Günther Jauch ab 2011 im Ersten

Ab Herbst 2011 wird Günther Jauch eine politische Gesprächssendung am Sonntagabend nach dem “Tatort” im Ersten moderieren. NDR und WDR haben den Moderator für einen Drei-Jahres-Vertrag mit der ARD gewinnen können.

Mit dem Start von Günther Jauch will Das Erste 2011 auch sein Sendeschema modifizieren. Die “Tagesthemen” sollen dann von Montag bis Donnerstag einen einheitlichen Sendebeginn erhalten. An diesen Wochentagen sollen auf der Spätabendleiste Gesprächssendungen ausgestrahlt werden. Auch die Sendung “Anne Will” soll einen neuen Sendeplatz erhalten. Comedy und Satire werden weiter ihren Platz im Ersten haben.

Günther Jauch: “Schön, dass es im zweiten Anlauf geklappt hat. Jetzt freue ich mich auf meine Sendung am Sonntagabend im Ersten.”

Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender: “Wir bieten dem Großmeister der journalistischen Unterhaltung ein Programmumfeld, das seinen Fähigkeiten entspricht. Und den Gebührenzahler kostet seine Verpflichtung keinen Cent mehr. Dazu die Vereinheitlichung der Tagesthemen-Anfangszeiten: ein perfekter Coup.”

Lutz Marmor, Intendant des Norddeutschen Rundfunks: “Die Besten ins Erste - Günther Jauch wird dem Ersten neue Impulse geben. Es lohnt sich, Geduld und einen langen Atem zu haben.”

Monika Piel, Intendantin des Westdeutschen Rundfunks: “Die journalistischen Wurzeln von Günther Jauch liegen in der ARD. Ich freue mich, dass er dorthin zurückkehrt.”

Volker Herres, ARD-Programmdirektor: “Mit Jauch geht’s auch - und zwar noch viel besser. Mit Deutschlands wohl beliebtestem Moderator werden wir das Informationsprofil des Ersten weiter stärken und unser Angebot noch klarer und verlässlicher strukturieren. Wir sind eins - und wollen es auch bleiben.”

Die Verabredung mit Günther Jauch steht unter dem Vorbehalt, dass die damit zu befassenden Gremien der ARD dieser Vereinbarung zustimmen.

Habs auch grade gelesen. Jetzt also doch. Stellt sich mir nur die Frage: warum festhalten an Anne Will? Wenn die schon am Sonntag abend nicht funktioniert hat - an einem anderen Sendeplatz wird erst recht keiner einschalten.

“Die “Tagesthemen” sollen dann von Montag bis Donnerstag einen einheitlichen Sendebeginn erhalten.”. Super. Das hab ich schon so oft gehört - bis heute hats aber nie geklappt, aber vielleicht diesmal? Wir werden sehen. ^^

Ich freue mich zwar Herrn Jauch zukünftig auch wieder in der ARD zu sehen, und erhoffe und erwarte mir davon endlich mal wieder eine gute Talkshow, andererseits wird er mir bei SternTV sehr fehlen. Ich orakel jetzt schon mal das damit sichere Ende von SternTV. Jeder vorherige Versuch die Sendung von jemand anderem moderieren zu lassen, schlug gewaltig fehl. Wie WWM steht und fällt auch der Erfolg von SternTV mit Günther Jauch. Ich zumindest, möchte mir die Sendung ohne Herrn Jauch nicht mehr ansehen.

Das ist doch mal ne schöne Nachricht! Hoffentlich verschwindet die Will irgendwann im Nachtprogramm!
Bin mal gespannt was dann aus SternTV wird. Vielleicht sollte man Peter Zwegat als Moderator gewinnen. Hauptsache nicht den Kerner oder Pocher!

Comedy und Satire werden weiter ihren Platz im Ersten haben.

Verwechselt sich die ARD da mit dem ZDF, dass wenigstens ein paar Programme dieser Richtung hat? Oder sind Musikantenstadl, das XYZ-Fest der Volksmusik, Anne Will und ähnliches nur Satire?..

Also ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll. Jauch arbeitet schon seit vielen Jahren für RTL, glaub er sagte auch mal, dass er bei RTL bleibt (schon paar Jahre her). Ich hoffe aber, dass Stern TV (auch wenn ich es selten schaue) und vor allem Wer wird Millionär weiter von ihm moderiert wird, keine Sendung wurde so geprägt wie von ihm.

