Hard Rock

Da wir ja bereits eine nette, sporadisch aktive, Laberecke für den Metal haben dachte ich mir es fehlt noch ein Thema für den artverwandten Hard Rock. Nicht als Konkurrenz sondern eher als Ergänzung. Also ein „Stammtisch“ für alles zwischen Metal auf der einen und dem meist recht stromlinienförmigen AOR (auch „Hard Rock für Pussies“ genannt :mrgreen: ) auf der anderen Seite.

Eines gleich mal vorn weg: Dies soll nicht als reines Sammelsurium unzähliger Youtube-Clips (Klangbeispiele im Kontext sind natürlich genehm) enden sondern sich eher auf die Präsenz dieser Musik in den Medien (vor allem natürlich im Fernsehen da FKTV und so) und Empfehlungen von Künstlern oder einzelnen Alben beziehen. Wenn es um einzelne Interpreten oder deren Schöpfungen geht dann [-]kann[/-] sollte man nach Möglichkeit etwas ausführlicher als „den find ich schnicke“ schreiben.

Der Begriff Hard Rock an sich darf gern weiter gefasst sein. Schöner Southern- oder fetter Blues Rock und ähnliches liegen da ja zum Beispiel auch nicht immer so weit entfernt. Und natürlich auch AOR, härterer Folk Rock… Ein Plattenschrank braucht nicht für jeden Act eine separate Schublade. Zum Beispiel über Gov’t Mule oder Joe Bonamassa im Metal-Thread zu reden wäre dann aber doch schon etwas merkwürdig. :wink:

Was HR in den Medien angeht könnte man fast das Selbe sagen wie zum Thema Metal in den Medien. Selten bis gar nicht vertreten. Habe ich zumindest so den Eindruck. Jenseits Rock around the clock an manchem Feiertag findet der geneigte Hörer sowohl bei den ÖR als auch bei den Privaten nicht gerade viel.

Interesse? Sonst hat es diesen Thread halt nie gegeben. 8)

Hab gerade mal bei Wiki überflogen, was unter HARDROCK zu verstehen ist, da ich mich nicht gut auskenne, aber auch nicht abgeneigt bin, mir die eine oder andere “Gitarren- und Schlagzeugmusik” anzuhören.
Siehe da: Unter typische Vertreter des Genres steht “Grand Funk Railroad”, deren Live-Concert-CD ich besaß und oft und gern gehört hatte.
Das war die CD, das mein Lieblingssong:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=QhUSdz2a4fo&feature=related[/video]

Da schau an, die kannte ich zum Beispiel noch gar nicht. Zumindest noch nie „bewußt“ gehört. Obwohl das Ganze mir soundtechnisch ganz gut zu gefallen weiß. Danke :smiley:

Edit:
Dank simfy muss ich sagen: Ist eine der Bands deren Songs ich schon öfter mal hier und da (wohl meist Webradio) gehört habe - aber die Titel (so einige kenn ich dann ja doch) wohl kaum hätte zuordnen können. Wirklich nicht schlecht die Truppe.

Grand Funk hab ich 1975 Live gesehen! Eine der Besten US Rock Gruppen überhaupt! Von der Band habe ich ALLES auf Vinyl ,CD und DVD!
Hier mal meine "unverzichtbaren"
http://www.musikzirkus.eu/viewtopic.php?t=3754

Schöne Aufstellung. Was mir allerdings auffällt ist die Fixierung auf die 70er. Es scheint bei sehr vielen Leuten der Fall der zu sein dass sie sich geradezu ein ein Jahrzehnt „klammern“. Ähnlich wie jene Musikfans mit Tunnelblick (oder besser gesagt Tunnelohr?) für die alles was „anders“ als das Fav-Genre ist gar nicht erst in Frage kommt. :mrgreen:
(nein, das soll kein Vorwurf sein)

Sehr schön finde ich aber dass auch einige meiner Favoriten vertreten sind. Tum Beispiel Blue Öyster Cult, eine Band die leider viel zu häufig „untergeht“. Mag daran liegen dass alle, wenn sie die Band denn kennen, nur an diesen furchtbaren Reaper-Song denken. Kann nicht genau sagen warum aber das Lied nervt irgendwie. :wink:

@KingMö, mit dem musikalischenTunnelblick magst du durchaus recht haben was aber daran liegen mag das ich mit allen Bands quasi aufgewachsen bin.Da ich schon immer Tonträger gesammelt habe und ich nicht nur Rock sondern auch Funk, Fusion und Soul höre und kaufe, habe ich mir halt die Zeit von 1965-1980 ausgesucht (für mich die besten Jahre in der Musikgeschichte)
auch heute noch entdecke und kaufe ich Bands und CDs aus jener Zeit! Allerdings gab es auch in den 80ern noch Bands die mir gefallen haben und die mit dem NWOBHM aufkamen (Saxon, Iron Maiden usw)

ich bin “Neuem” nicht abgeneigt aber es gibt einfach zu wenig was mir persönlich gefällt

Sinnlose Einzeiler wurden entfernt. (der Ironie dieses Postings bin ich mir bewußt…)

Ist schon lustig. Wenn Leute sinnlose Einzeiler in den Rap-Thread schreiben passiert nichts, aber wenn man welche in deinen Thread schreibt werden sie gelöscht.

