Ideen suche, Präsentation: Fernsehen

„Präsentative Darstellung über Informationen von unmoralischer Fernsehunterhaltung“

Hallo liebe Fernsehkritik Forum Mitglieder,
ich wollte den Schülern an meiner Schule die unmoralischen und unethischen Züge des Fernsehens näher bringen, denn ich bin der Meinung dass das Fernsehen großen Einfluss auf den Geist der Jugendlichen hat, vor allem in ihrer Entwicklung. (In Form einer Powerpoint Präsentation)
Da ja doch einige nicht verstehen wie das Fernsehen tatsächlich Familien zerstören kann und Gefühle unserer Mitmenschen verletzt nur um die Einschaltquoten zu erhöhen und pseudo Unterhaltung zu erzeugen (auf jeden Fall einige der läufigen Sender, da ich hier im Fernsehkritik Forum bin brauch ich wohl keine Beispiele nennen) Natürlich möchte ich niemanden meine Meinung unter die Nase reiben, auch wenn man es schon eher als einen Fakt ansehen könnte, ich will lediglich ein bisschen Informationen in den Vordergrund rücken mit einer objektiven Meinung und dem Publikum dann den Freiraum überlassen, damit sie ihre persönliche Meinung bilden können ohne Einfluss von meiner eigenen. Hört sich schwierig an, aber ich werde es auf jeden Fall versuchen.

Da ich gerne viele verschiedene Aspekte ansprechen möchte wollte ich euch bitten ob ihr mir nicht ein paar Ideen geben könnt, in Form vom Aufbau der Präsentation und was ihr für erwähnenswert oder wichtig haltet.

Ganz klar, ich möchte RTL als Hauptbeispiel ins Programm nehmen, dass Call-in Sendungen ■■■■■■ sind, das muss ich meines Erachtens nicht wesentlich verdeutlichen, das die öffentlich-rechtlichen ihr GEZ Einkommen nicht ganz in intellektuelles Programm stecken wäre vielleicht auch ein Idee, aber da fehlen mir zum Beispiel auch wieder die Informationen, mir stehen ja keine Hintermänner zur Seite die mir dieses bestätigen können, auch wenn man nicht unbedingt dran vorbei schauen kann. Naja, wie gesagt mir geht es ja auch nicht 100%ig darum etwas zu beweisen, sondern darum dem Publikum zu zeigen dass es Möglich ist und sie sich ihre eigenen Gedanken machen.

Was blieb euch an meisten in den Köpfen von 106 Folgen Fernsehkritik.TV?

Bei mir waren es ganz klar: „Das Model und der Freak“, „Christopher Posch - Ich kämpfe für ihr Recht“, „DSDS“, „Das Supertalent“ und all die anderen.

Ich wäre dankbar für jeden klitze kleinen Krümelchen an Ideen :smt023 ich hoffe ich hab nichts vergessen :stuck_out_tongue:

Es ehrt Dich,das Du RTL als Hauptbeispiel bringen willst.
Aber ich verstehe nicht ganz, warum Du Anfangs im Text immer “DAS Fernsehen” betonst!
Denn es gibt ja immerhin noch genug Sender wie PHOENIX, ARTE, 3SAT, ZDF-Kultur etc., auf die Deine anfänglichen Anschuldigungen kaum oder gar nicht zutreffen!

doch klar, aber ich hab leider nur limitiert Zeit, ich weiß auch dass es jetzt nicht unbedingt korrekt ist RTL (und einige der Nachbarsender) als haupt Sündenbock zu verurteilen bzw. darzustellen, aber bei diesen ist es eben besonders ausgeprägt und es sind dann auch eher die Sender, die von den Kindern/Jugendlichen geschaut werden. Ich hoffe das erklärt es :slight_smile:

Ich glaube, Du hast mich genau falsch herum verstanden!
RTL und Konsorten zu verurteilen ist doch vollkommen in Ordnung.
Ich bin nur der Meinung, Du solltest die von mir aufgeführten Sender ausdrücklich ausnehmen aus Deiner Kritik!

