Da finde ich ja den Satz von Künzel selbst oben aus der Email ganz passend: „Sie möchte ich einmal in einer TV-Live-Sendung zusammenbrechen sehen vor Lampenfieber.“ Ganz im Ernst, wenn man sich über solche Dinge lustig macht, würde das Niveau von FKTV entgegensetzt proportional zur Sendungslänge sinken…
Zum zweitel Teil („Meh statt Muh“) sage ich mal nichts, da ich denke, dass hier die allgemeine Abneigung Holgers Feder führte denn begründete Kritik.
Teil 3 (Zitrone essen): Siehe oben. Ui, da interpretiert Holger nun also die Gesichter… Ich weiß ja nicht, wie oft er selber Zitronen isst, aber mir würde sich da das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit verziehen. Selbst wenn ich versuchen würde, mein Gesicht normal zu halten, würde das nicht klappen (zumindest nicht länger als 1-2 Sekunden). Was soll man jetzt also daraus schließen? Ich sehe keinen Grund, das auch nur zu erwähnen, außer man möchte eben grundlos irgendwelche „Argumente“ hinter dem Ofen hervorzerren.

Teil 4 (Wasserglas) und allgemein: Also, mal ganz im Ernst… Holger meint ja so schön (sinngemäß): „Dinge werden nicht mehr kritisch hinterfragt und man tut immer so, als ob es das Tollste vom Tollsten wäre“. Entschuldigung für die harten Worte, aber es ist eher so, dass jeder heutzutage meint, die Weisheit mit Löffeln gefr***en zu haben und sich über alles Mögliche ein gültiges und unumstößliches Urteil zu erlauben, selbst wenn er nicht den blassesten Dunst hat, um was es dort eigentlich geht. Jeder, der sich auch nur für 10 Minuten mit Hypnose beschäftigt hat, weiß, dass es etliche Faktoren gibt, von denen eine erfolgreiche Hypnose abhängt. Z.B. kann die Logik eines Menschen die Eingebungen blockieren (wenn er sich eben hier fragt "Warum sollte es denn an meiner Unterlippe kleben bleiben?). Das machen nicht alle, viele wären dazu auch nicht mehr in der Lage, aber jeder Mensch ist anders. Dass Holger die ganze Show als misslungen und getürkt darstellt, hat nichts mit den dortigen Versuchen zu tun - die alle unter Berücksichtigung einer so extrem individuell wirkenden Sache wie Hypnose sehr gut gelaufen sind - sondern eher damit, dass er Hypnose wohl allgemein für Schwindel hält. Wäre dem nicht so, hätte er sich wohl besser informiert, bevor er solche Beiträge verfasst.

Mich regt es da nur ein wenig auf, wenn mit so wenig bzw. gar keinem Wissen über solche Dinge hergezogen wird bzw. gemeint wird, man könne sich über alles ein Urteil erlauben, alles in den Dreck ziehen was einem nicht passt und die Argumente irgendwie richtig hindrehen. Das ist eigentlich genau das, das er immer bei anderen kritisiert…

Aber egal, ich weiß gar nicht, ob es hier um das Video an sich gehen soll. Der Text ist ja nun leider nicht mehr zugänglich (oder?).

Haha, schön sich nochmal solche älteren Beiträge anzuschauen :slight_smile:
Bei dem Typen gibt es doch nichts zu diskutieren … hab ma bisschen gegooglet und die Auftritte dieses Herrn sagen für mich genug aus:

