Henssler hinter Gitter + Undercover Deutschland (RTL)

Hallo Holger

Bei RTL gibt es zwei neue Dokuformate. Bei dem ersten bringt Steffen Henssler den Gefangenen Kochen bei. Bei dem Reportage Format gehen Reporter undercover. Heute geht es um Pädophile.

Vielleicht kannst du dir mal die Sendung anschauen. Bin gespannt, was du von diesen Formaten hältst.

Lg Manuel :wink:

Hinweis: Eigentlich sollten Themenvorschläge nur zu Dingen kommen die schon gelaufen sind, wo man also wirklich konkrete Kritik anbringen kann. Da einer der Sendungen allerdings heute schon läuft, lassen wir es offen. Aber es sollte ein wenig mit Inhalt gefüllt werden. Also benenne nochmal das was dich konkret stört.

Es wäre zumindest angebracht ein Link dazu zu posten!

Ich frag mich in welche Schichten prähistorischer Dinosaurierscheisse das Fernsehen eigentlich noch sinken kann?

Der Focus-Artikel dazu triffts jedenfalls wie Faust auf Fresslade!

Mit Undercover Deutschland, wo Kinderschänder unverblümt ihre perversen Phantasien zum besten geben durften, hat RTL meiner Meinung nach den Vogel abgeschossen!

Henssler hinter Gitter

Da gehört er auch hin, und die Autoren-Engschädel die Pädos eine TV-Plattform für ihre Sauereien bieten gleich mit!!

Es ist wohl schon kontroverser als man denkt!
Laut diesem Artikel wird als Gaststar (Insasse) ein [I]neg[/I].Prominenter genommen ohne Rücksicht auf die Hinterbliebenen und Opfer des 7 fachen Mörders! :?

[B]DWDL[/B].de hat jetzt auch einen Artikel dazu geschrieben.
Ich denke es wird nicht zur Ausstrahlung kommen, da [I]scheiß[/I]RTL & Co. immer mehr Wind entgegen weht!

Ach je, das ist auch noch ein Abklatsch einer Gordon-Ramsay-Show? Wie einfallsreich… Diese ganzen TV-“Star”-Köche gehen mir sowas von auf die Nerven, nur den Mälzer finde ich einigermaßen erträglich. Jetzt muss einer von denen unbedingt auch noch den Sozialarbeiter machen… :roll: Was kommt wohl als nächstes?

Nachtrag: Habe mal kurz bei Ramsay reingeschaut. Die Sendung ist mir nicht unbedingt sympathischer, aber da scheint in der ersten Folge immerhin mehr zu passieren als beim Henssler. Einige Szenen waren ähnlich, z.B. das Rekrutieren bei der Essensausgabe, das Ausgefrage der Insassen und der Kochtest im Zweierpack.

@Nachteule,
als nächstes schickt man eine Koch nach Nordkorea und zeigt den einfachen Landarbeitern wie eine schmackhafte Suppe aus Gras,Baumrinde,Crystal Meth und Unkraut zaubert.

Du hast die ordentliche Portion [-]Rumgekeife[/-] Drama vergessen. Das und noch ein paar Macho-Sprüche, sonst will das doch keiner sehen. :wink:

So, nachdem ich de zweite Folge von der Knast-Küche aufgeschnappt habe, wurde mir mal wieder bewusst woran die Sendung krankt. Sie ist trotz des Umfelds, in dem das Ganze stattfindet einfach unglaublich [I]laaangweilig[/I]. Es wird außerdem der Eindruck vermittelt, die Idee ein vermarktbares Produkt zu kreieren käme von Henssler, das gab es aber bereits im britischen Original, genauso wie den Drogensüchtigen. Also nichts Neues, eher eine zahm erscheinende Variante eines vorhandenen Formats. Ohne die vergleichsweise ohnehin spärlichen Kochszenen* könnte die deutsche Fassung vielleicht noch als Grundstock für eine Gefängnis-Reportage herhalten.

Was scheinbar bei der Übernahme der Idee nicht beachtet wurde: Formate mit Mr. Ramsay funktionieren vermutlich deshalb gut, weil der Kerl seine Rolle als sprücheklopfender, perfektionistischer Choleriker perfekt beherrscht. Was die gehäufte Verwendung des Wortes “fuck” in allen möglichen Variationen betrifft, hält er locker mit Familie Osbourne mit. Trotzdem kommt er nicht eindimensional rüber. Mal mit wüsten Beleidigungen um sich werfendender Wüterich, mal hektischer Küchen-Checker, mal charmant, mal motivierend, mal genervt, mal leidenschaftlich, je nach Situation - alles sehr geschickt inszeniert. Zudem kommentiert er die Sendungen oft selbst, das Konzept wird so praktisch um die Marke Ramsay herum gestrickt. Auch wenn das Ganze sehr auf (manchmal ziemlich krawallige) “Unterhaltung” getrimmt ist, kommen hin und wieder ein paar interessante Einblicke in das Gastronomie-Geschäft durch. Man kann von Ramsay und solchen Sendungen halten was man will, er kann sich im TV gut verkaufen.

Das deutsche Fernsehen nimmt Formate, die v.a. von Ramsey und seiner aufbrausenden Art getragen werden und lässt Leute wie Rach oder Henssler ran, das Ergebnis erscheint dann vergleichsweise blass.

Nur mal so ein paar Gedanken zur Machart, die Frage, ob man Sendungen wie “Henssler hinter Gittern” überhaupt machen sollte, ist eine andere Sache.

  • Zumindest kam es mir so vor, sie blieben mir auch kaum im Gedächtnis.

