GVK Forum auf Phoenix

Hallo,

gerade lief auf Phoenix ein hübscher Propagandabeitrag bezüglich der Sendeinhalte des ARD. Daran angeschlossen das Forum (GVK) zum Thema “Wie finden jüngere die ARD?” und das ganze wirkt vollkommen absurd. Zwar ist es richtig, dass die Öffentlich-Rechtlichen Sendungen für ein “jüngeres” Publikum fernab von Florian Silbereisen & co. ausstrahlen- dies aber (leider?) hauptsächlich zu unmöglichen Zeiten (das gleiche Dilemma sieht man ja bei der Ausstrahlung von Spielfilmen immer wieder). Und natürlich wird auch wieder der Kinderkanal für die Kleinen als tolles Angebot gepriesen.

Die Gäste in der Sendung sind auch ein Knaller: bis auf Peter Kloeppel gehören alle mehr oder weniger zum gleichen Verein- da kommt natürlich Selbstkritik fast von selbst (Ironie-aus)!

Mich würde es freuen, wenn der Fernsehkritiker dieses Schmierentheater in einer folgenden Sendung mal ordentlich auseinandernehmen würde- oder aber ein schöner Gastbeitrag dazu entstehen könnte. Getreu dem Motto: “Dafür zahl ich nicht!”

Mit freundlichen Grüßen,

Verenvuodatus

Ich habs beim zappen inder BBT-Pause auch gesehen, hab aber weiter geschlaten weil mir die Fragestellung schon nicht gefiel: “Wie finden jüngere die ARD?”

Wo ich noch jung war fand ich die ARD grausam langweilig und meine bevorzugten Sender waren damals RTL&Co. Heute hat sich die Lage ins Gegenteil verkehrt. Warum muss denn die ARD für die kleinen attraktiv sein? Niveauvolles Erwachsenenfernsehen wäre mir viel lieber…seien wir mal ehrlich…die Kiddies (zumindest meine Neffen) schauen viel lieber Spongebob oder Ben 10 als irgendein niveauvoll-daherkommendes Kinderprogramm. Die einzige Chance die ÖR für junge Leute attraktiver zu machen sehe ich darin das Niveau (noch weiter) herunterzuschrauben.
Da ich aber glaube das man ab einem bestimmten Alter dieses Niveau zu schätzen weiß finde ich die Fragestellung einfach uninteressant.