Gräfin gesucht,das "niveauvolle" Bauer-sucht-Frau-Format!?

Ich sehe gerade „Was guckst du“ und werde mal wieder von einem nervigen Werbeblock überrascht…
Tja und was wird beworben…eine neue Dating Show namens „Gräfin gesucht“. Ein alter Lustmolch kann sich unter vielen geldgeilen Blondinen eine heiratstüchtige aussuchen. Das erinnert irgendwie an frühere Formate wie „Der Bachelor“ oder auch „Bauer sucht Frau“. Irgendwie scheint das momentan echt „in“ zu sein. Ich glaube mittlerweile,dass sich Sender wie Sat1 und Pro7 von MTV´s Mainstream-Sendungen inspirieren lassen…Tila Tequila und Flavour of love finden ja auch ihre Zuschauer…!
Da kann ich echt nur noch schmunzeln. Wie verzweifelt muss man sein, sich als Frau in der Öffentlichkeit so zum Affen zu machen nur um an einen Mann mit dem Titel „Graf“ zu kommen. Wahrscheinlich sind 90% der gezeigten Herren nichtmal echte Grafen. Dass man sich solche Titel durchaus kaufen kann sieht man ja am „Prinz von Hohenzollern“ oder wie auch immer dieser operierte Alptraum sich nennt!
Naja…auch wenn dieser Beitrag jetzt wahrscheinlich nicht viel Inhalt enthält,bietet er doch ne Grundlage um sich über die Sinnlosigkeit solcher Formate auszulassen :wink: viel Spaß

Es gab ja schon das Format, ist nichts neues aber das setze ich mal von diesen Art Shows als noch inteligenteste :lol:

Ich stelle das hier mal als Ranking: Platz 1 ist das niveauloseste :wink:

  1. Gräfin gesucht
  2. Bauer sucht Frau
  3. Schwiegertochter gesucht ( wegen diesem hier: http://www.youtube.com/watch?v=UdJFd4lrCfQ )

aber dennoch zu allen gesagt: GRAUENVOLL! :smt005

Die können es nicht lassen. Wie tiefer kann das ganze noch sinken? :smt021 :smt014
Wie gut das es Sender wie: Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, ARTE, ZDF Doku und Infokanal gibt. :smt023

Wie gut, dass es einen runden roten Knopp auf der Fernbedienung mit einem O und einem I das sich reinbohrt gibt. :smt006

Arte kann ab und zu mal was Sinnvolles bringen…aber auch nur ab und zu :wink:

Immer ein ganzes Stück tiefer als du glaubst. Im Gegensatz zum Ozean oder zur Nivea-Dose kennt das Niveau nämlich weder Grund noch Boden.

Wie gut das es Sender wie: Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, ARTE, ZDF Doku und Infokanal gibt. :smt023
Jetzt wäre es natürlich schön, wenn man diese im herkömmlichen Kabel auch bekommen könnte.

[quote]Wie gut das es Sender wie: Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, ARTE, ZDF Doku und Infokanal gibt. :smt023
Jetzt wäre es natürlich schön, wenn man diese im herkömmlichen Kabel auch bekommen könnte.[/quote]
Die Sender sind im Kabel drin und zwar digital. Du brauchst nur einen Digitalempfänger und schon kannst du sie sehen. Dafür brauchst Du keine Smartcard, denn die öffentlichen-rechtlichen Sender sind im digitalen Kabel frei empfangbar.

Besonders beschämend muss es für die Eltern der jungen Damen sein, mit ansehen zu müssen, dass ihre Tochter statt Graphikerin nun Graffickerin werden will.

Dabei beweist ein flüchtiger Blick auf die adeligen Herren, dass jahrhundertelange Inzucht ihrem genetischen Material nicht förderlich war.

Die Sender sind im Kabel drin und zwar digital. Du brauchst nur einen Digitalempfänger und schon kannst du sie sehen. Dafür brauchst Du keine Smartcard, denn die öffentlichen-rechtlichen Sender sind im digitalen Kabel frei empfangbar.[/quote]

Naja alleine das ist schon frech genug schliesslich kostet ein Digitalempfänger auch Geld und zwar obwohl ich ja schon GEZ gebühren zahle.

Habe die erste Staffel 2 Folgen lang angeschaut und die neue Staffel bis gestern. Es ist ja nichts Neues, das Liebe im Fernsehen vermarktet wird. Und solche Liebes-shows sind ja auch sehr beliebt. Aber wird das nicht solangsam absurd?
Hier mal ein paar Beispiele, die mir als Beobachter aufgefallen sind :

Aufgrund meines Studiums und meiner natürlichen Neugier schau ich gerne sogenannte Kuppelshows an. Bauer sucht Frau auf hohem Niveau denkt man sich zuerst bei diesem Format bzw. habe ich mir zumindest gedacht.
Es schreiben „reife“ Frauen ( sollte man zumindest denken ) an diese sog. Grafen einen Brief mit zumeist etwas freizügigen Bildern als kleine „Entscheidungshilfe“. Da wünscht man sich doch auch ein Graf zu sein oder? :slight_smile:
Jedenfalls kann der Graf sich dann eine Bewerberin auf seine Burg/Schloß/Villa einladen.
Im Prinzip also genau gleich wie die anderen Kuppelshows wie Bauer sucht Frau, Schwiegertochter gesucht.

