"Herrchentausch" Tierquälerei auf VOX

Hallo!

Ab Februar gibt es auf Vox eine neue Sendung : Herrchentausch. Funktioniert nach dem Prinzip “Frauentausch”. Vlt. wäre diese Sendung einen kleinen Beitrag wert, da es sich hierbei meines Erachtens nach um Tierquälerei handelt. Da wird ein Hund aus seiner vertrauten Umgebung gerissen und für eine Woche bei völlig fremden Leuten untergebracht. Für einen Hund ist das der reinste Stress. Wer einen Hund hat, weiß, wie eng die Bindung von einem Hund zu seinem Herrchen sein kann und in der Regel auch ist, und wie verstörend es sein kann, wenn das Tier plötzlich von seinem Zweibeiner getrennt wird. Zudem ist es totaler Quatsch, einen Hund nicht nur in eine neue Umgebung zu packen, sondern ihn in einer fremden Familie ggf. auch noch völlig neuen Regeln unterwerfen zu wollen.

Gerade Vox, ein Sender, der ja viele Tiersendungen hat wie der “hundeprofi”,“hundkatzemaus” und was weiß ich nicht alles, und in diesen Sendungen gerne das Leid der Tiere aufzeigt und mit Tierschützern zusammen arbeitet, kommt jetzt mit so einem beschissenen Format um die Ecke.

Liebe Grüße
Bounty

Hi!

Es wird nicht der Hund aus seiner vertrauten Umgebung gerissen, sondern das Herrchen/Frauchen zieht um.
Trotzdem ist so eine Sendung überflüssig. Da trifft eine Hundebesitzerin mit verwöhnten Pudeln auf den ach so armen untergeordneten Schäferhund und wenn die Töle nicht im Bett schlafen darf, gibts Ärger.
Ich frage mich, welche Zielgruppe bedient werden soll.

LG Cobani

Hi! Ich frage mich, welche Zielgruppe bedient werden soll. LG Cobani

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=sV4wmIwEuKQ[/video][/spoiler]

Wer auch sonst? :ugly

Wäre schön, wenn sich ein Zoophiler finden ließe, der da mitmacht.

Herrlich, solch ein Blödsinn …

Wobei eines steht fest:

Greggy trifft den Nagel mal wieder voll auf den Kopf. :ugly

@Greggy: Joa, der hat den Hund dann bestimmt ganz doll lieb.

:smt023

Ich finde es schon bezeichnend, daß sich hier im Vorfeld schon Proteste regen, aber wenn es um Formate geht in denen Menschen vorgeführt werden sollen, erst mal abgewartet wird! :mrgreen:

Zoophiler finden ließe

Der wäre dann per definition kein Zoophilier, sondern ein Idiot :ugly

Auf Vox.de kann man einen Trailer zur Sendung sehen und für mich sieht es wie eine exakte Kopie von ‘Frauentausch’ aus, nur dass angeblich Vierbeiner die Hauptrolle spielen.
Es wird bestimmt wieder wie folgt laufen: Tauschfrauchen kommt an, findet die Hausregeln zum Kotzen, stellt neue Regeln auf, Tauschfamilie ist genervt und alle sind glücklich, wenn es vorbei ist.

So, heute lief die erste Folge der neuen “Doku” auf Vox.
Es ist fast so abgelaufen, wie in meinem Post zuvor, also Frauentausch mit Tieren.

Gibt es das irgendwo im Internet?

Es klingt nicht wirklich spannend, oder unterhaltsam, oder lehrreich, oder intelligent, trotzdem, möchte ich mir das mal ansehen.

Dem Manne kann geholfen werden. Nächsten Samstag geht die Bezahlschranke runter

http://www.voxnow.de/herrchentausch/sch … 1&season=1

Ok danke für den Link, ich hab abgebrochen als die Frau anfing zu singen.

Mir ist folgendes aufgefallen. Das ist nicht wie Frauentausch, das ist Frauentausch, denn um die Hunde geht es nur ganz am Rand. Statt Kindererziehung und Putzmethoden gibt es hier halt Hundeerziehung.

