Gottschalks Wechsel in die ARD

Wie bewertest du Gottschalks Entschluss, von in Aussicht gestellten großen ZDF-Primetime und Late-Night-Produktionen in die ARD-Abendnische zu wechseln? Was meinst du, welche Ziele Gottschalks sich hinter diesem Entschluss verstecken? Kann das gelingen - oder wird Gottschalk Mitte nächsten Jahres in Vergessenheit geraten?

Ich finde es erstmal gut - denn das wird den schrecklichen ARD-Vorabend aufwerten. Gottschalk wird immerhin jeden Abend live auf Sendung gehen (keine 20 Sendungen fließbandmäßig an 3 Tagen aufgezeichnet oder sowas) und tagesaktuelle Themen mit Gästen besprechen. Das kann durchaus interessant werden. Gottschalk ist ein alter Radio-Matador und kann sowas. Bedenken habe ich höchstens bei seinen Talk-Talenten, denn die sind bekanntermaßen nicht so prall. Man wird sehen.

Ich denke, dass er auf keinen Fall wieder Late Night machen wollte - denn damit ist er einmal gescheitert und zweitens sieht er ja, wie es anderen (Pocher etc) dabei ergeht. Und beim ZDF weiterhin große Shows moderieren… naja… dann hätte er auch Wetten dass weiter machen können. Gottschalk ist Profi genug um zu wissen, dass er jetzt etwas ganz anderes machen muss, um sich aus dem Wetten dass- Schatten zu lösen.

Das ist es, was ich dazu sagen kann…