Größenwahn statt Bürgerbahn

Hallo Fk!
Ich habe in YouTube einen Beitrag von Panorama über die Bahn gefunden. Meines Erachtens ist er teilweise haben die Redakteure Fakten in den Raum geworfen, die so teilweise nicht Stimmen:

So beispielsweise die „Nach unseren Berechnungen fährt vor 2040 (!) kein Zug auf dieser Strecke.“ Die Berechnungen der Bahn (http://de.wikipedia.org/wiki/Schnellfahrstrecke_Nürnberg–Erfurt) belaufen sich auf 2017. Zweifelsohne ein enger Zeitplan, aber ich denke kaum, dass sich die Bahn um mehr als 23 (!) Jahre verrechnet hat.

„Die So-da-Strecke ist Teil der Strecke [in Wahrheit ist es eine Sfs (Schnellfahrstrecke)] Nürnberg - Erfurt… Doch der Nutzen ist Gering, da in dieser Region wenig Leute mit der Bahn fahren.“
Lt. Wikipedia dient die Strecke für folgendes

Sie ist Teilstück der Hochgeschwindigkeitsverbindung Berlin–München und im Transeuropäischen Verkehrsnetz Bestandteil der Eisenbahntransversale von Italien nach Skandinavien

Bei einer ICE-Strecke ist dies natürlich ein tolle Argument :roll: .

„Knapp 5,2 Milliarden wird das Projekt kosten“
Später wird im Film behauptet, dass zu wenig in Deutschland seitens der Bahn investiert wird. Ein Film der gegensätze. Ich könnte jetzt so weitermachen, habe aber zur Zeit keine Zeit. Werde vllcht später noch weiter machen.

Klar ist es nicht gut, dass ICE’s und andere Züge verspätung haben, aber ein Großteil der Verspätungen hängt mit Sachen zusammen, wofür die Bahn nichts kann (Suizid, Notartzteinsätze, Unwetter, Bäume die auf die Gleise fallen, Fahrgäste die Türen nicht freigeben etc.). Ich will jetzt aber nicht sagen, die Bahn hätte in der Vergangenheit alles Richtig gemacht… Natürlich gab es Fehler, bzw. Einsparungen, die man so, nicht hätte machen dürfen (Bremsen, teilweise Marohdes Schienennetz…).

Mich nervt langsam immer diese Hardcore-Anti-Werbung der DB bei ZDF und ARD. Alsob es nichts schlimmeres als die Deutsche Bahn gäbe. Oft wird hier nicht erwähnt, dass die DB der größte Arbeitgeber im Land ist, und damit doch relativ wichtig ist. Und die Privaten sind auch nicht immer das Gelbe vom Ei. Hier werden Mitarbeiter zu mehr als 40% Lohn bezahlt… Dafür Zahl ich nicht!

Link:
http://www.youtube.com/watch?v=6jGbDZOkGx0

Ich weiß jetzt nicht, ob es in dem Beitrag auch so vor kommt, aber oft wird ja gerne behauptet, dass die DB nur unter wirtschaftliche Aspekte vorgeht und ländliche Bahnhöfe verkommen lässt und gleichzeitig unterstellen sie der DB das Geld für solche großen Projekte heraus zu hauen.