Jetzt ist die Wanne aber voll!

Diskussion über den Blog-Artikel: Jetzt ist die Wanne aber voll!

Gerade hat mich ein Redakteur der “Lübecker Nachrichten” angerufen und wollte ein Statement von mir zu einer neuen irrsinnigen Doku-Reihe bei RTL (“Emotainment” ist das neueste Schlagwort aus dem Wörterbuch der Fernseh-Abgründe, also eine Zusammensetzung aus Emotion und Entertainment). Ich dachte erst, der will mir einen Bären aufbinden, aber es ist wahr: Im Rahmen der im Oktober startenden Sendung “Das Medium” wird man auch versuchen, Kontakt zum 1987 verstorbenen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Uwe Barschel, aufzunehmen. Und der Knaller: Barschels Witwe Freya macht bei diesem Blödsinn auch noch mit!

“Medium” Kim-Anne Jannes will in der Sendung angeblich mit dem im Jenseits sitzenden ehemaligen CDU-Politiker sprechen. RTL geht sogar soweit zu behaupten, man könne eventuell zur Aufklärung des Falles Barschel beitragen.

Uwe Barschel starb am 11. Oktober 1987 unter bis heute ungeklärten Umständen in einem Genfer Hotelzimmer. Reporter des Magazins “Stern” fanden ihn bekleidet in einer Badewanne liegend. Ob er Selbstmord beging oder ermordet wurde, darüber wird seitdem gestritten. Barschel war kurz vor seinem Tod als Ministerpräsident zurückgetreten, weil der “Spiegel” ihm nachweisen konnte, dass er seinen SPD-Kontrahenten Björn Engholm ausspionieren ließ. Ein wirklich trauriges Kapitel deutscher Politik-Kultur - und sicher zu ernst und brisant, als dass man daraus eine solche Humbug-Veranstaltung machen könnte. Langsam ist die Wanne bzw. das Fass wirklich voll, liebes RTL!

Das hält man ja im Kopf nicht aus. :smt013

Unfassbar. Gott sei dank ist RTL privatsender, sonst würde ich meine GEZ Gebühren, die ich eh nicht zahle, zurück verlangen

Was mich dabei wundert: Die Privaten müssen sparen, Werbeflaute, Gedöhns.
Wenn Barschels Witwe bei sowas mitmacht dann mit Sicherheit nicht für ein Butterbrot und einen Händedruck. Und wenn ich mich versuche in die Frau hineinzuversetzen (was natürlich nur schwer möglich ist) dann müsste ich schon mit sehr viel Geld überredet werden bei so einem Humbug mitzumachen.

Aber das alles bestätigt mal wieder warum ich die privaten Sender in meinem Receiver unter der Favoritenliste “Unterschicht-TV” gespeichert hab.
Dauert aber nicht mehr lang bis sie komplett rausfliegen.

Herr Kreymeier, Sie brauchen unbedingt einen neuen Slogan. Sowas wie “Schalten Sie erst gar nicht ein”!

Ist ja lustig dass dich mittlerweile schon Newsseiten um Statements bitten. :smiley:

Das Fass ist schon seit langem voll, aber durch solch einen Müll wird auch das nächste Fass zum überlaufen gebracht, dass tut einem echt im Kopf weh.

Jaaaa geil RTL versucht verzweifelt Quote im soweiso schon fast vergessenen Medium Fernseh zu machen. So wie Kalkofe schon sagte in ca. 10 Jahren wird das Fernseh in die vergessenheit verpuffen. Das lustige ist das sagt mein bester Kumpel und ich auch schon seit 1/halb Jahren. Und ich gebe dem Fernseh auch keine 10 Jahre mehr sondern vielleicht überhaupt noch 5. Und wenn ich ehrlich sein darf es braucht auch keiner mehr. Für Fussballspiele etc, werden dann anderen Formate gesucht. Ich bin verdammt stolz drauf das ich nichts mehr im Fernseh gucke auser Schlag den Raab. Denn das Fernseh hat bei glaub ich jedem „normal“ denkenden Menschen schon längst, vertrauen, niveau und das Intresse verloren. Es würde keinem fehlen, wer z.b auf gute Dokus oder der gleichen steht der kann sich im Internet informieren wann und wo er will, er ist nicht Zeit gebunden. Und das war mit einer der Todesstosse des Fernsehpogrammes. Das man im Internet Sachen gucken kann, wie und wann man Zeit hat. Von Nachrichten mal ganz zu schweigen, die soweiso zu 80% gefiltert sind. Damit die Bevölkerung nicht zum selber denken angeregt wird. Ich finde das sollte ihr unser Fernehkritiker mal anpacken dieses harte Eisen. Nicht immer nur das Asipogramm von RTL verspotten. Sondern auch mal die Tagesschau vorführen wie manipulativ da manche Beiträge gezeigt werden um Leute in bestimmte Bahnen zu lenken. Ich bin kein Verschwörungstheoretiker aber es ist so. Das würde ich mir hier mal wünschen. So genug gelabbert.

