Gntm 2016

Moin,

jaja, GNTM ist normalerweise keine Ertwähnung wert, dennoch fand ich die letzte Folge vom 25.02. schon sehr, sehr grenzwertig, und vielleicht ist es ja zumindest was für Kurz Kommentiert.

In der letzten Folge gab es “Das Umstyling” - der erste Höhepunkt der Staffel. Heidi Klum verpasst allen “Mädchen” einen neuen Look, oder auf Deutsch: Die angehenden Models bekommen die Haare geschnitten.
Soweit so uninteressant - im Plot.

Natürlich soll es schon zwischendurch dramatisch werden, aber mittlerweile nimmt das eben schon sehr, sehr merkwürdige Züge an. Ich versuche mich wirklich auf wenige Punkte zu beschränken.

  • Heidi Klum hat sich selber die Looks “ausgedacht” - das wird öfters nochmal unterstrichen, weil sie ja “Ahnung hat, wie man das Beste aus den Frisuren machen kann”. Gefragt wird aber kein Mädchen, ob sie denn mit der Änderung einverstanden ist, und dazu wird der angestrebte Look vorher nicht erklärt.

  • Wer von den Mädchen nicht mitmacht, fliegt raus - knallhart. Das macht zwar keinen Sinn - denn auch ein gutes Model kann sich einem Job auch verweigern wenn die Umstände nicht stimmen - aber den Teilnehmerinnen soll eingetrichtert werden, dass Widerworte absolut tabu sein MÜSSEN

  • Merkwürdig: Wer mittellange Haare hat bekommt Extensions, wer sehr lange Haare hat bekommt einen Kurzhaarschnitt!?
    Hier wird ganz krass in die Identität und dem Selbstbild der jungen Frauen eingegriffen, und zwar diktatorisch und alternativlos. Vielleicht als Analogie: Welcher Mann mit vollem Haar würde sich eine Glatze rasieren lassen “weil es gerade so im Trend liegt und der Chef es so will”? Und bei Frauen sind lange Haare ja nunmal schon ein starker Teil der eigenen, weiblichen Identität. Bei einer Teilnehmerin (Kim) ists dann besonders krass geworden: Vorher richtig schöne, lange blonde Haare, nachher rappelkurze Frisur, die sogar noch kürzer ist als die Frisur der Protagonistin aus “Tomboy” (=> https://www.youtube.com/watch?v=SCHZS3ukVEU )

Hier wird eine junge Frau wirklich zum Spielball der Fernsehmacher! Scheissegal wie es dem Menschen damit geht. Am besten sind halt Tränen und Drama, aber eben am besten Tränen. Wenn die Teilnehmerin Pech hat, wird sie ein kleines Trauma davon tragen… denn so wie das lief war es wirklich nicht ok (und ich hab für das Modelbusiness an sich nichts über). Da kam der ungeschönte Narzissmus von Heidi Klum durch. Einerseits Quote machen, und andererseits zeigen, wer die Hosen anhat.

Das Ergebnis fand die Teilnehmerin selber (ich übrigens auch) schon recht “schlimm”. Schönheit ist aber natürlich recht subjektiv.

Und hier mal die Masterfrage:
Insgesamt gab es nach dem Umstyling 3-4 Kurzhaarfrisuren bei den Teilnehmerinnen, vorher aber nicht eine!

[B]Warum werden dann zum Start hin keine kurzhaarige Modelanwärterinnen gecastet, wenn kurze Haarschnitte ja sooo trendy sind?[/B]

Fazit:
Meiner Meinung nach wurde vorher eine der Frauen gezielt ausgesucht, damit diese nach dem Umstyling einen Nervenzusammenbruch bekommt, und die Kamera schön draufhalten kann (was ja auch gemacht wurde!).