@Vexxus er bleibt bei RTL (WWM und so), will aber SternTV abgeben.
@MadTV Ich denke die meinen Sendungen wie Schmidt, Krömer, Pelzig ^^

Naja, da wird Satire aber weit gefasst… Zumal die Formate teilweise auch zu Zeiten laufen, bei denen man sich nicht unbedingt damit brüsten sollte…
Naja, für mich ist die ARD eh ein halbtotes Pferd, dass mit massenhaft Geld künstlich am Leben erhalten wird, aber nichts vernünftiges mehr auf die Beine stellen wird.

Natürlich für die ARD ein sehr guter Fang, so besteht wirklich die Möglichkeit einer guten Polittalkshow in der ARD, andererseits wird man sich bei RTL die Hände über dem Kopf zusammenreiben, denn es wird meiner Meinung nach schwierig werden, einen Ersatz für stern TV zu finden, der annähernd an Jauch rankommt. Gut von RTL (so kann mans bei DWDL lesen) ist das man sich Zeit nehmen will éinen geeigneten Moderator (wenn auch nicht aus der RTL-Gruppe) zu finden und nicht den erstbesten Schreyl oder Burkhard (schreckliche Frau irgendwie) nimmt. Anscheinend weiß man bei RTL, das man stern TV eines der wenigen qualitativ höhergestellten Formate hat, das man nicht so einfach runterwirtschaften sollte. Wer könnte sowas moderieren? In den Reihen von RTL gibt es da wenig Auswahl… Peter Kloeppel vielleicht, aber der will ja nicht so richtig. Ansonsten wirds schon schwierig, gibt zwar viele durchaus mehr oder wenige gute und kompetente Moderatoren, doch keiner der zu stern TV passt. Gehandelt wird ja auch Markus Lanz, aber… ich weiß nicht… Wir werdens erfahren… aber wenigtens bleibt er uns bei Wer wird Millionär erhalten. Irgendwie verblüffend das diese relativ einfache Quizshow immernoch so gut läuft… :-).

Anne Will war schlecht…da Jauch ein sehr guter Moderator ist, erhoffe ich mir recht viel von seiner Sendung im Ersten…

bin da etwas gespalten…
einerseits absolut zu begrüßen, da jauch wirklich ein kompetenter moderator ist und sicherlich mal ein vernünftiger ersatz für anne will wäre (den mist hätte die ard besser ganz abgesetzt)

andererseits sehe ich da wie einige vorposter auch eher schwarz für stern tv, denn mir fällt wirklich niemand ein, der den jauch da ansatzweise ersetzen könnte. dafür machte er das einfach zu lange und zu gut. aber wie ich rtl kenne werden die da einfach den erstbesten deppen reinsetzen und damit ein weiteres erfolgsformat gegen die wand fahren. haben die ja schon genug erfahrung mit.

Ich finds gut, dass Jauch SternTV abgibt.

Damit verschwindet der letze halbwegs vernünftige Grund, diese Sendung zu sehen (alleine diesen Mittwoch schon wieder mit "Der Killerspiel-Killer).

Dass hier einige Sorge um SternTV herrscht kann ich zwar nachvollziehen, da es im Vergleich zu anderem Mist immernoch etwas Niveau hatte, aber das ist meiner Meinung nach keine Ehre sondern Mindestbedingung.

SternTV war doch auch mal Thema in ner FKTV Folge XYZ, ich habgs vergessen…

So oder so, wenn (das jetzige) SternTV stirbt werde ich keine Träne vergießen :smt025

Genau das wird man nämlich nicht tun, den erstbesten nehmen… Das hat man bei anderen Formaten gemacht, nicht aber bei stern TV… stern TV läuft nunmal im Privatfernsehen bei RTL, und das das aber nicht schlecht sein muss sieht man jeden Mittwoch. Aber hier sind anscheinend immernoch die “Pro ÖR - contra Privat” unterwegs.

