Galileo - Beitrag über Versicherungsbetrug

Hallo,
ich möchte hier mal einen neuen Thread eröffnen für den Beitrag in der gestrigen Sendung zum Thema “Versicherungsbetrug”. Das Thema hat natürlich schon eher weniger mit “Wissen” zu tun; aber darum geht’s nun nicht. Denn Galileo ließ es sich nicht nehmen, auch einen “Test” mit einzubauen. Was auch sonst.

Dazu hat das Galileo-Team drei Laptop kaputt gemacht und eine (falsche) Schadensmeldung abgegeben. Diese wurden dann an einen Gutachter gegeben, und dieser sollte die Wahrheit rausfinden.
Ich fasse das mal aus meinem Gedächtnis zusammen:
Laptop 1 wurde mit Wasser übergossen und dann als “vom Tisch gefallen” abgegeben.
Bei Laptop 2 war die Buchse für das Netzkabel zerstört, Angabe “Überspannung”.
In Laptop 3 wurde eine Schraube gelegt und dann der Deckel mit Gewalt zugedrückt. Angeblich soll sich jemand draufgesetzt haben.

Nun frage ich mich: Sind Versicherungsbetrüger wirklich so doof? Oder die Galileo-Redaktion? :smt021
Selbst ohne Erfahrung wäre es mir in allen drei Fällen leicht möglich, die Lüge zu erkennen.

Da Galileo als Thema ja schon durch ist, evtl. was für Kurz Kommentiert.

Das mit den Laptops habe ich auch gesehen, aber nur kurz. Dann wurde es mir mal wieder zu blöde.
Aber als wäre das alles, was mich momentan an Galileo aufregt!
1: Denen gehen die Ideen aus (1h Sendezeit…)
2: Galileo recherchiert zu wenig nach.
3: Sie versuchen, den Zuschauer für dumm zu verkaufen.
Über Galileo wurde schon so oft diskutiert. Dabei kam immer das Gleiche heraus!

Nun frage ich mich: Sind Versicherungsbetrüger wirklich so doof? Oder die Galileo-Redaktion? :smt021
Selbst ohne Erfahrung wäre es mir in allen drei Fällen leicht möglich, die Lüge zu erkennen.

Ja, mir ging es bei dem Bericht ähnlich. Meine Vermutung: Der Test war nicht gestellt, also wollte Galileo nicht die Leute animieren ihre Versicherung zu betrügen und hat Fälle nachgestellt, die der Tester auf jeden Fall erkennt. Besonders dumm beim Wasserschaden war, dass Galileo das Notebook nichtmal trocknen lassen hat, sondern der Tester gleich das Wasser selbst im Notebook gesehen hat…

Was mich weiterhin gestört hat war, dass der Tester der “vom Tisch gefallen” nachgestellt hat, das Notebook auf die flache Seite fallen lassen hat um zu sagen “geht nicht kaputt”, obwohl ein Notebook in der Realität eher auf eine dünnen Seiten fällt. Gerade wenn das Gerät anschließend auf harte Fliesen gefallen wäre, wäre es sicher kaputt gegangen.

Bei dem Beitrag konnte ich auch nur den Kopf schütteln - vor allem möchte ich nicht wissen, wie viel Kohle da wieder quasi einfach so für unsinnige Tests rausgeblasen wurde. Ich glaube ja nicht unbedingt, dass man da (z.B.) ausrangierte Notebooks hernimmt oder so und das nur um etwas zu zeigen, was schon x-mal in diversen anderen Sendungen (vor allem auch z.B. auf ProSieben bei unter anderem Focus-TV) gezeigt wurde. Und dort - so erinnere ich mich - gab’s wirklich halbwegs interessantere Fälle zu sehen, z.B. mit 'nem Fliesenschaden, bei dem angeblich nen Föhn (glaube ich wars; oder ne Pfanne?) runtergefallen ist. Aber dann mit diesen Unsinnstests mit den Notebooks … Ein bisschen mehr Kreativität hätte ich mir da schon gewünscht (aber was will man erwarten).

Allgemein glaub ich aber auch, dass bei Galileo langsam (endlich?) die Themen ausgehen. Heute gab’s wohl irgendwie einen “Fakecheck” zu ein paar Stunts von Jackie Chan und 'nen “Football-Fang-Video”. War eigentlich sonst noch ein Thema dabei? Jedenfalls hat man eigentlich sofort an den Filmszenen (bzw. deren Schnitt) gesehen, dass da getrickst wurde, aber nein, man muss erst einen PKW, ein Motorrad und mehrere Container (alles sicher nicht ganz neu aber bestimmt noch kein Schrott) ruinieren. Oder gestern (oder vorgestern) durfte man mit der Kamera miterleben, wie irgendjemand eine Knieprotese eingesetzt bekommt (inclusive aller Details vor der Kamera mit Knochensäge usw.) und auch noch Galileo-Moderator (Name gerade entfallen) direkt im OP … Frage mich, ob da der arme Patient immerhin ein bisschen was dafür abbekommen hat … Ob das im Vorabendprogramm laufen sollte, ist wieder etwas ganz anderes, aber nunja …