Man kann sich hier die Vorher/Nachher Fotos anschauen (wer sich das Video mit dem rumgejammer nicht geben will):

Um einer sinnlosen Captain Obvious Diskussion vorzubeugen:
Mir ist klar, dass GNTM ein ziemlich fragwürdiges Frauenbild vermittelt, und normalerweise keiner Erwähnung bedarf, ABER genau solche speziellen Tiefpunkte der Sendung zeigen doch eben besonders plakativ wie schlecht sie eigentlich ist.

die sehen ja echt allesamt vergewaltigt aus… :shock: echt schlimm… hab mir jetzt nicht die Videos gegeben, aber denke auch, dass das mindestens in FKTVplus seine Erwähnung finden sollte…

edit: Danke für den unbewussten Filmtipp :slight_smile: der Trailer sieht vielversprechend aus…

Also jetzt wird es absurd.

Das ist doch total lächerlich. Es sind 1. nur Haare, 2. können die Mädchen auch nach Hause, wenn sie nicht wollen und 3. die Sendung ist zum Vorführen da - das war schon immer so. Nichts Neues, eine unnötige Diskussion zu einem unnötigen Thema. Vielleicht tut es solchen Menschen sogar ganz gut, wenn sie begreifen, dass Haare eben nur Haare sind.

[QUOTE=Langzeitkritiker;441786] Und bei Frauen sind lange Haare ja nunmal schon ein starker Teil der eigenen, weiblichen Identität. [/QUOTE]

DAS ist deine Meinung. Es gibt tatsächlich auch Frauen da draußen, die natürlich auf ein gepflegtes äußeres Wert legen (wie viele Männer auch), aber Haare einfach Haare sein lassen. Ich persönlich habe mich mit langen Haaren nie “weiblicher” gefühlt als mit kurzen, auch fühlte sich meine restliche “Identität” nich anders an…

[QUOTE=Langzeitkritiker;441786]Warum werden dann zum Start hin keine kurzhaarige Modelanwärterinnen gecastet, wenn kurze Haarschnitte ja sooo trendy sind?[/QUOTE]

Die Frage ist eher, wie viele Mädchen mit kurzen Haaren sich überhaupt beworben haben.
Ich wage mal die Behauptung, dass der Typ Frau, der nach diesem Berufswunsch (Model) strebt, vielleicht häufiger lange Haare hat, weil sie zwar unpraktisch sind, aber vermeintlich “weiblich” und “schön”, bla bla bla “weibliche Identität” bla bla bla…
Außerdem kann man Haarlängen in Gegensatz zum Rest sehr einfach anpassen.

Wenn ich hier dann noch so charmante Vergleiche “vermeintlich schlechter Frisuren” mit “Vergewaltigungen” lese…

Niemand wurde gegen seinen Willen, mit Gewalt oder Androhung von Gewalt gezwungen(!) sich die Haare zu schneiden, jedes Mädchen hatte die Wahl. Es ist ein Teil des Wettbewerbs, es gibt da keine Garantien, dass man etwas bekommt, wenn man es tut. Tut man es nicht, ist man raus, tut man es doch, kann man trotzdem rausfliegen.

Als Biologin möchte ich hier aber Entwarnung geben: Haare wachsen in aller Regel wieder nach und wenn nicht wären sie auch so ausgefallen.

@pixie naja, wenn ich " vergewaltigt " schreibe, darf man das natürlich nicht wörtlich nehmen :stuck_out_tongue: ich wollte nur ausdrücken, dass die neuen Frisuren die Frauen hässlicher machen. Also die meisten. … ich habe weder die Sendungen noch die Videoausschnitte angesehen… Meine subjektive Beurteilung beruhte lediglich auf den Fotos. Als ein Freund von Ästhetik kann ich zusätzlich die Frisurentscheidungen nicht nachvollziehen…

Ich finde der Langzeitkritiker hat es ganz gut ausgewertet und wichtige Fragen gestellt. …

Ich habe die Sendung auch gesehen und mich sehr amüsiert. Ich denke, das ist auch die Idee dahinter. Ich würde auch eher den Vergleich “freiwillige Prostitution” als “Vergewaltigung” anbringen. Nachdem die Heularien nichts genützt haben, haben sich die beiden Jammerlappen ja dann doch wieder den Spielregeln unterworfen.

Ich könnte mir sowieso eher vorstellen, dass die beiden gern mehr Zeit vor der Kamera wollten, und deshalb einen kleinen Aufstand geprobt haben. Soweit ja auch sehr erfolgreich.

