Folge 92

Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein Teil des Interviews mit Edgar Maurer ist auf YouTube zu sehen:

//youtu.be/uGmrxA78fVw

Wow, das freut mich echt das PIDAX mal bei Pantoffel-TV zu Gast ist. Ich mag das Label sehr habe inzwischen einiges von dem Label auf DVD. Immer wieder überraschend was da veröffentlicht wird. Es sind echt unfassbare Raritäten was sie da veröffentlichen. Filme und TV-Serien die noch nie oder schon ewig nicht mehr im TV gelaufen sind und deshalb mag ich das Label auch wegen den Raritäten.

Lob an die Sendung und Lob, dass Ihr den Chef eines Filmvertriebs gewinnen konntet. Den Umbau der Sendung fand ich nicht tragisch, eher eine gelungene Option für die nächsten Male,wenn der Gast keine Zeit hat, sich die Filme anzusehen, wobei Ihr den Gast auch nach der ersten Filmbesprechung auf die Bühne hättet holen können.

Wie war der Gast eigentlich ohne laufende Kamera? Mir kam er vor der Kamera sehr wortkarg vor, fast so, als ob Ihr ihm jedes Wort aus den Lippen hättet saugen müssen.

Eine Bitte, da ich sehr oft live schaue: Könntet ihr bitte die Filmtitel deutlicher sagen? Vielleicht auch mehrfach?
Einige Titel kann man gar nicht überhören/vergessen und manche werden nur kurz und schnell gesagt und nicht wiederholt.

Ich hab mich gefreut, dass ich endlich mal einen Film schon vorher kannte. :slight_smile: Split.

Interessant, wie ihr den Film erklärt habt.
Der Einstieg war ein bisschen falsch, glaub ich. Die Mädels kamen nicht vom Einkaufen, soweit ich mich erinnere sollte das eine Geburtstagsparty sein. :stuck_out_tongue:

Der Clou ist ja auch, dass die Mädels nicht alle wirklich Freundinnen sind. Das hat für mich den Film sehr interessant gemacht, besonders als die Sachen aus der Vergangenheit gezeigt wurden.
Ich fand es nicht so schlimm, dass ihr was zum Ende gesagt habt. Ich hab die Anspielung nicht kapiert, weil ich das „Universum“ zu dem der Film gehören soll, nicht kenne.

Nur schätze ich, durch die Art der Beschreibung, habt Ihr den Film einigen Zuschauern zu langweilig dargestellt, als ob man wirklich nur die ganze Zeit einem Schauspieler zuschaut, der unterschiedliche Rollen spielt.

Fand die Folge leider eher so durchschnittlich. Der Gast wirkte, als hättet ihr ihn mit gezogener Waffe vor die Kamera gezwungen und hatte mMn auch nichts Interessantes zu sagen. Pidax habe ich allerdings auch zum ersten Mal gehört und wird wohl bzgl. der Filmauswahl auf meine Kundschaft verzichten müssen. Die Filmbesprechungen waren ok, wenn auch da Nichts mein Interesse geweckt hat. Mario könnte ruhig noch etwas häufiger erwähnen wie toll er den jeweiligen Film fand.

[QUOTE=hollaender;493077]Lob an die Sendung und Lob, dass Ihr den Chef eines Filmvertriebs gewinnen konntet.[/QUOTE]

Ist doch nicht das erste mal, Turbine war doch auch schon da und solche Nischenlabels sind eben auf Grund ihres Portfolios eher darauf angewiesen mehr an der Basis präsent zu sein und kommunizieren auch mit ihren Kunden noch “altmodisch” über Foren etc., wie Pidax auch. Daher ist es nicht verwunderlich, dass solch kleine Betriebe sich auch mal gerne über solche Kanäle wie PantoffelTV bekannt machen wollen, was auch völlig legitim ist.

Damit will ich den Gast nicht klein reden, aber leider bekommt man von einem Major wohl eher keinen ins Studio. Find ich aber auch nicht sonderlich schlimm. Diese eher auf spezielle Genres getrimmten Labels sind sowie so viel sympathischer und interessanter.

Apropos Nostalgie und Kindheitserinnerungen. Will nicht extra ein neues Thema öffnen. Suche seit Ewigkeiten einen Film, den ich als Kind gesehen und der mich gefesselt hat. Leider kann ich mich nur noch an Bruchstücke erinnern…: US-Film, wahrscheinlich TV-Produktion, möglicherweise Zweiteiler, gesehen etwa '86/'87, Produktion wahrscheinlich auch 80er, Ausstrahlung ARD oder ZDF. Es geht um eine Reihe ungeklärter Morde eines Serienkillers… die Geschichte startet in den 50er oder 60er Jahren und endet glaube ich in den 70ern/80ern mit der Überführung des Mörders, der als Einsiedler auf einem abgelegenen Grundstück lebt. Hat jemand eine Idee?