Bist wohl kein Hip-Hop Fan :smiley:

Was ich jedoch noch eigenartiger finde ist, dass Rammstein für mich immer die Definition von Hardrock war. Aber wenn ich mir hier den Oldschool-Kram anhöre hört man ja schon einen gewaltigen Unterschied. Da frage ich mich wo man Rammstein dann einsortieren kann. Wirklich klassischer Metal ist es ja auch nicht.

Hardrock verhält sich zur Musik wie onanieren zu richtigem Sex! :smt019 So jetzt ist es ein sinnloser Zweizweiler. Bitte nicht entfernen, oder auch im Rap-Thread wegmachen. Soll doch nur eine Retourkutsche sein. :wink:

@Einzeiler:
Diese sind leider zu oft die frühen Totengeister eines Threads. Gerade wenn sie schon zu Beginn auftauchen. In diesem Fall sind es eher “frühe Verzerrungen des Klangbildes”, ausschlaggebend ist aber die Sinnlossigkeit (oder hab ich da irgendwas nicht verstanden?). Normalerweise werden diese in jedem Thread “geächtet”. Wieso sollte da dieser Thread anders sein?

zum Thema

@ Hip Hop:
nö, bin ich echt kein Fan von (hat aber nichts damit zu tun)

@ Rammstein
Also Rammstein ist kein typischer Hard Rock. :mrgreen: Ich glaube der Fachbegriff ist Neue Deutsche Härte. Ich würde die Musik aber einfach in den Bereich Industrialmetal einrechnen. Wie zum Beispiel auch meine geliebten Die Krupps.

Rammstein soll Hardrock sein? Ja, wer verbockt denn sowas? Das sind wahrscheinlich genau dieselben, die sagen: J-Rock Bands machen Metal. :roll:

Zum Thema. Eine Band die ich sehr geil finde, ist Firenote! Ich weiß garnichtmal warum. Aber es ist einfach mal extrem klassisch und erinnert mich sehr an die 80er Jahre Stadium/Hair Bands (für mich DAS Jahrzehnt des Hard Rocks!). Mal schauen was es auf YT von denen gibt … ah ja:

Und wen ich seit Jahren total gerne höre, das ist Johnny Lima! Stellt Euch vor, Bon Jovi würden heute dieselbe Musik wie in den 80ern machen, dann würde in etwa das herauskommen was Johnny Lima macht. Kurz gesagt: er transportiert den klassischen BJ-Sound der 80er in die Neuzeit. Ich als BJ Fan finde das extrem klasse.

Hier mal was relativ aktuelles von ihm:

Und hier noch was altes. Auch extrem, richtig extrem fantastico geil und genial:

Das ist für mich so die Essenz der Hard Rock Musik. Natürlich gibt es noch arg viel anderes Zeug. Aber ich will nicht spamen.

Meine Lieblingsbereiche des Hard Rock werden wohl auf ewig Deep Purple und Led Zeppelin sein. Zwar verbinde ich mit Hard Rock auch oft Jeff Buckley in Gedanken, aber den kann man da nicht wirklich zu zählen, seine härteren Sachen sind etwas grungiger denn Hard Rock.

Aber als gute Beispiele kann man denke ich immer sich durch große Teile von DP, Led Zeppelin und auch Rainbow hören. Rainbow mit Dio und Blackmore hätte ich damals echt, echt gerne gesehen, das muss richtig stark gewesen sein.

Als Hörbeispiele würde ich empfehlen, sich mal Speed King (DP), Heartbreaker (Led Zep) und 16th Century Greensleeves (am besten live von Rainbow) anzuhören. Und bitte sucht selbst auf youtube, ich setze immer so ungern yt links in Threads rein, weil sie das so aufblasen, obwohl man gar nicht so viel geschrieben hat.

Ja, ja, zu faul, um anderen ein wenig Sucharbeit zu ersparen und was für die Gemeinschaft zu tun, aber sich mit Che Guevara schmücken. :mrgreen:
Im Übrigen kann man Videos auch sehr platzsparend, “einzeilig” verlinken. Aber mit “Einzeilern” wäre ich Vorsichtig in diesem Thread.

Und zum Thema Hardrock: Die Finnen haben mit einer Nummer aus diesem Genre den “European” Songcontest gewonnen, was ja bei der eher zartbesaiteten Zuhörerschaft dieses Wettbewerbs schon außergewöhnlich ist.
Oder es lag an der Maskierung, und die hätten auch mit einem Popsong den ersten Platz belegt.

@Mannbärschwein: es lag natürlich an der Maskierung. Schließlich fielen sie halt auf bei den ganzen Schmalzsängern, die da sonst so da waren. Des Weiteren wurden ja auch schon monatelang vorher auf ALLEN Metal und Rockbands europaweit Aufrufe gestartet, für Lordi zu stimmen.