Allen einen schönen Tag noch und ich freue mich auf die nächste Folge. In dem Sinne „knallt euren Fernseher ab“ :smiley:

Tja wenn sogar die Witwe das für Sinvoll hält wird das irgendwann noch wahr ^^
Bin froh das es hier noch genug Leute gibt die sich über so ein Müll aufregen… man kommt
sich ja doch manchmahl recht einsam vor wenn man anderen sagt wie sch*** das Programm von heute ist ^^

Langsam verliere ich die Hoffnung in die Menschheit! Nicht nur das RTL solch eine Dreistigkeit besitzt, sich als möchtegern Hellseher und Detektiv aufzuspielen sondern weiß ich genau, dass diese Show auch geguckt werden wird. Boykottieren wäre einmal eine Maßnahme aber wie gesagt… hoffnungslos.

Nebenbei: Wie kann man sich als Angehöriger so etwas gefallen lassen. Als wenn RTL das wirklich durch die Geisterwelt aufklären würde. Da kommen am Ende Fakten heraus, die sowieso jeder kennt. Uri Geller lässt grüßen :smt021

Die Wanne ist voll? Dann ist sie das auch schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten. Dann müsste meine Antwort jetzt: “Die Kirche im Dorf lassen” heissen.
Der Herr FKer glaubt doch nicht wirklich, dass da einer bei RTL sitzt und sich überlegt, wie er das Volk verdummen kann? Man lese nur die Kommentare auf der Seite. Viele Fälle in Richtung Opportunismus. Und das von Leuten, die glauben, es besser zu wissen. Tja, und sowas in der Art glauben halt einige, wenn sie RTL gucken. Dazugerechnet noch diejenigen, die Prekariatfernsehen mögen, um sich besser zu fühlen und diejenigen, die es unterhaltsam wegen des Skandälchen finden und fertig ist eine akzeptable Quote. Warum der Reporter erwähnt wird, weiss ich nicht, aber anscheinend ist sich der FKer auch etwas (unterbewusst?) im klaren, dass diese Sendung jetzt auch nicht den riesigen Aufreger wert ist. Immerhin wurde er zu diesem Thema gefragt und kann sich so dazu leichter äussern. Oder hängt der FKer immernoch mit der aufnehmenden VHS-Kasette vor ASTRO.TV und versteht das Fernsehen immernoch nicht? Obwohl, wie im diesen Falle oder bei Call-In-TV, mich eher der Zuschauer wundert als das Format. Achso, ich möchte mich z.B. gar nicht über all die Leute belustigen, die Lena so süss fanden, bzw. um Lena M-L selbst eine Kurzkritik schreiben. Dafür ist es auch zu lange her und sie es irgendwie auch nicht meine Zeit wert. Mir ist nur aufgefallen, dass dieses massenverblödene Phänomen verdammt gut hier wegkam (obwohl auch noch der Raab mitmachte und alles im Rahmen des ESC stattfand -und das heisst leider nicht ESCAPE!!!). Falls jm noch Fragen hat, warum ich hier einiges opportunistisch finde, kann er sie mir gerne stellen. Für mich bleibt nur festzustellen, dass die Barschelaffäre eine Barschelaffäre bleibt und bestimmt keine RTL-Barschel-Affäre wird. So dumm ist dann der allgemeine Bürger doch nicht. Vlt. äussert sich an der Stelle die etwas problematische Konstellation, dass der FKer zwar einzelne Sendungen (satirisch, polemisch, unterhaltsam, sachlich) kritisiert, aber vor einer stimmigen Medienkritik zurückschreckt? Vlt ist das ja der Weg zum besseren Fernsehen? Lieber all die kleinen Verbrechen bekämpfen als die wenigen großen. Hat in New York geklappt, wenn es beim deutschen Fernsehen klappt, ziehe ich mit tiefsten Respekt und vor allem Überraschung meinen Hut vor dem FKer. Aber ich glaube kaum, dass man so das Interesse an anspruchsvollerem Fernsehen steigern kann. Zumal es doch schon das “bessere” Fernsehen gibt. Leider ist es hier nicht zu finden, nichtmal unter den “Tipps des Tages”. Weiss eigentlich noch jm hier, was er zuletzt auf ARTE gesehen hat? Tjaja, aber immer schön brüllen… (ich freu mich schon auf die Oberschlaumeier, die wirklich sagen, was sie zuletzt dort gesehen haben und nicht das Problem beim Zuschauer erkennen…)

Tja, Calio, mit deiner fatalistischen Haltung könnte ich dann auch gleich aufhören mit diesem Magazin!

