Interview mit Jana Beller?

Durch die Boulevardpresse läuft ja momentan der Rausschmiß/die Kündigung der letzten Top Model Siegerin Jana Beller. Vielleicht ermöglicht das ja mal einen netten Einblick hinter die Kulissen der Sendung und der Agentur, der die Siegerinnen unterstellt werden. Als Gast sicher nicht passend aber für ein kleines Interview könnte ich sie mir möglicherweise ganz gut vorstellen.

Gute Idee, Seth. :smiley:
Wie zu lesen ist, muss man allerdings erst mal an ihrem [-]Zuhälter[/-] Freund vorbei, der alles Geschäftliche für sie regelt.

Anyway, Topmodel Jana rechnet ab mit Papa Schlumpf

„Mir wurde erklärt, dass ‚ONEeins‘ nicht mit internationalen Agenturen zusammenarbeitet. Stattdessen sollte ich zu Pferderennen, Kaufhauseröffnungen usw. gehen.“

Ist das nicht das Schicksal einer jeden GNTM-Kandidatin? Mit Casting-Maschine Klum und den Bandansagenverkäufern von ProSiebenSat.1 im Nacken gibt’s eben nur kurzen Bling-Bling mit McDonald’s-Werbung und Otto-Katalog, München statt Mailand.

Ich würde kein Interview mit ihr machen, es sei denn sie kann das was sie schon der Bild erzählt hat irgendwie belegen.

Außerdem sagt sie ja auch, dass sie die Show selber sehr mochte und nur die Arbeit in der Agentur schlecht war. Das ist ja kein Fall für FERNSEHkritik im eigentlichen Sinne.

Ehrlich gesagt kann ich mir gut vorstellen, dass man die “glückliche Siegerin” da gut verarscht hat. Von wegen international und Ruhm und so.
Es ist immerhin ein ziemlich verbreitetes Geheimniss, dass die Gewinner solcher Castingshows, suchen sie jetzt Models, Sänger oder singende, springende Äffchen, am Ende in Knebelverträgen laden und unter Umständen arbeiten müssen, denen ein “echter” Sänger/Model/Affe nie zustimmen würde/müsste.
Wirklich abkassieren und “berühmt” werden dabei nur die Caster.

Leider stimme ich aber ezzendy zu. Es wäre unglaublich interessant, wenn man etwas darüber erfahren könnte, wie die entsprechenden Akteure dieser Realsatire mit den Medien zusammenarbeiten und mit welchen Tricks da versucht wird ein Image zu retten. Sowohl die Klums, als auch Jana Beller. Aber zum einen glaube ich nicht, dass bei einem solchen Interview viel neues gesagt werden würde. Und zum anderen ist es eben nicht Fernseh-Kritik.

Die Vorwürfe sind nicht neu, aber wohl zu unspektakulär als dass sich von nun an keine Frau mehr bei dieser Farce anmeldet.

Siehe: http://topmodel-info.de/fiona-erdmann-r … i-klum-ab/

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/28778/

Eigentlich tragisch, was diesen jungen Frauen da vorgegaukelt wird. In jeder Folge schrammt mindestens eine an einem Nervenzusammenbruch vorbei und jede mit einer Persönlichkeit wird entfernt.

Aber sehr interessant, was die “Society” Oma im Frühstücksfernsehn dazu zu sagen hat: “So eine undankbare Ische!” und “Auf meinen Günter Klum lass’ ich nichts kommen!”, sowie etwas in der Richtung “hoffentlich bekommt dieses undankbare, unverschämte Ding nie wieder einen Fuß auf den Boden, was fällt der eigentlich ein sich nicht an die Abmachung/ den Knebelvertrag halten zu wollen und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?” allerdings kann ich mich hier nicht mehr an den genauen Wortlaut erinnern… war sehr lustig anzusehen.

ich denke sehr wohl,dass das ein fall für fernsehkritik tv ist.
denn in der sendung mit heidi klum wird ja dauernd in new york und sonst wo rumgehangen und es wird einem suggeriert,dass die show der aller aller beste einstieg in eine weltweite modelkarriere ist.
und dann landete die gewinnerin in so einer klitsche?
ich denke die gute heidi setzt sich so sehr für ihre “schützlinge” ein?
so wird es doch dauernd im fernsehen gesagt.ich kann mir kaum vorstellen das die lügen.oder etwa doch :smt017

ein dickes interview wär zu viel aber ein kurzes von 3-5 minuten als einzelbeitrag wäre doch ok.