OT: Zu den Killerspiel-Killern… hättest du den Beitrag gesehen, wüsstest du das es nicht um Killerspiele sind böse blabla ging, sondern um eine neue Schutzvorrichtung für Eltern gefährdeter Kinder, welche diese vom PC löschen können. Denn Ballerspiele, die für +16 oder +18 haben bei einem 13-14jährigen nix zu suchen…

Ich finde, dass es höchste Zeit wurde, Anne Will aus dem politischen Talk, nach dem Tatort, auszuwechseln. Das was mich am meisten an Anne Will ärgert ist ihre Undurchsetzbarkeit, ihr entgleitet doch häufig die pol. Diskussion, sie stellt auch zu wenig harte Fragen, stattdessen Kuschelfragen, auch die Sendezeit finde ich zu kurz, es sollten schon 90 min. sein und die Oberunverschämtheit war es ja, Bundeskanzlerin Merkel ohne einen einzigen Gast, einzuladen. Keine kritischen Fragen, keine Versuch Merkel in die Enge zu treiben :smt029 und keine Kopetenz.
Wäre toll gewesen, wenn Frau Will Oskar Lafontaine eingeladen hätte, das wäre eine schadenreiche Konfrontation gewesen, also für die Frau Bundeskanzlerin. :smiley:
Seit Sabine Christiansen die Talkrunde nicht mehr moderiert, hat sich wirklich nicht viel verändert, der Herr Jauch müsste das eigentlich packen können, ich hoffe und wünsche ihm alles Gute.

Ich möchte noch einmal auf einen anderen Aspekt hinweisen: Es soll ja (endlich!) eine einheitliche Anfangszeit für die Tagesthemen von Mo-Fr geben. Das ist an sich eindeutig zu begrüßen und wird ja auch seit gefühlten 20 Jahren versucht…

Was aber etwas ärgerlich ist: Dadurch soll ausgerechnet die erfolgreichste politische Talkshow im Fernsehen, nämlich “Hart aber fair” mit Frank Plasberg, auf eine Anfangszeit von 22:45 geschoben werden! Warum denn das? Ich habe die Sendung schon kaum noch geguckt, seit sie nicht mehr im WDR um 20:15 gekommen ist, sondern gekürzt in der ARD ab 21:45 lief. Aber so? Und die Sendung ist doch auch live - ob die A-Promis da Lust haben, erst um Mitternacht aus dem Studio zu kommen? Insgesamt kann das der Qualität der Sendung doch nur schaden.

Wäre das vielleicht auch was für “Kurz kommentiert”?

Hier ein Link zum Thema: Programm-Umbau im Ersten: Plasberg warnt vor Zuschauerschwund

wie die blöd berichtet, bekommt jauchs produktionsfirma etwa 270000 euros pro sendung von der ard, um die sendung komplett zu produzieren. es sollen 39 sendungen pro staffel sein. die sendungen werden komplett von jauchs produktionsfirma produziert. wie viel jauch selbst davon bekommt, wissen aber nicht mal die schlaumeier von der blöd. aber um wieder mal ordentlich hetze gegen die gez-gebühren zu betreiben, dafür hat es im hause blöd natürlich wieder gereicht. :wink:

aus meinen quellen weiß ich, dass jauch für eine folge von „wer wird millionär?“ 125000 euros von rtl bekommt, für sich selbst. da es einen haufen kostet, eine 60-minütige livesendung zu produzieren, und sich die talkgäste mit sicherheit an einem sonntagabend nicht für einen appel+ei in die sendung setzen, gehe ich davon aus, dass jauch deutlich weniger bei der ard-talkshow bekommt als bei rtl für die quizshow. also deutlich unter 100000, schätze ich.

Ich habe nie etwas gegen Jauch gehabt aber wenn ich mir das Gehalt ansehen das er von der ARD bekommt kann ich mir nur schmerzhaft an den Kopf fassen.
4488 € die Minute, :shock: ich meine gehts noch!?

4488 € die Minute, :shock: ich meine gehts noch!?
Guck mal:

bekommt jauchs produktionsfirma etwa 270000 euros pro sendung von der ard, um die sendung komplett zu produzieren.
Klingelts jetzt? Sie zahlen nicht für Jauch, sondern für die Sendung. Dieser Betrag ist eigentlich normal, Fernsehen kostet.

Auch wenn ich kein großer Fan vom Jauch bin, inhaltlich ist er natürlich einer der besseren.
Das widerum kostet den GEZ Zahler sicher nicht gerade wenig Geld. Ich denke, langfristig wäre es besser, einen eigenen kompetenten Moderator heranzuzüchten als sich ständig nur Leute einzukaufen…

Ich werfe mal Claudia Schick in die Runde ;-).

Die könnte das auch :-).