*  1991 - SAT1 WIR in Baden Württemberg, Aufzeichnung im Studio und in der Discothek
* 1992 - OKK Kaiserslautern, Aufzeichnung in der der Discothek und Interviews
* 1993 - RTL, "Hans Meiser" zum Thema "Stimmen aus dem Jenseits - Menschen, die mit Toten reden" (LIVE)
* 1995 - PRO7, "Hautnah" zum Thema "Engel"
* 1995 - RFL (Regionalfernsehen Landshut), Hypnoseshow bei der Niederbayernschau (LIVE)
* 1995 - TV-München, "Live vom Isartor" (2 Auftritte) (LIVE)
* 1996 - PRO7, "Arabella" zum Thema Reinkarnation (Hypnose mit Studiogast)
* 1996 - RTL II, "Die Redaktion", Aufzeichnung zum Thema Verbrechen unter Hypnose
* 1996 - TV Franken Live, Aufzeichnung einer Hypnoseshow
* 1997 - PRO7, "Arabella", Thema "Wunderwaffe Hypnose"
* 1997 - WDR, "Aktuelle Stunde", Thema "Die sensationelle Hypnose CD-ROM"
* 1997 - RFL, "Drehscheibe Niederbayern", Hypnoseshow bei der Niederbayernschau (HALB-LIVE)
* 1999 - PRO7, "Arabella"
* 2001 - ARD, "Report aus Mainz"
* 2001 - SWR, "Schlaglicht"
* 2001 - SWR, "Nachgefragt", Live-Sendung nach "REPORT" (LIVE)
* 2001 - Kabel 1, "K1 - Das Magazin", Aufzeichnung einer Hypnoseshow
* 2002 - ZDF, "ML Mona Lisa", Thema Raucherentwöhnung per Hypnose-CD
* 2002 - PRO7, "Arabella", Arabella präsentiert übersinnliche Phänomene
* 2005 - SAT1, "Blitz", Aufzeichnung Hypnose-Seminar mit Patricia Blanco
* 2005 - PRO7, "TAFF", Aufzeichnung Hypnose-Seminar
* 2005 - TV-Berlin, Aufzeichnung Hypnose-Seminar
* 2006 - SAT1, "24 Stunden", 3 Drehtage zur Showhypnose-Ausbildung
* 2006 - PRO7, "Das Geständnis"
* 2007 - PRO7, "Lebe Deinen Traum"
* 2007 - PRO7, "Galileo Mysterie", Thema "Nahtoderlebnisse" (Sendung am 21.09.2007)
* 2007 - RTL II, "Welt der Wunder ", Thema "Stigmatation" (Sendung 23.09.2007)
* 2007 - RTL, "Unglaublich - die Show der Merkwürdigkeiten" (LIVE-Sendung am 22.09.2007, Wiederholung 23.09.2007)
* 2008 - Doschauher.tv - Internet Fernsehsendung des Gymnasiums Landau/Isar in Zusammenarbeit mit der FH Deggendorf (Sendung 03.04.2008)
* 2008 - SAT1, "Planetopia", Thema Verbrechen unter Hypnose (Sendung am 13.04.2008)
* 2008 - RTL II, "Welt der Wunder ", Thema "Stigmatation" (Wiederholung der Sendung 23.09.2007 am 29.06.2008)
* 2008 - SWR, Drei Drehtage zur Showhypnose-Ausbildung, inkl. Straßenhypnose und Discothek
* 2008 - Wiederholung der "24 Stunden"-Sendung (von 10/2006) am 01.11.2008
* 2008 - PRO7, Uri Geller live - UFOs und Aliens - Das große Live Experiment (LIVE-Sendung am 15.11.2008, Wiederholung am 16.11.2008)
* 2009 - SWR, Macht der Gedanken - Immer tiefer in Trance, Sendung am 05.02.2009
* 2009 - RTL, Stern-TV, LIVE-Sendung am 11.02.2009, vorher drei Drehtage für Einspieler
* 2009 - RTL II, Big Brother - Die Entscheidung (LIVE-Sendung am 20.04.2009, Wiederholung am 21.04.2009)
* 2009 - RTL II, Big Brother täglich, Sendung am 21.04.2009, Wiederholung am 22.04.2009
* 2009 - Premiere - Big Brother (LIVE am 21.04.2009)
* 2009 - VIVA - Big Brother (Wiederholung der Sendungen bei RTL II)
* 2009 - Phönix - Hypnose - Immer tiefer in Trance (30 Minuten Doku, Wiederholung der SWR-Sendung vom 05.02.09 am 23.07. und 25.07.09)
* 2009 - WDR - Die Macht der Gedanken - Hypnose (30 Minuten Doku, Wiederholung der SWR-Sendung vom 05.02.09 am 21.09.09)
* 2009 - PRO7 - Focus TV (Sendung am 16.10.2009)
* 2009 - PRO7 - Galileo Mysterie (10/2009)
* 2009 - RTL - Stern-TV Highlights 2009, Sendung am 30.12.2009
* 2010 - RTL - 30 Minuten Deutschland, Sendung am 04.01.2010

Man achte auf so niveauvolle und geistreiche Sendungen wie BigBrother, Arabella oder „DAS GESTÄNDNIS“ … für mich ist das einer der wohl unbedingt gesehen werden möchte, wo auch immer. Vllt. strebt er ja einen Hypnose-Sender an, etwa ein „Kanal Hypnosial“ … könnte einiges mit Horni gemeinsam haben :wink:
Naja, wer mit so einer umstrittenen Sache wie Hypnose unbedingt ins Fernsehen will, braucht sich über Kritik ja nicht wundern und diese Mahn-Mails wirken auf mich etwas hilflos :roll:

(MEINE Meinung)

