Japanischlernen leicht gemacht... für jedes Niveau

Hallo zusammen,

eben habe ich auf YouTube folgende Videoempfehlung eines abonnierten Kanals (es handelt sich wohlgemerkt um die Empfehlung eines Gameplay-Kanals!) in meiner Subbox gefunden:
http://www.youtube.com/watch?v=RABa1r2BGwQ

Schon bezeichnend, oder etwa nicht? Man beachte nur wie komplex versucht wird eine neue Vokabel aus dem Japanischen unter das Volk zu bringen, und das untermauert von zwei übergroßen Argumenten.

Da mag man als Japaninteressierter mit einem gewissen Grundverständnis für die wesentlichen Elemente der Sprache kaum noch in die Lehrbücher schauen, werden einem doch fast 2 Minuten lang alle Facetten einer fremden Kultur und deren Sprache mithilfe clicheehafter kawaii-Animationen und dem entsprechenden Tonfall als sprachtypisch verkauft.

Schon traurig, wenn man glaubt Inhalt nur mittels Sex-Sells verbreiten zu können, aber YouTube bietet mittlerweile wirklich Unterhaltung für jedes Niveau. Da wird es RTL bald schwer haben.

mfG

Jaja die gute Hannah Minx :smiley:
Wobei das „Let’s exercise“ ein wenig besser ist und man da mehr lernt!
https://www.youtube.com/watch?v=QIt_hedcBTc

Die geistert doch schon seit Jahren im Netz rum. Kein Grund sich jetzt noch darüber aufzuregen. Außerdem ist da wirklich niemand so blauäugig und denkt, man kann mit ihren Videos was lernen, was die meisten Kommentare auch deutlich zum Ausdruck bringen. Eine von vielen Schattenseiten von Youtube^^

So ganz verstehe ich den Sinn dieses Topics nicht. Es gibt eine Unmenge Clips auf sämtlichen Videoplattformen die irgendwo zwischen Sinnloser Quatsch und Totaler Müll zu verorten sind. Was genau ist jetzt an diesem Filmchen so aussergewöhnlich (schlecht?) dass es hervorsticht?

Ich weiß nicht, was du hast, ich schau mir ihre Videos gerne an, aber nur mit Ton aus und Japanisch find ich langweilig.

wtf niemand guckt sich Minxy an um Japanisch zu lerenen

:ugly

Naja so pauschal kannst du das auch nicht sagen, man lernt jede Menge über japanische Kultur. Ich habe da gelernt, dass alle Frauen große Augen, großes Herz und große Titten haben und sie alle KAWAIIIIIIIIIIIIII ^_______^ sind.

Bei so Videos denk ich mir immer: Würde ich noch mal als leidlich hübsche Frau wiedergeboren, würde ich auch mein Geld mit Youtube verdienen wollen. Was daran schlimm sein soll, kann ich allerdings nicht verstehen.

leidlich hübsche Frau

Was hat das jetzt mit Minxy zu tun? OT ist hier unerwünscht. :smt017

Edit: Ich fühl mich wie Nietzsche: ich bin mir sicher, ich werd missverstanden. Zur Erklärung: Ich finde Minxy scheißenhässlich.

Ach ja, diese nette Dame.
Da ich Japanologie-Student bin und meinen eigenen recht frischen, Japanisch-Tutorial-Channel auf youtube pflege, bin ich natürlich auch an ihr nicht vorbeigekommen. Anfangs hatte ich mich auch darüber aufgeregt, aber was solls, wenn sie mit 80% „you’re hot“ und „nice boobs“ Kommentaren unter ihren Videos leben kann, wer sich dafür verkaufen will, soll es tun :smiley:
Ich hab keine zwei „große Argumente“ anzubieten, mich freut es dafür jedes Mal ungemein, wenn ich von wildfremden Leuten höre, dass ihnen die Tutorials weiterhelfen und sie was gelernt haben :slight_smile:

Es gibt viele gute Channel mit leider nur einigen Dutzend oder hundert Abonnenten auf youtube, man muss sie nur finden. Auch für Japanisch :smiley:

Ich hab keine zwei “große Argumente” anzubieten…

Apropo zwei große Argumente. War Minx nich die mit den scheinwerfergroßen Nippeln? :ugly

Wow, ein Blasehase macht Videos bei Youtube und geile Jungfern schauen es sich an. Vermutlich irgendein vollemanzipiertes Otakuklischee, die sich entsprichend gibt.

Da muss ich nicht einmal auf den Link klicken und Klicks generieren.

Och mit etwas gutem Willen kann man es als post-moderne Superflat-Kunst ablegen, die die Moderne Welt analysiert :ugly

:smt005
Nein, es ist ganz klarer Schüler-Protest gegen die Postintegral Consciousness der Lehrmethodik, die darauf abzielt den eigenen Habitus zu introvertieren.