Ansonsten verstehe ich das Problem hier nicht. Wer nicht will, kann ja nach Hause gehen. Ganz ohne Vertragsstrafe. Das ist doch vorbildlich.

Warum werden dann zum Start hin keine kurzhaarige Modelanwärterinnen gecastet, wenn kurze Haarschnitte ja sooo trendy sind?

Weil die kurzhaarigen vermutlich hässlich oder verkleidete Männer waren, wie jedes Jahr.

[QUOTE=Miraculum;441859]@pixie naja, wenn ich " vergewaltigt " schreibe, darf man das natürlich nicht wörtlich nehmen :stuck_out_tongue: ich wollte nur ausdrücken, dass die neuen Frisuren die Frauen hässlicher machen. Also die meisten. … ich habe weder die Sendungen noch die Videoausschnitte angesehen… Meine subjektive Beurteilung beruhte lediglich auf den Fotos. Als ein Freund von Ästhetik kann ich zusätzlich die Frisurentscheidungen nicht nachvollziehen…

Ich finde der Langzeitkritiker hat es ganz gut ausgewertet und wichtige Fragen gestellt. …[/QUOTE]

Dass es nicht wortwörtlich gemeint ist, ist mir durchaus bewusst, dennoch bin ich darauf eingegangen, dass die Mädchen das freiwillig mitmachen. Sie wollten ins Fernsehen, das ist der Preis - ganz einfach.

Ich persönlich fand die meisten Frisuren vorher auch nicht besonders schön… sowas ist halt Geschmackssache.

Die jungen Damen wissen, dass es ein Umstyling gibt. Sie guckten diese Sendung ja auch. Es ist nicht immer so gewesen, dass eingie Mädchen beim Umstyling Haare lassen müssen. Der Fall „Kim“ ist nur deswegen so prominent, weil ihr Freund unschön reagiert hat und so hat sich das ganze hoch geschaukelt. Nach „aufwendiger“ Googlerecherche habe ich außerdem rausgefunden, dass die gute Kim darüberhinaus schon längst volljährig ist, also kann sie sicherlich eigene Entscheidungen in Bezug auf „Haare“ treffen. Ich habe für meine Haare bereits mit 12 Jahren die volle Verantwortung übernommen. Klar kann man sich ärgern, wenn eine Frisur nicht gefällt, ich kenne das, sogar mein Freund kennt das, aber es ist halt kein Weltuntergang.

Die „wichtige Fragen“, der Langzeitkritikers zu dem Thema finde ich persönlich sehr, sehr „unwichtig“.

[QUOTE=TomK.;441862]
Ich könnte mir sowieso eher vorstellen, dass die beiden gern mehr Zeit vor der Kamera wollten, und deshalb einen kleinen Aufstand geprobt haben. Soweit ja auch sehr erfolgreich.[/QUOTE]

Danke, endlich jemand der junge Frauen nicht als total debil abstempelt. Ich halte es für durchaus denkbar, dass es kalkül war - schließlich wissen die Frauen und Mädchen was auf sie zukommt, wenn sie mitmachen.

na dann… beuge ich mich eurer Einschätzung mal :slight_smile: Wahrscheinlich habt ihr das gut durchblickt (nein, das ist keine Ironie) … mich erinnerte die Story wohl an etwas ähnliches aus alten FKTV Zeiten… kriegs aber nicht mehr zusammen was das war…

[QUOTE=Pixie;441870]
Danke, endlich jemand der junge Frauen nicht als total debil abstempelt. Ich halte es für durchaus denkbar, dass es kalkül war - schließlich wissen die Frauen und Mädchen was auf sie zukommt, wenn sie mitmachen.[/QUOTE]

Ich frage mich, ob sie dann später im Dschungelcamp/bei Promi Big Brother lange oder kurze Haare trägt. Als Kompromiss bietet sich eine Frisur im Stil von Helena Fürst an.

[QUOTE=TomK.;441886]Ich frage mich, ob sie dann später im Dschungelcamp/bei Promi Big Brother lange oder kurze Haare trägt. Als Kompromiss bietet sich eine Frisur im Stil von Helena Fürst an.[/QUOTE]

Manche Menschen wollen halt gern ins Fernsehen, in die Öffentlichkeit und sich präsentieren (siehe auch die vielen YouTuber). Ich würde nicht sage, dass man deswegen automatisch “debil” ist. Man muss halt schambefreit sein und jeden Scheiß mitmachen wollen für Geld sowie Öffentlichkeit - dafür ist GNTM doch ein super Anfang.