Pikant ist dabei vielleicht auch dass der 7-fache Mörder seine Tat in einem Restaurant begangen hat. Ob Henssler wohl auch noch mitgemacht hätte wenn das in seinem Fresstempel stattgefunden hätte? Irgendwie scheint dieser Fischreisrollenwickler mittlerweile die Sensibilität einer Betonschwelle zu haben …

Er wirkt auf mich wie jemand, der gern Aufmerksamkeit bekommt und er scheint sich selbst sehr unterhaltsam zu finden. Zumindest kommt er im Fernsehen so rüber. Möglicherweise spielt auch Geld eine Rolle, allerdings weiß ich nicht, was er mit solchen Sendungen verdient, insofern ist das eine reine Vermutung. Eventuell kann es auch als Möglichkeit für das eigene Geschäft zu werben verstanden werden, ich persönlich verspüre nach dem “Genuss” der meisten Sendungen mit irgendwelchen “Star”-Köchen allerdings nicht das Bedürfnis in deren Läden zu speisen. Wenn ich ein Restaurant hätte und meinem Beruf mit Leidenschaft nachginge, hätte ich wahrscheinlich weder Lust noch Zeit mich öfters im TV rumzutreiben.

Ich möchte mal wissen, wann und weshalb man auf die Idee kam Köche auf eine Stufe mit Popstars zu stellen.

Ich habe mir auch mal die erste Sending von “Undercover Deutschland” angeschaut

das einzig positive? das auf ein gesellschaftliches problem aufmerksam gemacht wird, wenn auch durch hetze und Fehlinformationen

der “Herr” Wolfram Kuhnigk (wobei das Wolf schon gut als metapher für den sprichwörtlichen wolf im schafspelz gut gebräuchlich ist) hat sich angeblich under ein echtes Pädophilenforum gemischt und die höheren ränge kontaktiert (forum = “girlloverforum”, hier nicht nennenswert und nur ein forum zum gedankenaustausch welches seit 10 jahren existiert, auch von der Polizei beobachtet wird aber nie eine Straftat begangen hat) diese “höheren ränge” waren einfache mitglieder mit welchen er sich unterhalten hat und vorgegeben hat dasselbe problem wie sie zu haben um sich einzuschleichen.

er hat diese personen zuhause besucht und wollte mit diesen in den Zoo gehen um den sogenannten “Alice Day” (pädophilentag) zu Feiern, eine der Männer hatte ein kind dabei welches nur auf dem Spielplatz gespielt hat während die männer sich nur sitzend auf der Parkbank unterhalten haben.

Der Herr Kuhnigk hat im vorfeld der Polizei glaubhaft vorgelogen er hätte den Verdacht der Straftaten an kindern, und hat somit über 110 Polizeibeamte in dieses Verfahren involviert und nach dem Besuch des Zoos einen zugriff angeleiert bei welchem die Personen anwesend (10 + der wolf im schafspelz) mitgenommen wurdenum… die personalien aufzunehmen…

ALLES was dort passiert ist wurde obwohl versteckt kamera und mikro dabei waren und alles aufgezeichnet wurde NACHGESPROCHEN und die Köpfe verpixelt, sowie dramatische musik eingespielt und die “POLIZEI” schreie der anwesenden beamten aufgezeichnet, sowie die bedrohliche stimme/stimmung des reporters um dramatik zu erzeugen.

Später hat die Polizei eine Pressekonferenz abgehalten und sich auch im Internet geäußert Auf Youtube sowie auf anderen seiten (https://www.youtube.com/watch?v=RcLawFCyfdc) bei welcher sie Herrn Kuhnigk angegriffen hat da eindeutig KEINE Straftaten vorlagen und es auch nie zu straftaten gekommen währe bzw. es glaubhaft war das keine Straftaten geplant waren und zitat: “dieser polizeieinsatz zu medialen einschaltquoten missbraucht wurde”, man wollte RTL sogat die kosten auferlegen falls dies wieder passiert.

nachtrag: die Personen welche von RTL Vorgeführt wurden haben bereits ähnliche wie die 12 Stämme aus der letzten folge Strafanzeige gegen Herrn Kuhnigk eingeleitet.

Mehrere Onlinemagazine z.B. Heise haben Bereits negativ über RTL Berichtet.

Teil1: Bondage im Kinderbett oder: Wie man einen Skandal erzeugt


Teil2: Die offene Menschenverachtung der Polizei

noch schlimmer auf der Facebook Seite von diesem Hetzprojekt wo sich “Frauen” (besser Frigide alte Schabracken) in nie dagewesener Form gegenseitig aufgestachelt und Aufgehetzt haben wie man solche Subjekte doch am besten beseitigen könnte (z.B. hetzmob, jagd, vergasen, todesstrafe) es wurde sogar eine Menschenverachtende Hetzgruppe mit dem ziel der Menschenverfolgung eröffnet (gelöscht), um der ganzen Hetze paroli und Würze zu bieten habe ich mich eingeschaltet und angeprangert wonach man unterscheiden müsste Zwischen einem Pädophilen (mensch mit Sexueller Präferenzstörung) und einem Kinderschänder (Straftäter) und wurde sogleich dutzendfach mit dem Tode Bedroht yay!

es geht nur zu sagen das die Hoffnung Existiert solche Menschenverachtenden Sendungen welche menschen offensichtlich wegen ihere sexuellen präferenz, erziehung, glaubens, religion, hautfarme oder ähnliches medial verfolgen und Behetzen irgendwann ein eine Finden oder ein vernünftiges niveau erreichen.

Fox.