Gonger oder die Daily-Horror-Soap

ich will nun auch einen Themenvorschlag machen. Ich habe mir gerade 10min Gonger angeschaut und naja ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Die Kameraführung ist schlecht. Die Licht- und Tontechnik verbringt den Film im Tiefschlaf. Die Schauspieler wirken wie in GZSZ. Ich finde, zumindest eine Erwähnung als schlechteste TV-Gruselverfilmung hat es verdient. Jedoch werde ich mir den Rest jetzt auch nicht antun, sondern lieber was andres schauen.

Aber die sagen doch das sind glatte 85% toll:

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=32308&p3= :ugly

Ich wäre auch für den Gonger, das ist mal einmalig grausam. Und nicht so, wie es ein Horrorfilm sein sollte.

Ich schaue diesen Film nicht. Aber meine Fernsehzeitschrift meint:

Kinderwimmern im Dunkeln, Fußspuren aus dem Nichts und ein klitschnasses Kind mit starrem Arm (der Gonger) sind wenig revolutioäre Ideen. Auch Anleihen bei “Der Nebel” oder “Das Waisenhaus” gemixt mit Teeniehorror-Motiven machen es nicht origineller.

Der Film scheint so toll (wie es Pro7 gerne hätte) also nicht zu sein.

Also ich muss sagen :smt005 das war eher ne Komödie. Schauspielerische Leistungen gingen gegen schon in den Minusbereich, Story ist zumindestens vom Ansatz interessant, aber in der Ausführung der letzte Rotz gewesen. Das blinde Kuh spielende Kind ist übrigens kein Gonger sondern in Wahrheit des Teufels Sohn. Soviel zu Überraschungen am Schluss, die einem ernsthaften Zuschauer nix anderes als ein lautes “HAHAHAHA” entlocken kann.

Ach ja zur Gruselstimmung: Man hat versucht mit Nebel und einem plötzlich auftauchendem Kind Spannung zu erzeugen, ab und an ein Fusspatschen der aus dem nichts auftaucht. Musik war…ja ok die war nicht so schlecht und hätte in nem guten Film bestimmt gut wirken können, aber in dem? Da hätte man die Spannung mit nem Biene Maja Song nicht killen können, gab ja keine. Ich hab mir das ganze auch nur angetan weil ich irgendwie langeweile hatte, aber muss echt sagen: Ein echt mieser Streifen.

Uh und übrigens: Da ja jetzt der Sohn des Teufels wieder da ist gibt es bestimmt eine Fortsetzung :twisted:

Wenn ich wirkliche Laiendarsteller sehen will, schau ich Alexander hold.

Das Schlimme an deutschen Schauspielern - an so gut wie allen - ist, dass sie keine Rollen, sondern sich selbst im realen Leben spielen.
Allein wenn die streiten wollen. Oh Gott! so sieht kein Streit weltweit aus, aber ok. Ich weiss nicht was man auf deutschen Schauspielschulen lehrt… vielleicht sollten die einfach alle mal ein paar online RPGs spielen - dort jedenfalls sind wesentlich stimmigere Emotes etc zu sehen - wenngleich man sie zT nur lesen kann.

Ansonsten, Gonger… ach gott.
Wo war da Schrecken oder Horror?
Vielleicht liegt es darand ass ich gerade Dead Space gespielt habe, und vor ‘Horrorfiguren’ nur so viel Respekt habe wie mein Plasmacutter Mühe braucht diesen Viechern Arme und Beine abzuschrauben.

guten Tag

PS.

Wie gut dass jetzt Geisterstunde Galileo Mystery kommt.
Da hat man doch glatt Kameras aufgebaut im Raum die den Geist filmen sollen… aber oh Wunder, die bilder sind so unscharf da könnt man hinten eine Porno Orgie feiern, man hätte nichts erkannt.
witzig g

Edit TV-Unke: Bitte keine Doppelposts. Benutze den EDIT-Button.

Gonger… ich finde den Namen schon einmalig. Und da ja von Watt die Rede war ( glaube ich) bitte ein fesches Gongäääääää draus machen! Leider habe ich’s verpasst. :frowning: Mal schau’n, ob 'ne Wiederholung kommt. Ich hatte da eigentlich Lust zu, hoffe nur, dass wenigstens ein wenig Trashfaktor vorhanden ist.

Das Schlimme an deutschen Schauspielern - an so gut wie allen - ist, dass sie keine Rollen, sondern sich selbst im realen Leben spielen.

Du willst doch nicht behaupten das Moritz Bleibtreu, Jürgen Vogel, Martina Gedeck, Hanna Schygulla, Armin Rohde, Birol Ünel, Daniel Brühl, Udo Kier, Klaus Kinski … schlechte Schauspieler sind. :evil:
Wer keine Ahnung hat, einfach Schnauze halten.

