Japan Katastrophe - Simpsons Folge

Am Freitag, knapp einen Tag nach der Katastrophe in Japan
zeigt Pro7 eine Folge der Simpsons der Simpsons wo diese sich gerade in Japan aufhalten
und dort Urlaub machen. Und nicht nur das, sie machen sich sowohl
über die Personen als auch über die Kultur lustig.
Das Pro7 dies nicht geprüft hat finde ich mehr als makaber.

Was genau findest du denn makaber? Haben die Simpsons Witze über den Atomkraftwahn oder die Nähe von Häusern zum Meer gemacht? Solange es “nur” Witze über die Kultur war, sehe ich da überhaupt keinen Grund zur Empörung.

Das Problem ist eher dass du dich über so etwas aufregst.Als ob es nichts wichtigeres gäbe.So etwas nennt sich Pseudobetroffenheit.

Man kanns auch übertreiben - ProSieben hat die Folge ja nicht extra an diesem tag ausgestrahlt, sie war halt im normalen Rerun an der Reihe…

Von den aktuellen Geschehnissen mal abgesehen: eine Serie die sich über die japanische Kultur lustig macht, hat es einfach nicht verdient wahrgenommen oder sogar für gut befunden zu werden! :roll:

Nach dem Anschlag vom 11. September hat es aber auch funktioniert die New York Folge zu überspringen.

@Anchantia: Stimmt, es reicht wenn die Japaner sich über die ganze Welt lustig machen in dem sie jedes Jahr tausende Wale zu Forschungszwecken töten…

@jayok: Nach dem 11. September lief wochenlang keine Comedy im Fernsehen, da war lachen quasi verboten.

@topic: Ich finde das auch nicht wild, die Folge spielt ja schließlich nur in Japan. Hofmeister hat es mit “pseudobetroffenheit” ganz gut gesagt finde ich.

Von den aktuellen Geschehnissen mal abgesehen: eine Serie die sich über die japanische Kultur lustig macht, hat es einfach nicht verdient wahrgenommen oder sogar für gut befunden zu werden! :roll:

Entweder, man macht sich über alles oder über nichts lustig. Dieses Dogma ist zwar ein bisschen platt, aber letztlich bringt es alles auf den Punkt.

Als Sendungsthema würde ich das auch nicht verwenden, allerdings wurde mir als Japanologie- Studentin mit
Mitstudenten, die gerade in Tokyo sind, doch auch mulmig, als ich die Folge abends gesehen habe.

Mir geht die ganze Sache, besonders diese Panikmache richtig “ans Herz”- und zwar in Form von Herzrasen, weil ich es nicht schaffe, mich davon zu distanzieren-
…Und wenn ich daran denke, dass für viele (ältere?) Menschen Fernsehen nunmal auch Entspannung und
eben Unterhaltung ist (oder auch Ablenkung) und die dann die Simpsons einschalten und das Thema dann doch vor der Nase haben-
Ich hätte die Folge nicht ausgestrahlt. Es wäre doch genug Zeit gewesen, das zu ändern.

Nach dem 11. September lief wochenlang keine Comedy im Fernsehen, da war lachen quasi verboten.

Hofmeister hat es mit “pseudobetroffenheit” ganz gut gesagt finde ich.

Fällt dir was auf?
Fällt dir -irgendwas- auf?

… Ach, stimmt ja… ist ja “nur” Japan… da ist es egal. Da darf lachen nicht verboten werden, da muss man drüber lachen!

Mir fällt auf, dass hier menschengemachte Terroräpfel mit plattentektonischen Katastrophenbirnen verglichen werden. Nach dem Weihnachtstsunami 2004 wurden trotzdem Silvesterstadl und Stars in der Manege gesendet. Und das ist gut so! Ein Trübsinnsdiktat wäre das Letzte, was einer solchen Tragödie angemessen wäre. Man kann sich nicht das Elend der ganzen Welt ans Revers heften. Die Simpsons sind ein harmloser Spaß. Nicht mehr, nicht weniger. Wer’s nicht mag, schaltet um, schiebt 'ne Godzilla-DVD rein oder lässt die Glotze gleich aus.

Mir fällt auf, dass hier menschengemachte Terroräpfel mit plattentektonischen Katastrophenbirnen verglichen werden.

Es macht mich für mich keinen Unterschied, ob ein Tsunami kommt, der dort alles putt macht, oder ob Terroristen mit ihrem Flieger in 2 Wolkenkratzer reinfliegen.

Beides ist mir nämlich ziemlich egal.