Man achte auf so niveauvolle und geistreiche Sendungen wie BigBrother, Arabella oder „DAS GESTÄNDNIS“ … für mich ist das einer der wohl unbedingt gesehen werden möchte, wo auch immer. Vllt. strebt er ja einen Hypnose-Sender an, etwa ein „Kanal Hypnosial“ … könnte einiges mit Horni gemeinsam haben :wink:
Naja, wer mit so einer umstrittenen Sache wie Hypnose unbedingt ins Fernsehen will, braucht sich über Kritik ja nicht wundern und diese Mahn-Mails wirken auf mich etwas hilflos :roll:
(MEINE Meinung)

Ja, am besten hält man sämtliche Menschen, die irgendetwas machen, das umstritten sein könnte, komplett aus dem Fernsehen raus. Hinfort Akupunktur! Chiropraktiker, schert euch zum Teufel! Chinesische Medizin, Yoga, Pilates - verbannt seid auch ihr! Scherz beiseite - du hast schon Recht. Aber es ist eben ein Unterschied, ob man objektiv kritisiert wird (aufgrund von Studien, Berichten, etc. die Erfolge/Behauptungen widerlegen) oder ob einfach nur viele nicht gegen ihre Vorurteile ankämpfen wollen und daher in bester Stammtischmanier drauflos lästern.

Zu den Sendungen: Tja, ich frag mich auch ein bisschen, was ihn da geritten hat. Andererseits ist er ja auch Showhypnotiseur - und wo sollen die bitte auftreten, wenn nicht in Shows? Aber nunja… den Beusch von Galileo Mystery und Big Brother hätte er sich besser sparen sollen…

Hinfort Akupunktur! Chiropraktiker, schert euch zum Teufel! Chinesische Medizin, Yoga, Pilates - verbannt seid auch ihr!
Pilates? Das passt nun gar nicht in die Reihe. Manchen Frauen, die in Astro-TV Karten legen oder Engel anbeten, würde ein bisschen Pilates nicht schaden. :roll: Es wurde ja auch nicht kritisiert, dass der Hypnotiseur überhaupt aufgetreten ist, sondern dass er nicht kritisch beleuchtet wurde.

[quote]Hinfort Akupunktur! Chiropraktiker, schert euch zum Teufel! Chinesische Medizin, Yoga, Pilates - verbannt seid auch ihr!
Pilates? Das passt nun gar nicht in die Reihe. Manchen Frauen, die in Astro-TV Karten legen oder Engel anbeten, würde ein bisschen Pilates nicht schaden. :roll: [/quote]
Wie dabei stand, war es ein Scherz. Und ich komm’ vom Dorf, Twipsy. Hier wäre Pilates fast schon ein Schimpfwort.

Es wurde ja auch nicht kritisiert, dass der Hypnotiseur überhaupt aufgetreten ist, sondern dass er nicht kritisch beleuchtet wurde.

Ich kritisiere auch nicht, dass sich mit dem Hypnotiseur beschäftigt wird, sondern dass die vermeintlich „kritische Beleuchtung“ durch/bei FKTV bestensfalls Stammtischniveau hat.

Angesichts dieser peinlichen Veranstaltung da ist selbst Stammtischniveau noch mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Wo sich dann natürlich die Frage stellt, warum man mit Kanonen auf Spatzen schießen muss - sprich, ob also offenbar nichtige Sachen derart hochgepuscht werden müssen, nur um sich dann darüber wie die Klatschweiber ergötzen zu können.

So, genug der Polemik. Würde mich nach wie vor freuen, wenn es den Text von Balu noch irgendwo gäbe. Ansonsten hattest du wohl schon Recht, dass da nicht mehr viel nachkommt.

Warum? Weil es noch immer Menschen da draußen gibt die Sachen sagen wie

ich mag Herrn Künzel eigentlich und schätze seine Arbeit.
und sich dann beschweren, dass man mit einfachen Mitteln seine hust „Arbeit“ zerlegen kann. Dass Herr Künzel darauf derart hysterisch reagiert, ist nicht gerade ein Zeichen dafür, dass man dieser „Arbeit“ vielleicht Unrecht getan hat.

Wenn einfache Mittel haltlose Beleidigungen, ein bisschen Polemik und das Klammern an ein Rettungsboot aus Vorurteilen im Sumpf des Unwissens darstellen, ist die “Zerlegung seiner Arbeit” so ernst zu nehmen wie das Argument “Ausländer nehmen Deutschen die Arbeitsplätze weg” in einer Diskussion über Einwanderungsbeschränkungen. Dass ich mich nicht über die Zerlegung seiner Arbeit beschwere sondern über die Art, mit der das passiert, sollte ich wohl nochmal schreiben. Offenbar kommt’s nicht an.
Zur Verdeutlichung: wenn man die Experimente dort begründet als Blödsinn abtut weil z.B. die Trigger oder Eingebungen nicht funktionieren können oder bei zuwenigen Menschen funktionieren, als dass dort 75-100% der Probanten darauf ansprechen, würde ich nichts dagegen sagen. Aber du kannst doch nicht ernsthaft erwarten, dass jeder diese Art der “Kritik” gut findet und sich dann auch noch hämisch mit dem Finger zeigend auf solche Threads wie den hier stürzt, um seine durch den Bericht gewonnenen “Einsichten” durch weitere Diffamierungen kund zu tun.

