Galileo Mystery

Thema "Steckt das Böse im Menschen?"
Taboolose Folterungsexperimente zur Prime Time!
Stromstösse bei Quiz-Falschantworten!
Wen interessiert so etwas? Einfach nur ohne Worte! :oops:

Stromstösse bei Quiz-Falschantworten!

Es gibt ein psychologisches Experiment davon. Genannt das Milgram Experiment
Es ist tatsächlich so, dass das Experiment angwendet wurde ‚im Sinne der Wissenschaft‘.
Die Initiative kommt hier also nicht von Galileo selbst, sondern mehr als Bericht. Allerdings hab ich das nicht gesehen.

Genau daran muss ich bei „Steckt das Böse im Menschen?“ auch denken.
Ich habe keine Ahnung, was G-Mystery dazu zu sagen hat und interessiert mich auch nicht wirklich. Aber dieses brisante Thema beschäftigt Psychologen und Historiker schon seit vielen Jahren.

Basierend auf dem Milgram Experiment und dem Stanford Prison Experiment befassen sich auch Filme wie „Das Experiment“ oder „Die Welle“ mit dem Phänomen „Was Menschen zu Tätern macht“.

Ein schonungsloses Thema, dass wohl jeden etwas angeht. :shock:

Ich fand es allerdings nicht richtig von der Galileo-Redaktion, die Vorlage zu deren Experiment nicht einmal zu erwähnen. Als ob es deren Idee gewesen sei :roll: Außerdem klingt die Formulierung “das Böse” doch reichlich unseriös und kryptisch, eher was für nen Film über Okkultes oder so.
Wobei das Thema an sich durchaus interessant ist. Über die Umsetzung bei Galileo Mystery lässt sich wiederum streiten.

Hab gerade den Titel der nächsten Galileo Mystery-Folge gesehen und ich musste ordentlich lachen.
Macht euch auf was gefasst:

[spoiler]Galileo Mystery - War Jack The Ripper ein Deutscher :smt005[/spoiler] Herrlich, wer guckt sich so einen Scheiss an?

Galileo Mystery - War Jack The Ripper ein Deutscher :smt005 Herrlich, wer guckt sich so einen Scheiss an?

Nee tue ich nicht, da es nur eine Wiederholung ist (kam schon einmal bei Galileo Mystery). :mrgreen:

Ich beweiße hier wohl schlechten Geschmack, aber ich schaue mir Galileo Mystery immer mal gern an. Zumindest ist es meistens interessanter als das normale Galileo, oder interesiert irgendjemanden wie Socken hergestellt werden? :roll:

Ich beweiße hier wohl schlechten Geschmack, aber ich schaue mir Galileo Mystery immer mal gern an. Zumindest ist es meistens interessanter als das normale Galileo, oder interesiert irgendjemanden wie Socken hergestellt werden? :roll:

Ja mich… :mrgreen:
Galileo Mystery mag vielleicht interessanter sein, jedoch bringt die Sendung absolut nichts, denn danach stellt man sich noch mehr Fragen und schlauer ist man auch nicht. Bei Galileo weiß ich dann wenigstens wie Socken hergestellt werden. :wink:
Ich finde bei dem Mystery wird alles so übertrieben dargestellt, und diesen Star-Wars-Fan-Keller wo das gedreht wird, finde ich immer noch am besten. :smt005

Am besten war noch eine Folge wo untersucht wurde, ob bei ein terroristischer Anschlag eine bestimmte Insel gesprengt werden kann und daduch ein Tsunami ausgelöst werden kann, der die ostamerikanisch Küste zerstört.

Nach einer stunde haben sie rausgefunden: Nein klappt nicht :smt023

Wer stellt solche Therien auf, nur damit sie Aiman Abdalla erforschen kann?

Vieleicht sollte Galileo Mystery mehr als Unterhaltungssendung und weniger als Wissenssendung angesehen werden. Klar wird bei der Sendung oft übertrieben aber sonst wäre sie ja nicht spannend oder?

Vieleicht sollte Galileo Mystery mehr als Unterhaltungssendung und weniger als Wissenssendung angesehen werden. Klar wird bei der Sendung oft übertrieben aber sonst wäre sie ja nicht spannend oder?

Meiner Meinung nach genau das Problem unserer Gesellschaft. Ich kann alle mit Physik innerhalb von Minuten zum Einschlafen bringen, aber schaltet man nur ein paar bunte Laser an (sprich Lasershow), kann ich die Zuschauer für Stunden zum Staunen bringen. Obwohl diese Nutzung eigentliche die Bescheurtste von allen ist und völlig irrelevant für den technischen Fortschritt.
Wissen ist nunmal nicht immer spannend und manchmal beschwerlich zu erwerben. Deshalb sollte man Galileo nicht als Unterhaltungssendung sehen (denn es wird ja auch als Wissenssendung angepriesen), sondern als Wissenssendung und sie dafür kritisieren, was für Sch**** sie seit einiger Zeit senden.