Und was die Casting-Show von Raab angeht, habe ich da halt eine andere Meinung - du findest ja auch so schreckliche Sendungen wie “Fist of Zen” toll (wie du mal irgendwann geäußert hast), da sträuben sich wiederum meine Nackenhaare - so ist das eben!

Wo hab ich dann noch gleich die Pistole hingelegt um mich/den Fernseher zu erschießen?! Naja was solls… als ich “Emotaiment” gelesen habe dachte ich erst an “Emos”, also die Jugendlichen, die sich mit schwarzen Schminke vollknallen, sich ritzen usw… Nachdem ich weitergelesen hab dachte ich, “Emotaiment” bezogen auf Emos wärs hier doch wesentlich besser, wenn auch auf RTL2 Nivau.
Liebes RTL, eure Massenverblödungswaffen werden immer brutaler und peinlicher…

Ich kann die Aufregung des Fernsehkritikers hier vollkommen nachvolziehen…
Irgendwie ins Jehnseits o. Ä. zu Blicken gab es schon oft (z.B. Uri geller, Mein erstes Leben usw…) aber hier geht es nicht um einen scheiß C-Promi der Aufmerksamkeit braucht sondern um ein, wie vom FKer schon gesagt, ernstes Ereigniss der deutschen Politikgeschichte UND um einen Menschen, den es wirklich gab, der wirklich unter ungeklärten Umständen verstorben ist (und nicht um einen fiktiven Glasbläser dessen Ofen explodert ist…)
Das die Witwe dabei mitmacht kann ich beim besten Willen nicht verstehen…

RTL geht sogar soweit zu behaupten, man könne eventuell zur Aufklärung des Falles Barschel beitragen.

Eine Unverschämtheit!
Ich kann übrigens Hellsehen, die Sendung endet etwa so: “… ein eiskalt geplanter Mord oder doch ein Suizid? Die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren, aber wir haben doch einige interessante Erkentnisse gesammelt…”

Tja, Calio, mit deiner fatalistischen Haltung könnte ich dann auch gleich aufhören mit diesem Magazin!

Und was die Casting-Show von Raab angeht, habe ich da halt eine andere Meinung - du findest ja auch so schreckliche Sendungen wie „Fist of Zen“ toll (wie du mal irgendwann geäußert hast), da sträuben sich wiederum meine Nackenhaare - so ist das eben!

„Fist of Zen“ ist eine alberne, aber frische Sendung für junge Leute. So habe ich sie wahrgenommen. Nichts, was man ernst nehmen sollte. Hingegen Lena mir echt Schmerzen bereitet hat. Ich muss immer wieder an ihre Niederkunft in Hannover (meiner Heimatstadt) denken. Die Titanic gab bisher dazu die beste Antwort (und auch zur WM): „So locker ist Schland“. Einfach herrlich. Fatalistisch? Also, wenn ich an etwas in dieser Richtung glaube, dann ist es die „Selbstorganisation“. Dieses Wort passt überhaupt nicht zu mir. Was man als fatalistisch hinnehmen muss ist vlt der Hauch des Lebens mit all seinen Trieben und Willen. Aber das passt ja jetzt überhaupt nicht.
Ich finde das Format hier immernoch gut. Eine ganze Weile war ich etwas irritiert von der Sendung, aber z.B. die vorletzte und die Folge davor fand ich unterhaltsam bis informativ. Ich dachte nur, dass ich mich diesbezüglich nicht äussern muss. Das machen schon 90% der anderen Kommentatoren.
Ich glaube nicht, dass man jetzt wegen der Barschel-Affäre so einen riesen Wirbel machen muss, wenn RTL mit der Witwe ein Medium befragt. Man sieht auf ASTRO.TV, dass es genügend Verrückte gibt, die dort anrufen.
Nur weil mich Teile dazu bewegen, auch eine recht kritische Haltung einzunehmen, finde ich nicht, dass FK.tv sinnlos ist. Im Gegenteil! Ich würde mich gerne auch mal beteiligen, z.b. mit einem Gastbeitrag („Internet - Fernsehen“ oder „Was nicht alles Wissenschaft ist“ (gerade wieder aktuell durch den Biologismus)). Aber der technische Aufwand und die mangelnde Zeit verhindern solch ein Engagement bisher. Ich habe ja noch nicht mal Zeit zum fernsehen, aber für FK.tv immer :slight_smile:

So!