Ach: und ich finde es äußerst interessant, dass der Punkt, dass es durchaus Menschen gibt, die gegenüber solchen Dingen aufgeschlossen sind und die sich ausreichend darüber informiert haben um zu wissen, was Hypnose, Showhypnotiseur und dergleichen bedeutet, offenbar als Begründung für diese Art der Kritik herhalten muss. Ich brauche nun wirklich keinen zweiten Luther, der seine Thesen an meine Tür nagelt um mich vom Dämon solcher Menschen wie Künzel zu befreien. Vielleicht braucht man eher einen Luther, um sich selbst eine Meinung bilden zu können statt die anderer zu übernehmen und sich zu freuen, dass eigenes Denken nicht nötig war. (der letzte Punkt ist nicht an dich gerichtet @Twipsy, sondern allgemein).

Angenommen, jemand würde behaupten er könnte fliegen, taucht in einer Fernsehsendung auf und fliegt dann aus dem dritten Stock auf die Fresse, wäre eine polemische Berichterstattung wie hier ok für Dich oder erwartest Du dann eine ausführliche Berechnung, wieso Menschen nicht fliegen können? Sollte man in Archiven wühlen, ob der Mann nicht schon mal irgendwo geflogen ist?
Ich kann in dem Bericht nirgendwo hören “Hypnose ist generell umöglich” etc., es geht nur um diesen Mann und diesen Auftritt.

Angenommen, jemand würde behaupten er könnte fliegen

Können wir nicht ein unverhältnissmäßigeres Beispiel nehmen? Ah, ich sehe, das wird nicht möglich sein … :wink:

Angenommen, jemand würde behaupten er könnte hypnotisieren, hat die Skepsis gegen Hypnose etliche Jahre lang (seit einem viertel Jahrhundert…) versucht abzubauen und die Anwendung bei der Kurierung von Psychosen und dergleichen gefördert sowie in der breiten Masse das Bewusstsein für solche Dinge geweckt, ist Vorsitzender und Gründer der deutschen Hypnosegesellschaft sowieso einer der bekanntesten Hypnotiseure Deutschlands, bildet selber in diversen Kursen und Richtungen andere Hypnotiseure aus und hat sein Können in etlichen Datenträgern (Bild und Ton) unter Beweis gestellt, befasst sich auch mit solchen Dingen wie „Verbrechen unter Hypnose“ und dergleichen und so weiter und so fort…
Hätte er es dann nicht verdient, dass man diesen Auftritt bei SternTV angemessen kritisiert anstatt ihn einfach mit ein paar eher peinlichen und beleidigenden denn angemessenen Kommentaren in den Dreck zu ziehen, ohne dass man wirklich mal darüber nachdenkt, was dort schief gelaufen ist und warum? Es wäre schon recht makaber, wenn eines der führenden Gesichter des ganzen Gebietes so wäre, wie er von Holger (und wohl auch Balu) beschrieben wurde. Das muss nicht heißen, dass es nicht so sein kann, sondern vielmehr dass man es sich bei solch einer Kritik nicht allzu einfach machen sollte und für mich einfach zu stark der Anschein entstand, dass Vorurteile und allgemeine Ablehnung der gesamten Thematik Vater der Kritik war… :slight_smile:

/edit:

Ich kann in dem Bericht nirgendwo hören „Hypnose ist generell umöglich“ etc., es geht nur um diesen Mann und diesen Auftritt.

Dass du als Vergleich mit der Kritik ein Beispiel heranziehst, dass in jedem Fall unmöglich ist, lässt nun eher darauf schließen, dass auch Hypnose für dich in den Bereich des Unmöglichen gehört. Deine Begründung für solcherlei Kritik im ersten Post dieser Seite passt in das Muster und lässt mich noch mehr glauben, dass die Art der Kritik eher von Vorurteilen geprägt ist als von Argumenten.

Angenommen, jemand…
Wieso hat dieser Jemand es dann nötig, eine so erbärmliche Show abzuliefern und dann nach Kritik daran auch noch derart um sich zu schlagen? Wieso berichtet er nicht von seinen Erfolgen, anstatt Leute an Zitronen lutschen zu lassen? Solche Auftritte gabs auch schon.