Ich will jetzt aber nicht den Aushilfgreggy mimen, ich mein ja nur, wenn man das mit Japanischlernen ernst meint (die Begründung der meisten ist etwas putzig :smiley: ), dann würde ich mir einen Japanischkurs holen und die Sache ernsthaft versuchen mir selbst beizubringen und/oder einen VHS-Kurs besuchen.

Also Japanisch-Lernen ist da eher ein vorgezogener, scheinheiliger Grund damit man sich ganz ohne schlechtes Gewissen sich die Videos anschauen kann.

(ist es gemin, jemanden zu verurteilen, obwohl man sich das ganze nicht einmal angeschaúen hat und aus dem Blauen herausargumentiert?)

Sorry, um was geht’s hier überhaupt? Ich wurde von zwei riesigen Hupen abgelenkt, hab ich was verpasst?

Das ist didaktisch höchst effektiv. Sie liefert viele Beispiele, so dass sich jeder die Vokabeln gut merken kann. Beim traditionellen Vokabel-Lernen heißt es immer wieder von Pädagogen, dass man sich den Inhalt der Vokabel bildlich vorstellen soll, damit es dem Gehirn leichter fällt, Bedeutung und sprachlichen Ausdruck zu verbinden, also vereinfacht gesagt: das Wort zu lernen.
Die Kameraperspektive dient dazu, das Lernen mit positiven Reizen zu verbinden und so die negativen Erfahrungen der Mühe und ders Zwanges, die Kinder aufgrund schlechter Schulen mit dem Lernen haben, auszugleichen.
Nicht zuletzt entsteht durch den Blick auch ein Erregungsniveau auf Seiten des Zuschauers, dass die Gehirnaktivität und die bio-chemische Leistungsbereitschaft deutlich erhöht und so ein intensiveres Lernerlebnis ermöglicht: Bei starker körperlicher und geistiger Erregung steigt die Lerneffektivität, wie neueste Studien belegen. Dies liegt daran, dass die Suggestibilität bei (sexueller) Erregung vorübergehend zunimmt, so die Hypothese der Wissenschaftler.

Sorry, um was geht’s hier überhaupt? Ich wurde von zwei riesigen Hupen abgelenkt, hab ich was verpasst?

Es spielt keine Rolle, wann du bemerkst, dass dein Unterbewusstsein all diese Vokabeln gelernt hat und dass auch du von den vielen Lernerfahrungen auf deine ganz eigene Art und Weise profitieren wirst, indem du im richtigen Moment zulässt, dass du dich an diese Möpse erinnerst und daran, dass du nur scheinbar nichts an Vokabeln gelernt hast, obwohl du tief und fest schlafen möchtest…jetzt.

Also wirklich, wenn nicht genügend Blut im Hirn ist sondern in anderen Körperregionen Party macht, dann kann man nicht lernen. Grundkurs männliche Anatomie.

Der Blutverlust im Gehirn durch die männliche Erektion ist minimal, zumal der Sauerstoffgehalt im Gehirn durch die beschleunigte Herzfrequenz und Atmung sogar noch übertroffen wird, im Vergleich zum Normalzustand.

Also ich weiß nicht wie ernst dein Beitrag war Maschendraht, aber wenn ich pro Folge (falls ich das richtig gesehn habe) lediglich ein einziges Wort erkläre, dann muss ich verdammt lang diese Folgen kucken um halbwegs einen Grundstock REIN an Vokabeln zu haben. Von Grammatik verstehe ich immer noch nichts.

So lernt man keine Sprache, die Frau will ihre Titten bei YouTube zeigen und hat sich dafür halt das als Deckmantel ausgesucht. Soll sie machen wenn sie will, effektiv eine Sprache lernen wird man damit sicherlich nicht. Nur die 5-10 Vokabeln bleiben im Gedächtnis.

Vorsichtige Schätzung: Mehr als 90 % der männlichen Zuschauer benutzen das Video als …vorlage, und nicht als Sprachkurs :slight_smile:

NEIN! Es ist ein Kunstprodukt der Superflat-Bewegung, Minxy operiert auf hohen Metaebenen um unsere ausbeutende Leistungsgesellschaft voller flacher Sexualität und Versachlichung von Menschenleben und der sinnentleerten Vermarktung japanischen Kultur zu reflektieren und uns zum Nachdenken anzuregen, der Adressat ist nur scheinbar die Otaku-Kultur, aber in Wirklichkeit kritisiert sie diese, ähnlich wie die großartigigen und unterbewerteten Live-Action Filme von Hideaki Anno zum Thema Eskapismus.

Ihr versteht das alles ganz falsch.