Dieses Thema hat es endlich geschafft, dass ich mich hier im Forum anmelde (Endlich (!) ein Vorwand! Gut gemacht Herr Fernsehkritiker :wink: ). Ich gebe dann auch mal meinen Senf dazu.

Wie ich bereits im IRC geschrieben habe, sehe ich die Zukunft des Fernsehens als große On-Demand Maschine. Meiner Meinung nach wird irgendwann das Fernsehen und das Internet verschmelzen und dazu führen das jeder genau das sehen kann, was er gerade möchte (dazu kommt sehr viel Usergenerated-Kontent). Heißt also: Wenn Person X jetzt eine Folge „Alles aus Liebe“ sehen möchte, dann geht es. Wenn Person Y zeitgleich was Anspruchsvolles alla „Das literarische Quartett“ sehen möchte, dann geht es. Ob das ganze durch eine Variable begrenzt wird, ergo das man sich maximal 1 Folge am Tag ansehen kann und ob bestimmte Inhalte erst um eine Bestimmte Uhrzeit freigeschaltet werden kann ich nicht sagen. Es würde zumindest Sinn machen.

Zum Thema:

Dieser Art von Sendungen werden uns noch in 10 Jahren begegnen. Das Fernsehangebot braucht triviale Inhalt damit jeder Zuschauer etwas für sich findet. Das Problem ist allerdings, dass die Fernsehmacher sich auf diese trivialen Inhalte einschießen weil sie a) günstig sind und b) die Leute sich für so einen Müll immer und immer wieder bewerben werden. Und wie heißt es so schön? „Never change a winning team!“

Ich glaube nicht, dass man jetzt wegen der Barschel-Affäre so einen riesen Wirbel machen muss, wenn RTL mit der Witwe ein Medium befragt. Man sieht auf ASTRO.TV, dass es genügend Verrückte gibt, die dort anrufen.

Das ist doch eine ganz andere Nummer, ASTRO.TV sagt irgendwelchen Leuten erfundenen Schrott hervor (glaub ich zumindest, ich schau sowas nicht) aber hier wird ein toter Ministerpräsident (un)freiwillig ins lächerliche gezogen (ok, das kann man erst sagen wenn dei Sendung kam, aber wie sollte diese Sendung denn bitte gehalten werden, sodass sie nicht lächerlich rüberkommt?)
Mit dieser Sendung setzt RTL die Messlatte definitiv runter, denn zwischen real und fiktiv gibt es eben einen große Unterscheid!
Jedem sollte ja klar sein, das es RTL nen Dreck um das geht, was die Sendung darstellt, es geht wie immer um Profit nur das diesmal eben ein toter politiker “ausgegraben” wird…
Nun, ich hoffe die Witwe weint auch schön (nach 23 Jahren), währe doch ein Jammer wenn RTL sich die ganze Mühe macht und die Sendung dann an sowas scheitert…
Traurig, was alles gesendet wird…

@homer-jay

Wobei das “Format” jetzt nicht neu ist: Im britischen Fernsehen war es schon vor Jahren auf Sendung und dort hat man versucht damit sogenannte “Cold Cases” wieder aufzuwärmen. Wie man es auch dreht: Es wird genügend dumme geben die das schauen werden. Es wird genügend Deppen geben die sich daraufhin bewerben werden um den Mist am Leben zu halten.

Willkommen in der heilen Welt.

Ah, von der britischen Sendung wusste ich noch nichts, danke für den Hinweis
Hätte mich auch gewundert wenn RTL da tatsächlich etwas neues selbst Erfunden hätte…
Ich bin sehr sensiebel wenn es darum geht, das echte Tragödien der breiten Masse als Unterhaltung serviert werden.
Wer genau hinschaut, wird feststellen, das soetwas täglich passiert, eben in Unterscheidlichen Formen.
Aber selten SO lächerlich

Kann ich irgendwie testamentarisch hinterlegen dass ich meinen Namen niemals zur Verwendung auf RTL freigebe???^^