Jugendcoach auf SAT.1

Gegen 1:10 Uhr läuft wohl montags die Sat.1 Doku-Soap “Jugendcoach”.

Für alle die sich fragen, warum ich an einem Montag mitten in der Nacht so einen Müll schau, gibt es eine einfache Erklärung:

Ich hatte heute eine Spätschicht und da nachts immer nur großer Müll läuft, musste ich mich für irgendeinen Müll entscheiden und bin eben bei Sat.1 gelandet.

Wie der Name schon sagt, geht es um einen Typen, der Jugendliche coacht.
D.h es geht um “schwierige” Jugendliche, die keine Perspektive mehr haben und ihr Leben sozusagen “verpfuscht” haben. Da kommt der Herr Oliver Lück ins Spiel.

Ich habe mir das nun 20 Minuten angesehen und konnte mich einfach nicht zurückhalten.

Insziniert, übertrieben und einfach nur grässlich !!!
Dieser Oliver Lück, so Leid es mir auch nicht tut, aber er ist mir einfach total unsympathisch.
Er versucht es auf die : “Ich bin dein Kumpel”-Schiene. Das kommt bei mir einfach nicht ernst an.

Ich frage mich auch, was gerade diese Sorte Doku-Soap für einen Sinn hat. Ich finde allgemein gehören solche Sachen, wie O.P, Lebensberatung und Coaching einfach mal in eine Praxis, ins private Leben und nicht in die Öffentlichkeit.

Ich weiß irgendwie nicht recht, was ich davon halten soll…

Mich stört an der Serie vor allem, daß das Thema inzwischen abgedroschen ist. Seit es “Die Supernanny” und dann “Teenager außer Kontrolle” gab, ist die Schwererziehbarkeitsnummer anscheinend zu einer Mode im deutschen Fernsehen geworden. Während ich bei ersteren beiden Sendungen noch irgendwie mein eigenes theoretisches Interesse angesprochen sah, also die Frage: “Mit welchen Formen von Intervention kann Schwererziehbarne geholfen werden?”, kann ich in dieser Hinsicht nichts Gutes mehr am Jugendcoach lassen. Der Schwerpunkt liegt hier viel deutlicher auf Betroffenheit, also der Darstellung des Schicksals und der Lebensweise der Jugendlichen.

Für mich bleibt zu hoffen, daß bald Übersättigung beim Zuschauer eintritt in bezug auf das Thema Schwererziehbarkeit und die sinkenden Einschaltquoten die Sendezeit für Neues freigeben.

Im übrigen wäre mir als Jugendlicher die Person auch nicht sympathisch gewesen, wenn ich sie als Coach aufgedrückt bekommen hätte. Aber vielleicht liegt gerade in seiner Kumpelhaftigkeit seine Fähigkeit, zu Jugendlichen eine tragfähige Beziehung herstellen zu können.

Insziniert, übertrieben und einfach nur grässlich !!!

Und das unterscheidet es jetzt inwiefern von ähnlichen Formaten?

Durch nichts …

… und genau das wollte er damit auch eindeutig klarstellen. :mrgreen:

Für sowas könnts langsam mal wirklich nen eigenen Sender geben! (Okay außer Pro SIeben, RTL etc. :wink: )
Wie wärs z.B. mit Erziehungs TV oder einfach Trash TV ^^

Wenigstens hat die Sendung einen einigermaßen angemessenen Sendeplatz. Hab davon zum Glück noch nie was mitbekommen. Mein Beileid an die Spätschichtarbeitenden. :?

Wenigstens hat die Sendung einen einigermaßen angemessenen Sendeplatz. Hab davon zum Glück noch nie was mitbekommen. Mein Beileid an die Spätschichtarbeitenden. :?

Nein der Sendeplatz ist eine fehlinformation. Der Threadersteller sah lediglich die wiederholung. Die Sendung läuft jeden Montag um 21:15 Uhr.