P.S.: Ansonsten tolle Sendung. Als Kind des Ruhrgebiets warte ich seit langem auf eine weitere Hommage an die Region, vor allem vor der Zeit des “Strukturwandels”. Ich fürchte, ich muss Holger Recht geben – der Trailer zeigt bereits Figuren, wie es sie im Ruhrgebiet so nicht gibt und wie auch sicherlich niemand hier spricht. Ruhrpott-Klischee. Es ist halt dieser Frank Goosen Humor (der die Romanvorlage lieferte). Weit entfernt von einem meisterlichen Film wie “Aufforderung zum Tanz” mit Marius Müller-Westernhagen, der natürlich wie erwähnt bei Pidax erschienen ist. Wer noch dem Charme des altern, verrußten Ruhrgebiets etwas abgewinnen kann, sollte diesen Film sehen.

Und mit Freuden reagierte er auf meine Anfrage tatsächlich nicht - was er in der Sendung sagte stimmt: Ich habe ihn gute zwei Jahre (!) genervt mit Anfragen bis er nun endlich gekommen ist :smiley:
Größere Labels habe ich noch gar nicht probiert, weil die natürlich oft eher getrimmte Pressesprecher schicken - und da ist eben die Frage, ob das dann wirklich interessant ist. Die „Außenseiter“ sind mir da sympathischer :slight_smile:

Der Kollege vom Herrn Maurer kommt also aus Kassel und kennt sich mit Restauration aus, das weckt doch direkt Assoziationen :voegsm:

Wird Zeit, dass ihr endlich mal Oliver Krekel einladet, der Veteran der deutschen Indielables hat sicherlich auch so einiges zu erzählen :slight_smile:

Oh ja, das Krekulum wäre mal schön. Der ist immerhin straffällig geworden, um uns die ganzen 131er zu bringen. Und er ist auch absoluter Selbstdarsteller und hat sicher noch wesentlich mehr zu berichten als ein Dr. Boll.

[QUOTE=maddyxx;493115]Oh ja, das Krekulum wäre mal schön. Der ist immerhin straffällig geworden, um uns die ganzen 131er zu bringen.[/QUOTE]

Nein, nein. Oli hat vor Gericht doch gewonnen und nebenbei Gesetzesänderungen veranlasst und das obwohl er verurteilt wurde. Muss man wissen :ugly

Und er ist auch absoluter Selbstdarsteller und hat sicher noch wesentlich mehr zu berichten als ein Dr. Boll.

Zu erzählen hat er definitiv viel und daher wäre er auch der perfekte Gast. Stelle mir das ziemlich unterhaltsam vor. Vor allem, wenn er sich dann nach der Sendung hier im Forum anmeldet, wie er es sonst auch immer macht, wenn es irgendwo um ihn geht :lol:

[QUOTE=Naked Snake;493117]Vor allem, wenn er sich dann nach der Sendung hier im Forum anmeldet, wie er es sonst auch immer macht, wenn es irgendwo um ihn geht :lol:[/QUOTE]
Wochenlanger Spaß wäre garantiert.

Ich fühle mich zu jung für diese Folge. Bei diesem Thema wirkt Ptv ja noch mehr wie ein Altherrenformat :voegsm:

Interessante Gast, auch wenn er dann doch irgendwie steif wirkte. Man sah durchaus an, dass man 2 Jahre um ihn kämpfen musste :stuck_out_tongue:

Ich bin nun wirklich ein grosser Filmfan, aber von all den Zeugs was da gezeigt wurde, war das einzige was ich kannte die „Super Mario Bros“ Show, was schon als Kind ein ziemlich schäbiges Image hatte :lol: Es ist mir kaum vorstellbar, dass all diese Releases profit machen, aber hey, es muss wohl so sein, sonst könnte man all die Sachen nicht finanzieren. Schon faszinierend, so ein Gescähftsmodell. Eigentlich zu schön um wahr zu sein.

Edgar Maurer war wirklich mit „angezogener Handbremse im Studio“ – da kenne ich ihn anders.
Die Kamera und das Studio ist nicht so sehr seine Welt. Aber auch egal er macht einen tollen Job
mit viel Herzblut.

Oliver Krekel einzuladen wäre sicher mal interessant er ging durch die ganz harte Schule.

Bin ich ja seit langem dafür, tut sich nur leider nix :cry:

er ging durch die ganz harte Schule.

Als freier Mitarbeiter in der Firma deiner Frau haste halt nix zu lachen :voegsm:

http://www.digidreams-studios.de/category/platinum/

Einer der wenigen noch unabhängigen kleinen Anbieter die sich überhaupt noch mit dem
physischen Vertrieb beschäftigen.

      • Aktualisiert - - -

http://https://somethingweirdcinema.wordpress.com/category/besonders-wertlos-2017/

…oder die Macher des “besonders wertlos Festival”, jedes Jahr in Köln!