Wobei ich die Faszination fürs Dschungelcamp bis heute nicht verstehe.

Es gibt Big Brother noch? O.o

Nein, ist es nicht. DU hast mein Posting anscheinend auch nicht bis zum Ende gelesen, oder nicht verstanden. Du darfst aber gern mein Fazit nochmal rezitieren und versuchen zu erklären, was ich mit dem Posting erreichen wollte.

LOL, also weil DIR deine Frisur oder Haarlänge egal ist, hat das auch die ganze Welt so zu sehen? :smiley:

Sorry, wenn du wirklich der Meinung bist, dass junge Frauen im potentiellen GNTM Alter ihre Haare nicht so wichtig finden, lebst du hinterm Mond. Du kannst es dir selber empirisch beweisen und einfach mal wahllos Frauen fragen (aber nicht in deiner Anti-GNTM Runde, sondern wirklich wahllos) wie sie dazu stehen. Kannst ja fragen „Gratis Umstyling - die Haare kommen aber richtig kurz ab, so 3-5cm“. Wird doch keine mit langen Haaren machen. Keine. Somit ist deine Aussage dann auch widerlegt.

Ausserdem ist es auch psychologisch unbestritten, dass die eigenen Haare zur Bildung und Festigung des Selbstbildes und eigener Identität absolut wichtig sind. Sollte dir dein Spiegelbild egal sein, kannst du das ja gern untermauern, indem du dir JETZT die Haare genauso kurz schneidest. Einfach so. Ist doch nicht so wichtig, oder? Sind doch nur Haare.

Letztendlich ist die Diskussion darüber - ob lange Haare nun weiblicher sind oder nicht - aber auch hinfällig, denn was ich beschrieben habe ist auf jeden Fall Realität bei den Teilnehmerinnen. Ob DU oder andere 2,5% der Frauenwelt das nicht so sehen ist momentan irrelevant. Du kannst dir gern nochmal die Folge komplett anschauen und dir das Rumgeheule nochmal geben. Dann wirst du wohl kaum schreiben, dass meine Aussagen nicht stimmen.

Unterm Strich beweist diese Folge par excellence wie verachtend diese Sendung ist, daher sollte es ruhig mal in KK erwähnt werden, danach ist auch erstmal wieder Schluss mit Berichten über GNTM - viel ändern tut sich da ja nicht.

Ich hab meine Haare immer auf Kinnlänge getragen, war jetzt aber seit einem Jahr zu faul zum Friseur zu gehen, wodurch meine Haare ein ganzes Stück gewachsen sind. Ich bekomme ständig und von jedem, den ich kenne, Komplimente wie schön es ist, dass meine Haare nun was länger sind. Jetzt frage ich mich durchgehend, ob ich vorher einfach nur hässlich wie die Nacht war oder ob ich jetzt auch das Potential hätte, um bei GNTM mit zu machen :ugly

Lange Geschichte, kurzer Sinn: Wie Langzeitkritiker schon erklärte kann die Länge deiner Haare zum Selbstwertgefühl beitragen. Vor allem wenn man wegen der schönen langen Haare oft Komplimente bekommt; vor allem in der GNTM-Teilnehmerzielgruppe.

Ach das geht auch umgekehrt :smiley: wenn man sonst immer lange Haare hat, wird man umgarnt, wenn man auf einmal kurze Haare hat und wenn sie dann endlich wieder lang sind, freuen sich auch wieder alle. Ich spreche aus Erfahrung 8)

Joa, sehe ich genauso. Es geht den Machern von GNTM einzig und allein darum, die Mädchen zum Weinen zu bringen. Alles vorhersehbar, alles nicht Neues, täglich grüßt das Murmeltier.
Als begeisterter TV-Total-Zuschauer durfte ich mir von Jahr zu Jahr immer wieder die gleichen Ausschnitte der Topfmodel ansehen, bei denen man nie wusste, ob sie das Jahr zuvor nicht auch schon gesendet worden waren…
Im Übrigen wurden die minderjährigen Mädels bei [I]Popstars[/I] auf die gleiche Weise gequält. Von Staffel zu Staffel. Immer wieder das gleiche…

