Helena kämpft für dich

Helena Fürst war einst selbst Sozialfahnderin und deckte dabei auch diverse durch die Medien gegangene Fälle auf wie etwa den der „Mallorca-Karin“. Nach vier Jahren hat sie allerdings die Seiten gewechselt und hilft nun als Hartz IV-Expertin Arbeitslosen gegen Berhördenwillkür. In der einstündigen Sonder-Ausgabe kümmert sie sich um eine 25-jährige, schwangere Frau mit zwei Kindern, deren Vater tot, deren Mutter den Kontakt abgebrochen und deren Ex-Freund „einfach verschwunden“ sei, so RTL. Nachdem das Jugendamt drohte, ihr ihre Kinder wegzunehmen, soll Helena Fürst helfen, das Leben wieder in geordnete Bahnen zu führen.

http://www.dwdl.de/story/24968/rtl_test … es_format/

Ist das nicht absurd? Diejenige, die zuvor mit Methoden, die Mielke & Co stolz gemacht hätten, die Leute belästigt will RTL nun zur Heldin der Armen hochzüchten?

Ich muss sagen, dass überrascht mich kaum. Diese äußerst seichte Form der Unterhaltung, irgendwelche HarzIV-Empfänger vor die Kamera zu zerren, die sowieso schon genug Probleme haben, damit sie “Hilfe” von einem echten “Experten” bekommen, ist mittlerweile schon wieder total ausgelutscht. Das wollte RTL das halt wieder ein wenig aufpuschen und kommt jetzt mit dieser “Heldin der Armen”, die mutig die Seiten gewechselt hat. Total schäbig. :smt011
Wenigstens war auch eine gute Nachricht in dem Artikel: Demnächst läuft wieder eine neue Super Nanny-Staffel! :lol: :lol: :lol:

Wird demnächst vieles in die Richtung gehen. RTL sieht wohl langsam ein das Arbeitslose eine viel größere Zielgruppe sind als man dachte.
Wenigstens hört dadurch vielleicht die ganze Armutsdiskriminierung im TV auf.

So ist das halt wenn die entsprechende Summe und die Hoffnung auf Promi-Status geboten wird. Nun ist sie hat die " Anwältin der Armen". Der Untertitel ist natürlich wieder mal eine kreative Höchstleistung :roll:

Aber es weiss ja langsam jeder, dass RTL das beste Beispiel der Zuhälterei in der Medienbranche verkörpert.

http://rtl-now.rtl.de/helenafuerst.php? … play_now=1

Oh man was ein Dreck, diese Sendung riecht nach 2 Minuten schon nach FAKE^10. Schöne Klischees werden bedient, Story nach Schema F um bissel „Spannung“ in die Sache zu bekommen und eine Frau die angeblich früher missbrauch wurde, nie darüber sprechen konnrw aber nun im TV drüber quatscht… :wink:

Also entweder ist es wie gesagt FAKE^10 oder aber die "Die Anwältin der geistig Armen!

Ach du scheiße! Vorspann fast das meiste Zusammen, bis auf den eigentlich Knackpunk (uuhhh Spannung). Im Intro dann Schnitttechnik wie bei Raus aus den Schulden.
Bis jetzt macht es den Eindruck von Peter Zwegat meets Katja Saalfrank :smt017

ist das nicht pervers? mir gehen die spichwörter aus, vom saulus zum paulus?, den bock zum gärtner? , am besten passt wohl heute so,morgen so, oder für die quote jede zote.
das ausgerechnet der sender, der durch seine täglich immer abstruser werdenden doku-soaps oder realty-soaps ein bild des typischen hartz iv-empfänger generiert,( faul,fett, streitsüchtig, hinterhältig, lieber kippen als babynahrung), sich plötzlich als retter aufspielt,und die unerträgliche knallcharge helena fürst als johanna,engel der armen durchs programm zieht, grenzt schon an krankhafte shizophrenie…
vielleicht gibts ja demnächst eine casting/ratgebersendung für überforderte programmplaner.
wo in köln ist denn das sendezentrum von diesem verein. vielleicht gibt`s da ja auch probleme beim u-bahn bau… :smiley:

Dem Image von “HartzIV-lern” wurde ja in den letzten Monaten arg zugesetzt…

Faul, dann dumm…dann wieder faul,…dann auch noch Herr Westerwelle

Ja, die (viele) Hartz - ler haben das nicht verdient und Helena hilft denen jetzt etwas auf die Sprünge

Hoffentlich gibt sie keine Frisurentipps

:lol:

Solche Senderkonzepte sind echt " zu krass".
Am Ende wird der jungen Frau nicht geholfen, sondern alle Welt weiss, dass sie ein Arsch voller Probleme hat und von RTL Geld bekommen hat, dafür das sie einen Seelenstriptease hingelegt hat.
Dazu kommt dann wieder das sie das Hundertpro nicht beim Amt angegeben hat, worauf die Probleme noch mehr werden…

Ich warte nur noch auf die Castingshow:
Deuschland sucht den Superharzer.

Das ist doch dieselbe unerträgliche Frau, die mal auf Saaat1 die “gnadenlos gerechte” Sozialfahnderin darstellte. Und jetzt soll sie plötzlich eine mitfühlende “Anwältin der Armen” sein :shock: ? Wenn das mal kein Thema ist…

Ich bin gerade mehr durch Zufall auf Youtube auf den FKTV- Beitrag gestoßen, in dem Holger “Das Hartz IV”- Boot, diese komische Beitragsreihe aus Punkt 12, thematisiert hat. Und mir ist es vorgekommen, als wenn diese Szenen, in den Fürst charakterisiert wird (Sie telefoniert mit dem Handy, versucht kompetent in die Kamera zu schauen usw.) eins zu eins aus dem alten Material recyclet wurden. Als hätten die sich gar nicht die Mühe gemacht, das bisschen neu zu drehen.