Frohe Botschaft: Die Supernanny schmeißt hin

Siehe Spiegel online: http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,800054,00.html

“In meine Arbeit als Fachkraft in diesem Format wurde extrem … und teilweise sogar gegen pädagogische Interessen eingegriffen.” Dies sei sicher der “Entwicklung des medialen Markts” hin zu “gescripteter”, also inszenierter Realität geschuldet. Das komme für sie nicht mehr in Frage.

Wo habe ich das bloß schonmal gehört? Stimmt, beim Fernsehkritiker :twisted:

juchu, ich kanns nicht fassen. Eine Hackfresse weniger im GrsuelTV. Holt den Sekt raus, muß gefeiert werden.

Jetzt wäre es noch schön, wenn sie den Schritt auch öffentlich begründet… an Beispielen aus der Sendung und der grundsätzlichen Arbeitsweise.

Hat sich wirklich was verändert oder wurde sie schlicht in ihrem Umfeld immer öfter mit den Hintergrundinformationen und entsprechender Kritik konfrontiert?

Selbstwertgefühl stammt nunmal sowohl aus dem Selbstbewusstsein, das man für sich selbst aus seinem Handeln zieht und aus den Reaktionen des Umfelds. Hat sie vor sich selbst vielleicht noch leugnen können, was sie tat, fiel es ihr vielleicht zunehmend schwieriger, das auch anderen gegenüber hinzubekommen.

Fände ich mal interessant… ansonsten sehe ich nur begrenzt Grund zur Freude… es gab auch schon früher andere Nannies in dem RTL-Format. Vielleicht ziehen sie eine Reserve aus dem Hut.

Besser eine späte Einsicht als gar keine. Ich finds gut, auch wenn es natürlich nur ein Tropfen auf dem heissen Stein ist.

Ist ja super. :smt023

Allerdings wird sich bestimmt eine andere finden lassen, die das weiter macht. :evil:

Naja, eine frohe Botschaft für Frau Saalfrank, dass sie es endlich kapiert hat. Aber die Sendeplätze werden sicher durch noch gruseligeres aufgefüllt :roll:

Beste Nachricht seit langer langer Zeit^-^ :smt023

In einer internen Mail an RTL-Verantwortliche schreibt Saalfrank, 40, ihre erzieherischen Inhalte seien in diesem Jahr “massiv in den Hintergrund” gedrängt worden. “In meine Arbeit als Fachkraft in diesem Format wurde extrem…und teilweise sogar gegen pädagogische Interessen eingegriffen.” Dies sei sicher der “Entwicklung des medialen Markts” hin zu “gescripteter”, also inszenierter, Realität geschuldet. Das komme für sie nicht mehr in Frage.

Ich hoffe, sie wird dies auch noch öffentlich darlegen :smt023

An sich prima.
Nur bleibt irgendwie der fade Nachklang, dass da eine Ratte das stinkende Schiff verlässt.
Wahrscheinlich hat sich die, doch zunehmende, negative Kritik auf die voraussichtliche Lebensdauer der Sendung ausgewirkt – und eine Frau Saalfrank muss nach der Supernanny ja auch noch von irgendwas leben. Also lässt man sie eben noch schnell den letzten Rest ihres “guten” Rufs zusammenkratzen, indem man ihr gestattet gegen das zu wettern, was sie wirklich lange genug mitgemacht und verteidigt (!) hat. Evtl. kann man sie als “Expertin” ja hier und da nochmal gebrauchen.
Oder man krempelt die Sendung einmal auf links und wieder zurück, rühmt sich des edlen Kritikannehmens und der Selbstreflektion und macht damit ordentlich Werbung. Außerdem wäscht man das Image des Senders PR wirksam rein. Danach kann man dann mit dem Finger auf andere zeigen. Sat1, zum Beispiel. Obwohl die ja eigentlich nur RTL kopiert haben. Egal.

Naja, das geht mir dabei so durch den Kopf.

So gut ich es finde. Es wird spur- und schadlos an allen Verantwortlichen vorbeigehen. (Nicht das Aufhören, der Mist, der das Aufhören nötig gemacht hat.) Ändern wird sich sowieso nichts.
Ich bin gespannt was als nächstes kommt.

Hurra! Unsere Kinder und Hunde sind wieder sicher.

Alles, was mir dazu einfällt:
Ding Dong, die Hex ist tot

Wobei ich Rost_Katzes Befürchtungen, dass es nicht so bleiben wird, durchaus teile.
Frau Saalfrank bleibt jetzt vermutlich ein bisschen in Deckung und macht dann den Guttenberg.
Und dass auch nur einer von den Großen bei RTL dafür Ärger bekommt … glaube ich nicht.
Wahrscheinlich wird bloß der zuständige Redakteur gefeuert, als Bauernopfer, und dann war’s das.
Hat man ja schon bei Vera gesehen.

http://www.sueddeutsche.de/medien/aus-f … -1.1219311
http://www.welt.de/fernsehen/article137 … gramm.html
http://www.bild.de/unterhaltung/tv/die- … .bild.html

Langsam tickern es alle großen Newsportale…

Meiner Meinung hat die gesamte Kritik vom Deutschen Kinderschutzbund, aber vielleicht auch von FK dazugeführt, dass die Sendung jetzt eingestellt wird…

Kompliment!!! :slight_smile:

Was meint ihr wie viel Anteil hat Holger an der Einstellung der Sendung? :?