Moin Sanse, viel Erfolg mit deinem Vortrag! :smiley:

Allgemein fällt mir zum Aufbau erstmal nur Folgendes ein: 1. Einstieg, 2. Formen unmoralischen Verhaltens im TV (mit Beispielen), 3. Fazit. (Wahnsinn, was? :wink: )

In 1. könntest du zB die Bedeutung und Verantwortung einbringen, also vllt. Gesamt-Produktionsvolumen/ Reichweite und wieviele Menschen glauben, was sie sehen, vgl zB http://www.idealisten.net/beitrag/artic … pielt.html

Was mir spontan zu 2. einfällt:

  • ■■■■■■ (Call-in)
  • Abzocke (überteuerte Produkte vertreiben)
  • Lug (Fake als Realität ausgeben)
  • Fahrlässigkeit/Verantwortungslosigkeit (zB fehlerhafte Recherche)
  • Ausnutzung/Vorführung von „Kamera-Futter“ (teilweise „wehrlose“ Teilnehmer können negative Folgen im Gegensatz zur Produktion nicht antizipieren, verfälschender Schnitt…)

Wenn die Realität (konsequent) verfälscht wird kann das ärgerlich sein (frag mal 'n Makler zB nach „Mieten, kaufen, wohnen“), fragwürdig („Lenßen“ zeigt dauernd Rechtsverstöße), oder - wie ich finde - auch gefährlich (in fktv wurde mal gezeigt wie eine Demo/Mob gg eine Hundezüchterin organisiert wurde, musste ich sofort dran denken als in Emden ein Mob einen vermeintlichen Kinderschänder aus einer Polizei-Wache holen wollte).

Du solltest deinen Mitschülern nicht direkt reindrücken: „Passt auf, das da ist alles unterirdischer Scheiß und unmoralisch und ihr seid alle schlechte Menschen, wenn ihr das schaut. Schaut das da.“ Glaub mir, ich habe Erfahrung mit derartigen Formulierungen und weiß, dass das nicht hinhaut. :smiley: (Sowohl aus der Perspektive des Sagenden und auch dem, dems gesagt wird)

Demzufolge würde ich erstmal kurz rekonstruieren, welche Verhaltensweisen du als moralisch verwerflich betrachtest (z.B. Call-In-Abzocke, Astro-TV (die Punkte würde ich eher kurz abhandeln), Knebelverträge und Vorwürfen von Menschen (Hauptpunkt)).
Ich würde einen großen Problempunkt vorweg nehmen und erklären: Warum ist es unmoralisch, über Laiendarsteller bei Mitten im Leben zu lachen, wenn es vollkommen okay ist, bei Switch oder Neues aus der Anstalt z.B. Politiker / Promis zu verunglimpfen?

Ich würde versuchen, eine größere Diskussion in den Raum zu bringen, nämlich: „Glaubt ihr, dass es in Ordnung ist, sich darüber lustig zu machen?“ (Am Ende, nachdem sie Informationen über Knebelverträge etc. erhalten haben)
Ich würde das nicht in eine Diskussion á lá „Also ich schaue ja oft xy…“ abdriften lassen, weil das ja schlichtweg nicht relevant ist.
Lass deinen Mitschülern unbedingt ihre Meinung und versuch, die Diskussion im Gleichgewicht zu halten. Warum z.B. sollte es nicht okay sein, über mündige Bürger zu lachen, die einen Vertrag eingehen? Wenn sie den lesen und sehen, wie die Darstellung normalerweise erfolgt, dann ist es ja vielleicht auch ihr Problem?

Das als kleine Anregung. Hoffe, du konntest damit etwas anfangen. Viel Glück bei deiner Präsentation!

Danke für die tollen Anregungen :wink: ihr habt mir wirklich sehr geholfen ich weiß gar nicht was ich sagen soll :smiley: und ich werde mir natürlich über alles geschriebene Gedanken machen :slight_smile:

Sowas ist auch zu unterstützen, die Lehrer versagen da oft auf ganzer Linie.

Ja, ja, das kenne ich auch. :wink:

Kleiner Tipp noch, solltest du bei „Familien in Brennpunkt“ und co. landen (wirst du unweigerlich spätestens in der Diskussion):
Differenziere „Scripted Reality“ und gescriptete Dokuformate mit echten Protagonisten (Frauentausch), das ist wichtig.

Hallo zusammen,
ich hatte schon einmal gefragt, ob ihr vielleicht wisst wie man Folgen von “Mitten im Leben” beosrgen kann.
Danke erstmal für die schnellen und guten Antworten! Leider bin ich bis jetzt nicht wirklich weitergekommen…
Ich bräuchte eine ganz bestimmte Folge von Mitten Im Leben, finde diese aber nicht im Internet. RTL Now hat die nicht und soweit ich weiß wird sie auch nicht ausgestrahlt in nächster Zeit…
Es handelt sich um die Folge 5 " Die Dicken"Wenn einer weiß wo ich sie sehen kann und vielleicht auch dann noch benutzen könnte für meine Abi präsentation, dann wäre ich sehr dankbar!

LG