Vieleicht sollte Galileo Mystery mehr als Unterhaltungssendung und weniger als Wissenssendung angesehen werden. Klar wird bei der Sendung oft übertrieben aber sonst wäre sie ja nicht spannend oder?

Sicher ist es spannender, aber wie @ampler schon geschrieben hat, wird die Sendung als Wissenssendung angepriesen und das sollte dann einem auch vermittelt werden.

Jetzt bin ich ein wenig verwirrt. Redet ihr vom normalen Galileo oder von Galileo Mystery? Klar ist das normale eine (schlechte) “Wissenssendung” aber kann man es wirklich immer mit Galileo Mystery vergleichen?

Das normale Galileo ist wie Galileo Mystery eine Wissenssendung. Beide sind nicht gerade das Paradebeispiel für gutgemachte Sendungen und beide haben ein äußerst niedriges Niveau.
Schau einfach mal in diesen Thread:

http://www.fernsehkritik.tv/Forum/viewtopic.php?f=1&t=261

Und ja beide Formate sind vergleichbar, da beide vom gleichen Sender hergestellt werden und nicht umsonst ähnliche Namen haben.

Gerade gab es bei Galileo einen Beitrag über einen mysteriösen Hügel wo die Fahrzeuge angeblich bergauf rollen. Galileo wollte nun testen ob das irgendeinen Sinn ergibt und hat angefangen nach magnetischen Kräften zu suchen, was auch meine erste Idee gewesen wäre. So weit, so gut. Noch ist nichts schlimmes daran. Allerdings stellte sich dann heraus, dass es keine magnetischen Kräfte gibt die das Auto bergauf ziehen. Dann versuchte man zu gucken ob das Auto bergauf rollt weil oben die Schwerkraft nicht so stark ist wie weiter unten, also ähnlich wie Gase die aufsteigen… Ähm würden dagegen nicht um ein vielfaches stärkere Kräfte wirken würde doch generell alle Sachen bergauf rollen!? Die Theorie von Galileo war absolut abwegig und einfach komplett hirnrissig, so etwas dämliches habe ich lange nicht gesehen. Die Lösung wieso das Auto bergauf rollt war dann übrigens dass der Hügel eigentlich abschüssig ist und es nur so aussieht als würde es berauf gehen… Ne Wasserwage hätte ich doch als allererste mal an den “mysteriösen Hügel” gelegt. So etwas bescheuertes habe ich wirklich lange nicht mehr im Fernsehn gesehn. Es wäre schön wenn einer den Link zu dem Video hätte, ich finde das sollte unbedingt ein Thema für fernsehkritk.tv werden.

ja gibt viele solcher beiträge in galileo, die auch total belanglos sind. schlimm was aus der sendung geworden ist, die machen aus jedem scheiß ne wissenschaft oder sonstwas.

Vor allen Dingen wurde dann eine Anwohnerin (glaube ich) nach ihrer Erklärung gefragt und sie antwortete (sinngemäß): „Vielleicht irgendwelche Magnetfelder oder Schwerkraft oder so?!” :smiley: Tja, anscheinend ahnte sie gar nicht, dass sie unfreiwillig Recht hatte…

Außerdem wundert es mich, dass Pro7 daraus nicht eine komplette Galileo-Mystery-Folge gemacht hat :roll:

Außerdem wundert es mich, dass Pro7 daraus nicht eine komplette Galileo-Mystery-Folge gemacht hat :roll:

Mich auch. Vielleicht sollte ich mal Pro7 eine E-mail schreiben, ob sie das nicht mal als Thema bei Galileo Mystery zeigen. Ich weiß auch schon woher das kommt, es waren die Illuminaten. :mrgreen:

Ich wollte jetzt auch keine erneute Diskussion über das gesunkene Galileoniveu entfachen, sondern konkret auf diese eine Folge eingehen, die noch weit unter dem üblichen Schwachsinn lag, weil absolut realitätsfremde Thesen aufgestellt wurden, für die sich selbst ein Affe schämen müsste

Wir können ja mal probieren ne Fleischwurst nen Hügel hochzurollen, das funktioniert bestimmt.
Nebebei kann man dann noch zeigen, wie die Wurst gemacht wird… das sieht man ja sonst nie.