Diese Sendung glänzt aber nicht durch witziges kennen lernen oder zwischenmenschliche Beziehungen sondern eher durch das ( wohl von der Redaktion inszenierte ) protzige Leben der Grafen. Ungeniert wird hier gezeigt, was ein Grafenleben doch so mit sich bringt. Total oberpeinlich.
Gestern gab es einen Ausschnitt wo der jüngste aller „Grafen“ mit seinem Zweisitzer Audi seine Bewerberin vom Bahnhof abgeholt hat und er stieß auf ein ungeahntes Problem. Wer kann denn auch ahnen das die Frauen einen Koffer mit sich führen wenn sie etwas länger bleiben wollen. Natürlich hat er das gute Stück nicht in den Kofferraum hineinpacken können weil der zuwenig Platz bot. Aber bevor man von seinen 4 Autos, die vor der Villa standen das Familienauto nimmt, fährt man lieber mit der Protzkarre los um Eindruck zu schinden. Das vermittelt den Eindruck von „mehr Schein als Sein“. Und so könnte man die ganze Sendung beschreiben.

Ein anderer Kandidat ist laut Redaktion ein „Burggraf“. Das wurde auch so unten eingeblendet. Wenn wir uns mal anschauen was ein Burggraf eigentlich ist, sehen wir, das es kein Titel in dem Sinn ist, sondern nur ein Amt als Befehlshaber ( im Mittelalter ) einer Burg. Also praktisch in der Neuzeit ein Aufpasser/Hausmeister oder sowas in der Art. Wenn wir uns generell mal anschauen was ein „Graf“ ist, dann werden wir feststellen, das wir eigentlich viel zuviel auf solche „Titel“ geben als das sie es wirklich sind. Grafen waren früher das, was heute Beamte im höheren Dienst sind. Manche hatten zwar die gleichen Privilegien wie Herzöge, aber das waren nur sehr sehr große Ausnahmen.
Was ich damit sagen will ist, das wenn wir das Wort „Graf“ hören, uns gedanklich in eine Märchenwelt voller Glitzer und Ruhm begeben obwohl das eigentlich, laut Ursprung, nichts besonderes ist. Aber es klingt natürlich viel schöner, wenn man Thomas Graf von Schleswig-Holstein Mustermann heißt.
Übrigens sind die Titel seit 1919 in Deutschland und Österreich rechtlich abgeschafft worden. Nur noch der Name ist geblieben. Natürlich bin ich hier ein wenig kleinlich, aber ich finde, das gehört hier dazu.

Aber von der kleinen Geschichtsstunde zurück zur Sendung. Die Frage die sich mir stellt ist, ob Frauen wirklich so naiv sind und sich von Äußerlichkeiten ( auch Geld ) und sog. Titeln wie „Gräfin“ blenden lassen nur für ein bißchen Ruhm. Gut, wer Sommermädchen 2009 kennt wird diese Frage mit „JA“ beantworten, aber hier geht es nicht um 20-jährige, sondern die Frauen sind teilweise Mitte 30 und älter und sollten solang sam erkannt haben, das das Leben kein Märchen ist. Und was einem noch auffällt - alle Bewerberinnen sind blond, vollbusig und sehr „zeigefreudig“. Zufall?

Eigentlich ist dieser Mist genau das Gleiche wie Bauer sucht Frau.

Einziger Unterschied: Die Frauen sind deutlich jünger, obwohl die Männer genau die gleichen Trottel sind. Woran
das wohl liegen mag? :smt017 :mrgreen:

Mh, als mein Gatte und ich letztens durchgezappt haben und darauf gestoßen sind, hab ich ihm auch gefragt:
"Ist das wieder dieser Bauer-sucht-Frau-Mist?“
Videotext
"Nein Gräfin gesucht”
“Ist doch das Selbe, nur, dass der Bauer diesmal Geld hat!”

Ich denke, das sagt alles ^^

Ach, das waren noch Zeiten, als sich damals mein Bruder 1989
eine Satanlage zugelegt hatte. Damals war es nicht billig. Statt
10000 Alpendollar kostete die Anlage damals 8000.- Alpendollar
(knapp 580 €uronen). War ne 60er Schüssel mit einem Alba-Receiver
mit 16 Speicherplätze. Gut damals war es recht neu für mich. Wow endlich
haben wir Sat. :smt023 Da war ich voll begeistert. :smt026
Wenn er nicht zu Hause war, ging ich in sein Zimmer und fröhnte Sat.
Ja, das waren Zeiten. :mrgreen:

Hier zum Nachlesen von Astra 1A Startdatum
http://de.wikipedia.org/wiki/Astra_1A