Ich suche ein Buch....

nur leider weiß ich weder wie das Buch heißt oder den Name des Autor und mit der Nationalität kann ich auch nicht dienen.
Das einzige woran ich mich erinnere ist:
Der Autor ist dieses Jahr gestorben
Er hat nur diesen einen Roman (?, das weiß ich auch nicht mehr sicher) geschrieben der aber eine gewisse Bedeutung hat
Das Buch müsste aus dem 20 Jahrhundert kommen
Ansonsten hat er mehrer andere Werke wie Kurzgeschichten und anderes verfasst
(Originalsprache des Buches müsste Englisch sein)
Jetzt frage ich mich nur wie das Buch heißt das ich suche und hoffe das ihr mir helfen könnt.

Öhm… um was geht es grob? Hattest du es schon einmal gelesen, aber wieder vergessen? Du suchst es ja sicherlich aus einem bestimmten Grund… wodurch wurdest du an dieses Buch erinnert? Was du bisher geschrieben hast hilft nicht so ganz weiter glaub ich.

Mir fällt im Moment nur Jakob Arjouni ein.

@edit: aber der schrieb nicht englisch, also wohl nicht der richtige Todeskandidat…

@edit2: gibt es noch eine Auflösung? Übrigens, falls es doch Arjouni war (wer sonst?), dann war mit dem Roman bestimmt und zu 110% “Magic Hoffmann” gemeint, obwohl er noch andere geschrieben hat.

[QUOTE=Kimimila;322536]Öhm… um was geht es grob? Hattest du es schon einmal gelesen, aber wieder vergessen? Du suchst es ja sicherlich aus einem bestimmten Grund… wodurch wurdest du an dieses Buch erinnert? Was du bisher geschrieben hast hilft nicht so ganz weiter glaub ich.[/QUOTE]
Keine Ahnung
Nein nie gelesen
Einfach nur so und weil mich die Frage quält

Und ich bin mir jetzt nicht mal mehr sicher das er dieses Jahr gestorben ist,

hä? Aber du musst doch einen bestimmten Grund haben warum du nach diesem Buch suchst! Wenn es “einfach nur so” wäre, wäre es dir nicht wichtig genug um hier zu posten.

Du meinst J. D. Salinger.

Hat Salinger einen Roman geschrieben? Und ist er dieses Jahr gestorben?

Ja ich denke auch das ich JD Salinger meine.

@Norma_l
Das er dieses Jahr gestorben ist habe ich auch bezweifelt…
Da war nur was über den Nachlass http://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-08/j-d-salinger-neue-buecher, das hatte ich irgendwie mit gestorben verwechselt.

Du schreibst ja komische Sachen. Kann es sein, dass du etwas verwirrt bist?
Salinger hat keinen Roman geschrieben, nur quasi drei oder vier Kurzgeschichten. Und er ist auch nicht in diesem Jahr verstorben!
Was issn los mit dir?
Was willst du [I]wirklich[/I] wissen?

[QUOTE=Norma_l;322553]Du schreibst ja komische Sachen. Kann es sein, dass du etwas verwirrt bist?
Salinger hat keinen Roman geschrieben, nur quasi drei oder vier Kurzgeschichten. Und er ist auch nicht in diesem Jahr verstorben!
Was issn los mit dir?
Was willst du [I]wirklich[/I] wissen?[/QUOTE]
Nein, meine Erinnerungen sind nur etwas verknotet.
Doch: hat erhttp://de.wikipedia.org/wiki/Der_F%C3%A4nger_im_Roggen
Das mit dem gestorben habe ich verwechselt, wahrscheinlich wegen dem Nachlass. Und irren ist menschlich.

Also Fänger im Roggen sollte man schon kennen.

Ich will es auch bald mal lesen, da ist nur die Frage ob auf Englisch, also im Original oder in einer der deutschen Übersetzung?

Davon gehört haben: Ja. Auch gelesen haben: Würde ich mit “nicht unbedingt” beantworten, nachdem ich’s selbst gemacht habe …

Moment mal!
“Der Fänger im Roggen” ist definitiv kein Roman oder als solcher zu betrachten. Das Buch ist mager und hat nicht mal ansatzweise die Form zu einem Roman, auch wenn es einem eingetrichtert werden möchte. Lies mal Anna Karenina…
Ich liebe dieses Buch und vor allem Holden Caulfield, aber schau dir bitte dein Eingangsposting an und frage dich, wie du auf den Salinger kommst.

  • mitnichten dieses Jahr gestorben
  • hat keinen Roman geschrieben (das Buch ist wirklich sehr dünn und Schulliteratur)
  • hat keine kleinen (veröffentlichten) Geschichten geschrieben

[QUOTE=Norma_l;322562]“Der Fänger im Roggen” ist definitiv kein Roman oder als solcher zu betrachten. Das Buch ist mager und hat nicht mal ansatzweise die Form zu einem Roman, auch wenn es einem eingetrichtert werden möchte. Lies mal Anna Karenina…[/QUOTE]
Ob etwas ein Roman ist oder nicht, machst du also einzig und allein an der Dicke des Buches fest?

Der Fänger im Roggen hat recht klassische Romanstruktur und wird als solcher auch von der Forschung aufgefasst. Auf eine Analyse, warum der Fänger im Roggen eher dem Genre der Kurzgeschichte zuzuordnen ist, bin ich gespannt.

@firebird
Nichts zu danken übrigens. :evil::evil::evil:
Muss man imho nicht gelesen haben. War “nur” damals ein Kracher wegen neuartiger Erzählweise bzgl der Dialoge und teils (für damalige Verhältnisse) krassen Darstellungsform innerhalb dieser Erzählweise.

@norma
Was soll diese Diskussion? “Fänger im Roggen” ist ein Roman. Punkt aus.
Du kannst es ja gerne anders sehen, aber diktier bitte niemandem (d)eine andere Realität in dieser Hinsicht.

[QUOTE=Norma_l;322562]

  • hat keinen Roman geschrieben (das Buch ist wirklich sehr dünn und Schulliteratur)
    [/QUOTE]
    Auch ‘Das Versprechen’ ist mit nur 160 Seiten ein Roman, die Seitenzahl hat dafür keine Bedeutung.

[QUOTE=Norma_l;322562]

Das sieht nicht nach keinen kleinen Geschichten aus.

Nachdem die Eingangsfrage geklärt wurde, ist hier geschlossen.

Norma_l ist doof!