Harald Schmidt - Endlich wieder da!!

Harald Schmitd ist wieder da!!^^
Aber ich glaub im Moment noch ohne Sidekick, hoffentlich ist aber Helmut von der Partie!
Und was denkt ihr? Freut ihr euch auf gute unterhaltsame Interviews?

Das einzige, das Harald Schmidt retten kann, wäre ein Comeback von Manuel Andrack. Die Zwiegespräche der beiden waren genial, weil hier zwei Menschen auf intellektueller Augenhöhe dummes Zeug verzapft haben.

Eines meines Lieblingsbeispiele ist das Top-50-Soundtrack-Ranking. Schmidt und Andrack ergötzen sich an einem Bonmot zu George Lucas vs. Georg Lukacs. Unmöglich, so etwas Filigranes auch nur zu denken, wenn Pocher daneben hockt.

http://www.youtube.com/watch?v=6NsP0mHE … L&index=24

Ach mit Manuel Andrack ist es doch nur mehr noch langweilig. Wie wärs mit “Schmidt und Raab”?

Ach mit Manuel Andrack ist es doch nur mehr noch langweilig. Wie wärs mit “Schmidt und Raab”?

:smt005
Warum denn dann nicht gleich wieder mit Pocher. :ugly

Ach mit Manuel Andrack ist es doch nur mehr noch langweilig.

Nee, finde ich nicht. Denn Andrack :smt023 hat sich mehr Niveau und ist sympathischer als Pocher und all die anderen.

Ich freu mich! Musste schon Ersatzdrogen wie “Conan O Brien” einnehmen. Nichts gegen Conan, super Show, gute Gags, tolle Gäste, aber eben halt nur amerikanische Themen. Sowas brauchen wir hier auch endlich mal wieder.
Und dann am liebsten mit diesem intellektuellen Touch, der eben mit Pocher so nicht möglich war. Genau das war ja immer der Witz daran.
Manuel Andrack fand ich immer sehr sympathisch und ein guter Gegenpol zu dem manchmal etwas zynischen Schmidt.

Das ist so ähnlich wie mit Stermann & Grissemann (falls die überhaupt hier irgendjemand kennt): Grissemann als Zyniker und Misantroph und scharfen Wiener akzent, als Gegenpol der gemütliche Stermann mit bassiger, sanfter akzentfreien ruhigen Stimme und immer um Konsens bemüht. Nur eben das das ein tatsächlich relativ “gleichberechtigtes” Duo ist.

Aber das ist eine gute Rollenaufteilung. Auf jeden Fall besser als 2 Zyniker wie mit Pocher, das ist einfach zu einseitig.

Das ist so ähnlich wie mit Stermann & Grissemann (falls die überhaupt hier irgendjemand kennt):

Stermann & Grissemann sind echt genial. :smt023 Haben etwas von Monty Python.
Schmidt & Andrack wären wieder ein gutes Latenight-Duo.

Das Harald Schmidt sich von Pocher getrennt hat, war die einzig richtige Entscheidung.
Das Niveau seiner Sendung, kann er dadurch wieder anheben und zurück zum Politisch-Satirischen kehren. :twisted:

Genau das, nämlich Satire UND Politik UND Unterhaltung, das hat hier irgendwie gefehlt.
So alte Opas, die rein aus Tradition immer auf allem rumhacken, was nicht SPD ist mit Sprüchen aus den 60ern können diese Lücke nicht wirklich auffüllen, genauso wenig wie „Unterschichtenhumoristen“.

Ich hatte mal überlegt, ob es nur annähernd so jemanden in Deutschland geben könnte wie Jon Steward (von der Daily Show auf ‚Comedy Central‘). Nein, unmöglich. Aber zumindest haben er und Harald Schmidt etwas gemeinsam:
Politische Inhalte werden unterhaltsam und witzig verarbeitet und beide sind dabei immer noch glaubwürdiger als die meisten Politiker. Über noch so ernste Themen kann man am Ende doch noch mal lachen und das verschafft ein wenig Erleichterung.