Hallo leute,

also ich hab den lustigen Jugendcoach noch nie ganz gesehen, kann mir aber echt vorstellen wie die sendung abläuft.Und der Coach ansich? naja wann raffen die endlich das der “kumpel-typ” echt nur seltenst bei Problemjugendlichen ankommt? Die legen den doch schneller aufs kreuz als der Pfannekuchen sagen kann. Und mit echter hilfe hat das format auch nichts am hut. Abre irgendwie scheint sowas ja doch zu ziehen, weil es ja echt sehr viele ähnliche Sendungen gibt.

Aber irgendwie scheint sowas ja doch zu ziehen, weil es ja echt sehr viele ähnliche Sendungen gibt.

Zitat korrigiert, da sonst unpassend zu meinem Post

Was soll das “aber” da?? Wundert Dich das wirklich noch, bei dem Müll der so läuft und auch “zieht”?

Ich habe mir gestern Nacht auch mal eine Portion Superlehrer und Jugendcoach angetan.
Es hat mich doch stark an den Gastbeitrag über Killerspiele bei Galileo (findet man unter Extras) erinnert, denn anscheinend war den Machern dieser Sendung auch nicht so ganz klar, was sie da senden.
Mal gab es den bösen, aggressiven Tino und mal Tino als das Opfer der Gesellschaft (mit schön trauriger Musik hinterlegt) zu sehen.
Zu erst wurde gezeigt, wie böse Tino doch ist, aber dann kam ja Oliver Lück.
Der Mann der tatsächlich folgendes für einen großen Erfolg hält:
Tino hat sich mit einem Rivalen getroffen, weil seine Ex wohl irgendwas über ihn erzählt hat. Und jetzt kommts: Die von Fernsehkameras und Oliver Lück beobachten Teenies haben sich nicht den Schädel eingeschlagen, sondern nur geredet.
Aber Sat.1 wär nicht Sat.1, wenn es nicht noch weiter ging:
Werbung. In der Vorschau sieht man schon wie Tino Oliver als “Penner” bezeichnet. Natürlich völlig aus dem Zusammenhang geschnitten, denn Tino hat ihn nicht etwa “Penner” genannt, weil er zur Schule gehen sollte, etc. , sondern weil Oliver Lück ihn aus 4000m Höhe aus einem Flugzeug bringen wollte, wöfür er ihn dann auch in die Nähe der Niederlande auf einen Fallschirmspringerplatz gebracht hat.

Was am Ende bleibt ist eine sinnlose Doku und wie immer wurde das eigentlich interessante, nämlich die weitere Schullaufbahn in die letzte Minuten gequetscht, inder Oliver Lück dann noch schnell gesagt hat, dass er für Tino natürlich auch wieder eine Jugendwerkstatt (KEINE SCHULE) gefunden hat.

Viel schlechter gehts nicht.

Gruß Jörg

PS: Hat das eigentlich einer Aufgenommen? Ich könnte mir gut einen Gastbeitrag vorstellen.

Ich hatte heute eine Spätschicht und da nachts immer nur großer Müll läuft, musste ich mich für irgendeinen Müll entscheiden und bin eben bei Sat.1 gelandet.

Das stimmt so nicht: Die öffentlich-rechtlichen holen da die richtig geilen Sachen raus. Ich glaube es gibt mittlerweile eine Klausel im Rundfunkvertrag, die besagt, dass Sendungen mit Niveau mit Ausnahme der Tagesschau erst ab 22.00Uhr gesendet werden dürfen…

PS: Hat das eigentlich einer Aufgenommen?
:smt005 :smt005 :smt005 :smt005 :smt005 :smt044 :smt082 :smt082 Klar auf meiner Kassette mit „Best of Supernanny“ :wink: Ich weiß zwar, dass das hier nicht unüblich ist so was mitzuschneiden, aber… also ich sag mal so: Was willst du bei so einer Sendung noch kommentieren? :wink:

Also ich hab es zwar nicht gesehen, aber mein Favorit bei derartigen Formaten ist immer noch „Der Club der Bösen Mädchen“. Die sind so unsagbar böse, dass die Sido angebrannte Fischstäbchen servieren… :twisted: Das wäre doch mal was für einen Beitrag… :smt017