Es ist genau so wie beim Original das man möglichst unterschiedliche Protagonisten nimmt, damit man nach kurzer zeit Konflikte hat: „Tennisbälle sind wie Schmirgelpapier“ vs. „Leckerchen sind wie Hundeprostitution“ bzw. Hunde dürfen mit ins Bett oder eben nicht.

Außerdem sehe ich bei dem gezeichneten Hund im Vorspann eine Ähnlichkeit zu Scooby Doo was Urheberrechtliche Probleme für Vox bedeuten kann sobald ich den Rechteinhaber herausgefunden habe und den mal eine Email schreibe

und zusammenfassend kann man sagen

Die Hunde sind Hygienischer und haben mehr Gehirn als die Menschen die dabei mitmachen :smt011

Wenn sich da irgendwelche bildungsfernen Hausdrachen ihre Familien im “Frauentausch” wechseln und sich da gegenseitig ihre Blödheit vorhalten, weil es immer noch eine Zielgruppe von Zuschauern gibt, die wahrscheinlich selbst von der Austrahlung eines Testbildes intellektuell überfordert wären, all das muss man ja schon wohl oder übel hinnehmen, aber nun wehrlose Tiere verschachern, an welcher Stelle haben die Redakteure bei VOX den Schuß nicht gehört??
Was haltet die Produzenten bei VOX von einem Gehirntausch mit Nobelpreisträgern, vielleicht bringt es ja noch was! :smt021

@TV-Dragon: Nicht die Hunde wurden ausgetauscht, sondern ihre Frauchen.
Für den Hund war das Ereignis so traumatisch, als wenn das Herrchen fremden Damenbesuch hatte :ugly
Die einzigen die gelitten haben, waren die beiden Kinder in der einen Familie.

Fazit: Langweilig!

Der Haltertausch war meines erachtens nicht genug ergiebig, um eine Sendung dieser Länge mit Inhalt zu füllen. Man merkte, wie alles hingekünstelt war und wahrscheinlich oft Regieanweisung “Mach doch mal dieses” oder “mach doch mal jenes” gefallen sein müssen um wenigsten ein paar interessante Szenen zu bringen. Bestes Beispiel war bei der Russentante (Katja?), wo das Thema “dürfen die Hunde im Bett schlafen?” völlig überdramatisiert wurde.

Aber wenigstens wurden die Teilnehmer relativ fair gezeigt, und nicht in ein extremes “Gut-Böse-Schema” verknackt, wie das bei Frauentausch der Fall ist. Es waren beide Familien auf ihre Art sympatisch.

@Cobani: Genau das habe ich mir auch gedacht. Das führte zu völlig absurden Situationen: Mutter von zwei Kindern ist weg und die wichtigste Aufgabe der Tauschmutter ist das Gassigehen mit dem Hund :ugly

Diese zum Gähnen langweilige Sendung wurde übrigens abgesetzt!
Freunde tierischer Unterhaltung dürfen sich - wer hätte es gedacht - wieder über Martin Rütter freuen.

Ich kann mich myworld anschließen. Zwar hab ich nur eine Folge (ich glaube sogar die erste, Pudel vs. Schäferhund) gesehen, aber im Vergleich zu Frauentausch gings da absolut normal zu. Man könnte zwar behaupten, dass mit den unterschiedlichen Hunden und Haltungseinstellungen zumindest versucht wurde, Gegensätze aufeinanderprallen zu lassen, aber es fehlte an Schnitten, Schwarzweiß-flacker-szenen und böser Musik. Die Leute kamen ganz normal rüber und die Hunde fanden es vermutlich witzig. Niemand war der Gute. Niemand war der Böse. Niemand wurde vorgeführt. Alles ok, meiner Meinung nach.

Und das mit dem Trauma durch neue Umgebung ist Schwachsinn. Aber ich will ja kein Fass aufmachen. Zumal das mit der Sendung ja auch nichts zu tun hätte. Es werden ja die Frauchen/Herrchen getauscht, nicht die Köter.

Mein Fazit ist auch, dass die Sendung eher langweilig ist, aber zumindest nicht stört. Passt doch. Wers gucken mag.

Ich finds schon nicht in Ordnung einem Hund die Bezugsperson wegzunehmen. Der weiss ja gar nicht wie ihm geschieht, wenn auf einmal jemand neues im Haus ist.