Aber bevor ich hier anfange, etwas in den 7. Himmel zu loben, will ich die Sendung erst mal sehen :wink:

Habe mir die Sendung mal eben über diese tolle Mediathek angeschaut. Da waren ein paar nette Gags dabei, das Gespräch mit Grupp hat mir gefallen (okay ich mag den Menschen auch). Das intellektuelle Zwiegespräch (mit “Schalte” zu diesem Doktor Richter) fand ich ganz nett, aber folgen konnte ich dem nicht wirklich. Ich habe nicht die Zeit, mir sämtliche Kulturnachrichten der Republik rein zuziehen, von daher zündeten da nicht alle Gags.
Alles in allem ein guter Start, vielleicht schaue ich mir den Harald mal wieder öfter an. Ich muss Fritze Flink aber beipflichten, zusammen mit Manuel Andrack hatte die Sendung noch mehr Biss.

Einen Gegenpol zu Schmidt habe ich auch vermisst - zwischen den einzelnen Segmenten fehlen einfach die Gespräche über völlig belangloses, die mit Andrack einfach genial waren. Leider wird es nicht mehr zu einer Rückkehr Andracks kommen…

Gelungen fand ich den Standup und natürlich wie man die Nachrichtenformate der ProSieben/Sat.1-Sendergruppe hereinlegte

Ich habe keinen Gegenpart vermisst, denn er hatte ja, wenns nötig war, einen Sketchpartner. Und die hatten mehr drauf als Andrack, der ja in seinen Mitteln sehr beschränkt war.
Ich habe mich gut amüsiert, vor allem Lothar Scholl-Latour und die Laptopniederlage am “Denkmal des unbekannten Zuschauers”. :smt005 Guter Seitenhieb auch bei “Doris Heinze: Da wo der Mann noch selbst schreibt”. Deutlich besser als in der Pocher-Zeit, die Boulevard-Gags sind endlich weg.

http://www.daserste.de/haraldschmidt/letztesendung.asp

ab min 20:00 sollte man evt in die nächste Fernsehkritik aufnehmen.
ein Comedian schafft es mit bloßer behauptung er hätte Schweinegrippe in die Nachrichten von Pro7Sat1 (22:30) ohne recherche, einfach nur peinlich.

Und die hatten mehr drauf als Andrack, der ja in seinen Mitteln sehr beschränkt war.

Naja, Andrack war dafür für diese Nummern über gewöhnliche Dinge perfekt, da er selbst relativ „normal“ ist :wink:

Andrack, der ja in seinen Mitteln sehr beschränkt war.

Besser ein humoristisch limitierter, wenngleich intellektuell hochwertiger Normalo (Andrack) als ein dummer August (Pocher)

Naja manche Gags fand ich nicht so lustig, aber da hab ich wohl nicht ganz den Humor von Harald Schmidt, der finde ich schon ziemlich speziell ist.
Bei dem Gag mit dem Mauerfall und Afghanistan musste ich aber Tränen lachen. :lol:

Bei den Sketchpartnern im Studio musste ich sofort ein bisschen an die Daily Show denken, wo’s ja auch das “News Team” gibt mit Wyatt Cenac, John Oliver, Samantha Bee und einigen anderen, die so halt witzige Zwiegespräche inszenieren.

der Mann wird immer überflüssiger :!:

Ich hab’s heute gesehen. Ich bin nicht normal. Ich fand’s sehr lustig (Lothar Scholl-Latour, Westerwelle-Messias). Vielleicht habe ich mich aber auch nur darüber gefreut, dass der dumme Pocher weg ist.

Es geht wieder aufwärts mit Harald. :smt023

Ja … ich dann auch nicht.
Ich habe mir den bissigen Silber-Kopp seit langem nicht mehr angetan. Der Grund: Ich wollte den Pocher nicht in meinen gemütlichen vier Wänden haben. Aber von der aktuellen Sendung bin ich begeistert. Bitte mehr davon!
Nur bei einem Gesicht hab’ ich die Schnute verzogen:
[attachment=1]Schmidt.JPG[/attachment]
…Warum?
[spoiler][attachment=0]carolinekorneli.JPG[/attachment][/spoiler]