Gleichfalls

[QUOTE=Langzeitkritiker;441932]
LOL, also weil DIR deine Frisur oder Haarlänge egal ist, hat das auch die ganze Welt so zu sehen? :smiley: [/QUOTE]

Ich habe nur erwähnt, dass das nicht auf alle Frauen zutrifft, dass eine hässliche Frisur einen an den Rand des Nervenzusammenbruchs treiben muss. Ich tat das aufgrund, deiner (in meinen Augen) zu allgemeinen Äußerung in Bezug auf „Weiblichkeit“ und Haare. Sie erinnerte mich stark an gruselige Monografien zu dem Thema auf misogynen Männer-Blogs. Klar sind Mädchen, die in so eine Sendung gehen, Äußerlichkeiten (somit auch Haare) besonders wichtig, aber diese Mädchen repräsentieren nicht alle Frauen und darauf wollte ich nur hinweisen.

Und zum, 100ten Mal, niemand wurde zu irgendetwas gezwungen. Die Mädchen wussten, was auf sie zukommt. Wenn ihnen die Haare so wichtig sind, hätten sie Nachhause fahren können.

[QUOTE=Langzeitkritiker;441932]
Sorry, wenn du wirklich der Meinung bist, dass junge Frauen im potentiellen GNTM Alter ihre Haare nicht so wichtig finden, lebst du hinterm Mond. Du kannst es dir selber empirisch beweisen und einfach mal wahllos Frauen fragen (aber nicht in deiner Anti-GNTM Runde, sondern wirklich wahllos) wie sie dazu stehen. Kannst ja fragen „Gratis Umstyling - die Haare kommen aber richtig kurz ab, so 3-5cm“. Wird doch keine mit langen Haaren machen. Keine. Somit ist deine Aussage dann auch widerlegt.[/QUOTE]

Was wird wiederlegt? Ich finde es dumm, sich kurze Haare schneiden zu lassen, wenn man keine kurzen Haare will - ganze einfach. Was soll ich mir durch eine random Befragung „empirisch“ belegen? Die Befragung einer Stichprobe macht noch lange keinen „empirische Untersuchung“.

Ich sage, lediglich, dass es nicht allen(!) Frauen „super-mega-krass wichtig“ ist und dass man daraus kein Drama machen muss. (nochmals). Ich habe bereits erwähnt (siehe Spoiler), dass ich es natürlich auch kenne, dass mir eine neue Frisur nicht gefällt, sogar meine männlichen Freunde, sowie mein eigener Freund kennt das, aber es ist trotzdem kein Weltuntergang. Zum x-ten Mal, es ist einfach Niemand zu etwas gezwungen worden - die Mädchen wussten von Anfang an, dass so etwas passieren kann. Ich sage nicht, dass Haare keinerlei Bedeutung haben, aber man kann es auch einfach übertreiben. Haare sind halt Haare, klar kann man sich ärgern, wenn man die neue Frisur hässlich oder zu kurz findet, aber man wird es überleben.

[SPOILER]

[QUOTE=Langzeitkritiker;441932]
Ausserdem ist es auch psychologisch unbestritten, dass die eigenen Haare zur Bildung und Festigung des Selbstbildes und eigener Identität absolut wichtig sind. Sollte dir dein Spiegelbild egal sein, kannst du das ja gern untermauern, indem du dir JETZT die Haare genauso kurz schneidest. Einfach so. Ist doch nicht so wichtig, oder? Sind doch nur Haare.[/QUOTE]