Ich hab’s gerade bei Welt Online gelesen und freue mich wie ein Schneekönig :mrgreen:


Interessant ist ja auch, dass laut Spiegel Frau Saalfrank “hingeworfen” hat, laut Welt RTL das Format für ausgelutscht hält und deshalb “gemeinsam mit Katia Saalfrank” beschlossen hat, keine neuen Folgen mehr zu produzieren.
Jedenfalls ist es gut, dass es eine Schrottsendung weniger gibt - ich hoffe nur, dass sie nicht durch ein noch schlechteres Format ersetzt wird!

P.S.: Gerade gesehen dass jetzt schon ein anderer den Link gepostet hat, ich lass ihn aber trotzdem drin!

[quote]In einer internen Mail an RTL-Verantwortliche schreibt Saalfrank, 40, ihre erzieherischen Inhalte seien in diesem Jahr “massiv in den Hintergrund” gedrängt worden. “In meine Arbeit als Fachkraft in diesem Format wurde extrem…und teilweise sogar gegen pädagogische Interessen eingegriffen.” Dies sei sicher der “Entwicklung des medialen Markts” hin zu “gescripteter”, also inszenierter, Realität geschuldet. Das komme für sie nicht mehr in Frage.

Ich hoffe, sie wird dies auch noch öffentlich darlegen :smt023[/quote]

Hier mal zum Vergleich der Ausschitt von Bild.de. Irgendwas ist da anders…

„Ich bitte die Fans der Sendung um Verständnis für die Entscheidung. In meiner TV-Arbeit sind mir Authentizität und Nachhaltigkeit wichtig, und ich bin dankbar, dass wir mit ‘Die Super Nanny’ über Jahre hinweg ein erfolgreiches, nicht gescriptes Reality-Format etabliert haben, das mit meinen Idealen im Einklang war“, sagt Katja Saalfrank zu dem Entschluss.

“In diesem Jahr” ist aber eine optimistische Einschätzung, wenn man bedenkt, was in den Jahren vorher gelaufen ist. Auch die Formulierung, das alles sei “der Entwicklung am medialen Markt” geschuldet ( nicht dass einer denkt, ihre Beteiligung am großen Reibach hätte dazu beigetragen) ist problematisch. In diesem Jahr war die Kritik eben sehr massiv. fk.tv, Prügelszenen wurden von der Medienaufsicht untersucht, der Kinderschutzbund… Vermutlich wurde es ihr langsam zu heiß, weil ihr Ruf stand auf dem Spiel steht. Da verabschiedet sie sich schnell und schiebt dem Sender die alleinige Schuld zu. Oder es ist alles ganz anders und es hat sich nach sieben Jahren doch noch so etwas wie ein Gewissen gemeldet. Oder beides…

Was mich noch interessieren würde: Wenn das, was auf RTL kommt nicht die bevorzugte pädagogische Arbeit von Katia Saalfrank ist - wie sieht Pädagogik ihrer Meinung nach dann richtig aus? Ihre Ansätze, die in der Sendung kommen werden von Pädagogen regelrecht zerpflückt (und das von Anfang an und nicht nur “in diesem Jahr”)

Naja, wollen wir ihr mal glauben, dass einzig und allein RTL böse ist und sie selber überhaupt nichts für die Boulevaedisierung und Verscriptung ihrer Sendung kann.
Wahrscheinlich wurde ihr mit einer Vertragsstrafe gedroht, wenn sie sich nicht ans Drehbuch hält… :roll:

Is schon praktisch, wenn man den schwarzen Peter weiterreichen kann, um sich selbst mit vermeintlich weißer Weste aus der Affäre zu ziehen.

Ich sehe schon, in Folge 125 der Fernsehkritik.tv wird es einen Beitrag geben, der heisst “Ich bin das Opfer Super Nanny” Es handelt von der Pädagogin Katja S. (40) die vom Produktionsteam gezwungen wurde Dinge zu sagen, die sie nicht wollte und Hunde zu vergiften, die sie doch mochte.

Das Jahr wird ja immer besser :slight_smile:
Erst 9live, dann die Saalfrank, was kommt als nächstes?
Gratulation auch an den Kritiker - ich vermute, die letzten Episoden sowie die öffentliche Kritik am Format allgemein haben die Verantwortlichen dazu bewogen.

Tja, wenn es die Saalfrank selbst sagt, bin auch ich jetzt überzeugt: das war eine Show mit Drehbuch.

Vielleicht gibt sie in 1, 2 Jahren ja Holger mal ein Interview und berichtet, wie es wirklich zuging beim Dreh. Dann kann sie uns auch möglicherweise sagen, wer den Hund getötet hat! :wink: