Franz-Josef Wagner: Lieber Franz Müntefering...

Meine Güte, dieses Boulevard-Ungetüm hat sich wieder einen zurecht geschrieben:

http://www.bild.de/BILD/news/standards/ … agner.html

Ich frage mich nur: Was will mir F.-J. Wagner damit sagen?
Daß er nicht versehen kann, wie jemand professionell reagiert? Daß es Menschen gibt, die sich von solchen Schrecken auch schnell wieder erholen?
Oder einfach nur, daß er ein … nicht ganz so mutiger Mensch ist?

Ich verstehe es nicht. Ich könnte so was nicht schreiben.

Ich habe den Eindruck, dass die Essenz* die Stelle "Ich könnte das nicht. Ich könnte nicht vor Gott stehen und drei Stunden später für die SPD reden. " ist. Vielleicht interpretiere ich das völlig falsch :smiley: , aber irgendwie wird mit diesem Satz die SPD für mich als gottlos erklärt.

*Eigentlich meinte ich Sentenz :smt023

irgendwie wird mit diesem Satz die SPD für mich als gottlos erklärt.
Wagnerlos zumindest, und das stimmt auf jeden Fall. Wobei: Dass alles „schwankt“, das müsste der Wagner doch kennen. :sekt

Mein lieber Franz Josef Wagner!

Münte hat eine junge Freundin. Das stimuliert Lustgreise wie Sie und mich. Ich könnte das nicht: Einem Spitzenpolitiker den Tod wünschen, um mich hinterher an seine Witwe in spe ranzuwanzen. Wer hätte so etwas auch je getan? Jawohl! Onassis! Das sagen die Griechen, wenn’s regnet. Wenn’s regnet, nimmt man sogar als Sozi 'nen Schirm mit. Und Nachts ist’s kälter als draußen. Kann Gott dem Griechen diese Nachlässigkeit verzeihen? Solange man beim Griechen um die Ecke noch einen Ouzo für lau bekommt, sicherlich!

Herzlich, Ihr Fritz-Josef Flink

Herrlich, Fritze, einfach herrlich! :smt005

Der Originaltext ist übrigens genauso lächerlich… :smt012

Ein Wutausbruch dazu aus früheren Zeiten (jaja, ist unsachlich. Geschenkt.):
http://www.nilsole.net/medien/franz-jos … n-wird-65/

:smt005

Ich finde die gequirlte Scheiße die der typ Tag für Tag produziert passt hervorragend zur Bild.
Jeder Artikel ist ein kleiner aber wichtiger Schritt zur