Aber ich finde es einfach lächerlich, wenn behauptet wird dass der 11.September so schrecklich war, das dass hier nichts dagegen ist oO

Nun sollte man vielleicht auch mal einen Punkt beachten: In der Simpsons-Folge ging es doch nicht um einen GAU, Tsunami oder ähnliches? (falls doch bitte Hinweis) Wieso sollte man jetzt Japan komplett ausblenden bzw. auf dieses Unglück reduzieren? Klingt mir nach Reflexhandlung.

Ach ja, die Reaktionen zu 9/11 (Reduzierung von Sachen zum Lachen wie ezzendy schon meinte, später sogar Nachbearbeitung von Filmen usw…) waren schlicht nur eines: überzogen. Aber das ist / war ein anderes Thema.

Wenn etwas unfassbar ist, dann so manche Reaktionen einiger amerikanischer Staatsbürger:
http://i.imgur.com/TuaqB.jpg :smt017

@ Amireaktionen (strohaLm)

Vollidioten gibt es halt überall, auch die USA haben davon reichlich.

Das amerikanische Selbstbild ist ja schon wieder ein Thema für sich, mit dem man einen seeehr großen Thread füllen könnte. z.B. in diesem jpg die Verweise auf Pearl Harbour - Wie perfide die USA damals wirklich vorgingen… naja ich kenne selber nicht alle Fakten und das ist ja hier auch nicht Thema. Oder Dienstag der 11. September mit den 3000 toten in einer friedlichen, demokratischen Regierung… 1973 in Chile und Vietnam und und und… hach ja Sorry, ich versuche wirklich mehr Pro-USA zu sein manchmal, aber die machen es einem so schwer.

Ansonsten hab ich gerade Westerwelle in Phoenix gesehen und wollte es gar nicht glauben, wie er ohne rot zu werden sagte, Deutschlands AKWs wären supersicher.

Ich kenne besagte Simpsons-Folge, auch wenn es geraume Zeit her ist, dass ich sie zuletzt angeschaut habe und ich bin der Meinung, darin wird sich keineswegs einfach nur über Japan lustig gemacht. Klar, japanische Spielshows in Takeshis-Castle-Manier werden auf die Shippe genommen aber doch nicht die japanische Kultur und das Volk an sich, eher im Gegenteil.

Also ich finde auch, -darüber- braucht man sich nun wirklich nicht aufzuregen. Da stören mich die Reaktionen von dem verlinkten jpg aus den USA oder ein Westerwelle der die auf Deutschlands sichere Atomkraft schwört wesentlich mehr.

Nun ist das Erdbeben offiziell auf 9.0 aufgewertet. Wahrscheinlich Weltrekord, wenn auch keiner, über den sich die Leute freuen.

Ja die engsichtigen, überpatriotischen, christl. fundamentalistischen, bigotten Amis mal wieder. :smt005
Ich konnte dieses Volk noch nie ernst nehmen.
Ob sie, wenn eines Tages die San Andreas - Verwerfung die Westküste zerstört und der Yosemite-Vulkan ihren Norden weg sprengt, auch glauben werden das es Gottes Rache für Hiroshima und Nagasaki war? :smt017

Was die Simpsons angeht. Ich kenne die Folge auch noch von einer früheren Ausstrahlung her und kann mich nicht erinnern dass dort die japanische Kultur im Übermaß verulkt wurde. Als die Simpsons in Australien waren haben die Ausis wesentlich mehr einstecken müssen. Ich finde auch das man es mit der "teils aufgesetzter Betroffenheit " durchaus nicht übertreiben sollte und bin froh das es noch Sender gibt die man einschalten kann ohne auf reißerische Berichterstattungen über die aktuelle Situation in Japan zu stoßen. So langsam habe ich den Eindruck das die Journallie sich gerade zu wünscht dass das AKW hoch geht.

Die Simpsons würden das wohl glauben. Nur Lisa würde sagen: Das ist aber dann doch ein ganz anderes Thema als das um welches es hier im Thread eigentlich geht… :mrgreen:

http://i.imgur.com/TuaqB.jpg :smt017

Das Bild dazu, was ich bei 4chan gefunden hab, triffts doch irgendwie ganz gut, zu den Reaktionen der Amis.
http://images.4chan.org/b/src/1300022647955.jpg

@Topic:
Ich finde, solange es nicht direkt was mit den aktuellen Geschehnissen zu tun hat, kann man die Folge ja ruhig ausstrahlen. Man kann ja nicht sofort alles weglassen, was mit Japan zu tun hat.

Edit:
Falls der erste Link nicht funzt: http://img826.imageshack.us/f/1300022647955.jpg/

Fällt dir was auf?
Fällt dir -irgendwas- auf?

In meinen Post war keine Wertung, also komm mal runter.