Das etwas zur „Bildung und Festigung des Selbstbildes und eigener Identität absolut wichtig“ ist, kann man über verdammt vieles sagen. Was ist eigentlich „unwichtig“? Auf die Qualität der Studien aus dem Forschungsbereich gehe ich hier erstmal nicht ein. Was wichtig ist, ist kulturell geprägt und variabel. Wie gesagt, niemand wurde zu etwas gezwungen, man kann auch „Nein“ sagen und Heim fahren. Hier wurden doch keine Mädchen gegen ihren Willen heimlich im Schlaf rasiert. Man hat sie doch nicht gefesselt, betäubt und ihnen dann eine schreckliche Frisur verpasst. Wenn dem so wäre, dann wäre ich ganz bei dir, aber so wie die Sache ist, sehe ich da nicht DAS große Problem.
Ob man mit einer Frisur leben kann/will oder nicht, kann man auch als Teenager einschätzen, außerdem ist es nicht für immer - das Internet aber vergisst nie, man kann nicht wissen, welche Folgen DAS für den Einzelnen hat. Aber hier wird über Haare geredet.

Auf die „Realität der Teilnehmerinnen“ bin ich eingegangen, lesen hilft

[QUOTE=Pixie;441857]Die Frage ist eher, wie viele Mädchen mit kurzen Haaren sich überhaupt beworben haben.
Ich wage mal die Behauptung, dass der Typ Frau, der nach diesem Berufswunsch (Model) strebt, vielleicht häufiger lange Haare hat [/QUOTE]

Dennoch erstaunlich, wo du die konkreten Zahlen her hast.
Du hast dich in deiner Argumentation nicht auf die „spezielle Lebensrealität“ der Mädchen, sondern allgemein auf Frauen bezogen (wie bereits erwähnt), das hat mich gestört. Doch du hast ja deine ominöse Zahlen, die dein Bild von Frauen bestätigen.
Angenommen deine „empirischen Zahlen“:roll: stimmen: Auch wenn, 97,5% aller Frauen am Suizid kratzen würden, bei einer hässlichen oder extrem kurzen Frisur, würde ich mal behaupten, dass die meisten davon intelligent genug wären, sich dann eben keine schneiden zu lassen. EASY

Ich betone eben meine Persönliche Meinung, wenn sie dir nicht gefällt - Pech. Du allerdings versuchst deine Meinung als „Tatsache“ zu inszenieren indem du mit ausgedachten Zahlen um dich wirst und von Empirie sprichst. Ich finde das Theater um Haare einfach nur lächerlich - ja DAS ist meine persönliche(!) Meinung , was aber nichts daran ändert, dass Haare i.d.R. nachwachsen und auch eine kack Frisur keine Apokalypse ist.

Sind Haare einer Frau wichtig, okay, dann soll sie diese halt nicht schneiden.

[QUOTE=Langzeitkritiker;441932]
Unterm Strich beweist diese Folge par excellence wie verachtend diese Sendung ist, daher sollte es ruhig mal in KK erwähnt werden, danach ist auch erstmal wieder Schluss mit Berichten über GNTM - viel ändern tut sich da ja nicht.[/QUOTE]

Natürlich ist die Sendung das, das war sie schon immer. Diese Sendung ist nur zum Vorführen da und um eine erfolgreiche Dschungelcamp-Karriere als Z-Promi zu starten. Die Mädchen, die sich da freiwillig melden haben selber diese Sendung geguckt, sie wissen (zumindest zum Teil), was die Sendung bedeuten kann - der Duft des Z-Promitums ist vielleicht einfach zu verlockend und sie wollen die (möglichen) negativen Folgen lieber ausblenden.

Ich habe insgesamt den Eindruck, dass du nicht alles (was ich dazu geschrieben habe) gelesen hast und nur random auf irgendwas antwortest. So musste ich mich unschönerweise nun mehrfach wiederholen. Ein weiteres Mal werde ich auf so etwas nicht mehr reagieren, weil mir das dann einfach zu blöd ist - die Fantasiezahlen und deine pseudowissenschaftlichkeit machen das nicht besser.

Bei GNTM werden die Mädchen auf so viele Arten entwürdigt, da verblasst die hässlichste Frisur.
Aber nein, alles andere ist noch so okay, DOCH bei hässlichen Frisuren, da, ALSO DA ist jetzt wirklich(!) die Grenze, das verstößt doch gegen die Genfer Abkommen, da muss man was tun, weil es die „Weiblichkeit“ verletzt :roll: Ehrlich? Das ist der Grund? Das? Wirklich? Mehr fällt einem zu GNTM nicht ein?