Folge 97: Musik, die uns geprägt hat

Ja, ein ganz Großer, mein Lieblingstrack bleibt bleibt die epische Olympia-Ode „Chariots of Fire“.

Er war übrigens gemeinsam mit Demis Roussos und zwei weiteren griechischen Musikern Mitglied der Progressive-Rockband „Aphrodite’s Child“.

2 „Gefällt mir“

Stimmt, einfach Großartig, eines von den Stücken die wohl jeder schonmal gehört hat, aber sich nicht immer sicher ist, wo es seinen Ursprung hatte.

1 „Gefällt mir“

„Aphrodite’s Child“ wurden auf MG auch schon mal behandelt als damals Demis Roussos gestorben ist:

2 „Gefällt mir“

ohjaaa… Kannst du dich an Leila K. - Open Sesame erinnern? Oder an Calvin Rotane - I Believe ?

1 „Gefällt mir“

Danke für den Link, made my day. Björk :heart_eyes: :smiling_face_with_three_hearts:

Zu meinen ersten CDs gehörte eine Synthesizer Greatest Hits. Da waren Cover-Versionen von Vangelis, Jean-Michel Jarre und anderen drauf, auch einige Film- und TV-Soundtracks. Aus heutiger Sicht eher na ja, im Zweifel würde ich doch eher das Original bevorzugen, aber damals Startpunkt einer ganzen Reihe von Synthie-CDs, die ich mir besorgte.

Bei waren das immer musikalische Phasen, in denen ich mich mit bestimmten Bands, Genres und Nischen beschäftigt habe, und mich dann aber irgendwann auch wieder neuen Dingen zuwandte. Was mich am meisten geprägt hat, war auf jeden Fall die Entdeckung der Magie des Gitarrenriffs. Es geht nichts über die Ausdrucksstärke eines simplen Riffs.

2 „Gefällt mir“

Aber natürlich! Ca plane pour moi … :wink:

Schade, dass er verstarb :frowning: Ich hab Conquest of Paradise auch sehr gemocht.

1 „Gefällt mir“