Ich fand den Film auch so übertrieben Grottig, da wurde ja nich an andere Filme angelehnt oder abgeschaut, da wurden die sachen ja beinahe 1 zu 1 übernommen. Man hätte leicht JEDE szene einem bekannten Horror/gruselfilm zuordnen können. Und die Schauspieler waren echt mies. Ich hatte immer den Eindruck, die versuchen Amerikanische Schauspieler zu spielen, die gerade einen Gruselfilm drehen. Einfalls/witzlos.

Was genau ist übrigens diese Quoten meter seite? und wieviel zahlt Pro7 denen?

Alles in allem für meinen Geschmack eine eher peinliche nummer. Da sind mir ja die Teenie Komödien von P7 echt lieber.

Mir kam die ganze Story irgendwie bekannt vor. Ich hatte das Gefühl dass das alles aus irgendwelchen Filmen zusammen gemixt war:

Einmal hat mich das ziemlich an “Nightmare on Elmstreet” erinnert, so nach dem Motto Eltern bzw. Großeltern haben was “bösen” getan und die Kinder bzw. Enkel müssen dafür büßen.

Dies ganzen möchtegern Horrorszen :totlach sahen fast 1 zu 1 wie aus Ju-on oder wer will auch The Grudge aus.
Sehr erinnert hat mich der ganze scheiß auch an “The Ring”

Wie “Die Clique” denn nach und nach dezimiert wurde war teilweise sehr Final Destination like (nur ohne eckelig zu sein) besonders als am Ende der “böse böse” Bürgermeister überfahren wurde.

Aber irgendwie kam da nur Mist raus.
Wo sind die Dichter und Denker wenn man sie braucht???

Du willst doch nicht behaupten das Moritz Bleibtreu, Jürgen Vogel, Martina Gedeck, Hanna Schygulla, Armin Rohde, Birol Ünel, Daniel Brühl, Udo Kier, Klaus Kinski … schlechte Schauspieler sind. :evil:
Wer keine Ahnung hat, einfach Schnauze halten.

Doch genau das.

Und deine Beleidigungen kannst du getrost für dich behalten.

Das Ganze hat mich im Vorspann schon extrem genervt, deswegen habe ich drauf verzichtet und mir lieber nen ordentlichen Horrorfilm reingezogen ( Land of the dead )

Übrigins haben mich im Vorspann ungemein viele Szenen an “The Ring” errinnert… Zufall oder sieht der blauäugige Rachegeist dem Mädchen aus dem Brunnen so ähnlich.

Da ist gar nichts zufall, das ist einfach nur ganz mies abgekupfert und zwar alles. Von diversen Filmen, nicht nur the Ring.

Bin ich der einzige dem eine Fehler aufgefallen ist:

Horrorfilm --> Sendezeit:20:15 Uhr --> Sendeplatz der Simpsons (wird bestimmt auch von jüngeren Zuschauern geguckt)

Das passt doch alles nicht zusammen.Wir sind hier in einem Land indem vor dem total kaputgeschnittenen Freitag der 13.,der danach locker FSK 12 wäre,eine FSK 18 Warnung kommt.Will man mir plötzlich wahr machen,dass das ein guter Horrorfilm ist?

War das eigentlich der Typ aus der 1. “Verliebt in Berlin” Staffel?

Also das war, selbst für Pro7, einfach nur schlecht. Da hat gar nichts gestimmt.
Schauspieler->Grottig
Story->Lächerlich² Spoilert sich selbst IM TRAILER, der Exorzist im ostfriesischen Kaff, Konstruiert und klaut aus jedem besseren Horrorfilm (Halloween, Silent Hill, The Grundge, The Ring Der Exorzist, Das Omen)
Effekte->Erbärmlich

Der Bruder meines besten Freundes nannte das Balg immer Glotzer, anstatt Gonger, weil das immer so dämlich geschaut hat.

Gonger war ja wohl der totale mist. Den ganzen Film über nur blödes geschwafel, am Ende wurde es mal wieder spannend, was machen die Filmemacher: Ja hier ist der FIlm leider zu ende. Die sind am Ende nicht mal abgereckt. Dann die schlechte Qualität, und dann der ganze Witz dass es gar keinen Gonger gibt. Ein typisch deutscher Horrorfilm finde ich. Schlimm auch dass es fast keinen Film mehr ohne :smt008 :smt008 :smt008 gibt. Man ey, wenn ich sowas sehen will guck ich Titanic, bei nem Horrorfilm können sich mal 2 Knutschen, aber immer dieses Geschnulze (da war der Film ja noch annehmbar, manchmal kommt man sich vor, als würde man einen Liebesfilm gucken). Die Deutschen sollen aufhören, “Horrorfilme” zu machen, da ist ja TheNextUriGeller noch unheimlicher.

Ist zwar schon länger her, aber was mich an dem Film gestört hat war die Werbung dafür. Ich habe den Film nicht gesehen. Vielleicht hätte ich ihn allerdings geguckt, wenn die doofe Werbung mal irgendetwas darüber gesagt hätte, worum es überhaupt in dem Film ging, denn ich gucke mir doch nichts an von dem ich nur den Namen kenne.